Doppelsterne - Empfehlungen

Eine ausführliche Beschreibung des Projekts, der Datenquellen, weiterführende Webseiten und wie ihr mit visuellen Beobachtungen und Fotografien von Doppelsternen das Projekt bereichern könnt, sind in unserer Einführung zusammengefasst.

Doppelstern-Listen:
Doppel-/Mehrfachsterne 690
Visuelle Beobachtungen 2466
Zeichnungen 444
Photografien 48
Beobachter 17
Werner E. Celnik, Berthold Fuchs, Sarah Gebauer, Christopher Hay, Claus-Dieter Jahn, Gerd Kohler, Karsten Kopp, Winfried Kräling, Jens Leich, Stefan Loibl, Mark McCarthy, René Merting, Uwe Pilz, Jörg S. Schlimmer, Axel Tute, Frederik Wanink, Robert Zebahl
m1 m2 ρ θ Jahr Koordinaten (J2000.0)
★★★ STTA254, WZ Cas AB 7m.4 8m.3 57.8" 89° 2019 Cas 00h01m15.85s / +60°21'19.00"
AC 7m.4 9m.6 155.4" 324° 2015
AD 7m.4 10m.3 181.4" 118° 2016
Christopher Hay
Seeheim (Germany)
6x24 AB: Klar getrennt. A eindeutig heller als B. Unter fst 5m5 Himmel wirken beide Komponenten in diesem Mini-Fernglas schwach und es will kein Farbeindruck aufkommen.
WZ Cas ist die Veränderlichen-Bezeichnung von Komponente A. Dieser halbregelmäßig veränderlicher Kohlenstoffstern hat eine mittlere Helligkeitsspanne von 6m8 bis 7m7, mit Extremwerten von 6m3 bis 8m8. Vielleicht war er gerade zu tief im Minimum, um mit 1 Zoll Öffnung Farbe zu zeigen? 15x45 Fernglas zeigte zeitgleich Farbe, siehe Beobachtung.
Christopher Hay
Seeheim (Germany)
15x45 AB: Weit getrennt. A orange-rot, B kein bestimmter Farbeindruck. fst 5m5, zeitgleich mit obiger 6x24-Beobachtung.
René Merting
Drachhausen (Germany)
15x56 AB: einfach - beide Sterne zeigen sich komfortabel getrennt - Komponente A strahlt gelblich - Komponente B südöstlich wirkt dagegen grau und ist 1.5 bis 2 Größenklassen schwächer
Robert Zebahl
Leipzig (Germany)
16x70 AB: 19.08.2020: Intensiv orange & bläulich. Sehr auffällig.
René Merting
Drachhausen (Germany)
16x70 AB: ein schöner Fernglas-Doppelstern - Komponente A im Westen präsentiert sich dunkelgelb (noch nicht orange), B im Osten ist eher weißlich
René Merting
Drachhausen (Germany)
18x70 AB: ein sehr auffälliger Doppelstern mit einem schönen Farbkontrast - A strahlt gelb, das kurz davor steht, ins Orange über zu gleiten - B wirkt im Kontrast aquamarin, so dezent wie eine typische PN-Farbe
René Merting
Drachhausen (Germany)
76mm (29x) AB: bei 29x ein wunderschönes Sternpaar mit einem auffälligen Farbkontrast, weit getrennt - Komponente B wirkt weißgrau bis weißblau gegen die gelborange strahlende A-Komponente - Helligkeitsunterschied eine Größenklasse
René Merting
Drachhausen (Germany)
76mm (29x) AB: Mondscheinbeobachtung - bei 29x ein weit getrenntes Pärchen, bei dem die A-Komponente nicht durch Strahlkraft, sondern durch seine auffallende Farbe besticht, ein sehr kräftiges Kupferorange - es gibt hellere Sterne im Umfeld, aber diese Komponente fällt besonders auf - die B-Komponente ist gut 1.5 mag schwächer und wirkt grau bis graublau ../projects/double-stars/rene-merting/sketches/stta0254_wz-cas_2023_03_01.jpg
Robert Zebahl
Leipzig (Germany)
80mm (33x) AB: Schöner Farbkontrast. Hellere Komponente orange, schwächere eher bläulich.
René Merting
Drachhausen (Germany)
100mm (20x) AB: 20x reicht zwar schon für eine klare Trennung, aber Komponente B im Osten ist nur dumpf grau-blau und noch zu schwach für den schönen Farbkontrast, der sich bei 32x offenbart - Komponente A strahlt dann in einem satten Bernsteingelb, B im Osten gibt sich unterkühlt bläulich - Helligkeitsunterschied 1 bis 1.5 Größenklassen, schwierig abschätzbar wegen der Farben
Sarah Gebauer
Germany
100mm (49x) AB: sticht sofort ins Auge aufgrund des stärksten kupferroten Farbtons, den ich seit langem gesehen habe - der Begleiter strahlt bei 49-fach schon weit abgesetzt in einem graublauen, ganz kühlen Farbton ../projects/double-stars/sarah-gebauer/sketches/STTA%20254.jpg
Robert Zebahl
Leipzig (Germany)
102mm (28x) AB: 22.08.2019: Grandioser Anblick. Hellere Komponente deutlich orangefarben, schwächere blau. ../projects/double-stars/robert-zebahl/sketches/2019-08-22_wz_cas.jpg
Jörg S. Schlimmer
Germany
127mm (136x) Sehr schöner Farbkontrast ../projects/double-stars/joerg-schlimmer/sketches/Zeichnung_WZ_Cas_filtered_96dpi.jpg
Mark McCarthy
Fremont (California/USA)
317mm (553x) AB: WZ Cas: Pretty, deep orange A and very wide half delta mag B, white.
René Merting
Drachhausen (Germany)
320mm (45x) AB: bei 45x ein weit getrenntes Pärchen mit wunderschönen Farbkontrast, Komponente A im Westen ist grell-orange und die gut 1.5 Magnituden schwächere Komponente B ist aquamarin-grau
Robert Zebahl
Leipzig (Germany)
102mm ../projects/double-stars/robert-zebahl/photographs/2019-07-16_wz_cas.jpg
STF3053 AB 6m.0 7m.2 15.2" 70° 2018 Cas 00h02m36.08s / +66°05'56.30"
Christopher Hay
Seeheim (Germany)
15x45 Fernglas mit interner Stabilisierung, handgehalten. Fein getrennt mit Schwarz dazwischen. A-Komponente ist leicht orange. Wegen der großen Nähe zu und Überstrahlung durch A ist die Farbigkeit von B schwer auszumachen, scheint mir allerdings ins Blaue zu tendieren.
Robert Zebahl
Leipzig (Germany)
63mm (46x) Einfach zu trennen mit deutlichem Helligkeitsunterschied. Hellere Komponente leicht orange, schwächere eher bläulich.
René Merting
Drachhausen (Germany)
76mm (57x) bei 29x ein wunderschönes, gut getrenntes Sternpaar - Komponente B im Nordosten schimmert kühlweiß, die A-Komponente zart weißgelblich, dadurch ein dezenter Farbkontrast - bei 57x wird der Farbkontrast deutlicher, B ist etwas mehr als eine Magnitude schwächer und wirkt nun blau-grau, Komponente A strahlt deutlich hellgelb ../projects/double-stars/rene-merting/sketches/stf3053_2023-03-01.jpg
René Merting
Drachhausen (Germany)
100mm (20x) bei 20x knapp getrennt, Komponente B östlich ist halb so hell wie A - während Komponente A weiß-gelblich strahlt, zeigt B sich weiß mit einem leichten Stich ins bläuliche
Sarah Gebauer
Germany
100mm (21x) schon in Aufsuchvergrößerung ganz leicht gelblich zu sehen und ist hauchfein getrennt - bei 49-fach dann nah, aber deutlich getrennt - die Hauptkomponente strahlt richtig schön goldgelb, der Begleiter zeigt ein schmutziges Gelb ../projects/double-stars/sarah-gebauer/sketches/STF%203053.jpg
Sarah Gebauer
Germany
100mm (49x) 26.09.23: bei 49-fach ein ganz klassisch schönes, schmales Farbkontrastpaar - die westliche Komponente zeigt ein helles Orangegold, die östliche Grau mit einem Hauch hell leuchtendem Leinblütenblau
Axel Tute
Küssaberg (Germany)
200mm (77x) 26.10.2006: Schönes Sternpaar in einem interessanten Sternfeld. Einfach zu trennen im C8 mit dem 26mm Plössl Okular.  A ist leicht orange, B ist leicht grünlich.  Ebenfalls sehr schön im Comet Catcher (140/500mm Schmidt-Newton)  bei 50x im 10mm Plössl.
Mark McCarthy
Fremont (California/USA)
317mm (553x) Pretty, orange and blue like Alberio. ~1.5 delta mag.
GIC2 AB 7m.8 11m.5 29.7" 236° 2018 Peg 00h09m15.74s / +25°16'55.00"
Mark McCarthy
Fremont (California/USA)
317mm (277x) New designation to me: Harry Giclas, Lowell proper motion survey -- the man who hired Robert Burnham! Faint yellow-orange star with fainter and very wide companion. Possible 3rd to make a triangle. (AB seen, 4 stars in system)
STF2 6m.7 6m.9 0.9" 15° 2019 Cep 00h09m20.18s / +79°42'52.40"

../images/binary-star-orbits/STF2-orbit.jpg

Uwe Pilz
Leipzig (Germany)
105mm (198x) Schneemann-Figur. Abstand 0“91 ../projects/double-stars/uwe-pilz/sketches/STF2.jpg
Mark McCarthy
Fremont (California/USA)
152mm (175x) Light orange stars, very tight, hairline split, near equal mag. Physical with a 540-year period it is to slowly widen. 22% parallax overlap, only 82 AU weighted separation, 2.16/2.10 solar mass
Frederik Wanink
Itterbeck (Germany)
254mm (640x) getrennt ../projects/double-stars/frederik-wanink/sketches/STF2.jpg
STF7 8m.0 8m.5 1.3" 210° 2017 Cas 00h11m38.91s / +55°57'40.90"
Mark McCarthy
Fremont (California/USA)
152mm (175x) Very fine white stars, <1 delta mag, very closely split. WDS is uncertain, but there is 86% overlap of parallax ranges, only 546 AU weighted separation, 3.14/2.78 solar mass, so likely gravitational
Robert Zebahl
Leipzig (Germany)
152mm (210x) Klar getrennt mit recht dicht zusammenstehenden Komponenten. Eher geringer Helligkeitsunterschied. Schön anzuschauen.
Axel Tute
Küssaberg (Germany)
200mm (250x) 12.10.2006: Schwieriges Paar. Beobachtung erfolgte mit 12mm RKE (167x) und dem 8mm RKE (250x) mit dem C8. Die meiste Zeit waren die Sterne nicht getrennt, zeigten aber deutlich eine 8. In Momenten besserer Luftruhe konnte aber kurzzeitig ein Zwischenraum beobachtet werden. Der PA wurde auf 220° geschätzt.
René Merting
Drachhausen (Germany)
320mm (240x) bei 240x sind beide Sterne in guten Momenten knapp getrennt erkennbar - A und B wirken gleich hell
STF12, 35 Psc 6m.1 7m.5 11.2" 148° 2019 Psc 00h14m58.84s / +08°49'15.50"
Robert Zebahl
Leipzig (Germany)
70mm (22x) Bei 22x recht helles, aber ungleiches Paar mit relativ dicht zusammenstehenden Komponenten. Bei 44x wirkte die hellere Komponente leicht gelblich, die schwächere leicht bläulich. Der Doppelstern konnte zusammen mit STF22 (38 Psc) in einem Gesichtsfeld beobachtet werden und steht in schönem Kontrast zu diesem.
Sarah Gebauer
Germany
100mm (49x) 24.09.23: mit 49x sauber getrennt, ein schmales Paar - auf den ersten Blick wenig Farbe zu sehen, doch dann zeigt sich spontan "gelb-blau", ab dann taucht die Farbe mal auf und verschwindet wieder - die Hauptkomponente zeigt ein dunkles Gelb mit einem Hauch Orange, der Begleiter ein glänzendes Hellblau
Mark McCarthy
Fremont (California/USA)
317mm (553x) Yellow and white, ~1 delta mag, PA to S.
Mark McCarthy
Fremont (California/USA)
508mm (205x) Very bright A, white, wide, 1 delta mag. [Spectral type A9V+F3V (white/yellow-white)]. WDS says physical, but the parallax ranges do not overlap (-17%), so they are not gravitational
STF13 7m.0 7m.1 1.0" 49° 2018 Cep 00h16m14.02s / +76°57'03.00"

../images/binary-star-orbits/STF13-orbit-solution-1.jpg ../images/binary-star-orbits/STF13-orbit-solution-2.jpg

Mark McCarthy
Fremont (California/USA)
152mm (175x) Equal white stars, hairline split. Nice! Physical with a 1245-year period. 69% parallax range overlap, 173 AU weighted separation, 2.63/2.47 Msol
STF19 7m.1 9m.5 2.3" 140° 2016 And 00h16m43.02s / +36°37'47.40"
Mark McCarthy
Fremont (California/USA)
152mm (175x) Exceptional! White A, B is very faint and only 1" separated, seen direct vision but just barely. WDS uncertain, but there is 44% parallax overlap, only 312 AU weighted separation, and 2.15/1.29 stellar mass
René Merting
Drachhausen (Germany)
320mm (144x) bei 144x ist die B-Komponente ganz knapp getrennt abgesetzt von der hell strahlenden A-Komponente zu erkennen - B ist mindestens 2 Magnituden schwächer
BU392 5m.7 12m.5 19.5" 71° 2007 Cas 00h16m57.05s / +61°31'59.50"
Mark McCarthy
Fremont (California/USA)
317mm (553x) Yellow A star. 12th mag B swims into view with averted vision and seeing, then can hold it direct as a bluish point.
STF22, 38 Psc AB-C 7m.1 7m.7 3.9" 234° 2020 Psc 00h17m24.50s / +08°52'34.80"
AB-D 7m.1 11m.5 66.8" 151° 2005
Robert Zebahl
Leipzig (Germany)
70mm (44x) AB-C: Bei 44x getrennt mit sich beinahe berührenden Beugungsscheibchen und geringem Helligkeitsunterschied. Bei 57x klar getrennt, aber noch immer recht dicht zusammen. Steht in wunderschönem Kontrast zum nahestehenden Doppelstern STF12 (35 Psc).
Mark McCarthy
Fremont (California/USA)
317mm (553x) AB-C: near equal white pair, well split, B ~1/2 delta mag, PA to SW.
Mark McCarthy
Fremont (California/USA)
508mm (205x) AB-C: Wide pair, easy, one delta mag. WDS uncertain, however there is no overlap of parallax ranges (-94%)
ES41 8m.0 11m.2 6.7" 218° 2016 Cas 00h18m21.55s / +49°30'35.10"
Mark McCarthy
Fremont (California/USA)
317mm (553x) B appeared while putting my eye to the eyepiece -- then disappeared. B needs averted vision to see -- can barely hold it direct vision. Wide, 4 delta mag.
AC1 7m.3 8m.3 1.9" 291° 2020 And 00h20m54.10s / +32°58'40.90"

../images/binary-star-orbits/AC1-orbit.jpg

Robert Zebahl
Leipzig (Germany)
102mm (125x) Sehr schön, relativ dicht bei deutlich sichtbarem Helligkeitsunterschied. In unmittelbarer Nähe strahlt ein hellerer Stern in einem schönen Orange. Sehr schöner Kontrast! ../projects/double-stars/robert-zebahl/sketches/2019-10-22_ac1.jpg
Uwe Pilz
Leipzig (Germany)
105mm (200x) orange. Leuchtend gelber Stern in 5' Abstand ../projects/double-stars/uwe-pilz/sketches/191122AC1.jpg
Mark McCarthy
Fremont (California/USA)
152mm (175x) Around half a delta mag, nice and close split. Physical with a 525-year period. At apastron
BU1095, 28 And AB 5m.2 13m.1 2.0" 16° 2008 And 00h30m07.34s / +29°45'06.10"
Mark McCarthy
Fremont (California/USA)
317mm (553x) Very bright yellow- white A. B is a very faint but consistent point resolved just beyond the first diffraction ring when seeing stills.
BU394 AB 8m.5 8m.8 0.8" 278° 2018 Cas 00h30m45.56s / +47°31'47.50"

../images/binary-star-orbits/BU394-AB-orbit.jpg

Mark McCarthy
Fremont (California/USA)
317mm (553x) Very fine, pop split with seeing, near equal.
BU1227 AB 7m.2 10m.6 2.8" 194° 2016 Cas 00h32m21.78s / +58°20'19.10"
AC 7m.2 11m.8 22.4" 80° 2015
AD 7m.2 11m.7 30.9" 112° 2015
Mark McCarthy
Fremont (California/USA)
317mm (553x) AB: Yellow and 3 delta mag B, orange, comes into view direct vision but only with seeing, 2-3".
Mark McCarthy
Fremont (California/USA)
317mm (553x) AC: Faint star, 1 delta mag fainter than B, widely separated, PA 90 degrees from AD
Mark McCarthy
Fremont (California/USA)
317mm (553x) AD: Faint star, 1 delta mag fainter than B, more widely separated than C, at 90 degrees PA from C
STF46, 55 Psc 5m.6 8m.5 6.6" 195° 2016 Psc 00h39m55.57s / +21°26'18.60"
Robert Zebahl
Leipzig (Germany)
70mm (44x) Deutlich getrennt, aber großer Helligkeitsunterschied. Der Begleiter erschien nur als kleines, schwaches Sternchen. Die Hauptkomponente strahlte in leichtem Orange.
Sarah Gebauer
Germany
100mm (80x) 24.09.23: das vermutlich kleinste Doppelsternpaar, das ich je gesehen habe, mit 80x getrennt zu sehen - A im Norden strahlt aprikosengoldfarben, B im Südosten erscheint so viel schwächer, dass selbst mausgrau übertrieben wäre, er kommt eher wie ein winziger, dunkelgrauer Tupfen daher, der sich hinter A verstecken möchte ../projects/double-stars/sarah-gebauer/sketches/STF%2046%20Psc.jpg
Mark McCarthy
Fremont (California/USA)
317mm (553x) Orange with wide separated blue B.
★★ eta Cas, 24 Cas STF60 AB 3m.5 7m.4 13.6" 326° 2020 Cas 00h49m06.29s / +57°48'54.70"
STF60 AC 3m.5 11m.4 225.0" 260° 2000
STF60 AD 3m.5 12m.8 189.4" 354° 2011
STF60 AE 3m.5 10m.2 75.6" 126° 2015
STF60 AF 3m.5 11m.5 378.3" 276° 2000
STF60 AG 3m.5 9m.5 419.7" 259° 2012
STF60 AH 3m.5 8m.4 701.1" 355° 2012
SMR2 AI 3m.5 11m.6 90.3" 73° 2012
SMR2 AJ 3m.5 12m.3 237.1" 262° 2012

../images/binary-star-orbits/STF60-AB-orbit.jpg

Robert Zebahl
Leipzig (Germany)
70mm (57x) AB: Einfach trennbar bei großem Helligkeitsunterschied. Schwächere Komponente tief orange bis leicht rötlich, hellere Komponente eher leicht gelblich.
René Merting
Drachhausen (Germany)
76mm (29x) AB: Mondscheinbeobachtung - bei 29x zeigt sich Komponente A in einem schönen hellen und doch intensiven Gelb - Komponente B ist knapp getrennt nordwestlich von A erkennbar, das wirkt aber noch nicht richtig souverän - riesiger, nicht abschätzbarer Helligkeitsunterschied - B wirkt kupferbraun, manchmal auch nur grau - bei 57x sind beide Sterne etwas mehr als knapp getrennt zu erkennen und das kupferbraun bei B setzt sich durch ../projects/double-stars/rene-merting/sketches/stf0060_eta_cas_2023_03_01.jpg
René Merting
Drachhausen (Germany)
100mm (32x) AB: bei 32x ist Komponente A so hell, dass B trotz des augenscheinlich großen Abstandes von 13,4" nur knapp getrennt zu sehen ist - Komponente A ist gleißend hell-gelb, B dürfte mindestens 3 Größenklassen schwächer sein und wirkt dadurch dumpfer
Sarah Gebauer
Germany
100mm (49x) AB: bei 49-fach schmal und schön getrennt - so ein starker, warmgoldener Farbton, der richtig leuchtkräftig ist, ein echter Blickfang - der Begleiter zeigt eine ähnliche Farbe, aber doch matter und bräunlicher ../projects/double-stars/sarah-gebauer/sketches/STF%2060%202023.jpg
Uwe Pilz
Leipzig (Germany)
105mm (53x) AB: leicht
Uwe Pilz
Leipzig (Germany)
105mm (288x) kein Sternentstehungsgebiet! ../projects/double-stars/uwe-pilz/sketches/etaCas.jpg
Sarah Gebauer
Germany
150mm (54x) AB: bei 54x erst nur einen Stern gesehen, doch da, ganz schwach darunter doch die wesentlich schwächere, zweite Komponente entdeckt ../projects/double-stars/sarah-gebauer/sketches/20200731%20Eta%20Cas%20DSk.jpg
Robert Zebahl
Leipzig (Germany)
152mm (30x) AB: 11.09.2021: Hellgelb & rot-bräunlich.
Winfried Kräling
Marburg (Germany)
152mm (175x) ../projects/double-stars/winfried-kraeling/sketches/2021-07-23-2055UT-Eta%20Cassiopaia.jpg
Axel Tute
Küssaberg (Germany)
200mm (77x) AB: 30.10.2006: Einfach zu trennen im C8 mit dem 26mm Plössl Okular. A ist bläulich. B ist rötlich. PA geschätzt 300°.
Mark McCarthy
Fremont (California/USA)
317mm (553x) AB: Nice yellow pair. A is a red tainted yellow, B is cleaner.
René Merting
Drachhausen (Germany)
320mm (72x) AB: bei 72x ein echt fetter Farbkontrast, Komponente A ist gleißend hell und zitronengelb, B zeigt sich knallig orange - beide Sterne sind gut getrennt voneinander zu beobachten - sehenswert
65 Psc, STF61 6m.3 6m.3 4.4" 115° 2020 Psc 00h49m52.88s / +27°42'38.90"
Mark McCarthy
Fremont (California/USA)
317mm (277x) Bright orange pair, 6-7"
BU232 AB 8m.5 8m.8 0.9" 256° 2018 Cas 00h50m25.10s / +50°37'49.60"
AB-C 8m.5 10m.1 24.5" 299° 2018

../images/binary-star-orbits/BU232-AB-orbit.jpg

Mark McCarthy
Fremont (California/USA)
203mm (533x) AB: Nice, well split, near equal. Part of a triple, the next one much wider in same PA and two delta mag. [AB-C is 10.06 24.5"]
Mark McCarthy
Fremont (California/USA)
317mm (553x) AB: Neat near equal orange and yellow. Split with seeing, 1".
Mark McCarthy
Fremont (California/USA)
317mm (553x) AB-C: C 2 delta mag fainter than B, about 25" separated, is the +1 star with BU232AB
MLR27 10m.2 10m.2 0.5" 212° 2008 Cas 00h51m10.71s / +60°18'54.20"
Mark McCarthy
Fremont (California/USA)
508mm (1067x) Split with seeing, tremulous in turbulence but does split when settled. Noticeable delta mag.
STF65 8m.0 8m.0 3.2" 221° 2020 Cas 00h52m45.61s / +68°51'59.30"
Robert Zebahl
Leipzig (Germany)
70mm (57x) Deutlich getrennt bei gleich hellen Komponenten.
René Merting
Drachhausen (Germany)
76mm (95x) bei 57x ist eine kleine, feine 8 zu erkennen - 95x trennen die beiden gleich hellen Protagonisten ganz knapp
Mark McCarthy
Fremont (California/USA)
152mm (175x) Near equal, white, well separated. WDS uncertain, but they probably are gravitational with 73% parallax range overlap, 656 AU weighted separation, 2.22/2.24 Msol
Mark McCarthy
Fremont (California/USA)
317mm (553x) Equal pair, white-yellow. Wide and pretty bright
★★ BU1 AB 8m.6 9m.3 1.5" 82° 2018 Cas 00h52m49.22s / +56°37'39.50"
AC 8m.6 8m.9 3.9" 134° 2020
AD 8m.6 9m.7 8.9" 195° 2020
AE 8m.6 12m.1 15.8" 333° 2015
CD 8m.9 9m.7 7.8" 220° 2020
Robert Zebahl
Leipzig (Germany)
70mm (57x) AC: Einfach trennbar bei geringer Helligkeitsdifferenz.
Robert Zebahl
Leipzig (Germany)
70mm (57x) AD: Relativ großer Abstand mit deutlich schwächerer Komponente.
Mark McCarthy
Fremont (California/USA)
317mm (553x) AB: In the finder there is a right triangle of equal stars, the foot star has a very faint, 2-3 delta mag star very close ~1", faint split. Some fainter stars wreathed about it. AC and AD appear to be the other triangle stars. 17 stars visible in the system, which I suppose ought to be called an open cluster
A1258 9m.7 9m.9 0.6" 200° 2020 Cas 00h54m23.37s / +54°31'41.00"
Mark McCarthy
Fremont (California/USA)
508mm (1067x) Yes! I got it split, what a sight! Suspected at 533x. Reddish A, 1 delta mag brighter than blue B. Perfect star images. Nice color pair
HU802 7m.8 10m.0 0.3" 220° 2009 Cas 00h54m53.84s / +49°24'18.90"
Mark McCarthy
Fremont (California/USA)
508mm (1067x) Hairline split to overlapping, 1 delta mag, super fine
★★ STF73, 36 And AB 6m.1 6m.5 1.2" 335° 2020 And 00h54m58.02s / +23°37'42.40"
Sarah Gebauer
Germany
100mm (136x) beide Sterne tanzen wild umeinander herum, blickweise ist er kurz getrennt
Robert Zebahl
Leipzig (Germany)
102mm (125x) Klar als '8' erkennbar mit eher geringem Helligkeitsunterschied.
Uwe Pilz
Leipzig (Germany)
105mm (198x) ganz einfach
Uwe Pilz
Leipzig (Germany)
105mm (240x) gelb und weiß ../projects/double-stars/uwe-pilz/sketches/20120336And.jpg
Mark McCarthy
Fremont (California/USA)
152mm (175x) Superfine near equal yellow-orange stars, nice! Binary with 167.5-year period. It is nearly at apastron and will widen very slightly by 2040
Robert Zebahl
Leipzig (Germany)
152mm (300x) Getrennt mit wenig Zwischenraum und geringem Helligkeitsunterschied. Das Seeing war nicht sonderlich gut.
Frederik Wanink
Itterbeck (Germany)
254mm (640x) hell ../projects/double-stars/frederik-wanink/sketches/36And.jpg
TDS1665 10m.5 10m.5 0.6" 29° 2016 Cas 00h55m08.24s / +57°13'30.80"
Mark McCarthy
Fremont (California/USA)
508mm (1067x) Can tell is double, elongated, and I got one split in ten seconds, seeing needs to be perfect
TDS1670 11m.6 11m.6 0.7" 26° 2015 Cas 00h55m57.82s / +58°32'38.90"
Mark McCarthy
Fremont (California/USA)
508mm (1067x) Rather wide, well split with seeing, bluish stars due to faintness. Very nice pair
MAD1 7m.7 9m.1 0.9" 2020 And 01h00m35.58s / +47°19'14.60"

../images/binary-star-orbits/MAD1-orbit.jpg

Mark McCarthy
Fremont (California/USA)
508mm (533x) Exceptionally fine split with 333x, obvious with 533x, getting really nice airy disks. ~2 delta mag, <1", pale yellow A and very light green B. Physical pair with a 925 year period.
ES45 6m.6 10m.8 7.9" 244° 2016 Cas 01h01m27.04s / +49°32'39.10"
Mark McCarthy
Fremont (California/USA)
317mm (553x) Orange-yellow A, need averted vision to flash B out, barely hold with direct vision.
A2901 7m.1 7m.8 0.4" 64° 2018 Cas 01h01m30.15s / +69°21'30.70"

../images/binary-star-orbits/A2901-orbit.jpg

Mark McCarthy
Fremont (California/USA)
152mm (285x) Seems a very subtle out of round, but not certain. Physical with a 1517-year orbit, will not significantly widen in my lifetime. Discovered at 0.2", 0.4" now. No Gaia data
Mark McCarthy
Fremont (California/USA)
317mm (885x) Elongated to notched with seeing
BU396 6m.1 8m.6 1.3" 67° 2007 Cas 01h03m37.01s / +61°04'29.40"
Mark McCarthy
Fremont (California/USA)
152mm (285x) Subtly notched snowman, unequal. Burnham discovered with the 6-inch at 1.2", obviously on a better night. WDS uncertain, no Gaia data on the secondary
Mark McCarthy
Fremont (California/USA)
317mm (553x) Suspected in 277x, confirmed split with 553x, Small much fainter blue B in A's diffraction -- yellow-white, ~1", ~3 delta mag.
★★ STF88, psi 1 Psc, 74 Psc AB 5m.3 5m.5 29.9" 159° 2020 Psc 01h05m40.93s / +21°28'23.60"
AC 5m.3 10m.7 90.4" 124° 2017
BC 5m.5 10m.7 68.5" 109° 2017
Christopher Hay
Seeheim (Germany)
7x45 AB: Sehr knapp aber eindeutig getrennt, Fernglas handgehalten. Komponente A ist erkennbar eine Spur heller als B.
Robert Zebahl
Leipzig (Germany)
8x44 AB: 25.11.2020: Wunderschön! Sehr schön getrennt mit geringem Helligkeitsunterschied. Weiß-gelblich & weiß-bläulich. Auch ohne Nutzung eines Stativs trennbar, aber schwierig.
René Merting
Drachhausen (Germany)
10x50 AB: ein etwas mehr als knapp getrenntes Pärchen zweier gleichheller Sterne
Christopher Hay
Seeheim (Germany)
15x45 AB: Deutlich getrennt, Fernglas mit interner Stabilisierung. Komponente A erscheint beim ersten Hinschauen orangener als Komponente B. Nach etwa zehn Sekunden wechselt dieser Eindruck aber zu B, und geht ab da hin und her. Besuchte das Sternpaar wiederholt mit einigen Minuten Pause jeweils dazwischen, jedesmal trat dieser Effekt auf, mit A zunächst leicht orange erscheinend.
René Merting
Drachhausen (Germany)
16x70 AB: ein ordentlich getrenntes helles Sternpaar, die südliche B-Komponente wirkt etwas weniger weiß - schöner Anblick
Christopher Hay
Seeheim (Germany)
18x80 AB: Psi1 Psc ist gut getrennt, eine sehr starke visuelle Präsenz. Fast identisch helle Komponenten, farblos. Nach Süden stark ergänzt im 4° Gesichtsfeld durch Psi2, Psi3 und Chi. Nach Norden relative Sternleere, dadurch Feld noch spannungsvoller. Nach Stelledoppie ein echter physikalischer Doppelstern in 275 Lichtjahren Entfernung.
Mark McCarthy
Fremont (California/USA)
152mm (175x) AB: Spot-on equal white stars, wide. WDS says physical, and they likely are binary: 29% parallax range overlap, 2,704 AU weighted separation and 2.76/2.52 Msol
AC13 AB 8m.1 9m.5 0.6" 265° 2018 And 01h08m53.15s / +45°12'26.90"
Mark McCarthy
Fremont (California/USA)
508mm (533x) ! AB is paired with a widely separated 11th magnitude C star forming HJ 2018. A splits beautifully at 533x, ~0.5", nearly 2 delta mag.
BU235 Aa-Ab 7m.5 7m.8 0.8" 142° 2018 Cas 01h10m34.31s / +51°00'47.80"

../images/binary-star-orbits/BU235-Aa-Ab-orbit.jpg

Frederik Wanink
Itterbeck (Germany)
254mm (640x) Mehrfachsystem ../projects/double-stars/frederik-wanink/sketches/BU235.jpg
Mark McCarthy
Fremont (California/USA)
508mm (333x) Amazing system with five faint pairings, but the main attraction is Aa-Ab, near equal bright A, hairline at 205x and and a nice clean split at 333x, light yellow stars, slight magnitude difference. Seeing giving me nice round disks. Terrific. Physical pair with a 278 year period. Amazingly, Burnham discovered this with his 6-inch
STF96 7m.9 8m.9 0.9" 287° 2018 Cas 01h12m41.24s / +65°00'32.90"
Frederik Wanink
Itterbeck (Germany)
254mm (640x) scheint enger als 0,9" ../projects/double-stars/frederik-wanink/sketches/STF96.jpg
Mark McCarthy
Fremont (California/USA)
317mm (553x) Mostly notched but moments of hairline split with seeing 1.5 delta mag. Very tough! Yellow-orange stars.
BU258 AB 6m.5 8m.8 1.6" 263° 2015 Cas 01h13m09.82s / +61°42'22.30"
Mark McCarthy
Fremont (California/USA)
152mm (175x) Very fine, 2 delta mag, just split. WDS uncertain, Burnham discovered with his 6-inch at 0.8"! Sadly there is no parallax range overlap (-72%)
Mark McCarthy
Fremont (California/USA)
317mm (553x) Barely split at 340x, a brightening in the first diffraction. Wanted more certainty so went to 553x, clean split, 2" 3 detla mag.
★★ zeta Psc, 86 Psc, STF100 AB 5m.2 6m.3 23.1" 64° 2020 Psc 01h13m43.80s / +07°34'31.80"
Christopher Hay
Seeheim (Germany)
7x50 Auf Stativ. Haarfein getrennt. Kein Farbeindruck.
Christopher Hay
Seeheim (Germany)
15x45 Sauber getrennt. Westliche Komponente deutlich heller, kein Farbeindruck.
Sarah Gebauer
Germany
100mm (21x) 24.09.23: mit 21x ein gut getrenntes Murmelpaar, die südwestliche, hellere Komponente strahlt schön warmweiß, die nordöstliche ist eine exakt verkleinerter Sterntupfen mit einem kühleren Farbton - zusammen sind sie ein sehr dominantes und durchdringendes Paar
Christopher Hay
Seeheim (Germany)
180mm (110x) Trotz der weiten Trennung ein absolut als zusammengehörig empfundenes Paar, welches das Gesichtsfeld dominiert (und nach Stelledoppie handelt es sich tatsächlich um ein physikalisches Paar in 174 Lichtjahren Entfernung). Komponente A leuchtet eisblau. Komponente B würde ich wohl alleinstehend nicht mit einer besonderen Farbigkeit verbinden, aber in der Nachbarschaft des blau-weissen A wirkt der Stern stumpf orange.
Robert Zebahl
Leipzig (Germany)
200mm (37x) Optisch auffälliger Doppelstern, leicht zu finden. Einfach trennbar mit leichtem Helligkeitsunterschied.
STF115 AB 7m.1 7m.3 0.5" 156° 2020 Cas 01h23m21.27s / +58°08'35.60"

../images/binary-star-orbits/STF115-AB-orbit.jpg

Mark McCarthy
Fremont (California/USA)
317mm (553x) Peanut, near equal. in nearly the same FOV with Detla Cas, V 465 pretty orange star, and NGC 457, a loose moderately rich open cluster
Mark McCarthy
Fremont (California/USA)
508mm (533x) Wonderful split, more than hairline, white stars, near equal. Nice airy disks. Physical with 222 year period, Struve discovered at 0.7" approaching apastron
STTA17 & BKO10 STTA17 AB 8m.0 9m.8 35.4" 101° 2015 And 01h24m30.85s / +39°01'30.30"
STTA17 AC 8m.0 8m.5 134.9" 347° 2014
BKO10 AF 8m.0 11m.2 141.7" 270° 2015
STTA17 CD 8m.5 9m.8 68.9" 279° 2015
STTA17 CE 8m.5 13m.3 81.2" 14° 2015
Christopher Hay
Seeheim (Germany)
18x80 Die Sterngruppe fällt schon beim Herumschwenken zwischen Mirach und Tau/Upsilon TRI auf. Ich vermutete zuerst einen Sternhaufen. Zwei Sternpaare haben eine fast entgegengesetzte Positionswinkel. Das südliche Paar AB ist wesentlich enger als das nördliche Paar CD, die Helligkeiten innerhalb der Paare jedoch sehr ähnlich. Sehenswertes Doppel-Doppel.
Robert Zebahl
Leipzig (Germany)
152mm (22x) Die Komponenten A-D und F einfach als recht auffällige Gruppe mit vergleichsweise großen Abständen sichtbar. Auf die Komponente E habe ich nicht geachtet. Keine helleren Sterne in unmittelbarer Umgebung. Das Paar AB und CD ähneln sich sehr; CD etwas weiter mit entgegengesetztem Positionswinkel. Sehr schöner Mehrfachstern auch für kleinere Teleskope.
René Merting
Drachhausen (Germany)
320mm (72x) AB: bei 72x weit getrennt - A im Westen wirkt gelblich, B ist gut 1.5 Größenklassen schwächer und erscheint grau
CD: bei 72x sind diese beiden Compañeros ebenfalls mit etwas mehr Abstand im Norden erkennbar, sie stehen beide etwas weiter auseinander als AB - das Gesamtbild wirkt wie ein verzogenes, längliches Parallelogramm
★★ S398 AB 6m.3 8m.0 68.9" 100° 2018 Psc 01h28m22.92s / +07°57'40.90"
Christopher Hay
Seeheim (Germany)
7x50 Auf Stativ. Weit getrennt. Komponente A orange-rot, B ein feiner Lichtpunkt. Attraktiver Anblick in 7.3° Gesichtsfeld, mit Zeta Psc sauber am westlichen Rand des Felds bei Zentrierung von S398.
Laut Stelledoppie ein physikalische Paar.
Drei Sterne verliehen weil dies ein physikalisches Paar ist welches schon bei 7x aufgelöst werden kann, das Feld mit mehr Vergrößerung dominiert und mit mehr Öffnung einen starken Farbkontrast zeigt (siehe nachfolgende zeitgleiche 20x80-Beobachtung). Als weiteren Bonus liegt S398 ein halbes Grad südlich der Ekliptik und wird daher regelmäßig von Planeten und Mond besucht.
Christopher Hay
Seeheim (Germany)
20x80 Weit getrennt. Komponente A rötlich-weiss, B blau-weiss. Eine sehr starke visuelle Präsenz ohne Konkurrenz in 2.5° Gesichtsfeld, hübsch akzentuiert durch 6-mag 96 Psc etwa 2/3° südlich.
Sarah Gebauer
Germany
100mm (49x) 24.09.23: bei 49x ein sehr weit getrenntes Paar in einem beinahe gänzlich leeren Gesichtsfeld, auf den ersten Blick nur ein inneres Fragezeichen, wo die Farbe ist - auf den zweiten Blick strahlt A auf einmal in einem dunklen Buttergelb mit einem Hauch Orange, B im Südosten manchmal grau und manchmal schwach, aber hell und metallisch azurbläulich - mit ausreichend Geduld zeigt sich ein zurückhaltendes, schönes Perlchen!
Mark McCarthy
Fremont (California/USA)
317mm (553x) orange with 1 delta mag white to east.
STT33 & DOB2 STT33 AB 7m.3 9m.0 26.9" 77° 2015 Cas 01h37m22.87s / +58°38'14.70"
DOB2 AC 7m.3 10m.3 107.0" 109° 2015
René Merting
Drachhausen (Germany)
12x42 STT33 (AB): B ist relativ schwach östlich von A erkennbar, getrennt und relativ dicht stehend - Helligkeitsunterschied zwei Größenklassen
René Merting
Drachhausen (Germany)
16x70 STT33 (AB): ein isoliert stehendes gut getrenntes Pärchen mit schönem Farbkontrast - Komponente B im Osten wirkt rot-braun, weil die weiße Komponente A gut 1.5 Größenklassen heller ist
René Merting
Drachhausen (Germany)
100mm (20x) STT33 (AB): bei 32x stehen beide Komponenten weit auseinander - Komponente B im Osten ist gut 1.5 Größenklassen schwächer als A - Farbkontrast rein weiß (A) vs. orange-braun (B) - südöstlich von A in 4-facher Entfernung AB steht ein weiterer schwacher Stern (Komponente C mit 10.29 mag/ AC mit eigener Bezeichnung: DOB 2) - zurück auf 20x bilden A und B ein schönes enges Paar, Komponente C ist auch noch knapp erkennbar
René Merting
Drachhausen (Germany)
100mm (32x) DOB2 (AC): Komponente C als Anhängsel von STT33 - Komponente C ist bei 32x sehr weit südöstlich von A erkennbar, vierfacher Abstand AB (STT33) - zurück auf 20x sind alle drei Komponenten ebenfalls noch zu erkennen
Mark McCarthy
Fremont (California/USA)
317mm (340x) STT33 (AB): Pretty yellow-white and red-orange pair, wide, 1.5-2 delta mag. Nearby X Cas a very pretty red.
René Merting
Drachhausen (Germany)
320mm (45x) STT33 (AB): ein schönes Farbkontrastpaar - Komponente A strahlt weißgelblich, B dagegen braun-orange - ordentlicher Abstand zwischen beiden
BU1103, 44 Cas AB 5m.8 12m.1 1.6" 2005 Cas 01h43m19.75s / +60°33'04.80"
Mark McCarthy
Fremont (California/USA)
317mm (553x) 44 Cas. Extremely fine, extremely faint spec consistently in one spot in the diffraction, 1", when seeing perfects. Need a slight averted vision to see it.
STF154 8m.6 8m.8 5.1" 127° 2020 And 01h45m02.50s / +43°42'22.80"
Robert Zebahl
Leipzig (Germany)
102mm (62x) 02.11.2020: Bei 28x deutlich länglich, bei 62x sehr fein getrennt mit ähnlich hellen Komponenten. Blass orange & blass blau. Bei 125x ähnlicher Farbeindruck.
Uwe Pilz
Leipzig (Germany)
120mm (128x) ../projects/double-stars/uwe-pilz/sketches/201104STF154.jpg
★★ 1 Ari, STF174 6m.3 7m.2 2.9" 164° 2018 Ari 01h50m08.60s / +22°16'29.50"
Robert Zebahl
Leipzig (Germany)
63mm (46x) Sauber getrennt, aber dicht zusammen bei sichtbarem Helligkeitsunterschied.
Robert Zebahl
Leipzig (Germany)
70mm (80x) Bei 67x recht enges Paar, aber getrennt bei deutlichem Helligkeitsunterschied. Die Hauptkomponente erschien in einem Hauch von Orange. Bei 80x einfach trennbar.
Christopher Hay
Seeheim (Germany)
76mm (83x) 1 Arietis ist deutlich orange (nicht getrennt) im 12x42 Sucher. Im 3-Zöller bei 83x fein getrennt, Hauptkomponente feurig orange. Bei 100x wird Trennung deutlicher, bei 125x einfach, aber auf Kosten der Farbigkeit.
Sarah Gebauer
Germany
100mm (80x) 25.09.23: mit 80-fach blickweise getrennt, ein extrem enges Pärchen - der Farbeindruck ist sehr strohgelb mit einem strahlend hellen, weiß getupften Sternzentrum - bei 128-fach ist die Trennung einfacher zu halten, durch die Farbe und den sehr geringen Abstand machen dieses Paar zu einem besonders reizvollen Farbdoppelstern ../projects/double-stars/sarah-gebauer/sketches/STF%20174%202023.jpg
Stefan Loibl
Rosenheim (Germany)
102mm (102x) geringer Farbunterschied, A orange, B bläulich
Sarah Gebauer
Germany
150mm (27x) im Dezember 2019 nicht getrennt ../projects/double-stars/sarah-gebauer/sketches/20191230%201%20Ari%20DSk.jpg
Axel Tute
Küssaberg (Germany)
200mm (77x) 26.10.2005: STF 174 konnte mit dem C8 bereits mit dem 26mm Plössl (77x) getrennt werden. Besser mit dem 12mm RKE (167x).
Robert Zebahl
Leipzig (Germany)
200mm (100x) Bedingungen in der Zielregion: SQM-L 20.8
Schöner Doppelstern mit deutlichem Helligkeitsunterschied.
Mark McCarthy
Fremont (California/USA)
203mm (533x) 1 Ari. ! Very beautiful yellow-orange A and robin's egg blue B, 3", one delta mag. probably one of the best color pairs
Mark McCarthy
Fremont (California/USA)
317mm (553x) Pretty orange and blue pair, ~2 delta mag, ~2".
Karsten Kopp
Köln (Germany)
600mm (180x) Gut zu trennender Doppelstern mit schon auffälligem Helligkeitsunterschied. Der hellere leuchtet gelblich und der schwächere geht ins bläuliche. Schöner Doppelstern.
STF179 7m.6 8m.1 3.5" 160° 2018 And 01h53m10.72s / +37°19'16.30"
Robert Zebahl
Leipzig (Germany)
102mm (62x) 02.11.2020: Bei 62x sehr schöner Anblick! Fein getrenntes Paar nahezu gleichheller Komponenten. Bei 125x ist ein geringer Helligkeitsunterschied erkennbar. Blassorange & leicht bläulich.
Uwe Pilz
Leipzig (Germany)
120mm (150x) ../projects/double-stars/uwe-pilz/sketches/201104stf179.jpg
Mark McCarthy
Fremont (California/USA)
317mm (553x) Near equal magnitude, 4", nice orange-yellow color.
René Merting
Drachhausen (Germany)
320mm (144x) bei 144x zeigt sich ein knapp getrenntes Pärchen - A im Norden mit leichtem Gelbstich, B ist eine halbe Magnitude schwächer und strahlt blau-weiß
★★ gamma Ari, STF180 AB 4m.5 4m.6 7.4" 2020 Ari 01h53m31.76s / +19°17'38.60"
Christopher Hay
Seeheim (Germany)
15x60 Blickweise immer wieder getrennt mit einem Hauch schwarz zwischen den Komponenten. Die meiste Zeit ganz dicht vor der Trennung stehend, spannungsvoll. Helligkeitsunterschied stets ausreichend klar um zu sehen, dass der südliche Stern die A-Komponente ist. Beide Komponenten reinweiss.
Ein echtes physikalisches Paar in 164 Lichtjahren Entfernung von uns. Im Altertum als "Erster Stern in Aries" bekannt, da damals dem Frühlingspunkt auf der Ekliptik am nächsten.
Christopher Hay
Seeheim (Germany)
42mm (12x) Eindeutige Streckung, leichte mittige Einkerbung.
Christopher Hay
Seeheim (Germany)
76mm (83x) Ein starkes gleichhelles Paar. Beide weiss. Erste Beugungsringe berühren sich leicht.
Stefan Loibl
Rosenheim (Germany)
102mm (41x) leicht getrennt bei 41x, kein Farbunterschied, netter Anblick mit 8m-Stern HD11557 im Gesichtsfeld
Axel Tute
Küssaberg (Germany)
200mm (77x) 13.10.2005; Einfaches Paar. Deutlich getrennt im 26mm Plössl (77x)
Robert Zebahl
Leipzig (Germany)
200mm (80x) Schöner, augenfälliger Doppelstern. Beide Komponenten waren ähnlich hell und wirkten weiß.
Mark McCarthy
Fremont (California/USA)
203mm (533x) Gamma Arietis = Mesarthim: Perfectly equal pair, wide, very white
Mark McCarthy
Fremont (California/USA)
317mm (277x) Gamma Ari. Equal yellow-white, wide, bright.
Karsten Kopp
Köln (Germany)
600mm (180x) Einfacher Doppelstern, mit fast identischer Helligkeit.
COU453 10m.4 10m.8 0.7" 282° 2016 Ari 01h56m19.96s / +25°20'24.00"
Mark McCarthy
Fremont (California/USA)
508mm (533x) I get clean split, the B star is very faint and just within A's diffraction ring, but it's there. Great!
STF182 AB 8m.3 8m.3 3.6" 124° 2016 Cas 01h56m23.56s / +61°16'52.00"
Robert Zebahl
Leipzig (Germany)
70mm (57x) Bei 44x fast getrennt. Bei 57x gleich helle Komponenten erkennbar.
A1920 9m.5 10m.1 1.8" 236° 2018 Tri 01h57m52.62s / +33°10'19.60"
Mark McCarthy
Fremont (California/USA)
203mm (205x) Nice clean split, very pretty white stars, seems a bit more than half delta mag
Karsten Kopp
Köln (Germany)
600mm (257x) Doppelstern war nur sehr knapp zu trennen. Der Helligkeitsunterschied liegt bei knapp 1,5 mag, eventuell auch leicht mehr.
★★ H5 12, 9 Ari, lambda Ari AB 4m.8 6m.7 37.3" 48° 2020 Ari 01h57m55.71s / +23°35'45.80"
Robert Zebahl
Leipzig (Germany)
8x44 25.11.2020: Einfach trennbar mit deutlicher Helligkeitsdifferenz. Hauptkomponente erschien leicht gelblich mit schwachem Begleiter.
Robert Zebahl
Leipzig (Germany)
70mm (15x) Einfach zu trennen bei großem Abstand und Helligkeitsunterschied.
Stefan Loibl
Rosenheim (Germany)
102mm (41x) leicht zu trennen, beide Komponenten weiß, kein Farbunterschied
Uwe Pilz
Leipzig (Germany)
105mm (200x) der helle Stern ist blauweiß ../projects/double-stars/uwe-pilz/sketches/191025_LamAri.jpg
Christopher Hay
Seeheim (Germany)
180mm (113x) AB: Ein starkes Paar, welches das 0,6° Gesichtsfeld dominiert. B ganz schwach ockerfarben, ein charmanter Kontrast zum perlweißen A.
Laut Stelledoppie ein physikalisches Paar in 129 Lichtjahren Abstand zu uns.
René Merting
Drachhausen (Germany)
320mm (45x) bei 45x ein wunderschönes, sehr helles Farbkontrastpaar, A ist gelb-weiß, B im Nordosten ist gut 1.5 Magnituden schwächer und grau-weiß - Trennung mehr als komfortabel
★★ STF201, eps Tri 5m.5 11m.4 4.2" 119° 1990 Tri 02h02m57.97s / +33°17'02.90"
Mark McCarthy
Fremont (California/USA)
203mm (205x) Epsilon Tri. Very nice! Bright A star is a white blaze, and outside of its glow is very small point of the B star, very fine. Very nice indeed
Karsten Kopp
Köln (Germany)
600mm (180x) Doppelstern ist an sich gut zu trennen, hier liegt der große Reiz in dem Helligkeitsunterschied von knapp 6 mag. Der helle Stern erstrahlt bläulich weiß.
STF208, 10 Ari AB 5m.8 7m.9 1.3" 349° 2018 Ari 02h03m39.26s / +25°56'07.60"

../images/binary-star-orbits/STF208-AB-orbit.jpg

Uwe Pilz
Leipzig (Germany)
105mm (200x) helle Stelle im ersten Ring ../projects/double-stars/uwe-pilz/sketches/10Ari.jpg
Mark McCarthy
Fremont (California/USA)
317mm (553x) ~2 delta mag, ~1" very nice. ~1 disk split. Nice!
★★★ gamma And, 57 And, Alamak STF205 A-BC 2m.3 5m.0 9.5" 63° 2021 And 02h03m53.92s / +42°19'47.50"
BAR22 AD 2m.3 15m.0 27.9" 245° 1898
STT38 BC 5m.3 6m.5 0.3" 120° 2021

../images/binary-star-orbits/STT38-BC-orbit.jpg

Robert Zebahl
Leipzig (Germany)
63mm (42x) A-BC: Einfach trennbar bei recht großem Helligkeitsunterschied.
Christopher Hay
Seeheim (Germany)
71mm (32x) Fein getrennt. Hauptkomponente A ist mandarinorange. Begleiter BC hat Schwierigkeiten, Farbigkeit zu zeigen wegen Überstrahlung, ist aber blickweise klar blau.
A-BC ist ein physikalischer Doppelstern in 393 Lichtjahren Abstand zu uns.
BC ist ebenfalls physikalisch, mit einer relativ schnellen Periode von 63 Jahren für einen Umlauf von C um B und sehr engem Periastron. In 2013 unbeobachtbar im Periastron mit weniger als 0.1" Abstand. Seitdem weitet sich der Abstand rapide und erreicht 0,4" in 2029. B-C wird dann 30 Jahre lang mit Amateurmitteln beobachtbar bis C wieder schnell auf B zustürzt.
René Merting
Drachhausen (Germany)
76mm (29x) A-BC: bei 29x äußerst knapp getrennt - Komponente A strahlt buttergelb, BC schmiegt sich im Nordosten an
Uwe Pilz
Leipzig (Germany)
105mm (52x) A-BC: einfach
Uwe Pilz
Leipzig (Germany)
120mm (128x) A-BC ../projects/double-stars/uwe-pilz/sketches/201105GammaAnd.jpg
Robert Zebahl
Leipzig (Germany)
152mm (100x) A-BC: Sehr einfach. A: orange, BC: eher weiß.
Christopher Hay
Seeheim (Germany)
180mm (110x) Ein mächtiges Paar in 0,6° Gesichtsfeld mit heftigem Farbkontrast, A gelb, BC eisblau.
Sarah Gebauer
Germany
254mm (96x) A-BC: in Dänemark als Startstern für die Suche nach der Galaxie NGC 891 gewählt und ohne Vorwissen spontan als sehr schönen Doppelstern erkannt: die Hauptkomponente strahlt richtig schön goldgelb, der Begleiter nordöstlich davon ist richtiggehend reinweiß und klein, wirklich toll!
René Merting
Drachhausen (Germany)
320mm (45x) A-BC: bei 45x ein knapp getrenntes Pärchen - Komponente A knallgelb mit einem Anhängsel nordöstlich - Komponente BC strahlt 3 Größenklassen schwächer - bei 144x wirkt BC grün-weiß, bei 45x war der Eindruck noch leicht gelblich
Mark McCarthy
Fremont (California/USA)
508mm (667x) BC: Component of STF 205, of which A is a brilliant orange and BC bright blue. In BC I can only see elongation through the speckle at 667x and 1067x. Short 62.63 year period which will get "easier" to about 0.2" by 2045
Mark McCarthy
Fremont (California/USA)
508mm (1067x) BC: I spent a good long while on this one, and tried hard to nail down the position angle. At 1067x, both with and without an apodising mask, but both times with a #80A light blue filter, which did seem to calm the diffraction a little, I had a clear view of the elongation with a strong sense of the weaker end being to the East or to the ESE. I also tried a 78% central obstruction mask, and while the diffraction became a grid, and the disks much smaller, I could clearly see the same elongation and weaker end, though at a much smaller scale. To my delight the current orbital solution puts the PA at 120.6-degrees, 0.179" separation, so I think I have detected it. I can't wait until 2033 when this becomes an easy pair!
Winfried Kräling
Marburg (Germany)
127mm A-BC: Aufnahme vom 11.09.2020 am 127/1200mm Refraktor mit Barlowlinse (~2.5x)
Weit getrennt, Komponente A: goldgelb bis orange, Komponente BC: weißlich blau
../projects/double-stars/winfried-kraeling/photographs/2020-09-11-2012UT-Doppelstern-Gamma%20And.jpg
Werner E. Celnik
Rheinberg (Germany)
150mm A-BC ../projects/double-stars/werner-celnik/photographs/GammaAnd%202011-10-31%201800UT%20Refr_150-1100%20DBK21_Col%207ms%205minGIOTTOMittel7500fr%20A10436%20kl.jpg
STI1797 7m.5 11m.8 8.6" 142° 2015 Per 02h10m24.05s / +56°17'49.60"
Mark McCarthy
Fremont (California/USA)
317mm (553x) Pretty orange and blue stars, 2-3 delta mag, well separated 10"
★★ 59 And, STF222 6m.0 6m.7 16.6" 36° 2019 And 02h10m52.83s / +39°02'22.40"
Robert Zebahl
Leipzig (Germany)
8x44 25.11.2020: Knapp getrennt mit sichtbarem Helligkeitsunterschied.
René Merting
Drachhausen (Germany)
16x70 ein sehr dichtes Sternpaar, ganz knapp getrennt sichtbar - Komponente B im NO ist eine halbe Größenklasse schwächer - leichter Farbunterschied und das Phänomen, dass der Farbkontrast zwischen beiden Sternen immer hin und her springt - ich kann nicht genau sagen, welcher Stern das kühlere oder wärmere Weiß hat
Christopher Hay
Seeheim (Germany)
71mm (32x) Deutlich getrennt. Hauptkomponente leicht orange, Begleiter bläulich. Visuell sehr attraktiv und konkurrenzlos in 2,5° Gesichtfeld.
Ein physikalischer Doppelstern in 456 Lichtjahren Abstand zu uns.
René Merting
Drachhausen (Germany)
100mm (32x) bei 32x ein auffälliges Sternpaar - gut getrennt mit leichtem Farbkontrast, Komponente A im SW ist weiß, die Komponente B zwar auch, aber mit einem Stich ins orange, eigenartig - Helligkeitsunterschied eine halbe Magnitude
Robert Zebahl
Leipzig (Germany)
120mm (18x) Einfach trennbar mit deutlich sichtbarer Helligkeitsdifferenz.
Robert Zebahl
Leipzig (Germany)
200mm (100x) Bedingungen in der Zielregion: SQM-L 20.4
Schöner und auffälliger Doppelstern, einfach zu trennen. Ca. 12 Bogenminuten nordwestlich befindet sich NGC828 (v12.3m).
René Merting
Drachhausen (Germany)
320mm (45x) bei 45x ein schönes, helles Sternpaar, sehr auffällig im Umfeld, ordentlich getrennt - Helligkeitsunterschied eine viertel bis eine halbe Größenklasse - leichter, aber schwer greifbarer Farbkontrast
★★★ STF227, iota Tri, 6 Tri 5m.3 6m.7 4.0" 68° 2019 Tri 02h12m22.28s / +30°18'11.10"

../images/binary-star-orbits/STF227-orbit-solution-1.jpg ../images/binary-star-orbits/STF227-orbit-solution-2.jpg

Robert Zebahl
Leipzig (Germany)
70mm (57x) Bei 44x geradeso trennbar bei deutlichem Helligkeitsunterschied, wobei der Begleiter von der Hauptkomponente schon fast überstrahlt wird. Bei 57x einfach zu trennen. Hauptkomponente strahlt in hellem Orange, Begleiter leicht orangefarben. Wunderschöner Anblick zusammen mit STF232 in einem Gesichtsfeld! ../projects/double-stars/robert-zebahl/sketches/2019-12-12_6_tri_stf232.jpg
Sarah Gebauer
Germany
100mm (80x) 25.09.23: mit 49-fach ist dieser noch nicht getrennte Farbdoppelstern eindeutig die Kommandozentrale des imperialen TIE-Jägers - bei 80-fach zeigt die A-Komponente einen sehr dunklen, gelbgoldenen Farbton und die sehr dicht stehende B-Komponente einen weißgoldenen Farbton ../projects/double-stars/sarah-gebauer/sketches/STF%20227%20Tri.jpg
Uwe Pilz
Leipzig (Germany)
105mm (88x) weiß und blau ../projects/double-stars/uwe-pilz/sketches/191230stf227.jpg
Christopher Hay
Seeheim (Germany)
180mm (110x) Gut getrennt. Hauptkomponente gelblich, Begleiter leicht blau getönt. Während 6 Tri aus dem 0,6° Gesichtfeld driftet, kommt STF232 herein.
6 Tri ist ein physikalischer Doppelstern in 291 Lichtjahren Abstand zu uns.
Mark McCarthy
Fremont (California/USA)
203mm (205x) 6 Tri. Yellow A, white b, pretty. Wide, about two delta mag
Frederik Wanink
Itterbeck (Germany)
254mm (200x) Helligkeitsunterschied deutlich
René Merting
Drachhausen (Germany)
320mm (103x) bei 103x zeigt A sich hellgelb, B ist getrennt, steht sehr dicht und ist auch noch sehr hell - Helligkeitsunterschied 1.5 Größenklassen, B ist grauweiß
Karsten Kopp
Köln (Germany)
600mm (180x) Doppelstern ist noch gut zu trennen und der Helligkeitsunterschied ist mit gut 1,5 mag schon sehr auffällig. Der hellere Stern erstrahlt schön gelblich, der schwächer weiß. In den Momenten der wirklich ruhigen Luft, ein sehr schöner Doppelstern
★★★ STF231, 66 Cet AB 5m.7 7m.7 16.8" 235° 2019 Cet 02h12m47.54s / -02°23'37.10"
AC 5m.7 11m.5 147.0" 53° 1998
Christopher Hay
Seeheim (Germany)
30x80 AB: Weit getrennt. A-Komponente cremeweiss, B unbestimmt. Attraktives Paar in 1,7° Gesichtsfeld, ästhetisch weiter aufgewertet durch 63 Psc etwa 3/4° nordwestlich.
Mit 30x80 angenehm getrennt, wird mit 20x80 wird die Trennung überraschend schwierig, wohl wegen der Summierung der 2-mag Helligkeitsdifferenz und der eigentlich (wenngleich nicht gesehenen) rötlichen Farbe der B-Komponente.
René Merting
Drachhausen (Germany)
76mm (29x) AB: bei 29x zeigt sich B südwestlich von A relativ schwach, gut 1.5 Magnituden schwächer - Komponente A wirkt weiß-gelblich, B dagegen nur grau-weiß, aber dennoch ein schöner Farbkontrast zwischen den beiden
Uwe Pilz
Leipzig (Germany)
105mm (88x) AB: weiß und leuchtend rot! ../projects/double-stars/uwe-pilz/sketches/191129_66Cet.jpg
Sarah Gebauer
Germany
254mm (96x) AB: bei 96-fach ist der DS schön weit getrennt, ein unterschiedlich helles Paar – die Hauptkomponente strahlt warmweiß mit einem allerkleinsten Ansatz eines Hauches von Gelblich – der DS erhält zudem Konkurrenz durch einen benachbarten, nördlichen Stern, der sehr schön roségoldfarben strahlt und sogar einen „Begleitstern“ hat
S405 AB 6m.5 7m.2 55.7" 277° 2019 Cep 02h12m49.98s / +79°41'29.30"
BC 7m.2 13m.9 51.2" 224° 2015
Christopher Hay
Seeheim (Germany)
10x42 AB: B deutlich von A abgesetzt.
South 405 (auch als STTA 22 und H5 84 bekannt) ist ein physikalischer Doppelstern in 459 Lichtjahren Abstand zu uns.
Christopher Hay
Seeheim (Germany)
15x60 AB: Weites Paar. A scheint etwas gelblich.
Christopher Hay
Seeheim (Germany)
71mm (32x) AB: Weit getrennt. A deutlich heller und deutlich gelblicher als B.
René Merting
Drachhausen (Germany)
100mm (20x) AB: bei 20x weit auseinander stehendes helles Pärchen - beide Sterne sind etwa gleich hell (laut Stelle Doppie 0.68 mag Helligkeitsunterschied)
★★★ STF232 7m.8 7m.9 6.7" 69° 2019 Tri 02h14m42.16s / +30°23'41.20"
Robert Zebahl
Leipzig (Germany)
70mm (22x) Sehr schöner Anblick! Bei allen verwendeten Vergrößerungen zusammen mit iota Tri (6 Tri) in einem Gesichtsfeld. Bei 22x trennbar, wobei die Komponenten noch recht dicht zusammenstehen und ähnlich hell erscheinen. Bei 44x einfach zu trennen bei geringem Helligkeitsunterschied. Bei 57x ist ein sehr geringer Farbunterschied erkennbar, ohne die Farben klar benennen zu können. STF232 wurde gemeinsam mit 6 Tri gezeichnet. ../projects/double-stars/robert-zebahl/sketches/2019-12-12_6_tri_stf232.jpg
Christopher Hay
Seeheim (Germany)
180mm (110x) Weit getrennt. Sehr gleichmäßige Helligkeiten. Nordöstlicher Begleiter erscheint etwas bläulich im Vergleich zum Hauptstern.
Mark McCarthy
Fremont (California/USA)
203mm (205x) Pretty white stars, only a slight delta mag, well split
René Merting
Drachhausen (Germany)
320mm (45x) bei 45x knapp getrennt, zwei gleich helle Sterne - bei 103x zeigt der Doppelstern einen schönen, zarten Farbkontrast - der östliche Stern wirkt blauweiß, der westliche warmweiß
Karsten Kopp
Köln (Germany)
600mm (180x) Doppelstern einfach zu trennen und beide Sterne haben die gleiche Hellgkeit. Da beide weißlich strahlen, habe ich den Eindruck, als würden zwei Scheinwerfer aus dem All in unsere Richtung leuchten.
STF234 AB 8m.7 9m.4 0.6" 222° 2012 Cas 02h17m23.00s / +61°21'06.50"

../images/binary-star-orbits/STF234-AB-orbit.jpg

Mark McCarthy
Fremont (California/USA)
317mm (885x) Light orange star, definitely elongated, maybe notched, but no convincing split. Tough little Struve.
★★ iota Cas, STF262 & CHR6 CHR6 Aa-Ab 4m.6 8m.5 0.6" 42° 2010 Cas 02h29m03.96s / +67°24'08.70"
STF262 AB 4m.6 6m.9 2.9" 230° 2017
STF262 AC 4m.6 9m.1 6.7" 117° 2015
STF262 AD 4m.6 8m.5 210.9" 60° 2016

../images/binary-star-orbits/CHR6-Aa-Ab-orbit.jpg ../images/binary-star-orbits/STF262-AB-orbit.jpg

Robert Zebahl
Leipzig (Germany)
55mm (27x) Nur die D-Komponente war gut sichtbar. Die Komponenten B & C waren selbst bei Vergrößerungen bis zu 167x nicht erkennbar. Der Himmel war deutlich aufgehellt (Bortle 7).
Robert Zebahl
Leipzig (Germany)
70mm (120x) Komponenten A,B und C recht dicht beieinander, D weit entfernt. Die Komponente B erschien leicht elongiert auf dem ersten Beugungsring der Hauptkomponente. Lohnend! ../projects/double-stars/robert-zebahl/sketches/2019-08-25_iota_cas.jpg
René Merting
Drachhausen (Germany)
76mm (127x) AB: bei 95x zeigt sich Komponente B im SW im Beugungsring von A - bei 127x wird die Trennung dann eindeutiger, ein schönes Bild, B steht mitten im Beugungsring, der nur einen Bogen von 180° beschreibt, so sieht B aus wie ein Komet, der um A kreist
AC: bei 57x knapp getrennt, C zeigt sich östlich von A und ist ganz schwach
AD: leider nicht darauf geachtet
Sarah Gebauer
Germany
100mm (80x) bei 49-fach schon warmgelb als ein Stern zu sehen, bei 80-fach taucht dann östlich eine super schwache, sehr dicht stehende Komponente auf - südlich schmiegt sich noch eine sichelförmige Ausbuchtung an, die bei 136-fach zu einem haarfein getrennten Sternchen wird ../projects/double-stars/sarah-gebauer/sketches/STF%20262%202023.jpg
René Merting
Drachhausen (Germany)
100mm (142x) AB: bei 142x zeigt sich Komponente B im SW mit gut einem Drittel das Abstandes AC, Helligkeitsunterschied 1.5 bis 2 Größenklassen
AC: bei 64x getrennt, schöner Farbkontrast, Komponente A ist weiß mit einem Stich ins Gelbe, C leicht bräunlich
AD: bei 32x extrem weiter Abstand zwischen A und D, Helligkeitsunterschied mehr als 2 Größenklassen (laut Stelle Doppie sogar 3.85 mag)
Uwe Pilz
Leipzig (Germany)
105mm (200x) Dreifachstern lohnend ../projects/double-stars/uwe-pilz/sketches/iotaCas.jpg
Sarah Gebauer
Germany
150mm (160x) bei 160x sind die Komponenten AC getrennt, B leider nicht, die schwache Komponente C versinkt fast im Strahlen der hellen Komponente A, ein sehr reizvoller Anblick! Von Komponente D wusste ich während der Beobachtung noch nichts, sie taucht unter den Feldsternen der Zeichnung auch auf ../projects/double-stars/sarah-gebauer/sketches/20200731%20Iota%20Cas%20DSk.jpg
Robert Zebahl
Leipzig (Germany)
152mm (129x) Komponente D schon bei schwächster Vergrößerung einfach zu sehen. Komponente C ist bei 49x ebenfalls einfach sichtbar. Bei 69x ist die Komponente B erahnbar, ab 100x klar erkennbar. C wirkt leicht grau-bläulich und sichtbar schwächer als B. Grandioser Anblick bei 129x!
Mark McCarthy
Fremont (California/USA)
508mm (1067x) CHR6 (Aa-Ab): This is a component of Iota Cas, STF 262 (which is a really pretty triple). CHR 6 at 1067x and seeing through the speckle image, I get elongation with a suspected blunter end which I assume is the B side, PA to the north [it's actually to the south -- my general orientation is correct but mis-interpret the brighter end]. Physical with 47 year period, currently at periastron and will tighten to 0.2" by 2036
★★★ STF93, alpha UMi, 1 UMi, Polaris AB 2m.0 9m.1 18.4" 236° 2016 UMi 02h31m49.09s / +89°15'50.70"
AC 2m.0 13m.8 39.0" 103° 2016
AD 2m.0 14m.3 83.2" 194° 2016
Christopher Hay
Seeheim (Germany)
71mm (32x) B deutlich abgesetzt, ein feiner blauer Punkt neben dem bollernd-gelblichen A.
Alpha UMi, Polaris, ist ein physikalischer Doppelstern in 433 Lichtjahren Abstand zu uns.
René Merting
Drachhausen (Germany)
76mm (29x) AB: Mondscheinnacht - bei 29x zeigt sich ein schönes Sternpaar, knapp getrennt - B ist sehr schwach, aber noch gut zu erkennen - Helligkeitsunterschied enorm - das Paar ist dennoch sehr ansehnlich, zumal A in einem schönem Gelb strahlt
Christopher Hay
Seeheim (Germany)
76mm (40x) B gut von A abgesetzt. Überstrahlung durch A ist ein Problem, bewusst A zu ignorieren hilft um B zu erkennen. Sehr milder gelblicher Ton von A. Die Schwierigkeit bei dieser Beobachtung macht deutlich warum Versuche in anderen Nächten das Paar mit 25x80 Fernglas zu trennen scheiterten.
René Merting
Drachhausen (Germany)
100mm (32x) AB: bei 32x knallt die Hauptkomponente A schön hellgelb rein, Komponente B ist als feiner zarter Lichtpunkt knapp daneben erkennbar - Größenklassenunterschied nicht abschätzbar, auf jeden Fall riesig
Sarah Gebauer
Germany
100mm (49x) AB: bei 49-fach sauber getrennt, A ist sehr hell, warmweiß und erzeugt einen feinen Spike im Amiciprisma, B steht ausreichend weit entfernt, durch die Helligkeit von A aber doch wieder nicht ganz so weit abgesetzt und scheint mausgrau - bei 80-fach gewinnt A einen wesentlich gelblicheren Farbton und wirkt nun mittig weiß und ansonsten goldorange ../projects/double-stars/sarah-gebauer/sketches/STF%2093.jpg
Christopher Hay
Seeheim (Germany)
180mm (113x) B weit von A abgesetzt. A eindeutig gelblich. B leuchtend aquamarin-blau, sehr schön.
René Merting
Drachhausen (Germany)
320mm (45x) AB: bei 45x ist B sehr knapp getrennt von A erkennbar - Komponente A strahlt auf den ersten Blick weiß, bei genauerem Hinsehen mischt sich ein zartes Gelb unter
★★★ AG304, 15 Tri 5m.6 6m.8 142.4" 16° 2013 Tri 02h35m46.82s / +34°41'15.20"
Christopher Hay
Seeheim (Germany)
7x50 Gut getrennt. Hauptstern gelb-orange, Begleiter eisblau. Mit Gesamthelligkeit von 5m1 gerade mit blossem Auge unter Vorstadthimmel sichtbar. Interessante Sternfeld-Umgebung mit einer Linie von 5 Sternen nach S-SW weg von 15 Tri und einer weiteren auffälligen Sternkette im Westen. Mit Gamma-Delta-7 Tri im 7.5° Gesichtsfeld ein sehr attraktives Gesamtfeld. Mira-Veränderlicher R Tri ½ Grad S-SO nahe am Maximum zur Beobachtungszeit zeigte ein zarteres Orange wie 15 Tri A. Entzückendes Farbkontrast-Ensemble mit den beiden Komponenten des Doppelsterns plus dem Veränderlichen.
René Merting
Drachhausen (Germany)
18x70 ein extrem komfortabel getrenntes Sternpaar - Komponente A im Süden strahlt weißgelb, B ist 1.5 Größenklassen schwächer und wirkt kupfergrau - interessant: parallel zu den beiden Sternen stehen westlich zwei deutlich schwächere Sterne in gleichem Abstand und Positionswinkel wie die Komponenten von 15 Tri - alle 4 Sterne bilden ein Parallelogramm
Christopher Hay
Seeheim (Germany)
80mm (30x) Ein sehr hübsches, weites Paar. Hauptstern ein orangenes gelb, Begleiter eisblau. Attraktive Sternumgebung in 2.7° Gesichtsfeld: mehrere Paare mit ähnlich weiter Trennung nach Norden und Osten, und zwei auffallende Sternketten nach Süden und Westen.
Sarah Gebauer
Germany
100mm (21x) ein wirklich schönes, farbiges Pärchen, das schon bei geringster Vergrößerung deutlich getrennt und in einem Eisblau und leichtem Orange strahlt, zudem bildet es mit der markanten Sternkette östlich davon, die im Refraktor mit Amiciprisma ein auf dem Kopf stehendes T bildet, ein tolles Gesamtbild
Sarah Gebauer
Germany
100mm (21x) 25.09.23: mit 21-fach erinnert dieser Doppelstern fast an das Farbkontrastdoppel Delta Cephei, er ist weit getrennt und zeigt eine ganz klassisch warm gelbgoldene A-Komponente und in sehr weitem Abstand eine metallisch azurblau leuchtende B-Komponente ../projects/double-stars/sarah-gebauer/sketches/15%20Tri.jpg
René Merting
Drachhausen (Germany)
320mm (45x) bei 45x weit auseinanderstehend, aber dennoch schön anzusehen - A ist rapsgelb, B im Norden wirkt unterkühlt weiß bis graublau
★★ 30 Ari STFA5 AB 6m.5 7m.0 37.9" 275° 2019 Ari 02h37m00.52s / +24°38'50.00"
RAO8 BC 7m.0 11m.0 0.6" 282° 2018
Robert Zebahl
Leipzig (Germany)
8x44 AB: 25.11.2020: Einfach zu trennen bei noch recht geringem Abstand und sichtbarem Helligkeitsunterschied. Die Hauptkomponente wirkte weiß-gelblich, der Begleiter dunkler.
Robert Zebahl
Leipzig (Germany)
12x42 AB: 19.10.2022: Einfach trennbar bei moderatem Abstand und geringem Helligkeitsunterschied. Gut sichtbarer Farbunterschied, wobei die Zuordnung der Farbe zu den Komponenten schwer fällt: weiß-bläulich & gelb-orange.
Robert Zebahl
Leipzig (Germany)
70mm (22x) AB: Bei 22x weit getrennt, auffällig bei eher geringem Helligkeitsunterschied. A wirkte im Vergleich zu B farblich etwas wärmer mit einem Hauch von orange. Bei 44x schienen beide leicht orangefarben bei sehr geringem Farbunterschied.
Sarah Gebauer
Germany
100mm (21x) AB: 25.09.23: mit 21-fach und 49-fach ein allenfalls warmweißes, weit getrenntes Paar in einem mageren Sternumfeld - nach konzentrierter Beobachtung zeigt sich ein ganz zarter Goldhauch über den weißen Sternen
Uwe Pilz
Leipzig (Germany)
105mm (88x) AB: trennbar bei 22x. Weiß und blau ../projects/double-stars/uwe-pilz/sketches/191230_30Ari.jpg
Mark McCarthy
Fremont (California/USA)
317mm (277x) AB: Near equal light orange, very wide. B has a C pair 0.6" and 4 delta mag.
Mark McCarthy
Fremont (California/USA)
317mm (553x) AB: Near equal magnitude, wide separated, PA to WSW
René Merting
Drachhausen (Germany)
320mm (45x) AB: bei 45x ein wunderschöner Doppelstern mit leichtem Farbkontrast - A im Osten ist minimal heller und strahlt Buttergelb, B ist unterkühlt Weiß bis Türkisweiß - beide Sterne funkeln wie Diamanten
A1279 10m.1 10m.1 2.1" 306° 2016 Per 02h40m25.95s / +55°18'33.40"
Mark McCarthy
Fremont (California/USA)
317mm (553x) Can just see the faint star in the 80mm finder. In the scope it is a hazy elongated smear which resolves to two equal points with seeing, 2", Very nice!
STF291 AB 7m.7 7m.5 3.4" 117° 2020 Ari 02h41m06.59s / +18°48'00.70"
AC 7m.7 9m.5 65.5" 242° 2015
Robert Zebahl
Leipzig (Germany)
70mm (57x) AB: Bei 44x beinahe, bei 57x klar getrennt, aber sehr dicht zusammen bei eher geringem Helligkeitsunterschied.
René Merting
Drachhausen (Germany)
76mm (95x) AB: bei 57x zeigt B sich südöstlich von A und klebt noch an diesem, die Trennung gelingt dann äußerst knapp bei 95x
AC: bei 29x zeigt sich C ganz schwach weit abgesetzt südwestlich von A - Helligkeitsunterschied mehr als zwei Größenklassen
Uwe Pilz
Leipzig (Germany)
105mm (88x) hellster Stern gelb, andere Farben nicht erkennbar ../projects/double-stars/uwe-pilz/sketches/191230stf291.jpg
Mark McCarthy
Fremont (California/USA)
203mm (205x) AB: White stars, near equal, close but well split, makes a 2+1 with a ~2 delta mag, very wide C
★★ STT44 AB 8m.5 9m.0 1.4" 56° 2018 Per 02h42m13.13s / +42°41'57.20"
AC 8m.5 8m.3 87.2" 290° 2017
Uwe Pilz
Leipzig (Germany)
105mm (288x) AB ist schwierig. Selbst bei 144x war fast der gesamte Sternhaufen M34 zu überblicken ../projects/double-stars/uwe-pilz/sketches/221126STT44.jpg
Robert Zebahl
Leipzig (Germany)
152mm (129x) AB: Bei 129x gerade noch trennbar, bei 150x recht deutlich getrennt bei deutlich sichtbarem Helligkeitsunterschied. Der Doppelstern befindet sich inmitten von Messier 34!
Mark McCarthy
Fremont (California/USA)
317mm (553x) AB: In M34 open cluster! Close near equal pair, 1.5", very nice! The cluster is pretty, loose, and jangly with stars of varying magnitudes. What a treat.
BU306 AB 6m.4 10m.4 2.9" 19° 2016 Ari 02h43m51.25s / +25°38'18.00"
Mark McCarthy
Fremont (California/USA)
317mm (277x) Very nice white and 3 delta mag bluish B, nicely seen 4".
STF301 7m.8 8m.7 8.2" 17° 2016 Per 02h47m38.75s / +53°56'35.80"
René Merting
Drachhausen (Germany)
12x42 der Stern wirkt auf den ersten Blick unförmig - in guten Momenten erkennt man eine Ameise mit mal mehr und mal weniger großer Einschnürung - Komponente B im Norden wirkt eine halbe Größenklasse schwächer
Robert Zebahl
Leipzig (Germany)
70mm (22x) Eher schwacher Doppelstern mit einer handvoll weiterer Sterne in unmittelbarer Umgebung. Bei 22x klar getrennt, aber noch dicht zusammen mir erkennbarem Helligkeitsunterschied. Bei 31x wirkte die Hauptkomponente leicht orange.
René Merting
Drachhausen (Germany)
76mm (29x) bei 29x zeigen sich sehr knapp getrennt eine große und eine kleine Murmel - Helligkeitsunterschied 0.5 mag - beide Sterne wirken nicht ganz weiß, eher haben sie einen kleinen Stich ins gelbgoldene
René Merting
Drachhausen (Germany)
100mm (32x) bei 32x ganz knapp getrenntes Pärchen - Komponente B im Norden ist eine halbe Größenklasse schwächer - nett anzusehen
Sarah Gebauer
Germany
100mm (45x) bei 45x ganz knapp schon getrennt und täuscht einen Farbunterschied vor: die südwestliche Komponente wirkt leicht orange, die nordöstliche etwas bläulich ../projects/double-stars/sarah-gebauer/sketches/STF%20301.jpg
Sarah Gebauer
Germany
100mm (49x) 01.10.23: bei 49-fach ein extrem filigranes, dünnes Farbkontrastpaar, das als nördlicher Stern in einem geknickten T-Strich zu finden ist - die südwestliche A-Komponente strahlt ganz zart pfirsichfarben, die nordöstliche ganz zart bläulich ../projects/double-stars/sarah-gebauer/sketches/STF%20301%20Per.jpg
eta Per, 15 Per, Miram STF307 AB 3m.8 8m.5 28.7" 301° 2018 Per 02h50m41.81s / +55°53'43.80"
STF307 AC 3m.8 11m.6 64.0" 269° 2014
SHJ34 AE 3m.8 9m.2 242.9" 297° 2012
WAL19 AF 3m.8 11m.4 57.7" 25° 2013
WRD1 CD 11m.6 12m.7 5.2" 116° 2015
FYM161 CG 11m.6 14m.0 15.8" 229° 2015
René Merting
Drachhausen (Germany)
16x70 STF307 (AB): Miram, die Komponente A ist satt gelb und bildet ein flaches Dreieck mit zwei Sternen westlich und nordwestlich, die 1,8' und 3,9' entfernt stehen - dazwischen wird alles vom Glanz von Miram überstrahlt - im Fernglas hat B mit den eigentlich ordentlichen Daten wie Abstand 30,4" und Helligkeit 8.5 mag (andere Quellen sagen 10.7 mag) trotzdem keine Chance auf Erleuchtung
René Merting
Drachhausen (Germany)
76mm (29x) STF307 (AB): bei 29x zeigt Miram sich in einem wunderschönen Bernsteingelb - die B-Komponente steht leicht abgesetzt westlich von A und ist deutlich schwächer, wie ein zartes Anhängsel ../projects/double-stars/rene-merting/sketches/2023-02-05_stf0307.jpg
René Merting
Drachhausen (Germany)
100mm (32x) STF307 (AB): bei 32x sehr ansehnlich - Komponente B steht gut getrennt nordwestlich vom signal-gelben Eta Persei - Helligkeitsunterschied sehr groß, nicht abschätzbar
Uwe Pilz
Leipzig (Germany)
105mm (88x) Dreifachsystem, nahe Komponente: PW und Abstand stimmt, is aber viel zu dunkel (10m statt 8m5). Ein Mysterium
Sarah Gebauer
Germany
254mm (96x) STF307 (AB): eine große, goldgelbe Komponente und nordwestlich davon ein kleiner, sehr blauer Begleiter
Mark McCarthy
Fremont (California/USA)
317mm (553x) STF307 (AB): Orange with faint, bluish, widely separated B.
A2906 & STF314 A2906 AB 7m.3 8m.8 0.3" 115° 2018 Per 02h52m52.03s / +52°59'50.60"
STF314 AB-C 7m.0 7m.3 1.6" 316° 2018

../images/binary-star-orbits/A2906-AB-orbit.jpg ../images/binary-star-orbits/STF314-AB-C-orbit.jpg

Robert Zebahl
Leipzig (Germany)
152mm (129x) STF314 (AB-C): Wunderschön getrennt, recht dicht zusammen. Helligkeitsunterschied erkennbar, aber eher gering. Leicht zu finden und hell. Sehr schön.
Frederik Wanink
Itterbeck (Germany)
254mm (460x) STF314 (AB-C): ähnlich hell ../projects/double-stars/frederik-wanink/sketches/STF314.jpg
Mark McCarthy
Fremont (California/USA)
317mm (553x) A2906 (AB): This is the brighter of the STF 314 pair. I have a feeling it is slightly elongated but nothing certain.
Mark McCarthy
Fremont (California/USA)
317mm (553x) STF314 (AB-C): near equal brightness, AB more yellow yellow-white of the two, ~2 disk separation
STF333, eps Ari AB 5m.2 5m.6 1.4" 210° 2020 Ari 02h59m12.73s / +21°20'25.60"

../images/binary-star-orbits/STF333-AB-orbit.jpg

Uwe Pilz
Leipzig (Germany)
120mm (250x) ../projects/double-stars/uwe-pilz/sketches/220213EpsAri.jpg
Mark McCarthy
Fremont (California/USA)
203mm (205x) Eps Ari: Beautiful split of white stars, less than 1 delta mag, a little more than 1". Very nice pair. Physical with a 1215 year period
STF346, 52 Ari AB 6m.2 6m.2 0.5" 256° 2016 Ari 03h05m26.69s / +25°15'18.70"
AB-C 5m.5 10m.8 5.1" 358° 2005
AB-D 5m.5 13m.3 102.1" 83° 2013
AB-E 5m.5 12m.8 133.5" 192° 2014

../images/binary-star-orbits/STF346-AB-orbit.jpg

Mark McCarthy
Fremont (California/USA)
203mm (333x) AB: What a great set! The closest are a near equal pair of white stars, elongated with a slight notch, There's a faint C ~5" and slight more than a right angle in PA. Interesting set. Physical with 227 year period
Mark McCarthy
Fremont (California/USA)
317mm (553x) AB-C: Bright yellow-white AB, orange C. ~4-5 delta mag, 5-6" PA to N. Did not notice AB 0.5"
★★ STT51 8m.5 8m.7 0.6" 353° 2019 Per 03h12m57.08s / +44°17'14.70"

../images/binary-star-orbits/STT51-orbit.jpg

Mark McCarthy
Fremont (California/USA)
317mm (553x) Very fine clean split at the finest moments, which is once every 10 seconds. 0.5", equal mag.
STF379 8m.6 8m.8 10.5" 101° 2016 Ari 03h22m51.83s / +29°49'06.30"
Christopher Hay
Seeheim (Germany)
180mm (113x) Weit getrennt aber trotzdem sehr zusammengehörig erscheinend. Dieser Eindruck wird von den fast identischen Helligkeiten gefördert, sowie vom völligen Mangel an visueller Konkurrenz in 0,6° GF. Vorauslaufender Stern erscheint zunächst mehr ins Orangene zu gehen als der andere, aber nach einer Weile geht dieser Eindruck auf den nachlaufenden Stern über. Bei dieser Vergrößerung visuell sehr attraktiv. Ein physikalisches Paar in 670 Lichtjahre Abstand zu uns.
Mark McCarthy
Fremont (California/USA)
203mm (205x) Very wide, near equal white stars. Physical
STF388 8m.0 9m.0 2.8" 214° 2018 Per 03h28m40.39s / +50°26'10.80"
René Merting
Drachhausen (Germany)
76mm (95x) bei 95x gelingt die Trennung, diese ist dann ganz knapp und mit viel Konzentration in ruhigen Momenten möglich - ein ganz schwaches Pärchen, B zeigt sich südwestlich von A und ist halb so hell
René Merting
Drachhausen (Germany)
100mm (107x) bei 107x zeigt sich Komponente B südlich von A und nur in guten Momenten sind beide Sterne knapp getrennt zu sehen
René Merting
Drachhausen (Germany)
107mm (120x) bei 120x ist das Paar in ruhen Momenten ganz knapp getrennt, ein relativ schwaches Sternpaar
Mark McCarthy
Fremont (California/USA)
317mm (553x) Pretty blue and a little red pair, 1.5 delta mag. On the northern edge of Stock 1.
STF343 AB 8m.4 9m.8 35.3" 327° 2015 Cep 03h29m50.94s / +84°02'19.70"
AC 8m.4 12m.9 90.5" 309° 2015
René Merting
Drachhausen (Germany)
100mm (20x) AB: bei 32x sind zwei schwache Sterne mit ordentlichem Abstand erkennbar - Komponente B ist eine Größenklasse schwächer und leicht grau-braun - zurück auf 20x ist B noch gerade so zu erkennen und wirkt nun etwas weißer
Robert Zebahl
Leipzig (Germany)
152mm (30x) AB: 25.10.2022: Schöner, weiter Doppelstern, mittelhell mit moderatem Helligkeitsunterschied. Er steht recht isoliert und ist damit auffällig. Die Hauptkomponente erscheint weiß, der Begleiter orange-bräunlich.
René Merting
Drachhausen (Germany)
320mm (72x) AB: bei 72x üppig getrennt, ein Pärchen mit schönem Farbkontrast, Komponente A strahlt weiß, B orangebraun
AC: bei 72x ist nordwestlich über AB in dreifacher Entfernung Komponente C zu erkennen - C ist nochmal deutlich schwächer als B
★★ STF401 AB 6m.6 6m.9 11.5" 270° 2021 Tau 03h31m20.76s / +27°34'18.50"
Christopher Hay
Seeheim (Germany)
18x80 Sauber getrennt. Nett ergänzt durch das weite Paar STFA7 direkt nördlich, in sehr sternarmer Umgebung im 4° Gesichtsfeld.
Christopher Hay
Seeheim (Germany)
71mm (13x) Hauchfein getrennt.
Uwe Pilz
Leipzig (Germany)
105mm (21x) ein Hauch schwärze dazwischen ../projects/double-stars/uwe-pilz/sketches/stf401.jpg
Robert Zebahl
Leipzig (Germany)
120mm (18x) Bei 18x gerade so trennbar. Bei 40x ist auch der Helligkeitsunterschied erkennbar. Schöner Anblick zusammen mit dem nordwestlich gelegenen Doppelstern STFA7.
Christopher Hay
Seeheim (Germany)
180mm (113x) Sehr deutlich getrennt. Südliche Komponente ganz leicht in's Orangene gehend im Vergleich zur nördlichen Komponente, die ebenso leicht in's Blaue geht. Sehr schön in 0,6° GF eingerahmt zusammen mit STFA7.
Ein physikalisches Paar in 318 Lichtjahren Abstand zu uns.
Mark McCarthy
Fremont (California/USA)
203mm (205x) Slight magnitude difference, brilliant white stars, with another slightly fainter and much wider pair in the field (this is SHY 445 BC). Physical
Mark McCarthy
Fremont (California/USA)
317mm (553x) Near equal white ~7", nice, W-E. Forms a double-double in wider FOV with STF 375.
Karsten Kopp
Köln (Germany)
600mm (180x) Gut zu trennender Doppelstern mit leichtem Helligkeitsunterschied. Beide Komponenten leuchten weiß.
★★★ STF412, 7 Tau AB 6m.6 6m.9 0.8" 350° 2019 Tau 03h34m26.62s / +24°27'52.10"
AB-C 5m.9 9m.9 22.4" 53° 2014

../images/binary-star-orbits/STF412-AB-orbit.jpg

Uwe Pilz
Leipzig (Germany)
105mm (260x) AB: A-B länglich
Christopher Hay
Seeheim (Germany)
180mm (110x) Keine eindeutige Streckung von AB bei 110x gesehen, Seeing ist schlecht. Aber ein hübscher feiner Lichtpunkt ein gutes Stück nach Nordosten, sieht etwas bläulich aus, dies ist Komponente C.
AB-C ist physikalisch in 429 Lichtjahren Abstand zu uns. A-B ist ebenfalls physikalisch im selben Abstand, also ist dies ein physikalisches Dreifachsystem. Sehr leicht auffindbar 3° westlich der Pleiaden.
Mark McCarthy
Fremont (California/USA)
508mm (333x) AB: Exciting 2+1 set. AB is brilliant near equal white, nice close split <1". C is a much fainter wider star. I also cleanly split AB with the 8-inch mask, but the dark gap was narrower. Physical with a 522.16-year period
★★ S430 AB 7m.2 7m.5 41.0" 96° 2017 Per 03h38m18.83s / +44°48'06.50"
Christopher Hay
Seeheim (Germany)
7x50 Auf Stativ. Gut getrennt. A sichtlich etwas heller als B. A scheint eher ins Orangene zu gehen, B eher ins Blaue.
Größter Teil des Alpha-Persei Haufens kann in 7,2° Gesichtsfeld mit-gefasst werden. S430 wirkt wie ein fernes, kleines Echo des heftig orange-blauen Paares Sigma Per im Haufen.
South 430 ist ein physikalischer Doppelstern in 498 Lichtjahren Abstand zu uns.
Christopher Hay
Seeheim (Germany)
15x45 Fernglas mit interner Stabilisierung, handgehalten. AB deutlich getrennt, größere Helligkeit von A ist auch deutlich. Die mit 7x50 eher vermuteten Farbtönungen werden klarer. Zeitgleiche Beobachtung mit 15x60 auf Stativ bestätigt den Farbeindruck.
Robert Zebahl
Leipzig (Germany)
16x70 07.11.2020: Einfach getrennt bei moderatem Abstand, nahezu gleich hell. Weiß-gelblich & weiß-bläulich.
René Merting
Drachhausen (Germany)
16x70 ein schöner Fernglas-Stern - beide Komponenten sind hell genug und stehen weit genug auseinander - sie sind mehr als ordentlich getrennt - die B-Komponente im Osten wirkt ein bisschen wärmer im Farbton
Sarah Gebauer
Germany
100mm (21x) 01.10.23: bei 21-fach gut getrennt, zwei nadelfeine Pünktchen, die einen absolut minimalen Farbkontrast zeigen, der fast nicht erkennbar ist - bei 49-fach verschwindet dieser zarte Farbeffekt leider, A und B werden zu zwei warmweißen Pünktchen,
René Merting
Drachhausen (Germany)
107mm (30x) bei 30x ein auffälliges, ordentlich getrenntes Sternpaar, B im Osten strahlt etwa eine viertel Größenklassen schwächer, beide Sterne strahlen weiß, B minimal dunkler
WEB2 AB 5m.7 13m.8 23.4" 98° 2011 Cam 03h42m42.73s / +59°58'09.80"
AC 5m.7 13m.0 34.5" 303° 2011
AD 5m.7 8m.4 54.8" 36° 2019
AE 5m.9 11m.8 168.4" 162° 2003
René Merting
Drachhausen (Germany)
18x70 AD: ein komfortabel getrenntes sehr ungleiches Paar - Komponente A im Südwesten ist hell und cremegelb - Komponente D muss mindestens 3 Größenklassen schwächer sein und wirkt dadurch wie eine graue Maus
René Merting
Drachhausen (Germany)
76mm (29x) AD: bei 29x ein komfortabel getrenntes Paar - Bim Nordosten ist mindestens 2 Größenklassen schwächer und wirkt mausgrau gegen die hell strahlende weißgelbliche A-Komponente
Sarah Gebauer
Germany
100mm (49x) AD: 26.09.23: bei 49-fach ein weit getrenntes Farbkontrastpaar - die südliche Komponente strahlt orange, die nördliche grau bis eisblau
★★ STF434 AB 7m.8 8m.3 33.7" 83° 2019 Per 03h43m58.92s / +38°22'25.60"
AC 7m.8 13m.6 91.9" 350° 2015
Robert Zebahl
Leipzig (Germany)
16x70 AB: 07.11.2020: Wunderschöner Anblick! Schöner Abstand und Farbkontrast: deutlich orangefarben & zart blau.
Sarah Gebauer
Germany
100mm (21x) AB: schon in Aufsuchvergrößerung sofort farbig zu erkennen - die westliche Komponente ist etwas farbintensiver, ein richtiges Roségold mit einem warmen Rotstich - die zweite Komponente hat eine ähnliche Farbe, wenn auch blasser, kleiner und matter - bei 49-fach ist durch die weitere Trennung die Farbwahrnehmung deutlich einfacher: der westliche Stern bleibt schön Roségold mit Rotstich, der östliche wirkt nun kühl-bläulich, aber nicht durchgehend ../projects/double-stars/sarah-gebauer/sketches/STF%20434.jpg
Robert Zebahl
Leipzig (Germany)
102mm (28x) AB: 08.11.2020: Einfach zu trennen, wunderschöner Anblick! Hellorange & hellblau. ../projects/double-stars/robert-zebahl/sketches/2020-11-08_stf434.jpg
René Merting
Drachhausen (Germany)
107mm (30x) AB: bei 30x fällt die A-Komponente westlich gleich als mattgelber Stern mit einem orange Tupf auf, B im Osten ist etwa eine halbe Größenklasse schwächer und wirkt ganz zart blaugrün - bei 60x ist A richtig schön dunkelgelb, fast ins Orange gehende, B wirkt immer wieder grüngrau
★★ BU535, omicron Per, 38 Per, Atik 3m.9 6m.7 1.1" 20° 2015 Per 03h44m19.13s / +32°17'17.70"
Uwe Pilz
Leipzig (Germany)
105mm (88x) =omikron Per, in IC348, lohnend! ../projects/double-stars/uwe-pilz/sketches/ic348.jpg
Mark McCarthy
Fremont (California/USA)
152mm (285x) Strong sense of out of roundness at all powers, but not certain. Burnham discovered with the 18.5-inch at 1.0". WDS uncertain, and I don't find Gaia data for the secondary
Robert Zebahl
Leipzig (Germany)
152mm (300x) In ruhigen Momenten ist der schwache Begleiter klar als kleine Aufhellung im ersten Beugungsring der Hauptkomponente erkennbar.
Mark McCarthy
Fremont (California/USA)
317mm (270x) No split at 270x
★★ BU536 & S437, SAO76169 BU536 AB 8m.1 9m.4 1.1" 178° 2016 Tau 03h46m16.00s / +24°11'23.50"
S437 AB-C 8m.1 7m.7 38.8" 308° 2017
BU536 CD 7m.7 12m.9 18.3" 2015

../images/binary-star-orbits/BU536-AB-orbit.jpg

Christopher Hay
Seeheim (Germany)
10x42 S437 AB-C: Ein feines kompaktes Pärchen mitten im "Kasten" der Pleiaden. Im Gegensatz zu AB nicht physikalisch.
Christopher Hay
Seeheim (Germany)
71mm (13x) S437 AB-C: Gut getrennt. Das doppelsternigste Paar in den ganzen Pleiaden bei dieser Vergrößerung.
Christopher Hay
Seeheim (Germany)
76mm (20x) S437 AB-C: Gut getrennt. Komponente C geht etwas ins Orangene.
Christopher Hay
Seeheim (Germany)
180mm (200x) BU 536: AB scheint immer wieder aufzuploppen, aber unsicher.
S437 AB-C: Komponente C braun-orange, AB blau-weiss.
Mark McCarthy
Fremont (California/USA)
203mm (333x) BU536 (AB): Wow what a great pair. B is a clean split ~1" right next to A, approximately 1 delta. More amazing to see than I can describe. Aitken had a measure of 0.15" in 1899.70. Burnham discovered with the 18.5-inch at 0.4" and notes "It is important that the close pair should be watched and measured in the near future." Physical, 885.64 year period, now widening
Karsten Kopp
Köln (Germany)
600mm (180x) S437 (AB-C): S437 AB-C: Einfacher Doppelstern mit geringen Helligkeitsunterschied.
Karsten Kopp
Köln (Germany)
600mm (180x) BU536 (CD): BU536 CD: Hier liegt die Schwierigkeit bei Komponente D mit einer Helligkeit von 12,9 mag. Komponente C leuchtet orange.
★★★ STF470, 32 Eri AB 4m.8 5m.9 6.9" 349° 2021 Eri 03h54m17.49s / -02°57'17.00"
Robert Zebahl
Leipzig (Germany)
55mm (27x) Bei 27x trennbar, aber recht dicht zusammen mit sichtbarem Helligkeitsunterschied. Es konnte schon ein leichter Farbunterschied erkannt werden. Bei 56x war der Farbkontrast sehr schön: Die hellere Komponente erschien leicht gelblich, die schwächere leicht bläulich. Sehr empfehlenswert! Die Zeichnung entstand wenige Tage später bei einer weiteren Beobachtung. ../projects/double-stars/robert-zebahl/sketches/2019-02-09_32_eri.jpg
Uwe Pilz
Leipzig (Germany)
105mm (144x) ab 26x trennbar ../projects/double-stars/uwe-pilz/sketches/220117_32Eri.jpg
Uwe Pilz
Leipzig (Germany)
105mm (288x) Farbkontrast, gelborange-blauweiß ../projects/double-stars/uwe-pilz/sketches/32Eri.jpg
KU16 AB 10m.5 11m.2 2.4" 268° 2015 Per 03h56m18.22s / +51°07'58.70"
Mark McCarthy
Fremont (California/USA)
203mm (121x) Wow! Very fine pair, slight mag difference, faint ~10th magnitude, well split B resolves with seeing
MLB639 8m.1 9m.7 8.1" 267° 2018 Tau 04h00m05.00s / +27°33'18.30"
Mark McCarthy
Fremont (California/USA)
178mm (205x) B barely seen direct, flashes with averted vision. Very light orange A. Not physical
Karsten Kopp
Köln (Germany)
600mm (180x) Schöne Doppelstern, welcher gut zu trennen ist. Das Highlight ist Komponente A. Der Stern leuchtet schön orange-rot.
HLD10 9m.4 10m.8 4.2" 91° 2018 Per 04h02m27.53s / +48°23'43.10"
Mark McCarthy
Fremont (California/USA)
203mm (121x) Wow! good one. ~2 delta mag, ~4", very fine B. Nice pair -- but not physical!
STF494 7m.5 7m.7 5.5" 187° 2021 Tau 04h08m53.50s / +23°05'55.10"
René Merting
Drachhausen (Germany)
76mm (57x) bei 29x ist eine kleine 8 erkennbar - bei 57x zeigt sich ein etwas mehr als knapp getrenntes Paar zweier gleichheller, weiß strahlender Sterne
Robert Zebahl
Leipzig (Germany)
102mm (62x) Bei 28x getrennt, aber sehr dicht zusammen, ähnlich hell, beide weißlich. Bei 62x einfach zu trennen, geringer Helligkeits- und Farbunterschied: leicht orange; weiß-bläulich. Farbeindruck bei 86x etwas intensiver.
Robert Zebahl
Leipzig (Germany)
152mm (49x) Bei 49x einfach zu trennen bei dezentem Farbunterschied: leicht orange; weiß-bläulich. Farbeindruck etwas intensiver bei 100x. Schöner Anblick.
Mark McCarthy
Fremont (California/USA)
178mm (205x) Near equal white stars, well separated
Karsten Kopp
Köln (Germany)
600mm (180x) Schön zu trennender Doppelstern mit fast identischer Helligkeit.
omicron 2 Eri, 40 Eri, STF518 A-BC 4m.4 9m.3 82.7" 102° 2019 Eri 04h15m16.32s / -07°39'10.30"
BC 9m.5 11m.2 8.2" 330° 2019

../images/binary-star-orbits/STF518-BC-orbit.jpg

Winfried Kräling
Marburg (Germany)
102mm (178x) ../projects/double-stars/winfried-kraeling/sketches/2022-02-02-1715UT-40%20Eridani-2.jpg ../projects/double-stars/winfried-kraeling/sketches/2022-02-02-1715UT-40%20Eridani-1.jpg
Uwe Pilz
Leipzig (Germany)
105mm (244x) A ist gelblich. B fiel sofort ins Auge, auch bei 144x. C war extrem schwierig. A musste außerhalb des Gesichtsfeldes stehen, aber auch dann war er nur indirekt sichtbar. Dann aber überraschte der verhältnismäßig große Abstand B-C. ~ A ist ein Hauptreihenstern ähnlich der Sonne. B ist ein weißer Zwerg, einer der hellsten am Himmel. C ist ein Roter Zwerg, davon gibt es nicht viele in der Reichweite kleiner Instrumente. Insgesamt hat man drei Zwergsterne auf einen Blick: Einen gewöhnlichen (=Hauptreihen-) Zwerg, einen weißen und einen roten. ../projects/double-stars/uwe-pilz/sketches/200120_40Eri.jpg
Berthold Fuchs
Wiesbaden (Germany)
130mm A-BC: Dreifachsystem mit weißem Zwerg ../projects/double-stars/berthold-fuchs/photographs/Keid.png
STTA45, V774 Tau AB 6m.4 7m.0 64.6" 316° 2021 Tau 04h15m28.86s / +06°11'13.60"
René Merting
Drachhausen (Germany)
12x42 ein schickes Sternpaar - Komponente B steht in einigem Abstand nordwestlich von A - leichter Farbkontrast, A leicht gelblich, B wirkt schmutzig braunweiß
René Merting
Drachhausen (Germany)
76mm (29x) bei 29x zwei weit auseinander stehende Sterne - B im Nordwesten ist nicht viel schwächer und wirkt schmutzig weiß gegen die gelblich strahlende A-Komponente
Sarah Gebauer
Germany
100mm (49x) bei 49-fach zwei sehr weit getrennte, helle Pünktchen, beide warmweiß, die südöstliche Komponente einen Hauch gelblicher - nordöstlich davon stehen noch einmal zwei ganz schwache Sterne, die wie eine Kopie aussehen und die Komponenten C und E sein könnten - bei 80-fach ändert sich die Farbe ganz leicht zu einem perlweiß mit einem Hauch Gelb
STTA44 7m.1 8m.0 58.6" 321° 2017 Per 04h17m19.77s / +46°13'03.60"
Robert Zebahl
Leipzig (Germany)
16x70 07.11.2020: Sehr schöner Anblick, moderater Abstand & Helligkeitsunterschied. Leicht gelb-orange & zart bläulich.
René Merting
Drachhausen (Germany)
107mm (30x) bei 30x ein komfortabel getrenntes Paar, B im Nordwesten ist etwa eine halbe Größenklasse schwächer und dennoch schon richtiggehend schmutzig graubraun gegen die weiß strahlende A-Komponente
STF520 8m.3 8m.4 0.6" 82° 2019 Tau 04h18m14.55s / +22°48'24.60"

../images/binary-star-orbits/STF520-orbit.jpg

Mark McCarthy
Fremont (California/USA)
317mm (553x) Faint elongated to overlapping disks.
STF519 & GUI5 STF519 AB 7m.8 9m.4 17.9" 348° 2015 Per 04h20m53.71s / +50°22'39.00"
GUI5 AC 7m.8 10m.8 108.8" 193° 2015
Robert Zebahl
Leipzig (Germany)
16x70 STF519 (AB): 07.11.2020: Wunderschön eingerahmt von helleren Sternen! Hauptkomponente A erscheint leicht orange mit einem deutlich schwächeren, sehr dicht stehenden Begleiter. Südlich befindet sich S445, welcher ein markantes Dreieck aus unterschiedlich hellen Sternen bildet. Der hellste dieser drei Sterne strahlt ebenfalls orange.
Robert Zebahl
Leipzig (Germany)
102mm (28x) STF519 (AB): 08.11.2020: Gut getrennt bei großem Helligkeitsunterschied. Hauptkomponente erschien weiß-gelblich. Südlich sehr auffallend liegt der Doppelstern S445. Lohnend durch das schöne Umfeld. ../projects/double-stars/robert-zebahl/sketches/2020-11-08_stf519_s445.jpg
★★★ STFA10, theta Tau, theta 1/2 Tau, 77/78 Tau AB 3m.4 3m.9 336.9" 347° 2019 Tau 04h28m39.74s / +15°52'15.20"
Robert Zebahl
Leipzig (Germany)
bl. Auge 15.02.2023: Einfach zu trennen bei ähnlich hellen Komponenten, wenn auch farblos.
René Merting
Drachhausen (Germany)
bl. Auge wunderbar, der Doppelstern kann ich mit bloßem Auge relativ problemlos getrennt erkennen - Nord-Süd-Ausrichtung
Christopher Hay
Seeheim (Germany)
bl. Auge 5. Nov. 2022. Bei guter Transparenz bemerke ich beim beiläufigen Anschauen der Hyaden mit blossem Auge, dass Theta1/2 Tau elongiert erscheint. Nun konzentriert hinschauend, zeigt sich das Paar eindeutig getrennt. Theta2 ist heller als Theta1. Positionswinkel geschätzt 350°.
Ich schaue direkt im Anschluss zu Mizar/Alcor in Uma. Jenes Paar, welches ich stets recht gut mit blossem Auge trennen kann wenn die Transparenz es zulässt, erscheint nun superweit im Vergleich zu Theta1/2 Tau. Ich schätze den Winkelabstand von Mizar/Alcor auf das Zwei-einhalbfache des Abstands von Theta1/2 Tau.
René Merting
Drachhausen (Germany)
2x54 einfache, ordentliche Trennung der beiden Sterne, sie sind heller und stehen enger als das Sternpaar Arn 36 (80/81 Tau) im Süden
Christopher Hay
Seeheim (Germany)
2x54 Gut getrennt, leuchtend orange und eisblau. Wunderschön mit den Hyaden und Pleiaden zusammen in 25° Gesichtsfeld.
Theta Tau ist ein physikalischer Doppelstern in 150 Lichtjahren Abstand zu uns.
Christopher Hay
Seeheim (Germany)
7x45 Theta Tauri. Leuchtend orange und blau. Weit getrennt aber immer noch absolut als zusammengehörig empfunden, trotz der vielen Sterne der Hyaden drumherum.
Ein physikalischer Doppelstern. Die Daten legen Trennbarkeit mit blossem Auge nahe, ein Projekt für gute Gesundheit und ruhige Luft. Jedenfalls steht Theta Tauri in der Mitte des südlichen Strichs der markanten "V"-Figur der Hyaden bei Betrachtung mit blossem Auge. Im Fernglas wird deutlich, wenn ich Aldebaran ignoriere, welcher kein Haufenmitglied ist sondern ein Vordergrundstern, dass Theta Tauri im Zentrum der Hyaden an unserem Himmel steht und der hellste Haufenmitglied ist. Dieser Eindruck wird schön durch 7x und 8,6° Gesichtsfeld unterstützt. Eindeutig einer der schönsten Doppelsterne für diese Fernglasgröße.
Robert Zebahl
Leipzig (Germany)
16x70 15.02.2023: Hell, weit getrennt. Die etwas schwächere, nördliche Komponente B ist auffallend hellorange, während A eher weiß erscheint. Sehr schöner Anblick.
René Merting
Drachhausen (Germany)
76mm (29x) bei 29x ein wunderschönes Sternpaar, natürlich weit auseinander stehend, aber die nördliche Komponente strahlt in einem schönen Ährengelb, B ist weiß, dadurch ein schöner Farbkontrast
Sarah Gebauer
Germany
100mm (21x) schon oft besucht und bestaunt, doch erst jetzt bewusst als farbigen Doppelstern beobachtet - Theta 1 und 2 strahlen in der Stierspitze schön warmgelb, sind sehr weit getrennt und rahmen die Sternformation an der Westseite sehr schön ein ../projects/double-stars/sarah-gebauer/sketches/STFA%2010.jpg
STT84 7m.2 8m.1 9.5" 255° 2016 Tau 04h31m04.08s / +06°47'28.70"
Robert Zebahl
Leipzig (Germany)
16x70 15.02.2023: Wunderschönes, getrenntes, aber sehr enges Paar bei gut sichtbarem Helligkeitsunterschied. Für die Trennung musste ich genau hinschauen. Zusammen wirken die Komponenten leicht orangefarben.
René Merting
Drachhausen (Germany)
76mm (29x) bei 29x ein wunderschön, eng stehendes Sternpaar - Komponente B im Südwesten ist eine dreiviertel Größenklasse schwächer
Sarah Gebauer
Germany
100mm (49x) bei 49-fach knapp, aber deutlich getrennt, der erste Farbeindruck ist bei der helleren Komponente gelblich, die schwächere zeigt auch einen warmgelben Farbton - bei 80-fach bestätigt sich der Farbeindruck, die hellere Komponente zeigt ein sehr warmes, dunkles Gelb, der Begleiter wirkt im Grunde ganz ähnlich, nur dumpfer
★★ STF559 7m.0 7m.0 3.1" 275° 2021 Tau 04h33m33.04s / +18°01'00.20"
Robert Zebahl
Leipzig (Germany)
70mm (57x) Knapp getrennt bei ähnlich hellen Komponenten.
René Merting
Drachhausen (Germany)
76mm (95x) bei 95x sind zwei sehr eng stehende, knapp getrennte gleich helle Sterne erkennbar - das Sternpaar ist ohne Konkurrenz im unmittelbaren Umfeld
Robert Zebahl
Leipzig (Germany)
102mm (160x) Sehr schöner Anblick! Einfach zu trennen, ähnlich hell bei schönem Abstand zueinander. Die Farben der Komponenten wechselten über die Zeit: Orange und dezentes Blau.
Uwe Pilz
Leipzig (Germany)
105mm (144x) trennbar mit 88x, westlicher Stern scheint etwas heller und gelb-orange, östlicher Stern orange ../projects/double-stars/uwe-pilz/sketches/200115stf559.jpg
Robert Zebahl
Leipzig (Germany)
152mm (69x) Wunderschöner Anblick, ähnlich helle Komponenten, recht dicht zusammen.
Karsten Kopp
Köln (Germany)
600mm (180x) Gut zu trennender Doppelstern, wo beide Komponenten die gleiche Helligkeit haben und schön weißlich strahlen.
★★ STF572 AB 7m.4 7m.2 4.5" 188° 2021 Tau 04h38m29.58s / +26°56'25.60"

../images/binary-star-orbits/STF572-AB-orbit.jpg

Christopher Hay
Seeheim (Germany)
42mm (12x) Leicht gestreckt. Positionswinkel eindeutig gesehen ohne vorheriges Wissen, im 3-Zöller bestätigt.
Robert Zebahl
Leipzig (Germany)
70mm (57x) Klar getrennt, einfach mit schönem Farbkontrast: A leicht orange, B weiß.
Christopher Hay
Seeheim (Germany)
76mm (83x) Gut getrennt, sehr gleichmäßiges Paar.
Karsten Kopp
Köln (Germany)
600mm (180x) Schöner Doppelstern mit nur minimalen Helligkeitsunterschied. Beide Komponente leuchten gelblich weiß.
★★ STF616, omega Aur, 4 Aur AB 5m.0 8m.2 4.7" 2019 Aur 04h59m15.41s / +37°53'24.90"
Robert Zebahl
Leipzig (Germany)
70mm (57x) Einfach, noch relativ dicht bei großem Helligkeitsunterschied. Die Komponente A erschien recht hell und weiß-gelblich, B dagegen nur als kleines Sternchen. Sehr schöner Anblick.
Uwe Pilz
Leipzig (Germany)
105mm (88x) blau und weiß ../projects/double-stars/uwe-pilz/sketches/200111_omegaAur.jpg
Uwe Pilz
Leipzig (Germany)
105mm (144x) gelb. Schöner Helligkeitskontrast, dabei aber einfach. Auch bei 88x trennbar ../projects/double-stars/uwe-pilz/sketches/191216_4Aur.jpg
Mark McCarthy
Fremont (California/USA)
178mm (205x) Most beautiful light blue A and light orange B, wide around 5", 3 delta mag.
Mark McCarthy
Fremont (California/USA)
203mm (113x) Omega Aurigae. The A was a surprising sickly blue-green color, and the B was a tawny brown, nicely split 5" away.
★★ S459, beta Cam, 10 Cam AB 4m.1 7m.4 84.2" 209° 2017 Cam 05h03m25.10s / +60°26'32.20"
René Merting
Drachhausen (Germany)
76mm (29x) bei 29x ein weit auseinanderstehendes Pärchen zweier relativ heller Sterne - Komponente A wirkt gelblich, B ist gut 1.5 Magnituden schwächer (wieder total unterschätzt) und wirkt grau, dadurch ein schöner Farbkontrast
Sarah Gebauer
Germany
100mm (21x) 26.09.23: bei 21-fach ein weit getrenntes doppeltes Farbdoppel zusammen mit STFA 13 im Süden - die hellste Komponente A im Bild strahlt in einem hellen Gelbgold, der etwas schwächere Begleiter B zeigt einen grauen bis leicht leinblütenblauen Farbeindruck ../projects/double-stars/sarah-gebauer/sketches/Beta_11%20Cam.jpg
René Merting
Drachhausen (Germany)
107mm (30x) bei 30x zeigt sich eine satt und wunderschön gelb leuchtende A-Komponente, B im Süden ist komfortabel abgesetzt und wirkt nur weißgrau - besonders interessant ist der Anblick zusammen mit STFA13 zusammen in einem Gesichtsfeld ../projects/double-stars/rene-merting/sketches/betaCam_stfa0013_2023_09_26.jpg
René Merting
Drachhausen (Germany)
320mm (45x) bei 45x eine wunderschöne A-Komponente, ein strahlendes Mais- Gelb - die B-Komponente weit abgesetzt im SW ist mindestens 2 Größenklassen schwächer (3.32 mag lt. Stelle Doppie), Farbeindruck weißgrau
★★ STFA13, 11 Cam AB 5m.2 6m.2 177.7" 10° 2017 Cam 05h06m08.46s / +58°58'20.60"
BC 6m.2 10m.2 177.8" 19° 2012
CD 10m.2 13m.2 10.3" 12° 2015
René Merting
Drachhausen (Germany)
76mm (29x) AB: bei 29x sehe ich zwei helle Sterne weit auseinanderstehend - A im Süden schätze ich eine dreiviertel Magnitude heller ein
AC: bei 29x sehe ich weiter in Richtung Norden (nur leicht nach Osten geknickt) in gleichem Abstand zu B wie der Abstand AB einen weiteren ganz schwachen Stern, das ist Komponente C
Sarah Gebauer
Germany
100mm (21x) AB: 26.09.23: bei 21-fach zusammen mit S 459 nördlich im Gesichtsfeld, ein doppeltes Farbdoppel - die beiden Komponenten sind etwa gleich hell, die nördliche zeigt einen metallisch kupferfarbenen, die südliche einen zart cremegelben Farbeindruck ../projects/double-stars/sarah-gebauer/sketches/Beta_11%20Cam.jpg
René Merting
Drachhausen (Germany)
107mm (30x) AB: bei 30x sind beide Sterne sehr schön erkennbar, die B-Komponente im Norden strahlt schön gelb und etwa eine halbe Größenklasse schwächer als die südliche A-Komponente, die goldweiß strahlt

AC: in der Verlängerung der Linie von A zu B ist die C-Komponente in doppelter Entfernung im Nordosten erkennbar
../projects/double-stars/rene-merting/sketches/betaCam_stfa0013_2023_09_26.jpg
STF645 & BU1047 STF645 A-BC 6m.0 9m.1 11.3" 29° 2017 Tau 05h09m45.06s / +28°01'50.20"
BU1047 BC 9m.1 9m.7 0.3" 90° 2014

../images/binary-star-orbits/BU1047-BC-orbit.jpg

Uwe Pilz
Leipzig (Germany)
105mm (88x) STF645 (A-BC) ../projects/double-stars/uwe-pilz/sketches/200215_Struve645.jpg
Mark McCarthy
Fremont (California/USA)
317mm (270x) STF645 (A-BC): White and grey, 2 delta mag, wide. BC is BU 1047 0.3" near equal, but not seen
Mark McCarthy
Fremont (California/USA)
508mm (667x) BU1047 (BC): Component of STF 645. Awesome flex on Struve. Near equal BC stars suspected at 533x, hairline split at 667x. A really fine little blue pair near bright white A. Physical with a 32.1-year period, it is at apastron now and will get impossibly close in the 2030s, becoming visually detectible again in the later part of that decade. Burnham discovered in 1889 with the Lick 36-inch, and recorded 0.4" separation
Karsten Kopp
Köln (Germany)
600mm (180x) STF645 (A-BC): Gut zu trennender Doppelstern mit einem großen Helligkeitsunterschied von 3,0 mag.
★★ STF644 AB 7m.0 6m.8 1.6" 221° 2019 Aur 05h10m18.81s / +37°18'06.70"
Robert Zebahl
Leipzig (Germany)
70mm (100x) Bei 57x leicht länglich mit ansatzweise erkennbarer Einschnürung. Bei 100x & 133x sind zwei sich deutlich überlappende Beugungsscheibchen als '8' mit geringem Helligkeitsunterschied erkennbar.
Robert Zebahl
Leipzig (Germany)
102mm (129x) Grandioser Anblick! Zwei sich beinahe berührende Beugungsscheibchen, leichter Helligkeitsunterschied, beide leicht gelblich.
Uwe Pilz
Leipzig (Germany)
105mm (200x) Beide Orange, mit schwarzem Zwischenraum. Lohnend ../projects/double-stars/uwe-pilz/sketches/200115stf644.jpg
Robert Zebahl
Leipzig (Germany)
152mm (129x) Sehr schöner Anblick, einfach zu trennen, aber noch recht dicht zusammen bei geringer Helligkeitsdifferenz. Beide Komponenten wirkten leicht orangefarben.
★★★ STF668, 19 Ori, beta Ori, Rigel A-BC 0m.3 6m.8 9.4" 204° 2021 Ori 05h14m32.27s / -08°12'05.90"
Robert Zebahl
Leipzig (Germany)
55mm (83x) Die zweite Komponente sofort als schwacher Begleiter sichtbar. ../projects/double-stars/robert-zebahl/sketches/2019-01-21_stf668.jpg
Robert Zebahl
Leipzig (Germany)
70mm (67x) Erster Versuch bei 133x: Vielfach schwächere Komponente deutlich als kleines Sternchen in relativ großem Abstand zu sehen. Danach war die Sichtung auch bei 67x einfach. Bei 44x konnte die schwache Komponente nur noch erahnt werden.
Robert Zebahl
Leipzig (Germany)
102mm (160x) Deutlich schwächerer Begleiter sofort als kleines Sternchen weit außerhalb der Beugungserscheinungen des Hauptkomponente sichtbar.
Uwe Pilz
Leipzig (Germany)
105mm (288x) zwei Ringe und zahlreiche radiale Strahlen um den Hauptstern ../projects/double-stars/uwe-pilz/sketches/Rigel.jpg
Jörg S. Schlimmer
Germany
127mm (108x) Hoher Kontrast zwischen A und B. Begleiter im Beugungsring sichtbar, gutes Seeing vorrausgesetzt ../projects/double-stars/joerg-schlimmer/sketches/Zeichnung_Rigel_Refraktor_2021_03_07_bear_filtered_96dpi.jpg
Jörg S. Schlimmer
Germany
305mm (170x) Im Newton viel leichter zu trennen wie im Refraktor, da sich die Beugung an der Eintrittsöffnung in Form von senkrecht aufeinander stehenden Linien bemerkbar macht. Dadurch liegt der Begleiter nicht im Beugungsring. ../projects/double-stars/joerg-schlimmer/sketches/Zeichnung%20Rigel%20Newton%202021_02_27%20bear_filtered_96dpi.jpg
★★ STF653, 14 Aur AB 5m.0 10m.9 8.9" 11° 2017 Aur 05h15m24.39s / +32°41'15.30"
AC 5m.0 7m.3 14.3" 225° 2019
AD 5m.0 10m.8 179.7" 322° 2010
Sarah Gebauer
Germany
100mm (45x) AC: schon bei geringer Vergrößerung erkennt man beim zweiten Hinsehen, dass es sich um ein Sternpärchen handelt; ein schönes Doppelsternbeispiel für die Kategorie "ein heller und ein sehr schwacher nah daneben"
Uwe Pilz
Leipzig (Germany)
105mm (88x) AC: heller Stern gelblich weiß ../projects/double-stars/uwe-pilz/sketches/200111_14Aur.jpg
Mark McCarthy
Fremont (California/USA)
317mm (270x) AB: Triple, one of which is one delta mag fainter than the other equal pair. All well separated. [AC is the brighter pair, AB fainter.]
Mark McCarthy
Fremont (California/USA)
317mm (270x) AC: Triple, one of which is one delta mag fainter than the other equal pair. All well separated. [AC is the brighter pair, AB fainter.]
STF666 7m.8 7m.9 3.2" 75° 2019 Aur 05h17m05.80s / +33°19'47.20"
Robert Zebahl
Leipzig (Germany)
55mm (83x) Bei 40x leicht länglich, bei 83x getrennt, aber dicht zusammen. Insgesamt schwach bei ähnlich hellen Komponenten.
Robert Zebahl
Leipzig (Germany)
70mm (57x) Getrennt, gleich hell, kein Farbunterschied. Sehr schön!
Sarah Gebauer
Germany
100mm (136x) eine Grenzbeobachtung mit dem Vierzöller, aber die Trennung des eher schwachen Pärchens gelingt ganz knapp
★★ STF696, 23 Ori 5m.0 6m.8 32.0" 29° 2019 Ori 05h22m50.00s / +03°32'40.00"
René Merting
Drachhausen (Germany)
12x42 ein schönes Paar - Komponente A strahlt weißblau, Komponente B nördlich ist gut 1.5 Größenklassen schwächer und wirkt grauweiß
Sarah Gebauer
Germany
12x42 ein DS zum Zwei-Mal-Hinschauen! Die B-Komponente ist nordöstlich und sehr viel kleiner und schwächer zu sehen, sehr niedlich! Noch dazu bekommt man ein paar schöne Dreier-Sternbögen mit ins Bild, z.B. mit 21 Ori und dem westlichen Rand von ASCC21 ../projects/double-stars/sarah-gebauer/sketches/STF%20696.jpg
Christopher Hay
Seeheim (Germany)
15x45 Weit getrennt aber ein wenig schwierig zu Halten wegen des großen Helligkeitsunterschieds.
Ein physikalischer Doppelstern in 1553 Lichtjahren Abstand zu uns, was fast genau derselbe Abstand zu uns ist wie Theta 2 Ori im großen Orionnebel M42.
René Merting
Drachhausen (Germany)
18x70 ein auffälliges gut getrenntes Paar - Komponente B im Norden ist 1.5 Größenklassen schwächer
Sarah Gebauer
Germany
254mm (96x) wie schon im Fernglas sehr schön und einfach getrennt
HU1225 7m.8 11m.0 3.4" 320° 2016 Ori 05h22m56.87s / +14°21'40.00"
Mark McCarthy
Fremont (California/USA)
508mm (333x) Visible with 20" only, the B star is too faint for the 8" in these conditions. A is light orange, B a deeper orange compared with A, 4 delta mag and ~3.5"
A2703 8m.4 9m.0 0.1" 2013 Ori 05h24m33.14s / +09°10'15.10"
Mark McCarthy
Fremont (California/USA)
508mm (1067x) Definite notch at best moments, slight magnitude difference, tough
STF698 AB 6m.7 8m.3 31.4" 348° 2019 Aur 05h25m12.94s / +34°51'18.60"
Robert Zebahl
Leipzig (Germany)
102mm (62x) Schöner Doppelstern, einfach zu trennen und recht auffällig. Hauptkomponente erschien deutlich orangefarben, der Begleiter war zu schwach für die Erkennung der Farbe.
Uwe Pilz
Leipzig (Germany)
105mm (88x) rot-orange und blaugrau, lohnend ../projects/double-stars/uwe-pilz/sketches/200111_stf698.jpg
Robert Zebahl
Leipzig (Germany)
152mm (22x) Einfach bei schönem Abstand und deutlichem Helligkeitsunterschied. A: hellgelb; B: cremeweiß mit einem Hauch von Blau. Bei 49x war der Farbeindruck etwas intensiver. Befindet sich in schönem Sternumfeld.
Mark McCarthy
Fremont (California/USA)
317mm (270x) Orange-yellow A and lilac B, wide, finder split, 1 delta mag. Pretty.
STF699 AB 7m.9 8m.6 8.9" 345° 2018 Aur 05h25m38.50s / +38°02'41.10"
Robert Zebahl
Leipzig (Germany)
55mm (25x) Einfach trennbar mit etwas schwächerer Komponente.
Robert Zebahl
Leipzig (Germany)
70mm (22x) Bei 22x getrennt, aber noch relativ enges Paar mit mäßigem Helligkeitsunterschied. Zusammen mit sigma Aur in einem Gesichtsfeld. Insgesamt eher schwacher Doppelstern. Bei 57x sehr schöner Anblick! A: hellorange, B: leicht bläulich
Uwe Pilz
Leipzig (Germany)
105mm (88x) schwach, aber lohnend. Orange und blau ../projects/double-stars/uwe-pilz/sketches/191216stf699.jpg
Mark McCarthy
Fremont (California/USA)
317mm (270x) Wide yellow and blue-white, half delta mag.
TDS3201 9m.5 9m.7 0.4" 237° 1991 Ori 05h27m40.03s / +14°08'08.40"
Mark McCarthy
Fremont (California/USA)
508mm (533x) super fine but split, more than half delta mag, fine focus needed to remove any glare. What a nice pair, ice blue color stars
HU1228 9m.8 9m.8 0.3" 16° 2007 Ori 05h29m48.07s / +13°34'57.30"
Mark McCarthy
Fremont (California/USA)
508mm (1067x) Snowman overlapping disks at best moments, one second out of ten. Slightly orange stars and slight mag difference
★★ STF719 AB 7m.5 8m.8 1.4" 336° 2016 Aur 05h30m06.14s / +29°32'55.30"
AC 7m.5 9m.4 15.0" 353° 2020
Robert Zebahl
Leipzig (Germany)
70mm (22x) AC: Bei 22x deutlich sichtbarer Helligkeitsunterschied bei moderatem Abstand. Der Begleiter erscheint nur als schwaches Sternchen. Bei 57x ist auch der Farbkontrast recht auffällig. A: hellorange, C: silbrig-blau
Robert Zebahl
Leipzig (Germany)
102mm (62x) AC: Einfach mit recht schwachem Begleiter. Die Farbe wirkte etwas intensiver als im 6-Zoll-Refraktor. A: schönes, helles Orange; B: grau-bläulich.
Uwe Pilz
Leipzig (Germany)
105mm (200x) AC: der helle Stern ist weiß. ../projects/double-stars/uwe-pilz/sketches/200111_stf719.jpg
Uwe Pilz
Leipzig (Germany)
105mm (288x) AB waren schwieriger, als es die Daten vermuten ließen. C ist schwach und erforderte indirektes Sehen ../projects/double-stars/uwe-pilz/sketches/200117stf719.jpg
Robert Zebahl
Leipzig (Germany)
152mm (49x) AC: Einfach zu trennen bei deutlichem Helligkeitsunterschied. A erschien in hellem Orange, B wirkte gräulich-blau.
Robert Zebahl
Leipzig (Germany)
152mm (129x) AB: Bei 129x klar länglich. Helligkeitsunterschied sichtbar. Die Luft war mäßig ruhig (3/5), sodass die Beugungsscheibchen nur zeitweise erkennbar waren. Bei 180x kaum besser.
Mark McCarthy
Fremont (California/USA)
317mm (277x) AB: widely separated with an orange A and bluish B
delta Ori, Mintaka BU558 AB 2m.4 14m.2 33.4" 229° 2016 Ori 05h32m00.40s / -00°17'56.70"
STFA14 AC 2m.4 6m.8 56.2" 2017
René Merting
Drachhausen (Germany)
10x50 AC: Komponente C zeigt sich gut abgesetzt im NW von A - Helligkeitsunterschied enorm, mindestens 3 Größenklassen
René Merting
Drachhausen (Germany)
12x42 AC: Komponente C ist schwach mit ordentlich Abstand nördlich von A zu erkennen - der Stern wirkt farblos gegen die strahlend weiße A-Komponente
René Merting
Drachhausen (Germany)
18x70 AC: total leicht - Komponente C thront gut getrennt nördlich über A (Mintaka) und ist gut 2 bis 3 Größenklassen schwächer (sogar 4.42 mag laut Stelle Doppie) und trotzdem noch ein mittelheller Stern - A ist gleißend weiß, C weißgrau
Christopher Hay
Seeheim (Germany)
76mm (25x) AC: C gut abgesetzt von A. A reinweiß, C stahlblau. Obwohl mitten im Orion dominiert das Paar das 3,1° Gesichtsfeld.
René Merting
Drachhausen (Germany)
76mm (29x) AC: bei 29x ein weit auseinander stehendes Pärchen - C im Norden ist mindestens 2 Größenklassen schwächer und wirkt weißgelblich gegen die strahlend weiße A-Komponente
Sarah Gebauer
Germany
100mm (49x) AC: die Hauptkomponente erscheint mir in reinstem Weiß mit einem leichten Farbstich in einem kalten Farbton, nordwestlich davon, deutlich schwächer, die zweite Komponente auch in einem Weißton
Uwe Pilz
Leipzig (Germany)
105mm (22x) AC: blau und violett ../projects/double-stars/uwe-pilz/sketches/210222Mintaka.jpg
Uwe Pilz
Leipzig (Germany)
105mm (200x) AC: sehr weit in reichem Sternfeld ../projects/double-stars/uwe-pilz/sketches/Mintaka.jpg
Uwe Pilz
Leipzig (Germany)
105mm (288x) AC: reinweiß-violett
STF730 AB 6m.1 6m.4 9.7" 141° 2019 Tau 05h32m14.14s / +17°03'29.30"
Christopher Hay
Seeheim (Germany)
10x56 Auf Stativ. Eine weit gestreckte "8". Eindeutiger Helligkeitsunterschied der beiden Enden der "8".
Christopher Hay
Seeheim (Germany)
15x45 Blickweise getrennt, ein fesselndes Schauspiel. Reinweiss, schön zusammen mit dem Rubinstern 119 Tau in 4,5° Gesichtsfeld, sowie nach Südwesten mit dem Sterngesprenkel von Collinder 65
Robert Zebahl
Leipzig (Germany)
70mm (22x) Bei 22x wunderschöner Anblick, einfach zu trennen mit geringem Helligkeitsunterschied. A wirkte leicht gelblich. Bei 57x mäßiger, aber dennoch sehr schöner Farbkontrast: A gelblich, B eher weiß.
Christopher Hay
Seeheim (Germany)
76mm (23x) Fein getrennt. Attraktiv zusammen mit leuchtend rotem Rubinstern 119 Tau in 3,5° Gesichtsfeld.
René Merting
Drachhausen (Germany)
76mm (29x) bei der Öffnung und 29x präsentiert sich der Doppelstern als ganz feines Pärchen - ich sehe zwei mittelhelle Sterne dicht zusammen, knapp getrennt - bei der knapp schwächeren Komponente B im Südosten ist ein kleiner farbiger Schimmer mit enthalten, sie wirkt nicht ganz so weiß wie A
Mark McCarthy
Fremont (California/USA)
203mm (333x) Wide white stars, around 1 delta
Karsten Kopp
Köln (Germany)
600mm (180x) Gut zu trennender Doppelstern mit leichten Helligkeitsunterschied von vielleicht 0,3 mag. Beide Sterne leuchten weißlich.
STF747 & CLL22 & HDS742 STF747 AB 4m.7 5m.5 36.3" 224° 2019 Ori 05h35m02.68s / -06°00'07.20"
CLL22 AC 4m.7 8m.9 68.2" 12° 2000
HDS742 Ba-Bb 5m.6 8m.5 0.5" 111° 2021
Christopher Hay
Seeheim (Germany)
7x45 STF747 (AB): Deutlich getrennt, mit sehr deutlichem Helligkeitsunterschied zwischen A und B. Handzittern erlaubt keine klare Einschätzung eventueller Farbigkeit. Ein sehr hübscher südlicher Abschluss von Orion’s Schwert.
Laut Stelledoppie ein echtes physikalisches Paar. Abstand zu uns von 1610 Lichtjahren könnte auf eine Mitgliedschaft in der Assoziation Orion OB1 und somit auf physikalische Verbundenheit mit dem Orion-Nebelkomplex hindeuten.
René Merting
Drachhausen (Germany)
8x30 STF747 (AB): zwei helle Sterne knapp getrennt, Komponente B im Südwesten nur knapp schwächer
Christopher Hay
Seeheim (Germany)
76mm (25x) CLL22 (AC): Comellas (CLL) 22 ist die C-Komponente von STF 747 AB. C ist ein feiner Lichtpunkt, etwas weniger als doppelt so weit weg von A wie B von A. Das Wissen darum, dass es sich hier um ein physikalisches Dreifachsystem handelt, macht es erst interessant am Okular.
René Merting
Drachhausen (Germany)
76mm (95x) STF747 (AB): bei 95x ein weit getrenntes, helles Pärchen - leichter Farbkontrast erkennbar, B im Südwesten wirkt blauweiß, A dagegen warmweiß, leicht weißgelblich - Helligkeitsunterschied gering, vielleicht eine halbe Magnitude
René Merting
Drachhausen (Germany)
100mm (20x) STF747 (AB): bei 32x zeigt sich B südwestlich von A gut eine halbe Größenklasse schwächer - B wirkt ein wenig kühler, bläulicher - zurück auf 20x, weiterhin leichte Trennung und Sichtbarkeit
Sarah Gebauer
Germany
100mm (49x) STF747 (AB): zusammen mit STF745, 752 und 754 im GF, ein wahres Doppelsterngewimmel! STF747 ist ein sehr leuchtstarkes Pärchen in deutlichem Abstand ../projects/double-stars/sarah-gebauer/sketches/STF745_747_752_754.jpg
★★★ theta 1 Ori, Trapez, 41 Ori AB 6m.5 7m.5 8.7" 32° 2021 Ori 05h35m15.82s / -05°23'14.30"
AC 6m.5 5m.1 12.8" 132° 2021
AE 6m.5 11m.1 4.4" 354° 2021
BD 7m.5 6m.4 19.4" 120° 2019
CD 5m.1 6m.4 13.4" 62° 2019
CF 5m.1 11m.5 4.5" 121° 2021
Robert Zebahl
Leipzig (Germany)
16x70 24.02.2021: Die Komponenten A, C & D sind klar voneinander trennbar. Die schwächere B-Komponente wird beinahe vollständig von A überstrahlt. Das Paar AB wirkt klar länglich und ist bei konzentriertem Beobachten in wenigen Momenten sogar getrennt sichtbar.
Robert Zebahl
Leipzig (Germany)
70mm (22x) 24.02.2021: Die verschieden hellen Komponenten A-D deutlich voneinander getrennt sichtbar.
Christopher Hay
Seeheim (Germany)
71mm (32x) 13x: CD eindeutig getrennt, A unsicher, B nicht vorhanden.
18x: A, C und D eindeutig, B unsicher.
32x: A, B, C und D alle klar auseinander.
Mittelmäßiges Seeing aber gute Transparenz mit starkem M42 und eine Ahnung von M43 bei 32x. B ist ein Bedeckungsveränderlicher mit einer Periode von 6,5 Tagen und einer Amplitude von 0,6mag, wahrscheinlich war die Beobachtung zum Zeitpunkt des Minimums, was die Schwierigkeit bei geringster Vergrößerung erklären würde. C ist die Hauptanregungsquelle des großen Orionnebels M42/43.
René Merting
Drachhausen (Germany)
76mm (190x) bei 29x und 57x sind die vier Komponenten A-D schön einzeln zu erkennen - für F braucht es 190x und ruhige Momente, dann ist die Komponente knapp abgesetzt südöstlich von C erkennbar - bei E (eigentlich leichter als F) wusste ich nicht, wo ich schauen sollte
Winfried Kräling
Marburg (Germany)
102mm (178x) ../projects/double-stars/winfried-kraeling/sketches/2022-02-02-1810UT-Theta%20Ori-2.jpg ../projects/double-stars/winfried-kraeling/sketches/2022-02-02-1810UT-Theta%20Ori-1.jpg
Jörg S. Schlimmer
Germany
127mm (108x) Trapez A-E leicht zu trennen, Komponente E mit 11,1 mag gerade noch sichtbar, F mit 11,5 mag zu schwach für den Refraktor ../projects/double-stars/joerg-schlimmer/sketches/Zeichnung%20Trapez%20Refraktor%202021_02_28%20bear_filtered_96dpi.jpg
Jörg S. Schlimmer
Germany
305mm (170x) Trapez A-D sowie Komponenten E und F leicht zu trennen und deutlich zu sehen, Nebel schwer zu zeichnen ../projects/double-stars/joerg-schlimmer/sketches/Zeichnung%20Trapez%20Newton%202021_03_02%20bear_filtered_96dpi.jpg
★★ STFA16, theta 2 Ori, 43 Ori AB 5m.0 6m.2 52.3" 93° 2019 Ori 05h35m22.88s / -05°24'57.70"
AC 5m.0 8m.5 128.5" 98° 2019
BC 6m.2 8m.5 76.5" 102° 2019
Christopher Hay
Seeheim (Germany)
7x45 AB: Auf Stativ. AB deutlich getrennt, sehr doppelsternig. Etwas weiter auseinander als STF 747 AB zwei Grad südlich. Eingebettet im Glühen von M42. Theta 1 Ori (Trapez) A/C/D erscheint ein wenig kastenförmig ohne Auflösung.
Theta2 Ori ist ein physikalischer Doppelstern in 1546 Lichtjahren Abstand zu uns.
STF752, 44 Ori, iota Ori, Nair Al Saif, Hatysa AB 2m.8 7m.7 11.2" 141° 2021 Ori 05h35m25.98s / -05°54'35.60"
AC 2m.8 9m.8 49.4" 103° 2002
BC 7m.7 9m.8 41.1" 94° 2015
Christopher Hay
Seeheim (Germany)
71mm (32x) AB: Eng aber eindeutig getrennt, sehr großer Helligkeitsunterschied. Kein Erfolg bei 18x.
Iota Ori ist vermutlich die Heimat des "runaway star" AE Aurigae, welcher gegenwärtig durch den Fuhrmann läuft und dort den Flaming Star Nebula IC 405 zum Leuchten bringt.
René Merting
Drachhausen (Germany)
76mm (95x) AB: bei 95x wirkt Komponente A leicht warmweiß bis gelb, Komponente B steht gut getrennt südöstlich und ist massiv schwächer
AC: bei 95x zeigt C sich östlich weit entfernt von A und ist nochmal viel schwächer als B - der Lichthof von A scheint bis an C heran zu reichen
René Merting
Drachhausen (Germany)
100mm (32x) AB: bei 64x tritt Komponente B gut getrennt aus dem Glanz von Komponente A hervor - mindestens 3 Magnituden Helligkeitsunterschied - A leicht gelblich, B braunorange - zurück auf 32x ist B in guten Momenten ganz knapp getrennt von A erkennbar
AC: bei 64x zeigt sich Komponente C südöstlich von A - der Abstand von AC ist gut 4 bis 5x so groß wie Abstand AB - C ist dabei nochmal deutlich schwächer als B - zurück auf 32x ist C auch zu erkennen
Sarah Gebauer
Germany
100mm (49x) AB: zusammen mit STF745, 747 und 754 im GF, ein wahres Doppelsterngewimmel! STF752 ist der wohl schönste Doppelstern von allen vieren, die strahlende Komponente A im Norden spielt klar die Hauptrolle, die deutlichst schwächere Komponente B schmiegt sich trotz eindeutiger Trennung regelrecht an ihren Partner an ../projects/double-stars/sarah-gebauer/sketches/STF745_747_752_754.jpg
STF742 7m.1 7m.5 4.1" 275° 2019 Tau 05h36m26.38s / +21°59'35.10"

Befindet sich ca. 0.5 Grad östlich von Messier 1.

../images/binary-star-orbits/STF742-orbit.jpg

Christopher Hay
Seeheim (Germany)
76mm (83x) Gerade so getrennt, etwas schwierig. Bemerkenswert schwieriger als STF572 etwa 15° im Nordwesten, obwohl die Daten ganz ähnlich sind und beide Systeme in identischer Horizonthöhe zur Beobachtungszeit stehen. Bei 40x ist STF742 nicht mehr eindeutig getrennt, dafür wird M1 sehr stark in 2° Gesichtsfeld.
Robert Zebahl
Leipzig (Germany)
102mm (62x) Wunderschön getrennt, relativ dicht zusammen mit gut sichtbarem Helligkeitsunterschied. Zeigt direkt auf Messier 1 und kann mit diesem in einem Gesichtsfeld beobachtet werden. Sehr schön!
Robert Zebahl
Leipzig (Germany)
120mm (48x) Schöner, auffälliger Doppelstern nahe Messier 1. Einfach zu trennen bei nahezu gleich hellen Komponenten.
Robert Zebahl
Leipzig (Germany)
152mm (69x) Bei 49x geradeso, bei 69x einfach trennbar. Die schwächere Komponente wirkte farblich etwas wärmer. Toller Anblick zusammen mit Messier 1 im Gesichtsfeld.
Robert Zebahl
Leipzig (Germany)
200mm (80x) Schöner Doppelstern mit nahezu gleich hellen Komponenten.
Mark McCarthy
Fremont (California/USA)
203mm (333x) Well separated, ~1 delta mag white stars. Physical with 2959-year period
Karsten Kopp
Köln (Germany)
600mm (180x) Gut zu trennender Doppelstern mit leichten Helligkeitsunterschied von vielleicht 0,3 mag. Beide Sterne leuchten weißlich.
★★ STF757 & STF758 & S493 STF757 AB 8m.0 8m.3 1.5" 241° 2018 Ori 05h38m06.52s / -00°11'03.50"
STF758 AC 8m.0 8m.7 51.4" 88° 2015
STF758 AD 8m.0 8m.5 41.7" 80° 2015
S493 AE 8m.0 8m.7 138.3" 263° 2015
STF758 CD 8m.7 8m.5 11.4" 298° 2015
René Merting
Drachhausen (Germany)
76mm (29x) AC: bei 29x steht Komponente A weit westlich von C (und D) - Abstand AC ungefähr viermal soviel wie CD
CD: bei 29x ein schön eng stehendes Sternpaar, ein wenig mehr als knapp getrennt - beide Sterne sind gleich hell
René Merting
Drachhausen (Germany)
76mm (95x) STF757 (AB): STF 757 ist ein Teil von STF 758, hier die Komponenten AB von insgesamt 5 Komponenten - bis 95x vergrößert, aber eine Trennung von AB hätte höhere Vergrößerung und ggf. auch Öffnung bedurft
Uwe Pilz
Leipzig (Germany)
120mm (250x) ../projects/double-stars/uwe-pilz/sketches/220222stf758.jpg
Mark McCarthy
Fremont (California/USA)
317mm (553x) STF757 (AB): Pretty double-double system. AB is close ~1.5" near equal 8th magnitude stars. A-AC widely separated near equal to the east. AD also to the east about 10" separated from A-AC
Mark McCarthy
Fremont (California/USA)
317mm (553x) STF757 (AB): Pretty double-double system. AB is close ~1.5" near equal 8th magnitude stars. A-AC widely separated near equal to the east. AD also to the east about 10" separated from A-AC
Mark McCarthy
Fremont (California/USA)
317mm (553x) STF757 (AB): Pretty double-double system. AB is close ~1.5" near equal 8th magnitude stars. A-AC widely separated near equal to the east. AD also to the east about 10" separated from A-AC
★★ STF761 AB 7m.9 8m.4 68.1" 202° 2016 Ori 05h38m36.54s / -02°33'12.70"
AC 7m.9 8m.6 72.1" 209° 2016
AD 7m.9 11m.8 32.7" 308° 2016
BC 8m.4 8m.6 8.5" 269° 2015
René Merting
Drachhausen (Germany)
12x42 A-BC: A und BC sind getrennt voneinander zu erkennen - A im Norden und BC im Süden ist in etwas gleich hell - Bund C können nicht getrennt gesehen werden
Christopher Hay
Seeheim (Germany)
30x80 B-C fein getrennt, C scheint etwas schwächer als B zu sein. A ist bei dieser Vergrößerung zu weit weg um zusammengehörig zu wirken. Insgesamt ein sehr attraktives Ensemble mit Sigma Ori im selben Gesichtsfeld, welcher auch drei seiner Komponenten zeigt.
René Merting
Drachhausen (Germany)
100mm (32x) A-BC: bei 32x stehen südlich von Komponente A in ordentlichem Abstand die Komponenten B (und C)
BC: bei 32x sehe ich zwei dicht zusammen stehende gleich schwache Sterne, knapp getrennt
Uwe Pilz
Leipzig (Germany)
320mm (80x) B und C sind deutlich orange. In der Zeichnung ist STF 961 fälschlicherweise mit STF 791 bezeichnet. Im selben Feld wie Sigma Orionis ../projects/double-stars/uwe-pilz/sketches/200212sigmaOri.jpg
26 Aur, STF753 AB-C 5m.5 8m.4 12.4" 269° 2019 Aur 05h38m38.10s / +30°29'32.80"
Christopher Hay
Seeheim (Germany)
15x60 Auf Stativ. Eine sehr gestreckte "8", die nicht auflöst. Es ist essenziell, das Fernglas auf einem anderen Stern zu fokussieren.
Robert Zebahl
Leipzig (Germany)
70mm (22x) Bei 22x trennbar, aber recht dicht zusammen bei großem Helligkeitsunterschied. Hauptkomponente erschien in hellem Orange. Bei 57x einfach zu trennen. Der schwache Begleiter schimmerte silbrig-blau.
Christopher Hay
Seeheim (Germany)
76mm (40x) C gut von AB abgesetzt. AB erscheint gelb, bei C kein besonderer Farbeindruck.
AB (auch BU 1240 genannt) ist ein physikalisches Paar in einem Abstand zu uns von 566 Lichtjahren. AB-C ist dies ebenso nach Stelledoppie, womit dies ein physikalisches Dreifachsystem ist.
Uwe Pilz
Leipzig (Germany)
105mm (88x) heller Stern blauweiß ../projects/double-stars/uwe-pilz/sketches/200215_26Aur.jpg
Christopher Hay
Seeheim (Germany)
180mm (113x) Weit getrennt. Gelb-blauer Farbkontrast von AB zu C. Keine der Farben in sich sehr stark, aber in schönem Kontrast zueinander. Erinnert an die Erscheinung von Polaris im 3-Zöller bei 40x, mit einem geringeren Helligkeitsunterschied, was die Wahrnehmung des Begleiters erleichtert, aber doch ohne das dramatische Blau des Polaris-Begleiters.
Mark McCarthy
Fremont (California/USA)
317mm (277x) Bright yellow AB and a fainter yellow white C.
★★★ sigma Ori, 48 Ori BU1032 AB 4m.1 5m.3 0.3" 70° 2018 Ori 05h38m44.77s / -02°36'00.20"
STF762 AB-C 3m.8 8m.8 11.4" 239° 2019
STF762 AB-D 3m.8 6m.6 12.9" 83° 2019
STF762 AB-E 3m.8 6m.3 41.4" 62° 2019
STF3135 AB-F 3m.8 7m.9 208.0" 324° 2016
STF762 DC 6m.6 8m.8 23.8" 252° 2019
STF762 EC 6m.3 8m.8 52.9" 241° 2019
STF762 ED 6m.3 6m.6 29.8" 232° 2019
Christopher Hay
Seeheim (Germany)
10x42 Fernglas mit interner Stabilisierung, handgehalten.
AB-D: Trennung gelingt nicht, auch keine Streckung von AB zu D hin wahrgenommen.
AB-E: E ist gut von AB abgesetzt aber schwieriger zu trennen als die Zahlen erwarten lassen würden, teils wegen des großen Helligkeitsunterschieds, ausserdem verkürzt D den "freien" Abstand auf 29".
STF 761 ist eine nette Ergänzung im Sehfeld wenige Bogenminuten nach Westen und wirkt visuell, als ob er zum Sigma-Ori-Komplex gehören könnte, Stelledoppie liefert hierfür jedoch keine Bestätigung.
René Merting
Drachhausen (Germany)
12x42 AB-E: Komponente E ist nordöstlich abgesetzt von AB zu erkennen
AB-H: die relativ helle Komponente H steht in weitem Abstand im Südosten von AB
Christopher Hay
Seeheim (Germany)
15x45 Fernglas mit interner Stabilisierung, handgehalten.
AB-D: Trennung gelingt nicht. Fokussierung auf AB fühlt sich jedoch unsicher an, wohl wegen Störung durch D. Auch mit 15x60 auf Stativ will Trennung nicht gelingen.
AB-E: E ist deutlich von AB abgesetzt.
Christopher Hay
Seeheim (Germany)
25x80 AB-D: D ist hübsch von AB abgesetzt und erscheint ganz schwach orange, besonders im Vergleich zu E.
René Merting
Drachhausen (Germany)
100mm (64x) AB-C: bei 64x zeigt sich Komponente C ganz schwach südwestlich von AB
AB-D: bei 32x schließt sich an die zartgelbe Komponente AB unmittelbar im Osten dicht stehend D weißorange an - ein schickes Trio zusammen mit E weiter östlich
AB-E: bei 32x zeigt sich in vierfacher Entfernung von AB-D die Komponente E weiter östlich in einer Linie - E ist ähnlich hell wie D
Sarah Gebauer
Germany
150mm (125x) ein sehr schönes Muster des Mehrfachsystems, auch wenn längst nicht alle Komponenten getrennt zu sehen waren, AB-C, AB-D und AB-E getrennt, A und B nicht ../projects/double-stars/sarah-gebauer/sketches/20200409%20Sigma%20Ori%20DSk.jpg
Uwe Pilz
Leipzig (Germany)
320mm (80x) AB-C-D schon im Aufsuchokular sichtbar. Sehr lebhafte Farben, einer der schönsten Mehrfachsterne überhaupt. Im selben Feld mit STF761 ../projects/double-stars/uwe-pilz/sketches/200212sigmaOri.jpg
★★ STF764 6m.4 7m.1 25.8" 15° 2019 Aur 05h41m20.98s / +29°29'14.70"
Christopher Hay
Seeheim (Germany)
7x50 Auf Stativ. Positionswinkel sehr klar, in guten Momenten ist das Paar getrennt. Alnath (Beta Tau) aus dem Gesichtsfeld zu halten hilft. Chi Aur ist in einem hübschen kleinen Sternbogen am nord-westlichen Rand des GF, die Ästhetik des Gesamtbildes deutlich erhöhend.
Robert Zebahl
Leipzig (Germany)
8x44 25.11.2020: Sauber getrennt, recht dicht zusammenstehend. Zusammen mit beta Tauri in schönem Sternfeld.
Christopher Hay
Seeheim (Germany)
15x60 Auf Stativ. Deutlich getrennt, attraktiv in hellorange und hellblau, ein visuell starkes Paar. 26 Aur (STF753, nicht ganz getrennt) im selben 3,3° Gesichtsfeld.
Christopher Hay
Seeheim (Germany)
25x80 Gut getrennt. Hauptstern honiggelb, Begleiter eisblau. Ganz ähnliche Helligkeiten. Ein visuell starkes, kompaktes Paar bei dieser Vergrößerung in 3,2° Gesichtsfeld.
Robert Zebahl
Leipzig (Germany)
55mm (25x) Einfach zu trennen mit großem Abstand und sichtbarem Helligkeitsunterschied.
Robert Zebahl
Leipzig (Germany)
70mm (22x) Sehr einfach und hell bei recht großem Abstand und geringem Helligkeitsunterschied; weißlich und leicht gelblich.
Christopher Hay
Seeheim (Germany)
76mm (40x) Gut getrennt, Komponenten ähnlich hell. A erscheint sofort etwas orange, B bläulich, aber nach einer Minute am Okular schwindet dieser Eindruck bis hin zur Farblosigkeit.
Uwe Pilz
Leipzig (Germany)
105mm (88x) blauweiß und orange, kleiner aber gut sichtbarer Helligkeitsunterschied. Schon bei 21x sichtbar, sehr lohnend. ../projects/double-stars/uwe-pilz/sketches/200117stf764.jpg
Christopher Hay
Seeheim (Germany)
180mm (113x) Weit getrennt aber stark zusammengehörig wirkend, mit geringem Helligkeitsunterschied. Ein milder orange-blauer Farbkontrast von A zu B bleibt stabil, im Gegensatz zur 76mm-Beobachtung in der selben Nacht.
Mark McCarthy
Fremont (California/USA)
317mm (277x) two bright whites widely separated
gamma Lep, 13 Lep H6 40 AB 3m.6 6m.3 95.5" 349° 2019 Lep 05h44m27.79s / -22°26'54.20"
H5 50 BC 6m.3 11m.4 112.1" 1999
Christopher Hay
Seeheim (Germany)
6x30 Auf Stativ. Deutlich getrennt. B erscheint bläulich.
Christopher Hay
Seeheim (Germany)
7x45 Auf Stativ. Deutlich getrennt. Großer Helligkeitsunterschied plus Szintillation der A-Komponente verhindern Farbwarhnehmung von B. Das 6x30 Fernglas zeigt diese Farbe besser in gleichzeitiger Beobachtung. Interessant, dass das 7x45 diesbezüglich bei diesem Doppelstern im Nachteil ist, während das 10x56 deutlich überlegen ist.
Christopher Hay
Seeheim (Germany)
10x56 Auf Stativ. Weit getrennt. Ästhetisch recht ansprechend. B klar blau. Szintillation plus atmosphärische Dispersion von A (15° über Horizont) verhindern Bestimmung einer Farbtönung von A.
Ein physikalischer Doppelstern in nur 29 Lichtjahren Abstand zu uns, somit in unserer unmittelbaren galaktischen Nachbarschaft.
René Merting
Drachhausen (Germany)
12x42 ein Augenöffner und sehr imposanter, heller Doppelstern - B steht weit abgesetzt im Norden von A und ist gut 1.5 Magnituden schwächer (2.64 mag laut Stelle Doppie) - B wirkt bräunlich weiß gegen die strahlend weißgelbe Komponente A
René Merting
Drachhausen (Germany)
100mm (32x) bei 32x wunderschön - Komponente A strahlt gleißend gelb, Komponente B extrem weit im NNW ist gut 2 Größenklassen schwächer - viele schwächere Sterne im unmittelbaren Umfeld, sie gehören aber nicht mit zum System
★★ STT117 7m.1 10m.0 11.7" 31° 2015 Aur 05h48m11.46s / +30°32'06.70"
Mark McCarthy
Fremont (California/USA)
317mm (277x) bright yellow A and a small faint B. Carbon star to the west in FOV. Lovely, colorful field.
STF805 8m.4 8m.9 12.1" 50° 2015 Tau 05h51m48.20s / +28°26'59.60"
René Merting
Drachhausen (Germany)
100mm (32x) bei 32x ein schwaches Paar - Komponente B zeigt sich knapp abgesetzt im NO von A und ist eine halbe Größenklasse schwächer - unauffällig trotz scheinbarer Sternarmut im Umfeld
Uwe Pilz
Leipzig (Germany)
105mm (88x) schwach, aber lohnend, gelb und blaugrau ../projects/double-stars/uwe-pilz/sketches/200117stf805.jpg
Karsten Kopp
Köln (Germany)
600mm (180x) Gut zu trennender Doppelstern mit einem Helligkeitsunterschied von etwa 0,5 mag.
★★ BU1053 6m.9 8m.8 1.9" 2019 Aur 05h53m28.64s / +37°20'20.70"

../images/binary-star-orbits/BU1053-orbit.jpg

Robert Zebahl
Leipzig (Germany)
70mm (133x) Grenzbeobachtung! Begleiter ist im richtigen Positionswinkel zeitweise als extrem schwache Aufhellung des ersten Beugungsrings der Hauptkomponente auszumachen.
Mark McCarthy
Fremont (California/USA)
317mm (270x) Nice!! Blazing white and close but nicely split light blue B, 2 delta mag.
TDS3427 11m.0 11m.3 1.3" 43° 2016 Ori 05h55m34.58s / +18°44'56.80"
Mark McCarthy
Fremont (California/USA)
508mm (333x) Wow! very fine, near equal faint pair, nicely split. I'm really surprised it wasn't discovered before since any one of the greats could have seen it -- I wonder if it is a physical binary and was at periastron 75-150 years ago, and only now coming to view?
★★ STT120 7m.6 8m.8 48.9" 143° 2020 Aur 05h55m37.56s / +53°27'35.50"
Sarah Gebauer
Germany
100mm (21x) 02.10.23: horizontnahe Beobachtung - bei 21-fach getrennt zu sehen, die nordwestliche A-Komponente bildet den rechten Winkel mit zwei weiteren, ähnlich schwachen Sternen - die westliche Komponente strahlt schon matt orangefarben, die östliche zeigt einen Farbkontrast zu grau-petrolblau
René Merting
Drachhausen (Germany)
107mm (30x) bei 30x fällt spontan die schöne, gelbe Farbe der A-Komponente auf, B scheint ordentlich abgesetzt, 2.5 Größenklassen schwächer und weißgrau - bei 60x sind beide Sterne mehr als ordentlich getrennt, A zeigt sich nun Roséweiß mit einem Hauch Orange, B ist einfach nur "da" und wirkt blaugrau
★★★ 59 Ori H5 100 AB 5m.9 10m.4 36.7" 206° 2015 Ori 05h58m24.44s / +01°50'13.60"
ARN37 AC 5m.9 6m.9 177.8" 293° 2015
Christopher Hay
Seeheim (Germany)
7x45 AC: Handgehalten: AC weit auseinander und sofort als Doppel auffällig.
Auf Stativ: Weit auseinander aber trotzdem sehr doppelsternig erscheinend. C hellblau.
Arnold 37 ist ein physikalischer Doppelstern in 364 Lichtjahren Abstand zu uns.
Christopher Hay
Seeheim (Germany)
15x45 AC: AC weit auseinander aber visuell sehr zusammengehörig erscheinend, ein starkes Paar im 4,5° Gesichtsfeld. C deutlich blau, A erscheint im Kontrast dazu ein wenig orange.
STT125 7m.9 8m.9 1.4" 2016 Ori 05h59m42.46s / +22°28'15.00"
Mark McCarthy
Fremont (California/USA)
203mm (205x) Yes, I have the split! White stars, a half delta mag, close but very clean separation. Nice
STT131 7m.0 9m.4 1.5" 277° 2012 Aur 06h07m25.84s / +36°16'28.70"
Mark McCarthy
Fremont (California/USA)
178mm (410x) It begins to resolve better with 300x, obvious with 410x with seeing. A is a greenish blue and B is very faint, 1", very close, an excellent pair
Mark McCarthy
Fremont (California/USA)
317mm (270x) Very close, need seeing to resolve 2 delta mag white A and light blue B
STF848 AB 7m.3 8m.2 2.6" 110° 2019 Ori 06h08m30.36s / +13°58'15.80"
AC 7m.3 11m.7 18.1" 295° 2019
AD 7m.3 8m.3 28.3" 122° 2019
AE 7m.3 9m.0 42.6" 187° 2019
DH 8m.3 10m.0 54.0" 110° 2019
René Merting
Drachhausen (Germany)
18x70 AD: Komponente D ist mit etwas Abstand östlich von Komponente A zu erkennen
AE: Komponente E ist schwächer als D und steht südöstlich von A in doppeltem Abstand wie AD
DH: Komponente H ist noch schwächer als D und steht östlich in dreifachem Abstand wie AD
Robert Zebahl
Leipzig (Germany)
70mm (100x) AB: Deutlich getrennt mit ebenso deutlichem Helligkeitsunterschied.
René Merting
Drachhausen (Germany)
76mm (95x) AB: bei 95x wird B südwestlich von A sichtbar, knapp getrennt - B ist eine halbe Größenklasse schwächer
AC: bei 95x zeigt C sich westlich in etwas Abstand, C ist sehr schwach
AD: bei 29x ist D einfach mit etwas Abstand südöstlich von A erkennbar, der Stern ist etwa halb so hell
AE: bei 29x ist E südlich von A sichtbar, weiter weg als D und auch nur halb so hell
DH: bei 29x ist H noch weiter südöstlich in einer Linie mit AD erkennbar
Christopher Hay
Seeheim (Germany)
125mm (100x) AB: Beim beiläufigen Betrachten des “37 Cluster” NGC 2169 fiel mir auf, dass der hellste Stern in der 37, nämlich jener an der NW Ecke der Zahl 3, ein hübsch getrennter Doppel mit einem Hauch Schwarz zwischen den Komponenten ist. PA fügt sich gut in den oberen Strich der 3 ein. Stelledoppie gibt Komponenten für STF848 von A bis K, weist aber daraufhin, dass sie sämtlich entweder nicht physikalisch sind, oder ungewiß. Für mein Empfinden erscheint nur das Paar A-B Doppelstern-artig.
Mark McCarthy
Fremont (California/USA)
203mm (205x) AB: The "37" cluster. This pair is the star at the tip of the upper part of the three where it turns down to the center. Fine white pair, close but nicely split, two delta mag, busy field
Mark McCarthy
Fremont (California/USA)
317mm (170x) AB: Close bluish pair near the center of the open cluster NGC 2169
★★ STT134 & WAL42 STT134 AB 7m.5 9m.1 31.2" 189° 2016 Gem 06h09m15.94s / +24°25'40.30"
WAL42 AD 7m.5 12m.6 43.8" 251° 2015

Im nördlichen Bereich von Messier 35 gelegen.

René Merting
Drachhausen (Germany)
100mm (32x) STT134 (AB): bei 32x zeigt sich südlich von A ein gut 1.5 Magnituden schwächerer Begleiter - ein ordentlich getrenntes Pärchen - im Umfeld nicht sehr auffällig (logisch bei einem Doppelstern in M 35)
Sarah Gebauer
Germany
100mm (49x) STT134 (AB): im nördlichen Teil des wunderschönen Sternhaufens M 35 strahlen auf den ersten Blick zwei komplementär gefärbte Sternpünktchen auf - ein leuchtend orangefarbener und südlich darunter ein meist bläulich strahlender, zeitweise verliert er seine Farbe und wirkt eher grau ../projects/double-stars/sarah-gebauer/sketches/M%2035.jpg
Uwe Pilz
Leipzig (Germany)
120mm (360x) STT134 (AB): in M35 ../projects/double-stars/uwe-pilz/sketches/220227stt134-2.jpg
Robert Zebahl
Leipzig (Germany)
152mm (92x) 27.02.2022: Bei 30x erscheint das ungleiche Paar AB weit getrennt. A strahlt in einem auffälligen, hellen Orange, B im Süden wirkt leicht bläulich. Bei 92x ist dann auch die Komponente D sehr schwach sichtbar. Alle drei Komponenten bilden ein spitzwinkliges, beinahe gleichschenkliges Dreieck. Auch bei dieser Vergrößerung wirkt A hellorange, B grau-bläulich. Bei 171x bleibt D noch recht schwach.
Sarah Gebauer
Germany
254mm (96x) STT134 (AB): bei 96-fach zeigt sich die nördliche Komponente sehr schön orange, der Begleiter verliert seine Blaufärbung
HO23 BC 8m.0 11m.5 3.1" 245° 1991 Ori 06h14m14.70s / +14°26'55.00"
Mark McCarthy
Fremont (California/USA)
508mm (333x) Excellent! BC is very delicate, very close to bright C, very faint and just appears with direct vision. Part of the widely separated S 509 AB
STF883 AB 9m.3 9m.7 3.5" 265° 2019 Aur 06h19m08.03s / +39°46'28.70"
Mark McCarthy
Fremont (California/USA)
178mm (148x) Very fine 2+1 all nearly in a line. The two closest white stars are near equal, about 3" separated, nice. Physical
AG323 AB 9m.0 10m.2 1.8" 49° 2015 Gem 06h19m45.23s / +22°06'38.80"
Mark McCarthy
Fremont (California/USA)
203mm (333x) Wow! pops with seeing, 1 delta mag, ~2". Very nice. Two other stars much fainter on the outer reaches likely part of system [these are AC and AD]
STF900, epsilon Mon, 8 Mon AB 4m.4 6m.6 12.2" 29° 2019 Mon 06h23m46.10s / +04°35'34.20"
Robert Zebahl
Leipzig (Germany)
55mm (42x) Relativ großer Abstand und deutlicher Helligkeitsunterschied. Die hellere Komponente wirkte weiß-gelblich, die Schwächere schien leicht grün-bläulich. Der Farbkontrast war allerdings nicht sonderlich auffällig.
Uwe Pilz
Leipzig (Germany)
105mm (288x) Blau-rot ../projects/double-stars/uwe-pilz/sketches/epsMon.jpg
Sarah Gebauer
Germany
254mm (96x) ein ganz strahlendes Prachtexemplar, bei 96x schön getrennt, die Hauptkomponente im SW sehr reinweiß und strahlend, die schwächere im NO ebenfalls warmweiß, das Pärchen ziert den OS Dolidze 22 ../projects/double-stars/sarah-gebauer/sketches/STF%20900.jpg
A2356 8m.9 9m.0 0.8" 263° 2016 Aur 06h24m59.81s / +42°32'45.90"
Mark McCarthy
Fremont (California/USA)
178mm (410x) I can tell is double with 148x, it appears as a near equal notched elongation. The notch gets stronger with each magnification jump, until 410x when it hairline splits at the best moments and best focus
SHJ70, 15 Gem AB 6m.7 8m.2 24.7" 202° 2019 Gem 06h27m46.58s / +20°47'22.60"
AC 6m.7 12m.7 85.6" 35° 2015
Robert Zebahl
Leipzig (Germany)
16x70 AB: 22.02.2021: Klar getrennt mit deutlichem Helligkeitsunterschied. Zart orange mit deutlich schwächerem Begleiter. Zusammen mit Nu Gem & 16 Gem in einer schönen, gebogenen Sternkette.
René Merting
Drachhausen (Germany)
18x70 AB: ein schönes enges Sternpaar, Komponente B ist SW ist ordentlich getrennt von A zu erkennen - etwas über eine Größenklasse Helligkeitsunterschied, dadurch leichter Farbkontrast
René Merting
Drachhausen (Germany)
76mm (57x) AB: bei 29x ist ein gut getrenntes Sternpaar zu erkennen, bei dem B gut 1.5 Magnituden schwächer ist - schöner Farbkontrast, A wirkt gelbweiß, B blauweiß - bei 57x verstärkt sich der Farbkontrast, hellgelb und silbergrau
Sarah Gebauer
Germany
100mm (49x) AB: sehr leicht zu finden, deutlich getrennt, die nördliche, helle Komponente zeigt einen sehr schönen, warmen Farbton in Richtung kupferorange, B dagegen südwestlich davon erscheint beinahe grau
Uwe Pilz
Leipzig (Germany)
105mm (88x) AB: Auch bei 21x trennbar ../projects/double-stars/uwe-pilz/sketches/220228_15gem.jpg
Mark McCarthy
Fremont (California/USA)
317mm (553x) AB: Very pretty orange A, with a brown B, ~1.5 delta mag.
★★★ beta Mon, 11 Mon STF919 AB 4m.6 5m.0 7.2" 133° 2021 Mon 06h28m49.07s / -07°01'59.00"
STF919 AC 4m.6 5m.4 9.7" 125° 2021
BU570 AD 4m.6 12m.1 26.5" 56° 2014
STF919 BC 5m.0 5m.3 2.6" 112° 2021
René Merting
Drachhausen (Germany)
18x70 Bedingungen in der Zielregion: SQM-L 20.5
das Mehrfachsystem ist als 8 erkennbar, eine extrem knappe Berührung, wobei die Komponenten B und C im SO nur als ein Stern gesehen werden können - BC ist gleich hell wie A allein
René Merting
Drachhausen (Germany)
76mm (29x) Bedingungen in der Zielregion: SQM-L 20.2
A-BC: bei 29x ein heller, knapp getrennter Doppelstern - BC im SO wirkt etwas heller als A
BC: bei 95x zeigen sich BC wie eine Ameise, noch berühren sich beide - bei 127x dann in ruhigen Momenten gelingt dir Trennung - sie haben fast den gleichen Positionswinkel wie A-BC - beide Komponenten B und C sind gleich hell und einzeln betrachtet jeweils etwa mehr als eine halbe Größenklasse schwächer als A
René Merting
Drachhausen (Germany)
100mm (32x) Bedingungen in der Zielregion: SQM-L 20.5
A-BC: bei 32x ein wunderschöner eng stehender Doppelstern - die bei dieser Vergrößerung noch nicht trennbare Komponenten B und C im SO wirken leicht gelblich und ist leicht heller als A - die Komponenten A und BC wollen sich berühren, schaffen es aber nicht ;-)
BC: bei 64x wirkt BC leicht länglich wie ein Stäbchen - bei 107x dann der Aha-Effekt, es sind zwei Sterne, knapp getrennt und mit gleichem Positionswinkel wie A-BC - beide Komponenten B und C sind gleich hell und einzeln jeweils etwa eine halbe Größenklasse schwächer als A im NW
Uwe Pilz
Leipzig (Germany)
105mm (137x) Dreifachsystem, drei fast gleichhelle Sterne. Alle blau-weiß ../projects/double-stars/uwe-pilz/sketches/betaMon.jpg
Sarah Gebauer
Germany
254mm (96x) STF919 (AB): ein wirklich toller DS, zwei ganz schmale, leuchtstarke Pünktchen ../projects/double-stars/sarah-gebauer/sketches/STF%20919.jpg
STF905 AB 8m.2 9m.9 1.7" 130° 2016 Aur 06h28m53.76s / +40°07'11.10"
Mark McCarthy
Fremont (California/USA)
178mm (148x) Excellent, superfine pair, 2 delta mag and 2" sep
STTA77, nu Gem, 18 Gem AB 4m.1 8m.0 112.8" 330° 2017 Gem 06h28m57.79s / +20°12'43.80"
Christopher Hay
Seeheim (Germany)
15x45 Fernglas mit interner Stabilisierung, handgehalten. AB weit auseinander. Große Helligkeitsdifferenz. A reinweiss, B eventuell bläulich.
Ein physikalischer Doppelstern in 545 Lichtjahren Abstand zu uns.
Axel Tute
Küssaberg (Germany)
200mm (77x) 13.03.2007: Sehr einfach im C8 mit dem 26mm Plössl. A ist grünlich, B ist blaugrünlich. Der PA wurde auf 290° geschätzt.
STF921 6m.1 9m.1 16.2" 2019 Mon 06h31m09.56s / +11°15'05.00"
Sarah Gebauer
Germany
254mm (42x) die hellere Komponente strahlt im Süden, die schwächere, beinahe blaugraue im Norden mit einem ganz deutlichen Helligkeitsunterschied; bei 42x sind sie bereits haarscharf und fein getrennt und stehen dann zusammen mit den drei hellen Sternen nordöstlich zusammen im Bild ../projects/double-stars/sarah-gebauer/sketches/STF%20921.jpg
FAB5 & STF926 FAB5 Aa-Ab 7m.2 9m.6 0.9" 18° 1991 Mon 06h31m40.54s / +05°46'08.80"
STF926 AB 7m.2 8m.6 10.8" 287° 2017
Mark McCarthy
Fremont (California/USA)
317mm (170x) STF926 (AB): In a triangle of stars which points toward the Rosette Nebula. Blue-white A star and slightly red B, 1 delta mag, wide. The A star is FAB 5
Mark McCarthy
Fremont (California/USA)
317mm (553x) FAB5 (Aa-Ab): Misshapen disk at best moments, very difficult
★★ STF924, 20 Gem AB 6m.3 6m.9 19.9" 211° 2019 Gem 06h32m18.52s / +17°47'03.40"
BC 6m.9 13m.0 47.8" 144° 2014
Robert Zebahl
Leipzig (Germany)
16x70 AB: 22.02.2021: Einfach trennbar bei geringem Helligkeitsunterschied. Auffälliger Doppelstern. Weiß-gelblich & weiß-bläulich.
René Merting
Drachhausen (Germany)
18x70 AB: das dicht stehende Paar fällt sofort ins Auge - Komponente A im Norden ist vielleicht eine halbe Magnitude heller als Komponente B, die leicht gräulich strahlt
Robert Zebahl
Leipzig (Germany)
70mm (22x) AB: Bei 22x hell, sofort auffällig, obwohl in vergleichsweise sternreicher Umgebung. Mäßiger, aber schöner Farbkontrast: helles Orange, dezentes Blau. Auch bei 44x sehr schöner Anblick.
René Merting
Drachhausen (Germany)
76mm (29x) AB: bei 29x ein Paar mit auffälligem Farbkontrast - Komponente B steht ordentlich abgesetzt südlich von A und wirkt silbrig bis blaugrau gegen die gelbweiße A-Komponente im Norden
Sarah Gebauer
Germany
100mm (49x) AB: die beiden Sternen im Norden und Südwesten sind fast gleich hell, deutlich getrennt, die nördliche Komponente empfinde ich leicht gelb, die südwestliche macht eher einen weißen Eindruck
Robert Zebahl
Leipzig (Germany)
152mm (69x) AB: Einfach, hell, mäßiger Helligkeitsunterschied. Schöner Farbkontrast: leicht orange, weiß-bläulich.
Axel Tute
Küssaberg (Germany)
200mm (77x) AB: 14.03.2006; Einfaches Paar. Keine Farben beobachtet. Geschätzter PA 190°
★★ STT147 A-CD 6m.8 9m.8 44.5" 119° 2016 Aur 06h34m19.37s / +38°04'33.60"
AB 6m.8 8m.7 42.7" 74° 2016
CD 10m.6 11m.0 0.5" 109° 1957
Uwe Pilz
Leipzig (Germany)
105mm (200x) ../projects/double-stars/uwe-pilz/sketches/200123stt147.jpg
Robert Zebahl
Leipzig (Germany)
152mm (69x) Bei 22x sind die Komponenten A,B und CD sofort auffällig, wobei A dominiert. Sie bilden ein schönes, spitzwinkliges Dreieck. Bei 69x sind auch Farbunterschiede erkennbar. A: dezent orangefarben; B: grau-bläulich; CD: Tendenz zu Orange. Lohnend, da auch die Doppelsterne STF 928 & STF 929 sowie der sehr auffällige Kohlenstoffstern UU Aur in unmittelbarer Nähe stehen und teils zusammen in einem Gesichtsfeld beobachtet werden können!
★★ STF928 AB 7m.9 8m.6 3.4" 131° 2019 Aur 06h34m41.81s / +38°32'24.50"
AC 7m.9 12m.4 130.9" 124° 2002
BC 8m.6 12m.4 127.3" 124° 2015
Robert Zebahl
Leipzig (Germany)
102mm (62x) AB: Bei 28x erschien der Doppelstern bereits länglich, bei 62x wunderschön getrennt, wobei die Komponente A in einem warmen, dezenten Orange leuchtete. Bei 125x erschien A orangefarben, B grau-bläulich.
Uwe Pilz
Leipzig (Germany)
105mm (200x) AB: kühl-weiß und lila ../projects/double-stars/uwe-pilz/sketches/200123stf928.jpg
Robert Zebahl
Leipzig (Germany)
152mm (69x) AB: Klar getrennt, aber dicht zusammen. Mäßiger Helligkeitsunterschied. Schöner Anblick mit den nahestehenden Doppelsternen STT147 & STF 929 sowie dem Kohlenstoffstern UU Aur!
Mark McCarthy
Fremont (California/USA)
178mm (148x) AB: Classic Struve, very lightly yellow-white stars, about 1 delta, well separated
STF929 7m.3 8m.4 6.5" 24° 2016 Aur 06h35m22.03s / +37°42'55.10"
Robert Zebahl
Leipzig (Germany)
152mm (69x) Einfach zu trennen, deutlicher Helligkeitsunterschied, leichter Farbkontrast. Hauptkomponente zeigte sich leicht orangefarben, die Farbe des Begleiters war nicht klar definierbar. Schöner Anblick mit den nahestehenden Doppelsternen STT147 & STF 928 sowie dem Kohlenstoffstern UU Aur!
BU194 8m.6 8m.9 1.6" 278° 2019 Aur 06h36m17.41s / +37°59'31.40"
Mark McCarthy
Fremont (California/USA)
178mm (148x) Very fine pair of near equal light orange stars, 1" separation very good
SHJ73, nu 1 CMa 5m.8 7m.4 17.4" 264° 2019 CMa 06h36m22.85s / -18°39'35.60"
Christopher Hay
Seeheim (Germany)
10x56 Auf Stativ. Fein getrennt. Schönes 6,3° Gesichtsfeld mit Nü2 und Nü3.
Ein physikalischer Doppelstern in 351 Lichtjahren Abstand zu uns.
Uwe Pilz
Leipzig (Germany)
105mm (88x) ../projects/double-stars/uwe-pilz/sketches/230302_nu1_Cma.jpg
S529 AB 6m.9 9m.3 52.7" 129° 2019 Gem 06h37m33.90s / +12°10'50.00"
AC 6m.9 8m.1 143.5" 165° 2012
René Merting
Drachhausen (Germany)
18x70 AB: ein weit getrenntes Sternpaar - Komponente B im SO ist kupferbraun, die gut 2 bis 2.5 Größenklassen hellere Komponente A strahlt weiß
Sarah Gebauer
Germany
254mm (96x) der nördlichste der drei Sterne strahlt besonders hell, südwestlich darunter befindet sich ein besonders schwacher Begleiter und direkt südlich darunter mit gut doppeltem Abstand strahlt nochmal ein etwas hellerer Stern
STF941 AB 7m.2 8m.2 2.0" 83° 2019 Aur 06h38m40.76s / +41°34'53.40"
AC 7m.2 10m.5 83.9" 135° 2015
Robert Zebahl
Leipzig (Germany)
102mm (28x) AC: Weit entfernter, schwacher Begleiter, der kaum auffällt. Vergrößerungen zwischen 28x und 125x verwendet.
Robert Zebahl
Leipzig (Germany)
102mm (86x) AB: Bei 62x nur als '8' sichtbar. Der Helligkeitsunterschied ist kaum wahrnehmbar. Bei 86x knapp getrennt, auffällig. Bei 125x deutlich getrennt, aber noch recht dicht zusammen bei moderatem Helligkeitsunterschied.
Mark McCarthy
Fremont (California/USA)
178mm (148x) AB: Wow, great pair. White A and light blue B, >1 delta mag and about 2", such a fine pair
★★ STF946 7m.3 9m.1 4.0" 129° 2019 Lyn 06h44m51.62s / +59°26'57.40"
Robert Zebahl
Leipzig (Germany)
102mm (86x) Einfach trennbar bei deutlichem Helligkeitsunterschied. Sehr schön zusammen mit dem Dreifachsystem STF 948 in einem Gesichtsfeld! ../projects/double-stars/robert-zebahl/sketches/2020-03-23_stf946_stf948.jpg
Uwe Pilz
Leipzig (Germany)
105mm (88x) im selben Feld mit 12 Lyn ../projects/double-stars/uwe-pilz/sketches/200409_12lynstf946.jpg
Robert Zebahl
Leipzig (Germany)
152mm (100x) Bei 100x und 129x einfach zu trennen bei deutlichem Helligkeitsunterschied. Hauptkomponente erscheint leicht gelblich, die schwächere eher gräulich. Grandioser Anblick zusammen mit 12 Lyn (STF 948) in einem Gesichtsfeld!
★★★ AGC1, 9 CMa, alpha CMa, Sirius AB -1m.5 8m.4 11.3" 67° 2021 CMa 06h45m08.92s / -16°42'58.00"

../images/binary-star-orbits/AGC1-AB-orbit.jpg

Robert Zebahl
Leipzig (Germany)
102mm (86x) 14.02.2023: In einer ruhigen Phase ist der Begleiter inmitten des Halos der Hauptkomponente deutlich zu sehen, aber sehr schwach.
Uwe Pilz
Leipzig (Germany)
105mm (198x) mit ADV, ohne nicht trennbar. Eindeutig
Robert Zebahl
Leipzig (Germany)
120mm (150x) 02.03.2021: Vergrößerungen von 86x bis 200x unter Verwendung einen Baader-Gelbfilters benutzt. Das Beugungsscheibchen war relativ gut zu sehen, die Beugungsringe dagegen deutlich in Bewegung (Seeing 3/5).
Jörg S. Schlimmer
Germany
127mm (136x) Visuell nicht zu trennen, die Beugungsringe sind wesentlicht heller wie der Begleiter, so dass dieser überstrahlt wird. Während die Beugungsringe gut zu sehen sind, ist der zentrale Teil der Abbildung nicht klar definiert. Speckles erscheinen radial vom Zentrum nach außen. Atmosphärische Refraktion deutlich sichtbar. ../projects/double-stars/joerg-schlimmer/sketches/Zeichnung_Sirius_Refraktor_2021_03_07_bear_filtered_96dpi.jpg
Mark McCarthy
Fremont (California/USA)
203mm (368x) Small disk formed on diffraction spike at correct separation and PA (Feb. 2016)
Mark McCarthy
Fremont (California/USA)
317mm (443x) A faint yellow-orange disk, to the edge of Sirius A's diffraction and just below my spider's diffraction spike. I let Sirius pass beyond the field stop, and for an instant there was Sirius B, clearly separated, before it too passed beyond the field stop.
Jörg S. Schlimmer
Germany
305mm Visuell nicht zu trennen. Bei gutem Seeing ist der Begleiter mit Hilfe einer CMOS Video Kamera hingegen deutlich zu sehen. ../projects/double-stars/joerg-schlimmer/photographs/Sirius_20210224_res_best45_bear.jpg
A2680 9m.6 9m.7 1.5" 159° 2016 Mon 06h45m51.88s / +03°24'01.30"
Mark McCarthy
Fremont (California/USA)
178mm (205x) Nice! Very fine, with seeing, close less than 2", around 1 delta mag, light orange A and white B. A really fine pair
COU472 11m.4 11m.3 1.9" 83° 2016 Gem 06h46m07.21s / +22°33'06.80"
Mark McCarthy
Fremont (California/USA)
508mm (333x) Faint but very fine pair, really pretty in the field, a little blue, half delta mag, ~1.5" Nice
★★★ STF948, 12 Lyn AB 5m.4 6m.0 1.9" 65° 2020 Lyn 06h46m14.15s / +59°26'30.10"
AC 5m.4 7m.0 8.9" 309° 2019

../images/binary-star-orbits/STF948-AB-orbit.jpg

Robert Zebahl
Leipzig (Germany)
55mm (27x) AC: Komponenten A/B und C gut trennbar, aber dicht zusammen. Helligkeitsunterschied deutlich. Die schwächere C-Komponente wirkte leicht orange, die Komponente A/B weiß-bläulich.
Robert Zebahl
Leipzig (Germany)
55mm (167x) AB: Die Komponenten A und B trennbar, wobei sich die Beugungsscheibchen leicht überlappen. Der Helligkeitsunterschied war gut zu sehen. ../projects/double-stars/robert-zebahl/sketches/2019-01-21_stf948.jpg
Robert Zebahl
Leipzig (Germany)
63mm (140x) AB: Die Komponenten A und B trennbar mit nahezu keinem Zwischenraum. Sichtbarer Helligkeitsunterschied. ../projects/double-stars/robert-zebahl/sketches/2019-01-22_stf948.jpg
Robert Zebahl
Leipzig (Germany)
70mm (22x) AC: Gut trennbar, relativ dicht zusammen bei deutlicher Helligkeitsdifferenz.
Robert Zebahl
Leipzig (Germany)
70mm (133x) AB: Die beiden Komponenten A + B deutlich voneinander getrennt, wobei die Beugungsringe miteinander verschmolzen. Ein sehr schöner Anblick zusammen mit der Komponente C. Ich habe eine Zeichnung angefertigt, welche meinen Eindruck gut wiedergibt. Leider sind Abstand und Positionswinkel nicht besonders gut erfasst. Auch den Helligkeitsunterschied der Komponenten A und B habe ich nicht bewusst gesehen. ../projects/double-stars/robert-zebahl/sketches/2019-01-20_stf948.jpg
Robert Zebahl
Leipzig (Germany)
102mm (129x) Bei 28x ist ohne Probleme das Paar AC schön getrennt. Das enge Paar AB ist bereits bei 86x als deutliche '8' erkennbar, bei 125x wunderbar getrennt. Die Komponenten A & B erscheinen gelblich. Sehr schöner Anblick zusammen mit STF 946 in einem Gesichtsfeld! ../projects/double-stars/robert-zebahl/sketches/2020-03-23_stf946_stf948.jpg
Uwe Pilz
Leipzig (Germany)
105mm (88x) im selben Feld mit STF 946 ../projects/double-stars/uwe-pilz/sketches/200409_12lynstf946.jpg
Robert Zebahl
Leipzig (Germany)
152mm (129x) Bei 49x ist das Paar AC wunderschön getrennt mit deutlichem Helligkeitsunterschied. Bei 100x zeigt sich dann auch das enge Paar AB getrennt, wenn auch noch sehr dicht zusammenstehend. Ein geringer Helligkeitsunterschied ist erkennbar. Bei 129x ist der Anblick grandios. Die beiden hellen Komponenten A & B präsentieren sich gelblich, die schwächere Komponente C eher gräulich. STF 948 lässt sich wunderbar in einem Gesichtsfeld mit dem benachbarten Doppelstern STF 946 beobachten. Beide zeigen ein schönes Gesamtbild.
Mark McCarthy
Fremont (California/USA)
178mm (148x) AB: Gorgeous triple star, pale yellow A and B, and 1 delta blue C. really stunning. AB physical with a 733-year period
HO238 8m.9 9m.1 0.3" 174° 2013 Gem 06h46m20.91s / +18°12'08.20"
Mark McCarthy
Fremont (California/USA)
508mm (1067x) Barely hairline split at best moments, but conditions have a lot of haze and bloating. A half delta mag is noticeable. I can tell the star is a pair at 333x, but no where near resolvable
STF958 AB 6m.3 6m.3 4.5" 77° 2021 Lyn 06h48m12.29s / +55°42'15.10"

../images/binary-star-orbits/STF958-AB-orbit.jpg

Robert Zebahl
Leipzig (Germany)
70mm (33x) Deutlich getrennt, gleich hell, dicht zusammen. Schöner Anblick.
Robert Zebahl
Leipzig (Germany)
102mm (62x) Sehr schön getrennt. Beide Komponenten wirken gleichhell und weiß-gelblich.
Mark McCarthy
Fremont (California/USA)
178mm (148x) Near equal dull white typical Struve. Not much to look at but it's physical with a 2023 year period, with not much movement now but will whip around the A star pretty quickly when it reaches periastron 150 years from now
STF964 8m.9 9m.7 1.6" 183° 2019 Aur 06h50m21.58s / +43°45'15.20"
Mark McCarthy
Fremont (California/USA)
178mm (148x) Exceptionally fine at this magnification. The pair is in one corner of an equilateral triangle of near same magnitude stars. B is half delta mag and very close about 2". Very nice
H5 108 A-BC 5m.8 7m.7 42.7" 66° 2015 CMa 06h50m23.34s / -31°42'21.80"
Christopher Hay
Seeheim (Germany)
10x56 Auf Stativ. A-BC weit getrennt. Nur 3° über meinem Horizont kurz nach Meridiandurchgang. A pulsiert geheimnisvoll in der flachen Luft, der 1° südlich stehende Kappa CMa, ganz dicht am südlichen Rand des Sternbildgebietes, pulsiert ebenso geheimnisvoll in leicht verschobenem Takt.
Ein physikalischer Doppelstern in 650 Lichtjahren Abstand zu uns.
★★ STF985 7m.8 8m.4 32.6" 323° 2017 Mon 06h53m56.06s / -04°23'32.80"
René Merting
Drachhausen (Germany)
18x70 leicht (bequem getrennt) und schön mit Farbkontrast - Komponente A im Südwesten ist leicht gelblich, B wirkt dagegen grau - ein paar schwächere Sterne im Umfeld sorgen dafür, dass der Doppelstern noch etwas mehr hervor gehoben erscheint
René Merting
Drachhausen (Germany)
100mm (20x) bei 32x ein weite Trennung - ein schöner Farbkontrast, Komponente A südöstlich ist weißgelb, B im NW dagegen ist zartorange - zurück auf 20x ordentliche Trennung
Sarah Gebauer
Germany
100mm (21x) schon in Aufsuchvergrößerung getrennt und direkt mit warmrotem Farbeindruck zu sehen - die südöstliche Komponente ist einen Hauch kupferfarbener - bei 49-fach ist die Trennung schon sehr weit und der Farbeindruck schwächer, obwohl nach wie vor warm ins Rotorange gehende - zwei roségoldene Steckerchen, sehr schön ../projects/double-stars/sarah-gebauer/sketches/STF%20985.jpg
STF982, 38 Gem AB 4m.8 7m.8 7.3" 145° 2018 Gem 06h54m38.63s / +13°10'40.10"

../images/binary-star-orbits/STF982-AB-orbit.jpg

Robert Zebahl
Leipzig (Germany)
55mm (27x) Bei 27x recht dicht zusammmen mit deutlich schwächerer Komponente. Bei 71x klar getrennt bei deutlicher Helligkeitsdifferenz. Hellere Komponente wirkte leicht gelblich, Schwächere leicht bläulich.
Robert Zebahl
Leipzig (Germany)
70mm (33x) Einfach zu trennen mit deutlichem Helligkeitsunterschied. Die schwächere Komponente wirkte leicht orange, die hellere eher weiß.
René Merting
Drachhausen (Germany)
76mm (29x) AB: bei 29x ist die B-Komponente im Südosten von A angedeutet erkennbar - bei 57x dann ist die Trennung etwas mehr als knapp - B wirkt bräunlich gegen die buttergelb strahlende A-Komponente - ein schön enges, ungleiches Pärchen
AC: bei 57x ist C schwach und weit abgesetzt westlich von A zu erkennen - C liegt außerhalb des relativ großen Halos von A
Sarah Gebauer
Germany
100mm (49x) das Doppel ist freiäugig trotz aufgehellten Himmels sehr gut als ein Stern zu sehen, die B-Komponente ist bei 49x sichtbar getrennt, deutlich schwächer und versteckt sich beinahe hinter der A-Komponente, diese erscheint sehr warmweiß im Farbton
Uwe Pilz
Leipzig (Germany)
105mm (92x) ../projects/double-stars/uwe-pilz/sketches/230215_38Gem.jpg
Uwe Pilz
Leipzig (Germany)
105mm (130x) recht attraktiv
Mark McCarthy
Fremont (California/USA)
203mm (333x) 38 Gem. Light yellow A and blue B, quite wide, very pretty. AC much wider separation much fainter not noticed
Mark McCarthy
Fremont (California/USA)
317mm (553x) Bright orange and slightly red star, 2-3 delta mag.
Mark McCarthy
Fremont (California/USA)
317mm (553x) Pretty yellow and orange, 2 delta mag, wide separation
A2459 AB 9m.8 9m.8 0.4" 270° 2014 Gem 06h57m39.64s / +19°35'04.10"
Mark McCarthy
Fremont (California/USA)
508mm (1067x) Notched near equal at best moments
★★ STTA80 AB 7m.2 7m.4 124.1" 53° 2015 Gem 06h58m06.59s / +14°13'43.40"
AC 7m.2 8m.4 81.2" 112° 2015
Christopher Hay
Seeheim (Germany)
7x45 Handgehalten. AB gut getrennt, ein gleichhelles Paar. Sofort auffallend im Feld.
Christopher Hay
Seeheim (Germany)
15x45 Fernglas mit interner Stabilisierung, handgehalten. AB sind weit getrennt, hinzu gesellt sich ein dritter, schwächerer Lichtpunkt, das ist C, gut abgesetzt. Ein charmantes kleines Dreieck.
Ein Teil des Sternmusters Monti 4 (oder dessen Gesamtheit?).
Robert Zebahl
Leipzig (Germany)
70mm (22x) Alle 3 Komponenten bilden ein auffälliges Dreieck und sind farblich leicht verschieden. A (westl. Komponente): weiß-bläulich; B (nördliche Komponente): weiß-gelblich; C (südliche Komponente): orange, teils leicht rötlich. ../projects/double-stars/robert-zebahl/sketches/2019-12-18_stta80.jpg
CPO7, eps CMa 1m.5 7m.5 7.9" 162° 2008 CMa 06h58m37.55s / -28°58'19.50"
Mark McCarthy
Fremont (California/USA)
203mm (113x) Adhara, epsilon Canis Majoris: Wow! Bright (+1.5 magnitude) and large A with small and much fainter close B (magnitude +7.5) to the south. Lovely double
★★ STF1007 AB 7m.4 11m.4 14.6" 300° 2015 Gem 07h00m37.12s / +12°43'24.20"
AC 7m.4 10m.0 21.9" 244° 2015
AD 7m.4 7m.7 67.7" 28° 2016
Christopher Hay
Seeheim (Germany)
7x45 AD: Handgehalten. Sofort auffallend als Doppelstern mit eindeutigem Positionswinkel in einem Feld mit mehreren ähnlich hellen Sternen. Ungestützt verhindert Handzittern das Sehen der Einzelkomponenten, aber durch Abstützen der Arme im Liegestuhl ist das sehr gleichmäßig helle Paar klar getrennt.
Ein physikalischer Doppelstern in 914 Lichtjahren Abstand zu uns.
Christopher Hay
Seeheim (Germany)
15x45 Fernglas mit interner Stabilisierung, handgehalten. AD gut getrennt. A ist deutlich heller und bläulich. Hübsch in 4.5° Gesichtsfeld zusammen mit STTA80 ABC.
Robert Zebahl
Leipzig (Germany)
70mm (22x) AD: Weit getrennt, geringer Helligkeitsunterschied. Farblich leicht verschieden, aber schwer zu benennen. Komponente A wirkte zumindest eher weiß. Südlich von STF1007 befindet sich noch der Doppelstern HJ3288 sowie der Stern HD52976, welcher in einem hellen Orange erscheint. Zusammen in einem Gesichtsfeld ein schöner Anblick. ../projects/double-stars/robert-zebahl/sketches/2019-12-18_stf1007_hj3288.jpg
★★ BU100 7m.3 11m.1 3.4" 259° 2016 Gem 07h00m56.55s / +12°24'00.40"
Mark McCarthy
Fremont (California/USA)
317mm (553x) Pretty orange and blue. 4 delta mag, PA to west. Wide separation ~3" B is just seen, a very fine point.
ARN66 AF 6m.6 8m.3 172.0" 301° 2011 Gem 07h01m17.01s / +32°24'52.40"
Christopher Hay
Seeheim (Germany)
7x45 Handgehalten. AF ist ein sofort auffallendes, weites Paar. Gut in 8.6° Gesichtsfeld zusammen mit dem sehr weiten Rho Gem anzuschauen, welcher ein weiteres physikalisches Paar ist.
Arnold 66 AF ist ein physikalischer Doppelstern in 462 Lichtjahren Abstand zu uns.
HJ3288 7m.3 8m.7 38.5" 247° 2015 Gem 07h02m18.43s / +12°34'54.20"
Robert Zebahl
Leipzig (Germany)
70mm (22x) Einfach zu trennen bei moderatem Abstand und deutlichem Helligkeitsunterschied. Leichter Farbunterschied: weiß-gelblich, leicht orange. Schöner Anblick zusammen mit dem Doppelstern STF1007 und HD52976, welcher in einem hellen Orange erscheint. Zeichnung zusammen mit STF1007. ../projects/double-stars/robert-zebahl/sketches/2019-12-18_stf1007_hj3288.jpg
A2462 AB 9m.2 9m.0 0.2" 246° 2020 Gem 07h02m37.42s / +15°58'26.50"

../images/binary-star-orbits/A2462-AB-orbit.jpg

Mark McCarthy
Fremont (California/USA)
508mm (1067x) Short period list. Notched, noticeable magnitude difference, B star pointed in direction of apex of right triangle it forms with two other eighth magnitude stars. Light orange stars
HO342 8m.0 8m.7 1.2" 89° 2016 Gem 07h02m50.54s / +13°05'21.70"
Mark McCarthy
Fremont (California/USA)
317mm (553x) Yellow-orange and blue stars, PA to the east, 1 delta mag, tight but well split ~1".
★★ STF1001 AB 7m.8 9m.4 9.1" 66° 2019 Lyn 07h03m05.51s / +54°10'26.60"
AC 7m.8 9m.3 9.9" 58° 2019
BC 9m.4 9m.3 1.6" 2019
Robert Zebahl
Leipzig (Germany)
102mm (160x) 23.03.2020: Bei 28x ist das Paar A-BC einfach zu trennen. Bei 160x zeigt sich das sehr enge Paar BC getrennt. Die Komponente A erscheint leicht orangefarben.
Uwe Pilz
Leipzig (Germany)
105mm (88x) ../projects/double-stars/uwe-pilz/sketches/200409stf1001.jpg
Robert Zebahl
Leipzig (Germany)
152mm (129x) 23.03.2020: Bei 22x zeigt sich das weite Paar A-BC bereits getrennt, aber noch sehr dicht zusammenstehend. Bei 69x erscheint A in einem dezenten Orange. Das Paar BC ist länglich und wirkt eher grün-bläulich. Bei 100x ist das Paar BC bereits als '8' und beinahe getrennt, bei 129x klar getrennt sichtbar. Die Komponenten B und C sind noch immer sehr dicht zusammen und gleich hell. Der Farbeindruck bleibt bestehen. Ein interessantes und lohnendes Dreifachsystem! ../projects/double-stars/robert-zebahl/sketches/2020-03-23_stf1001.jpg
Mark McCarthy
Fremont (California/USA)
178mm (222x) BC: Wow excellent 2+1, with a brighter white A and BC is a near equal faint pair about 1" separation. Seen with 148x but better resolved with 222x
SHJ77, zeta Gem, 43 Gem, Mekbuda AB 4m.0 11m.5 87.3" 85° 2017 Gem 07h04m06.54s / +20°34'13.10"
AC 4m.0 7m.7 101.5" 347° 2017
AD 4m.0 12m.5 67.0" 355° 2017
Christopher Hay
Seeheim (Germany)
15x45 AC: Fernglas mit interner Stabilisierung, handgehalten. AC sind weit auseinander und ein visuell starkes (allerdings nicht physikalisches) Paar.
★★ STF1014 9m.9 9m.9 2.0" 220° 2017 Gem 07h05m44.95s / +26°08'25.30"
Mark McCarthy
Fremont (California/USA)
203mm (205x) Faint pair, noticeable magnitude difference, white, well separated
Mark McCarthy
Fremont (California/USA)
317mm (553x) Very faint near equal brightness pair, ~3", PS to the SW.
★★★ ENG28 AB 7m.9 7m.7 171.9" 99° 2015 Gem 07h08m00.24s / +15°31'42.90"
Christopher Hay
Seeheim (Germany)
7x45 Handgehalten. Leicht aufzufinden, da ein halbes Grad südlich von 45 Gem. Gut in 8,6° Gesichtsfeld zusammen mit STTA 80 AB und STF 1007 anzuschauen, alle drei Systeme gut bis weit getrennt, ein entzückendes Trio von Doppelsternen. Alternativ kann ENG 28 auch mit dem 5° nördlich stehenden Zeta Gem (Mekbuda) zusammen im Gesichtsfeld gefasst werden.
Engelmann 28 ist ein physikalischer Doppelstern in 152 Lichtjahren Abstand zu uns.
Zur Bezeichnung ENG gibt es eine interessante kleine Schickane, zu der Stelledoppie ausführt: Some time after publication of the IDS, the designation for Engelmann was changed from EN to ENG and that for Engelhardt from ENG to ENH. This has led to considerable confusion between the two.
Mark McCarthy
Fremont (California/USA)
80mm (13x) Pretty, wide equal finder split, white, nice field.
STF1024 AB 9m.0 9m.2 1.4" 315° 2019 Aur 07h10m12.99s / +38°07'50.20"
Mark McCarthy
Fremont (California/USA)
178mm (148x) Wow, superfine pair, about half delta mag, very close but split at low magnification small scale. The split is more obvious with more magnification, but actually the best images with 148x. Great pair, very light yellow-orange stars
★★ 145 CMa, Winter Albireo HJ3945, Winter Albireo AB 5m.0 5m.8 26.5" 50° 2020 CMa 07h16m36.84s / -23°18'56.10"
SHY508 BC 5m.8 6m.8 999.9" 166° 2016
Christopher Hay
Seeheim (Germany)
7x45 AB: Auf Stativ. Sehr knapp aber eindeutig getrennt. A geht in's Orangene. Nähe zu A verhindert Bestimmung der Farbe von B..
René Merting
Drachhausen (Germany)
8x30 AB: Winter-Albireo - ein eng stehendes Pärchen, ganz knapp getrennt - Komponente A im SW knallig orange, bei B ist schwer eine Farbnuance erkennbar, eher weißlich und deutlich schwächer als A
René Merting
Drachhausen (Germany)
10x50 AB: ein knapp getrenntes Paar (nicht besser als im 8x30) - Komponente A leicht gelblich, B ist kühler, weißlich
Christopher Hay
Seeheim (Germany)
10x56 BC: Auf Stativ. B-Komponente ist gut getrennt von der visuell störenden (weil nicht zum physikalischen System gehörenden) A-Komponente (welche ihrerseits der Hauptstern von HJ3945, dem Winter-Albireo, ist). C gut zu sehen und gut eingerahmt in 6,3° Gesichtfeld mit Tau CMa in Feldmitte.
Shaya 508 BC ist ein physikalischer Doppelstern in einem Abstand zu uns von 303 Lichtjahren. Vorgestellt von E.J. Shaya, R. Olling, 2011: Very Wide Binaries and Other Comoving Stellar Companions: A Bayesian Analysis of the Hipparcos Catalogue. Die C-Komponente ist mehr als 3° südlich der B-Komponente. Die Koordinaten der C-Komponente (= HD 35578) sind RA 07h20m32.5s, DEC -26°42'01".
Christopher Hay
Seeheim (Germany)
10x56 AB: Auf Stativ. Sofort auffallendes, gut getrenntes Paar. A blitzend-orange. Die Szintillation von und Überstrahlung durch A verhindern einen bestimmten Farbeindruck von B.
René Merting
Drachhausen (Germany)
12x42 Bedingungen in der Zielregion: SQM-L 20.5
AB: Bedingungen in der Zielregion: SQM-L 20.5
ein knapp getrenntes Sternpaar - Komponente A im Südwesten schimmert hellgelb, B wirkt kühlweiß
René Merting
Drachhausen (Germany)
18x70 AB: ein gut getrenntes Pärchen - Komponente A im Südwesten ist apfelsinenorange, B wirkt anfangs eisblau, bei längerer Betrachtung weißgrau
Christopher Hay
Seeheim (Germany)
42mm (12x) AB: Sauber getrennt. Orange und blau.
René Merting
Drachhausen (Germany)
76mm (29x) Bedingungen in der Zielregion: SQM-L 20.0
AB: Bedingungen in der Zielregion: SQM-L 20.0
bei 29x ein wunderwunderschöner Doppelstern, mehr als ordentlich getrennt, aber die Farben, die machen ihn faszinierend - Komponente A im Südwesten strahlt tieforange und changiert oft ins gelbe (vermutlich dem tiefen Stand über dem Horizont geschuldet), die B-Komponente zeigt sich leicht grünbläulich, so wie man es von manchen PN kennt - Helligkeitsunterschied ist eine Größenklasse
../projects/double-stars/rene-merting/sketches/2023-02-08_hj3945.jpg
René Merting
Drachhausen (Germany)
100mm (20x) AB: bei 32x leuchtet Komponente A goldgelb, B im NO wirkt weiß ohne den erwarteten Farbstich, auch nicht bei 107x und auch nicht, wenn ich die Sterne leicht unscharf stelle - trotzdem sehenswert - auch bei 20x zeigen sich beide Sterne ordentlich voneinander getrennt, A strahlt jetzt noch tiefgelber, fast orange
Uwe Pilz
Leipzig (Germany)
105mm (37x) AB: sofort auffallend, blau-orange ../projects/double-stars/uwe-pilz/sketches/hj3945.jpg
Robert Zebahl
Leipzig (Germany)
120mm (23x) AB: Sofort auffällig, einfach zu trennen bei großem Abstand. Hellere Komponente deutlich orangefarben, schwächere bläulich.
Sarah Gebauer
Germany
254mm (42x) AB: ein richtig toll farbiges Pärchen, sauberst und weit getrennt, die südwestliche Komponente ist strahlend hellgold, die östliche leicht bläulich und blickweise manchmal grau, manchmal kobaltblau
STF1066, delta Gem, 55 Gem 3m.5 8m.2 5.5" 229° 2018 Gem 07h20m07.39s / +21°58'56.40"

../images/binary-star-orbits/STF1066-orbit.jpg

Robert Zebahl
Leipzig (Germany)
55mm (71x) Sehr großer Helligkeitsunterschied. Die schwache Komponente war gut trennbar, aber nur als schwaches Sternchen sichtbar.
René Merting
Drachhausen (Germany)
76mm (127x) alle Vergrößerungen bis 127x probiert, eine Trennung war nicht möglich - Transparenz und Seeing waren einfach zu schlecht, B hat das Versteckspiel gewonnen
Sarah Gebauer
Germany
100mm (80x) bei 20-fach nicht getrennt, aber schon ein sehr warmgelber Farbeindruck - bei 80-fach getrennt mit einem großen, schönen Halo um den hellen, warmgelben Stern, der winzig kleine, graue Begleiter so dicht dran ../projects/double-stars/sarah-gebauer/sketches/STF%201066.jpg
Axel Tute
Küssaberg (Germany)
100mm (271x) 23.03.2010: Wasat liess sich nicht mit dem 12mm RKE(108x) und dem 8mm RKE (163x) trennen. Erst mit dem 4.8mm Plössl geling eine deutliche Trennung. ../projects/double-stars/axel-tute/sketches/STF1066.jpg
Robert Zebahl
Leipzig (Germany)
102mm (160x) Einfach zu trennen bei relativ großem Abstand. Der Begleiter erschien als feines, schwaches Sternchen.
Winfried Kräling
Marburg (Germany)
102mm (178x) ../projects/double-stars/winfried-kraeling/sketches/2022-02-02-1835UT-delta%20Gemini%20-%20Wasat-2.jpg ../projects/double-stars/winfried-kraeling/sketches/2022-02-02-1835UT-delta%20Gemini%20-%20Wasat-1.jpg
Uwe Pilz
Leipzig (Germany)
105mm (200x) Nicht gesehen, wahrscheinlich ist der Begleiter zu schwach für leicht diesigen Himmel
Uwe Pilz
Leipzig (Germany)
105mm (288x) erster Ring in SSW heller, zweiter nur an dieser Stelle sichtbar
Mark McCarthy
Fremont (California/USA)
178mm (205x) Bright light yellow A and much fainter light orange B, wide about 6". Physical
Axel Tute
Küssaberg (Germany)
200mm (167x) 13.03.2007: Das C8 braucht für die Trennung schon das 12mm RKE. PA geschätzt auf 180°. A ist grünlich
Mark McCarthy
Fremont (California/USA)
317mm (553x) Wasat = Delta Geminorum: Pretty white-yellow and red-orange pair, PA to west, ~4".
STF1081 AB 7m.7 8m.5 1.9" 234° 2019 Gem 07h24m08.94s / +21°27'28.00"
AC 7m.7 9m.9 107.0" 63° 2017
Robert Zebahl
Leipzig (Germany)
102mm (28x) AC: Recht weit von der Komponente A entfernt mit deutlichem Helligkeitsunterschied. Eher unauffällig.
Robert Zebahl
Leipzig (Germany)
102mm (86x) AB: Bei 86x geradeso getrennt, sehr dicht zusammenstehend mit mäßigem Helligkeitsunterschied. In Bezug auf A stehen sich die Komponenten B & C fast gegenüber. Bei 125x sind A & B einfach zu trennen.
Uwe Pilz
Leipzig (Germany)
120mm (180x) ../projects/double-stars/uwe-pilz/sketches/220319STF1081.jpg
Mark McCarthy
Fremont (California/USA)
178mm (205x) AB: Very pretty blue-white A and slightly orange B, well separated about 2"
STF1088 AB 7m.4 9m.4 10.9" 195° 2015 Gem 07h26m02.42s / +14°06'10.70"
AC 7m.4 8m.7 112.8" 238° 2015
AD 7m.4 11m.8 91.2" 243° 2015
AE 7m.4 13m.9 137.4" 224° 1984
René Merting
Drachhausen (Germany)
76mm (57x) AB: bei 57x ist B ganz schwach knapp abgesetzt südlich von A erkennbar
AC: bei 29x habe ich leichtes Spiel mit den beiden Komponenten, sie stehen weit auseinander - C wirkt nur halb so hell wie A und vom Farbeindruck grau gegen die weiß strahlende A-Komponente
Mark McCarthy
Fremont (California/USA)
178mm (205x) AB: White A and two delta mag B, well separated
Sarah Gebauer
Germany
254mm (42x) AB: auf den ersten Blick bei 42x einfach nur ein Trapez aus mehreren Sternen, aber der rechte untere ist auf einmal ein Doppelstern mit einer schwächeren, sehr dicht stehenden Komponente, die Komponente C ist auch Teil des Trapezes ../projects/double-stars/sarah-gebauer/sketches/STF%201088.jpg
STF1090 AB 7m.3 8m.2 60.8" 98° 2017 Gem 07h26m27.33s / +18°31'00.80"
AC 7m.3 9m.5 49.0" 80° 2017
BC 8m.2 9m.5 20.9" 328° 2017
Christopher Hay
Seeheim (Germany)
15x45 Fernglas mit interner Stabilisierung, handgehalten. AB sind gut getrennt. Erheblicher Helligkeitsunterschied.
Ein physikalischer Doppelstern in 366 Lichtjahren Abstand zu uns.
Mark McCarthy
Fremont (California/USA)
317mm (553x) AC: Pretty finder split, equal white. Is a 2+1 with 2x fainter BC.
Mark McCarthy
Fremont (California/USA)
317mm (553x) BC: Is a 2+1 with AC, C is 2 delta mag than fainter B.
STT171 7m.4 9m.2 1.0" 138° 2012 Gem 07h26m39.61s / +31°37'11.90"
Mark McCarthy
Fremont (California/USA)
178mm (333x) ! Exceptionally fine, with seeing, white A and bluish B, 2 delta mag, B appears as a very fine point at A's diffraction ring, less than 1". Suspected at 205x, best seen at 333x
ES2625 & S548 ES2625 AB 7m.0 12m.4 11.9" 24° 2015 Gem 07h27m40.54s / +22°08'29.30"
S548 AC 7m.0 8m.9 35.3" 277° 2019
Christopher Hay
Seeheim (Germany)
15x45 S548 (AC): Fernglas mit interner Stabilisierung, handgehalten. Sauber getrennt. Begleiter sehr schwach. Hauptstern gelb-orange, ein Farbeindruck der (ohne Trennung) im handgehaltenen 7x45-Fernglas bestätigt wird. Zusammen mit Eskimo-Nebel (noch stellar) in 4,5° Gesichtsfeld.
Ein physikalischer Doppelstern in 1199 Lichtjahren Abstand zu uns.
René Merting
Drachhausen (Germany)
100mm (20x) S548 (AC): bei 32x ein weit getrenntes Paar - Komponente A strahlt schwach gelblich … eher dunkelgelb - Komponente C im Westen von A ist gut 1.5 Magnituden schwächer und dunkelgrau bis lachsorange - der Doppelstern steht isoliert, fällt aber nicht übermäßig auf - zurück auf 20x ist das Paar weiterhin gut getrennt erkennbar
Sarah Gebauer
Germany
100mm (80x) S548 (AC): bei 80-fach weit getrennt, die östliche Komponenten scheint schön gelb, die westliche hauptsächlich grau und flackert nur für einen kurzen Augenblick blau auf - bei 49-fach intensiviert sich der warmgelbe Farbton stark und geht sogar ins Kupferorange, der Begleiter ist blickweise etwas häufiger leuchtend kobaltblau, aber nur selten ../projects/double-stars/sarah-gebauer/sketches/S%20548.jpg
Uwe Pilz
Leipzig (Germany)
105mm (88x) S548 (AC): bei 21x trennbar, orange und fahlblau ../projects/double-stars/uwe-pilz/sketches/210131s548.jpg
Mark McCarthy
Fremont (California/USA)
317mm (553x) S548 (AC): Orange with a 2x fainter white star, PA slightly SW. AB is 12th mag and not seen
A2868 8m.6 9m.0 0.7" 16° 2019 Gem 07h29m09.44s / +12°52'45.50"
Mark McCarthy
Fremont (California/USA)
178mm (333x) ! Strongly notched to hairline at 205x, steady hairline split at 333x with seeing, very noticeable magnitude difference
STF1102 AB 7m.4 9m.2 7.7" 45° 2016 Gem 07h30m26.25s / +13°51'54.00"
AC 7m.4 13m.2 21.8" 77° 2015
AD 7m.4 8m.0 111.9" 131° 2015
BC 9m.2 13m.2 15.9" 91° 2015
BE 9m.2 12m.0 30.4" 2015
Christopher Hay
Seeheim (Germany)
7x45 AD: Handgehalten. Deutlich, fast schon weit, getrennt. Komponente A ist deutlich heller.
Ein physikalischer Doppelstern in 148 Lichtjahren Abstand zu uns.
Christopher Hay
Seeheim (Germany)
15x45 AD: Fernglas mit interner Stabilisierung, handgehalten. Weit getrennt. Eine visuell starke Erscheinung bei dieser Vergrößerung.
René Merting
Drachhausen (Germany)
76mm (57x) AB: bei 57x kann ich mit ganz viel Konzentration B knapp getrennt östlich von A erkennen - Helligkeitsunterschied 1.5 bis 2 Magnituden n\AD: Komponente D im Südosten habe ich natürlich auch schon bei 29x gesehen, aber mir war nicht bewusst, dass diese zum System dazu gehört
Mark McCarthy
Fremont (California/USA)
178mm (205x) AB: Easy white A and ruddy B, wide, 1 delta. Physical
★★★ STF1110, alpha Gem, 66 Gem, Castor AB 1m.9 3m.0 5.4" 53° 2020 Gem 07h34m35.86s / +31°53'17.80"
AC 1m.9 9m.8 71.6" 164° 2020
AD 1m.9 10m.1 179.8" 221° 2017

../images/binary-star-orbits/STF1110-AB-orbit.jpg

Christopher Hay
Seeheim (Germany)
20x60 AB: Handgehalten im Liegestuhl, Fernglas mit interner Stabilisierung. 16. April 2022 (5,5" Distanz nach Datenbank):
Deutlich gestreckt, wie ein längliches Rechteck an der Schwelle zu einer '8'.
Christopher Hay
Seeheim (Germany)
26x42 AB: 13. Mai 2022 (5.5" Distanz nach Datenbank). Mond vierfünftel-voll wenige Grad nördlich von Spica in der Jungfrau. 70mm-Fernglas auf 42mm Öffnung abgeblendet. Direkt nach Mondbeobachtung konnte ich Castor AB sicher trennen und die Trennung eine volle Minute halten, erst dann fing sie an, unsicher zu werden. Wiederholte die Beobachtung mehrfach, jedesmal mit sicherer Trennung.
Christopher Hay
Seeheim (Germany)
32x70 AB: 13. März 2022 (5.5" Distanz nach Datenbank): Mond nur 6° entfernt und zweidrittel-voll mitten in den Zwillingen. Nach konzentrierter Beobachtung des Mondes schwenkte ich schnell nach Castor um die kurzzeitig erhöhte Sehschärfe nach Betrachtung des hellen Mondes auszunutzen. Castor fein und klar getrennt mit schwarz zwischen A und B. Trennung wurde nach einer Weile schwieriger, konnte aber gehalten werden.
Steckte zum Vergleich dasselbe Okular, welches ich im achromatischen 70/400 Fernglas verwendet hatte, in ein 71/400 Fluorit-Apo Teleskop, folglich wieder mit der Vergrößerung von 32x. Wieder konnte ich A und B direkt nach Mondbeobachtung trennen. Die Trennung war jedoch mit dem Mono-Apochromat schwieriger zu halten als zuvor mit dem Bino-Achromat.
Christopher Hay
Seeheim (Germany)
36mm (33x) AB: 16. April 2022 (5,5" Distanz nach Datenbank): Mit Polfilter des Typs Käsemann (KSM) bei 33x berühren sich die Beugungsscheibchen, scheinen in guten Momenten auseinander zu gehen, dies jedoch unsicher. Ohne Polfilter bei 33x nur eine gedrungene '8' weit von der Trennung entfernt.
Mit Polfilter bei 40x eindeutig getrennt, hübscher erster Beugungsring der Komponente A. Ohne Filter eine gestreckte '8' ohne Trennung.
Bei 50x klar und stabil getrennt mit und ohne Filter. Bei 66x bester Anblick, ein zartes Paar vor pechschwarzem Himmelshintergrund, die ersten Beugungsringe von A und B sich vereinigend, jener von B sehr schwach.
Ähnliche Effekte im Vergleich zum KSM Polfilter bei 33x sowie 40x mit einem Baader Neodymium Filter, Klarheit der Trennung jedoch nicht ganz so gut wie mit dem Polfilter.
Robert Zebahl
Leipzig (Germany)
55mm (27x) AB: Bei 27x sichtbarer Helligkeitsunterschied. Doppelstern erscheint als '8'. Bei 38x klar getrennt, aber dicht zusammen.
Robert Zebahl
Leipzig (Germany)
63mm (26x) AB: Experiment zur Ermittlung der kleinsten Vergrößerung zur Trennung von Castor. Ich beobachtete am 09.05.2022, 11.05.2022 & 18.05.2022.
Bei 26x und 30x deutlich als Doppelstern erkennbar, aber durch Überstrahlung nicht klar trennbar. Bei 70x natürlich einfach getrennt. Abgeblendet auf 30mm Öffnung erschien Castor bei 26x teils getrennt, aber sehr knapp. Die richtige Einblickposition am Okular war wichtig. Bei 30x mit 30mm Öffnung war Castor sauber getrennt, aber extrem dicht.
Einem Hinweis von Christopher Hay folgend nutzte ich auch einen Rotfilter von Baader, um eine Überstrahlung bei voller Öffnung zu vermeiden. Nun war auch eine Trennung bei 26x möglich, wobei die Komponenten extrem dicht beieinander standen.
In Summe scheint für mich eine Vergrößerung von 26x das Minimum zu sein, um Castor sauber zu trennen, sofern die Helligkeit der Komponenten hinreichend reduziert wird.
Robert Zebahl
Leipzig (Germany)
70mm (44x) AB: Bei 44x als '8' sichtbar, bei 100x klar getrennt bei deutlichem Helligkeitsunterschied. Beide Komponenten wirkten weiß.
Axel Tute
Küssaberg (Germany)
70mm (146x) AB: 11.03.2009: Mit dem 6mm Ortho und dem 4.8mm Plössl getrenn. A: bläulich B: orange ../projects/double-stars/axel-tute/sketches/STF1110_1.jpg
Axel Tute
Küssaberg (Germany)
70mm (146x) AB: 23.03.2010: B mit deutlichem Abstand. ../projects/double-stars/axel-tute/sketches/STF1110_3.jpg
Christopher Hay
Seeheim (Germany)
76mm (50x) AB: 18. Februar 2021: Bei 23x oval-elongiert mit eindeutiger Position von A. Bei 50x fein getrennt. Bei 83x bester Anblick mit leichter Überlappung der ersten Beugungsringe. Bei 100x schönes Muster der Beugungsscheibchen und der überlappenden ersten und zweiten Beugungsringe beider Komponenten.
René Merting
Drachhausen (Germany)
76mm (81x) AB: bei 57x sind zwei Murmeln erkennbar, die noch knappst aneinander kleben - bei 81x dann zeigen sich zwei helle Sterne knapp getrennt mit leichtem Farbkontrast, die A-Komponente im Süden schimmert leicht gelblich, B ist eine dreiviertel Magnitude schwächer und schön weiß
René Merting
Drachhausen (Germany)
100mm (107x) AB: bei 32x wirkt der Stern leicht länglich - bei 107x stehen die beiden Sterne schön eng mit überlagernden Beugungsscheibchen, die Komponenten sind dennoch getrennt erkennbar - Komponente B im Osten ist eine halbe Magnitude schwächer - ganz schwacher Farbkontrast
Axel Tute
Küssaberg (Germany)
100mm (163x) AB: 23.03.2010: Um A und B jeweils einen Beugungsring. Zwischen dem Beugungsringen noch eine deutliche Lücke ../projects/double-stars/axel-tute/sketches/STF1110_2.jpg
Uwe Pilz
Leipzig (Germany)
105mm (144x) AB: blauweiß-weiß ../projects/double-stars/uwe-pilz/sketches/Castor.jpg
Winfried Kräling
Marburg (Germany)
127mm (250x) AB: 13.03.2017: Beide Komponenten gelblich mit geringem Helligkeitsunterschied, bereits bei V=60x getrennt. ../projects/double-stars/winfried-kraeling/sketches/170313_02_alpha%20Gem_Castor.jpg
Mark McCarthy
Fremont (California/USA)
178mm (205x) AB: Castor. A is a very pale yellow and B is yellow-green, 2 delta mag, very bright, pretty wide, some fainter stars about. Physical with a 459.8-year period
Christopher Hay
Seeheim (Germany)
180mm (200x) AB: Zwei fette Scheinwerfer im All. Komponente B scheint auf den ersten Blick grünlich (farbreine Spiegeloptik), jedenfalls eine andere Tönung als Komponente A. Die zweiten Beugungsringe von A und B vereinigen sich.
Frederik Wanink
Itterbeck (Germany)
254mm AB ../projects/double-stars/frederik-wanink/photographs/Castor.jpg
★★ STF1121 AB 6m.9 7m.3 7.4" 305° 2019 Pup 07h36m36.06s / -14°29'03.70"
Robert Zebahl
Leipzig (Germany)
152mm (30x) Fantastischer Anblick des Doppelsterns inmitten des schönen Sternhaufens Messier 47! Hell, moderater Abstand mit geringem Helligkeitsunterschied.
★★ BRD2 AB 9m.2 9m.5 0.9" 187° 2016 CMi 07h39m46.65s / +05°16'25.50"
Mark McCarthy
Fremont (California/USA)
203mm (333x) Wow! Exceptionally fine pair, white, near equal, nicely split, just outside of Procyon's glare. Great! [AB,C 14th mag not seen]
★★ STF1126 AB 6m.5 7m.0 0.9" 176° 2021 CMi 07h40m06.99s / +05°13'51.90"

../images/binary-star-orbits/STF1126-AB-orbit.jpg

Uwe Pilz
Leipzig (Germany)
105mm (288x) beide gelb. Es war schwierig, die hellere Komponente zu erkennen. Direkt neben Prokyon. ../projects/double-stars/uwe-pilz/sketches/210330STF1126.jpg
Mark McCarthy
Fremont (California/USA)
317mm (553x) Wow, very close <1" hair-split, near equal brightness
STF1122 7m.8 7m.8 14.9" 186° 2019 Cam 07h45m52.47s / +65°09'28.10"
René Merting
Drachhausen (Germany)
18x70 ein genialer, heller Stern für 18x-Ferngläser - ein wunderschönes enges Sternpaar, wo drei Blatt Papier dazwischen passen
Robert Zebahl
Leipzig (Germany)
70mm (31x) 15.04.2020: Bei 22x sofort auffällig bei schönem Abstand der gleich hellen Komponenten. Eine Komponente wirkte leicht bläulich, die andere hellorange. Bei 44x ist der dezente Farbunterschied noch etwas besser zu sehen. Der Doppelstern befindet sich in schönem Sternfeld zusammen mit 51 Cam. ../projects/double-stars/robert-zebahl/sketches/2020-04-15_stf1122.jpg
René Merting
Drachhausen (Germany)
107mm (30x) bei 30x wunderschön anzusehen - ein Paar gleich heller Sterne, ein klein wenig mehr als knapp getrennt, das klassische Ameisenpärchen - beide Sterne wirken weiß bis warmweiß
René Merting
Drachhausen (Germany)
320mm (45x) bei 72x ein gut getrenntes Pärchen zweier gleich heller Sterne - trotz vieler gleich heller Sterne im Gesichtsfeld wirkt das Doppel gut isoliert
COU772 9m.0 9m.2 0.3" 73° 2013 Gem 07h47m07.07s / +18°47'19.20"
Mark McCarthy
Fremont (California/USA)
508mm (667x) A most excellent, barest hairline split of white stars with significant magnitude. Suspected with 333x, needed 667x for a clean view. Very nice
★★ STF1140 7m.0 8m.7 6.4" 273° 2016 Gem 07h48m22.61s / +18°20'12.40"
Robert Zebahl
Leipzig (Germany)
70mm (44x) Einfach zu trennen bei recht deutlichem Helligkeitsunterschied.
René Merting
Drachhausen (Germany)
76mm (57x) bei 29x zeigt sich ein länglich wirkendes, gelbliches Sternchen - bei 57x zeigt sich B ganz schwach knapp getrennt westlich von A - Helligkeitsunterschied mindestens 1.5 Magnituden - B wirkt erstaunlich weiß, dafür dass die Komponente so schwach ist - A dagegen strahlt weißgelblich
Sarah Gebauer
Germany
100mm (49x) bei 20-fach schon leicht länglich zu sehen, 81 Gem zeigt auch einen kupfergelben Farbton - bei 49-fach dann haarscharf getrennt, ein wunderschöner Anblick! - richtig kupferorange und westlich davon deutlich schwächer und sehr dicht mit schwarzem Trennstrich in einem grauorange Ton der schwache Begleiter - sogar der Stern HD 63299 südöstlich möchte einen leicht warmweißen Farbton mit einem Hauch Orange zeigen ../projects/double-stars/sarah-gebauer/sketches/STF%201140.jpg
Mark McCarthy
Fremont (California/USA)
508mm (205x) Easy pair, light orange A and light blue B, 1 delta mag, wide ~8"
COU926 9m.5 9m.7 0.2" 250° 2013 Gem 07h50m38.16s / +19°44'04.20"
Mark McCarthy
Fremont (California/USA)
508mm (533x) Very tentative notched, noticable mag difference, only with seeing. Can't go to higher mag due to seeing
★★★ STTA89 6m.8 7m.7 76.6" 84° 2017 Gem 07h51m00.20s / +31°36'48.70"
Christopher Hay
Seeheim (Germany)
7x45 Handgehalten. Deutlich getrennt. Hauptkomponente ist deutlich heller. Schöner Anblick in 8,6° Gesichtsfeld mit Castor und Pollux, mit denen STTA89 ein fast gleichschenkliges Dreieck bildet.
Ein physikalischer Doppelstern in 660 Lichtjahren Abstand zu uns.
Christopher Hay
Seeheim (Germany)
20x60 Handgehalten im Liegestuhl, Fernglas mit interner Stabilisierung. Ein sehr attraktives, weites Paar mit zartem Farbkontrast, blau-orange.
Robert Zebahl
Leipzig (Germany)
70mm (22x) Bei 22x weit getrennt mit mäßigem Helligkeitsunterschied. Die Hauptkomponente erschien weißlich, bei 44x eher weiß-gelblich. Der Begleiter wirkte leicht orangefarben.
BU101, 9 Pup 5m.6 6m.5 0.3" 313° 2021 Pup 07h51m46.31s / -13°53'52.80"

../images/binary-star-orbits/BU101-orbit.jpg

Mark McCarthy
Fremont (California/USA)
508mm (1067x) 9 Pup. Elongated to notched, orientation correct, light orange. Very tough. [B is coming off it's furthest orbit and will be exceptionally difficult in 10 years, but easier in 15 years]
STT185 7m.1 7m.3 0.4" 22° 2020 CMi 07h57m16.39s / +01°07'37.30"

../images/binary-star-orbits/STT185-orbit.jpg

Mark McCarthy
Fremont (California/USA)
508mm (1067x) Without the apodizing mask I get a clean split with seeing but constant split with the mask. Light orange stars, noticeable mag difference
STT186 7m.7 7m.9 1.1" 75° 2019 Cnc 08h03m18.52s / +26°16'03.50"
Mark McCarthy
Fremont (California/USA)
178mm (205x) Beautiful hairline split, white stars, around 1 delta mag and 1". Great pair
Mark McCarthy
Fremont (California/USA)
317mm (553x) Close, 1" but easy split, near equal dull white color.
BU581 AB 8m.5 8m.8 0.5" 242° 2021 Cnc 08h04m23.10s / +12°17'23.80"

../images/binary-star-orbits/BU581-AB-orbit.jpg

Mark McCarthy
Fremont (California/USA)
317mm (553x) Light orange near equal, very small, elongated to notched.
Mark McCarthy
Fremont (California/USA)
508mm (1067x) With apodizing mask. Beautiful clean split, almost wide, light orange stars, slight mag difference. There is a third 2x fainter star further out, might be plus one. Wow. [3rd is AB-C, 8.46/11.78 5.5"]
★★ STF1177, 17 Cnc 6m.7 7m.4 3.5" 350° 2019 Cnc 08h05m37.06s / +27°31'46.90"
Robert Zebahl
Leipzig (Germany)
70mm (57x) Einfach zu trennen, aber noch relativ dicht zusammenstehend. Gut sichtbarer Helligkeitsunterschied. Farbe der Komponenten war nicht erkennbar. Insgesamt schöner Anblick.
René Merting
Drachhausen (Germany)
100mm (64x) bei 107x sehe ich ein knapp getrenntes schön eng stehendes Pärchen - Komponente B im Norden ist eine dreiviertel Größenklasse schwächer - das Weiß von A wirkt kühler - zurück auf 64x sehe ich eine Ameise mit dünnem Hals, in ruhigen Momenten zeigen sich beide Sterne sogar getrennt
Uwe Pilz
Leipzig (Germany)
105mm (144x) ../projects/double-stars/uwe-pilz/sketches/200303stf1177.jpg
Uwe Pilz
Leipzig (Germany)
105mm (180x) Blau und Orange - sehr schöner Farbkontrast, unterstützt durch die ähnliche Helligkeit ../projects/double-stars/uwe-pilz/sketches/210330STF1177.jpg
Christopher Hay
Seeheim (Germany)
125mm (160x) Gut getrennt trotz erheblicher Luftunruhe. Hauptstern cremig gelb-weiss, Begleiter zartblau. Ein sehr schöner Farbkontrast, der mindestens einen Bewertungs-Stern verdient.
Mark McCarthy
Fremont (California/USA)
178mm (205x) Excellent, around 1 delta mag and wide, blue-white stars, nicely resolved
Frederik Wanink
Itterbeck (Germany)
254mm (640x) getrennt ../projects/double-stars/frederik-wanink/sketches/STF1177.jpg
Mark McCarthy
Fremont (California/USA)
317mm (553x) Yellowish, 1 delta mag, ~4"
Karsten Kopp
Köln (Germany)
600mm (180x) Gut zu trennender Doppelstern, mit gut erkennbaren Helligkeitsunterschied . Der hellere Stern leuchter weiß-gelblich, während der schwächere leicht bläulich schimmert. Schöner Farbkontrast
★★★ zeta Cnc, 16 Cnc STF1196 AB 5m.3 6m.2 1.1" 359° 2021 Cnc 08h12m12.79s / +17°38'51.20"
STF1196 AB-C 4m.9 5m.8 6.0" 64° 2020
STF1196 AC 5m.3 5m.8 6.2" 62° 2020
HUT1 Ca-Cb 6m.2 7m.1 0.3" 344° 2021

../images/binary-star-orbits/STF1196-AB-orbit.jpg ../images/binary-star-orbits/STF1196-AB-C-orbit.jpg ../images/binary-star-orbits/HUT1-Ca-Cb-orbit.jpg

Robert Zebahl
Leipzig (Germany)
70mm (133x) Das weite Paar AB-C ist bereits bei 22x trennbar. Das Paar AB zeigt dagegen bei 133x zwei sich deutlich überlappende Beugungsscheibchen mit geringem Helligkeitsunterschied, allerdings ohne Einschnürung. ../projects/double-stars/robert-zebahl/sketches/2020-03-24_stf1196.jpg
Christopher Hay
Seeheim (Germany)
71mm (32x) AB-C: Fein getrennt. AB gelblich. Erheblicher Helligkeitsunterschied.
Robert Zebahl
Leipzig (Germany)
102mm (86x) AB-C: Einfach trennbar. A: helles Grau, B: blasses Orange.
Stefan Loibl
Rosenheim (Germany)
102mm (164x) AB-C leicht trennbar, AB deutlich elongiert aber nicht getrennt
Uwe Pilz
Leipzig (Germany)
105mm (288x) weißblau-gelb-gelb ../projects/double-stars/uwe-pilz/sketches/zetaCnc.jpg
Robert Zebahl
Leipzig (Germany)
120mm (67x) AB-C: Deutlicher Helligkeitsunterschied, einfach zu trennen. Farbe beider Komponenten ähnlich.
Robert Zebahl
Leipzig (Germany)
120mm (200x) AB: Sehr dicht zusammen. Die Beugungsscheibchen berührten sich noch. Leichter Helligkeitsunterschied erkennbar. Extrem schöner Dreifachstern! ../projects/double-stars/robert-zebahl/sketches/2019-02-24_stf1196.jpg
Winfried Kräling
Marburg (Germany)
127mm (250x) 08.04.2018: Sehr schön, 3-fach Stern, A = weißgelb, B = weißgelb, C = weißgelb ../projects/double-stars/winfried-kraeling/sketches/180408_02_Zeta%20Cnc.jpg
Sarah Gebauer
Germany
150mm (83x) AB-C: bei 83x sind AB-C sauber getrennt, laut Atlas 2020 6,1'' Abstand, die Komponenten A und B mit 1,1'' lassen sich nicht trennen, viele schöne Feldsterne dabei ../projects/double-stars/sarah-gebauer/sketches/20200411%20Zeta%20Cnc%20DSk.jpg
Christopher Hay
Seeheim (Germany)
180mm (200x) AB: Haarfein getrennt. A und B gelblich-weiss. C weit von AB abgesetzt, blau-weiss, schöner Farbkontrast zu AB.
Frederik Wanink
Itterbeck (Germany)
254mm (200x) AB-C: AB (1,1") nicht bemerkt ../projects/double-stars/frederik-wanink/sketches/STF1196.jpg
Mark McCarthy
Fremont (California/USA)
317mm (553x) Ca-Cb: not quite round, oval/olive shaped. It is the AB-C of STF 1196.
Mark McCarthy
Fremont (California/USA)
317mm (553x) AB: Triple, all near equal magnitude, yellow-white. AB ~0.8", hair split.
Mark McCarthy
Fremont (California/USA)
317mm (553x) AC: Triple, all near equal magnitude, yellow-white. AC ~6", wide split.
Karsten Kopp
Köln (Germany)
600mm (257x) AB: Die Komponenten AB-C bei etwas größerem Helligkeitsunterschied einfach zu trennen und auch schön anzusehen. Sterne erstrahlen weißlich gelb. Komponente AB war nicht zu trennen.
STF1193 AB 6m.2 9m.7 42.4" 90° 2015 UMa 08h20m40.32s / +72°24'26.00"
BC 9m.8 12m.7 58.8" 2015
Robert Zebahl
Leipzig (Germany)
70mm (22x) AB: 21.04.2020: Wunderschön getrennt mit deutlich schwächerem Begleiter. Die Hauptkomponente strahlt in einem hellen, erfrischenden Gelb. Lohnend!
René Merting
Drachhausen (Germany)
320mm (45x) AB: bei 45x … oh wow, was für eine Farbe bei Komponente A - so ein intensives Gelb habe ich noch nirgends gesehen, gleißendes Rapsgelb - die deutlich schwächere Komponente B im Osten in weitem Abstand ist bei der Farbe von A eher uninteressant, B ist ohnehin nur grau schimmernd
A1746, 24 Cnc BC 8m.5 8m.5 0.2" 2007 Cnc 08h26m39.82s / +24°32'03.70"

../images/binary-star-orbits/A1746-BC-orbit.jpg

Mark McCarthy
Fremont (California/USA)
508mm (1067x) Component of STF1224. I see a very subtle notched elongation, PA SSW, noticeable mag difference. Physical with a 21.78-year period, it is a nearly circular orbit and near periastron, it's apastron will be in 2029 at 0.16"
★★ STF1224, 24 Cnc A-BC 6m.9 7m.5 5.7" 53° 2019 Cnc 08h26m39.82s / +24°32'03.70"
Uwe Pilz
Leipzig (Germany)
105mm (128x) fahlviolett und gelb ../projects/double-stars/uwe-pilz/sketches/210330STF1224.jpg
★★ STF1223, phi 2 Cnc, 23 Cnc 6m.2 6m.2 5.2" 219° 2019 Cnc 08h26m47.08s / +26°56'07.80"
Christopher Hay
Seeheim (Germany)
25x80 Haarfein aber eindeutig und konstant gehalten getrennt. Hübsch in 3.3° Gesichtsfeld mit Phi1 und Chi Cnc.
Einfacher als ich bei nur 25x gedacht hätte. Die sehr ähnlichen Helligkeiten der Komponenten fördert diese Trennleistung sehr. Der 70% volle Mond in der Nähe in Leo hilft ebenfalls, da seine Helligkeit die Sehschärfe erhöht. Ich schaue bei der Beobachtung immer wieder mit Absicht voll in den Mond um diesen Effekt zu nutzen, eine Technik, die sich bei Grenzbeobachtungen mit Ferngläsern an Planeten ebenfalls bewährt hat.
Hauptkomponente sichtlich etwas heller als Begleiter, auch dies überraschend die geringe Differenz von 0m05 bedenkend (6m16 zu 6m21 nach Stelledoppie). Leider kein physikalisches Paar, obwohl es so sehr danach aussieht im Okular.
Christopher Hay
Seeheim (Germany)
36mm (33x) Haarfein getrennt bei 33x, klarer bei 40x, ganz klar bei 50x.
René Merting
Drachhausen (Germany)
76mm (57x) bei 29x zeigen sich zwei Kügelchen dicht zusammen stehend, noch nicht getrennt, aber mit Einschnürung - bei 57x wunderschön, knappe Trennung - beide Sterne sind gleich hell, die südliche Komponente wirkt ein klein wenig warmweißer
Axel Tute
Küssaberg (Germany)
100mm (58x) 13.04.2009: Einfach. Beide weiß. ../projects/double-stars/axel-tute/sketches/STF1223.jpg
Uwe Pilz
Leipzig (Germany)
105mm (28x) weiß und gelb ../projects/double-stars/uwe-pilz/sketches/210330Phi2Cnc.jpg
Uwe Pilz
Leipzig (Germany)
105mm (88x) sehr schön, blauweiß-gelbweiß ../projects/double-stars/uwe-pilz/sketches/stf1223.jpg
Mark McCarthy
Fremont (California/USA)
508mm (205x) Bright white, equal, wide -- dramatic but not much. Not physical
Karsten Kopp
Köln (Germany)
600mm (180x) Schöner und einfach zu trennender Doppelstern, wo beide Sterne dieselbe Helligkeit haben und weißlich strahlen. Wie ein Augenpaar im All
A551, LO Hya AB 7m.0 7m.1 0.4" 63° 2018 Hya 08h28m29.16s / -02°31'01.60"

../images/binary-star-orbits/A551-AB-orbit.jpg

Mark McCarthy
Fremont (California/USA)
508mm (1067x) LO Hya. With apodizing mask. Easy split, noticeable half delta mag. Another fainter star further out likely +1 [The +1 is STF 1233 AB-C, 6.42/10.49 18.3". AB at furthest extent of orbit, will tighten considerably the next 20 years]
★★ STF1245 AB 6m.0 7m.2 10.1" 25° 2020 Cnc 08h35m51.05s / +06°37'13.90"
AC 6m.0 10m.7 99.8" 109° 2020
AD 6m.0 11m.9 109.1" 292° 2020
AE 6m.0 9m.6 113.2" 207° 2020
Robert Zebahl
Leipzig (Germany)
70mm (57x) AB bei 22x getrennt, aber sehr enges, ungleiches Paar. A wirkte weiß-gelblich, B orange, teils rötlich. Gegenüber in großem Abstand war noch die schwächere E-Komponente zu sehen. Bei 57x zeigte sich A weiß-gelblich, B orangefarben. ../projects/double-stars/robert-zebahl/sketches/2020-03-24_stf1245.jpg
Axel Tute
Küssaberg (Germany)
70mm (58x) AB: 13.04.2009: A helles blau, B leicht rötlich ../projects/double-stars/axel-tute/sketches/STF1245_1.jpg
René Merting
Drachhausen (Germany)
100mm (32x) AB: bei 32x ein sehr enges Pärchen, gerade so getrennt - das Sternpaar ist heller, als viele andere Sterne in der unmittelbaren Umgebung, dadurch ist es sehr auffällig - Komponente A strahlt reinweiß, B steht dem in nichts nach, auch wenn die Komponente gut eine Magnitude schwächer ist
Sarah Gebauer
Germany
100mm (45x) AB: schmal, aber deutlich getrennt, die südliche Komponente sichtbar heller, die nordöstliche schwächer
Axel Tute
Küssaberg (Germany)
100mm (164x) AB: 10.05.2011: Beobachtung bei Halbmond. Keine Farben notiert. ../projects/double-stars/axel-tute/sketches/STF1245_2.jpg
Uwe Pilz
Leipzig (Germany)
105mm (88x) AB ../projects/double-stars/uwe-pilz/sketches/200323STF1245.jpg
Mark McCarthy
Fremont (California/USA)
508mm (533x) AB: Wide and bright pair, light yellow and orange, easy, slight mag difference
Karsten Kopp
Köln (Germany)
600mm (180x) AB: AB: Schöner und einfacher Doppelstern, wobei die Komponente A weißlich gelb und Komponente B gelblich orange leuchtet. Das Sternfeld in direkter Umgebung rundet den schönen Eindruck ab.
★★ STF1254 AB 6m.4 10m.4 20.8" 55° 2017 Cnc 08h40m22.11s / +19°40'11.90"
AC 6m.5 7m.6 62.5" 343° 2018
AD 6m.5 9m.2 83.5" 44° 2017
Stefan Loibl
Rosenheim (Germany)
102mm (164x) Septupel, visuelles Quintupel, Komponenten A, B, C und D getrennt, E nicht sichtbar, B nicht trennbar, kein Farbkontrast, am Nordrand von Messier 44
CBL32 7m.4 10m.7 41.0" 174° 2015 Cnc 08h46m14.32s / +27°35'41.30"
Mark McCarthy
Fremont (California/USA)
317mm (553x) Pretty yellow-orange 8th magnitude primary, with 3x fainter blue which can be seen direct vision but blinks like a planetary nebula, so must be 11-12th mag. Wide separation.
★★ STF1268, iota Cnc, 48 Cnc 4m.1 6m.0 30.6" 308° 2021 Cnc 08h46m41.82s / +28°45'35.60"
Christopher Hay
Seeheim (Germany)
10x42 Fernglas mit interner Stabilisierung, handgehalten. Begleiter ein feiner Punkt dicht neben dem gleißenden Hauptstern. Etwas unsicher, aber den gesehenen Positionswinkel nachträglich bestätigt gefunden. Im 15x45 Stabi-Fernglas deutlich getrennt, Hauptstern weiss mit einem Stich in's Gelbe, Begleiter wesentlich kälter.
Ein physikalischer Doppelstern in 331 Lichtjahren Abstand zu uns.
Christopher Hay
Seeheim (Germany)
15x60 Auf Stativ. Deutlich getrennt. Hauptstern ein sehr helles Gelb, Begleiter ein sehr helles Blau. Aus ausserordentlich auffälliges Paar.
Robert Zebahl
Leipzig (Germany)
70mm (22x) Auffällig, weit getrennt mit deutlichem Helligkeitsunterschied. Mäßiger, aber schöner Farbkontrast: weiß-gelblich und grau-bläulich.
Christopher Hay
Seeheim (Germany)
71mm (32x) Ein kompaktes Paar. Gelb, hellblau. Dominiert absolut das Gesichtsfeld von 2,2°.
René Merting
Drachhausen (Germany)
76mm (57x) bei 29x zeigt sich A strahlend gelb, bei Konzentration auf A zeigt bei einen schönen mintgrünen Farbton - B ist gut 1.5 Magnituden schwächer - bei 57x verstärkt sich der Farbeindruck bei der B-Komponente, aber eher, wenn ich den Stern flüchtig betrachte ../projects/double-stars/rene-merting/sketches/stf1268_Iota_Cancri_2023_05_03.jpg
Axel Tute
Küssaberg (Germany)
100mm (19x) 13.04.2009: A: bläulich, B: rötlich ../projects/double-stars/axel-tute/sketches/STF1268.jpg
Sarah Gebauer
Germany
100mm (20x) schon bei 20-fach schön getrennt mit einem schönen, warmen, gelben Farbton - bei 49-fach zeigt sich dann der Kontrast zu einem leicht hellgrau bis hellblauen Begleiter, während die Hauptkomponente sehr viel heller wird und warmgelb bleibt ../projects/double-stars/sarah-gebauer/sketches/STF%201268_2.jpg
Robert Zebahl
Leipzig (Germany)
102mm (28x) Sehr schön! Recht weit auseinander mit sichtbarem Helligkeitsunterschied. A: dezent orangefarben, B: sehr schönes Hellblau.
Stefan Loibl
Rosenheim (Germany)
102mm (164x) weites Paar mit schönem Farbkontrast gelb/blau
Uwe Pilz
Leipzig (Germany)
105mm (28x) fahlblau und gelborange ../projects/double-stars/uwe-pilz/sketches/210330iotaCnc.jpg
Uwe Pilz
Leipzig (Germany)
105mm (144x) gelb-blaugrau ../projects/double-stars/uwe-pilz/sketches/iotaCnc.jpg
Sarah Gebauer
Germany
150mm (125x) bei 83x schon deutlich getrennt, der Farbkontrast ist gut zu sehen, er wird bei 125x noch stärker, ein zartes Blau und Gelb sind zu sehen ../projects/double-stars/sarah-gebauer/sketches/20200411%20i%20Cnc%20DSk.jpg
Mark McCarthy
Fremont (California/USA)
317mm (553x) Iot Cnc: Pretty orange and pale blue, showpiece object.
★★★ 11 Hya, epsilon Hya SP1 AB 3m.5 5m.0 0.1" 324° 2021 Hya 08h46m46.51s / +06°25'07.70"
STF1273 AB-C 3m.5 6m.7 2.9" 311° 2020
STF1273 AB-D 3m.5 12m.5 18.1" 201° 2017
STF1273 AB-E 3m.5 10m.8 340.5" 2015
STF1273 AB-F 3m.5 10m.4 406.5" 265° 2015

../images/binary-star-orbits/SP1-AB-orbit.jpg ../images/binary-star-orbits/STF1273-AB-C-orbit.jpg

Robert Zebahl
Leipzig (Germany)
70mm (133x) AB-C: Nicht getrennt. Es war zwar eine leichte Aufhellung im ersten Beugungsring sichtbar, könnte aber auch von der leichten Koma des Refraktors kommen.
Sarah Gebauer
Germany
100mm (200x) AB-C: ist ein heller Stern vom Hydra-Kopf, nicht zu trennen, vermutlich, weil die Komponente AB zu hell strahlt
Robert Zebahl
Leipzig (Germany)
102mm (160x) AB-C: 27.03.2020: Der deutlich schwächere Begleiter ist gut als beinahe runder Knoten direkt am Beugungsring der Hauptkomponente zu sehen. Sehr schöner Anblick. Die Luft war mäßig ruhig (3/5).
Uwe Pilz
Leipzig (Germany)
105mm (200x) AB-C: bei 144x schwierig ../projects/double-stars/uwe-pilz/sketches/200323epsHya.jpg
Robert Zebahl
Leipzig (Germany)
152mm (150x) AB-C: 27.03.2020: Der Begleiter ist sofort als kleines Sternchen dicht an der Hauptkomponente zu sehen. Durch den Farbfehler des Achromaten kommt es zu einer leichten Überstrahlung. Dennoch ein schöner Anblick. Die Luft war mäßig ruhig (3/5).
Mark McCarthy
Fremont (California/USA)
508mm (533x) AB-C: Epsilon Hya A is bright orange-yellow, B is much fainter and a little blue, ~3". [SP 1 AB is 3.49/5.00 0.2" not seen]
AGC3, rho Hya 4m.4 11m.9 12.1" 146° 2016 Hya 08h48m25.98s / +05°50'16.40"
Mark McCarthy
Fremont (California/USA)
508mm (533x) Rho Hya Bright white A star and much fainter B star, but it's still a hard bluish point very fine. Nice one
A2550 9m.5 9m.8 0.4" 204° 1996 Hya 08h48m35.67s / +03°04'05.20"
Mark McCarthy
Fremont (California/USA)
508mm (533x) Wow exceptionally fine pair. B is very faint but can hold direct vision after flashing it out using averted vision. Very close, hairline split, amazing pair. At 1067x the stars dim a little can still see B but need averted vision all the time
A2552 9m.1 8m.5 0.3" 208° 2018 Hya 08h48m40.30s / +00°56'31.00"

../images/binary-star-orbits/A2552-orbit.jpg

Mark McCarthy
Fremont (California/USA)
508mm (533x) Wow fine split. Pale yellow A and blue B, about one delta mag. Nice split, amazing [82.4 year period]
STTA96 AB 7m.7 8m.4 50.0" 312° 2018 Cnc 08h52m00.46s / +25°43'07.40"
AC 7m.7 10m.7 35.6" 267° 2015
BC 8m.4 10m.7 36.5" 179° 2015
René Merting
Drachhausen (Germany)
76mm (29x) AB: bei 29x ein gut getrenntes Paar - A im Südosten ist eine halbe bis dreiviertel Größenklasse heller - leichter Farbunterschied - bei 57x ist A flüchtig betrachtet hellorange, B wirkt blaugrau
AC: bei 81x kann ich die C-Komponente südwestlich von den beiden Sternen erkenne, sie bildet ein flaches Dreieck mit A und B
Sarah Gebauer
Germany
100mm (49x) AB: bei 49-fach weit getrennt - das Pärchen stellt für mich die Äuglein eines Mäuschens dar, die sehr viel schwächere Nase befindet sich südwestlich der beiden Komponenten - die südöstliche Doppelsternkomponente scheint etwas heller und etwas wärmer im Farbton, die nordwestliche etwas kühler und dumpfer in einem ganz zarten Hellorange ../projects/double-stars/sarah-gebauer/sketches/STTA%2096.jpg
HJ460, 53 Cnc AB 6m.5 11m.7 43.7" 335° 2003 Cnc 08h52m28.60s / +28°15'33.00"
AC 6m.5 6m.0 276.8" 20° 2011
Christopher Hay
Seeheim (Germany)
7x45 AC: Sehr weit. C ist kaltblau, A wärmer und schwächer.
AC ist Rho1 Cnc. C ist 55 Cnc, auch Copernicus AB genannt, Heimat von fünf Exoplaneten, recht nah zu uns in nur 41 Lichtjahren Entfernung.
Christopher Hay
Seeheim (Germany)
10x42 AC: Fernglas mit interner Stabilisierung, handgehalten. C ist hellblau, A braun-orange. Attraktiv in 6.5° Gesichtsfeld mit 57 und 61 Cnc sowie Iota Cnc knapp 2° westlich, welcher getrennt ist.
Christopher Hay
Seeheim (Germany)
15x60 AC: Auf Stativ. Ein weites, gleichmäßiges Paar. Komponente A (53 Cnc) erscheint rötlich. Hübsch in 3.3° Gesichtsfeld zusammen mit gut getrenntem Iota Cnc.
René Merting
Drachhausen (Germany)
76mm (57x) AC: bei 29x ein weit auseinander stehendes Paar - bei genauer Betrachtung wirkt C im Norden leicht gelblich und A im Süden irgendwie farbiger, dunkler im Farbton als A - interessant wird es dann bei 57x, A erscheint hellgelb und B kommt mit einem Stich ins Orange aber auch roséfarben daher ../projects/double-stars/rene-merting/sketches/hj0460_53_Cnc_2023_05_03.jpg
Sarah Gebauer
Germany
100mm (49x) AC: bei 49-fach ein gleich helles Pärchen mit riesigem Abstand und einem warmweißen Farbton mit einem Stich ins Gelbliche, vielleicht ganz leicht kupferfarben - bei 20-fach passt er schön zusammen mit dem reizvollen Doppelstern Iota Cnc in ein GF, besonders schön!
Mark McCarthy
Fremont (California/USA)
317mm (553x) AB: 53 Cnc: Orange primary and 2x fainter blue, wide separation (this is AB). There is a second orange-yellow star of about the same magnitude very wide separation (this is AC).
STF1291, 57 Cnc AB 6m.1 6m.4 1.5" 310° 2019 Cnc 08h54m14.65s / +30°34'45.80"
AB-C 5m.5 9m.2 54.6" 204° 2015

../images/binary-star-orbits/STF1291-AB-orbit.jpg

Robert Zebahl
Leipzig (Germany)
70mm (133x) AB: Sofort als Doppelstern erkennbar. Beugungsscheibchen überlappen sich leicht ('8'). Helligkeitsunterschied erkennbar.
Uwe Pilz
Leipzig (Germany)
105mm (144x) gelb ../projects/double-stars/uwe-pilz/sketches/57Cnc.jpg
Sarah Gebauer
Germany
150mm (125x) AB: sowohl bei 83x als auch bei 125x knapp vorm Trennen
Mark McCarthy
Fremont (California/USA)
203mm (205x) AB: 57 Cnc. Very nice pair, strong orange yellow colors, ~1 delta mag, bright, nice close split
SHY204, 62/63 Cnc, omicron Cnc, omicron 1/2 Cnc 5m.2 5m.7 975.6" 17° 2016 Cnc 08h57m14.95s / +15°19'21.90"
René Merting
Drachhausen (Germany)
bl. Auge anfangs eine länglich schimmernde Lichtquelle - indirekt sind dann zwei schwache Sterne erkennen
Christopher Hay
Seeheim (Germany)
2x54 Weit auseinander, Omicron deutlich heller wie 63 Cnc. Hübsch zusammen mit Praesepe (M 44) und dem Kopf-der-Hydra Sternmuster in 25° Gesichtsfeld.
Shaya 204, aus Omi Cnc und 63 Cnc bestehend, ist ein physikalischer Doppelstern in 149 Lichtjahren Abstand zu uns. Vermutlich mit blossem Auge trennbar wenn Himmelshelligkeit es zulässt, der begrenzender Faktor ist die 5m7 von 63 Cnc.
Christopher Hay
Seeheim (Germany)
7x45 Superweit, dennoch als Paar gut zusammen bleibend. Beide blau-weiss.
René Merting
Drachhausen (Germany)
12x42 ein weit getrenntes Paar - die schwächere Komponente im Norden wirkt kühlweiß, die südlichere warmweiß
Christopher Hay
Seeheim (Germany)
15x60 Auf Stativ. Kein besonderer Gewinn erwartet gegenüber Anblick mit 7x45, aber im engeren 3.3° Gesichtsfeld des 15x60 ist das Paar entzückend, das Feld mit vielen schwachen Sternen gesprenkelt. Beide Komponenten (d.h. Omi Cnc und 63 Cnc) haben eine identisch blau-weisse Tönung, sehr hübsch.
René Merting
Drachhausen (Germany)
18x70 beide Sterne sind weit getrennt, die südliche Komponente wirkt etwas heller und wirkt warmweiß, die nördliche eher kaltweiß (lt. StelleDoppie aber umgedreht, nämlich A5 und F0)
★★ BU408 7m.3 9m.6 2.8" 345° 2018 UMa 08h59m00.62s / +63°25'42.80"
René Merting
Drachhausen (Germany)
100mm (142x) bei 107x ist nordöstlich von A ein Helligkeitspeak erkennbar, aber nicht richtig greifbar - bei 142x dann zeigt sich in ruhigen Momenten die schwächere Komponente knapp abgesetzt von A - großer Helligkeitsunterschied, mindestens 2.5 Größenklassen
Mark McCarthy
Fremont (California/USA)
178mm (205x) A fine pair, white bright A and faint B about 3", 3 delta mag
Mark McCarthy
Fremont (California/USA)
317mm (553x) BU 408 is the fainter star in a pair pair of near equal stars in finder view, red-orange color. In the scope the B is a blue star 3" out from the orange star.
STF1298, 66 Cnc AB 6m.0 8m.6 4.4" 137° 2017 Cnc 09h01m24.13s / +32°15'08.30"
AC 6m.0 12m.0 186.8" 319° 2017
Robert Zebahl
Leipzig (Germany)
70mm (80x) AB: Bei 67x und 80x ist der Begleiter als sehr schwaches Sternchen dicht an der Hauptkomponente sichtbar. Bei 133x ist er nur als leicht verwaschenes Sternchen knapp außerhalb des ersten Beugungsrings der Hauptkomponente erkennbar.
René Merting
Drachhausen (Germany)
76mm (57x) AB: bei 57x schön anzusehen, wie südöstlich der Hauptkomponente eine ganz schwache 3 Magnituden schwächere Murmel erscheint - B wirkt wie ein kleiner Schatten - das Ganze spielt sich in einem schönen Sternumfeld ab
Robert Zebahl
Leipzig (Germany)
102mm (62x) AB: Bei 62x klar getrennt, deutlicher Helligkeitsunterschied. Der Begleiter ist gut als schwaches, von der Hauptkomponente abgesetztes Sternchen zu sehen. Bei 125x einfach zu trennen. Die Komponente A wirkte eher weiß.
Mark McCarthy
Fremont (California/USA)
203mm (205x) AB: 66 Cnc. Excellent pair. A is a pure white, B is much fainter and seems red to purple color, nicely separated
A1585, kap UMa 4m.2 4m.5 0.3" 278° 2019 UMa 09h03m37.56s / +47°09'24.00"
Mark McCarthy
Fremont (California/USA)
508mm (1067x) Kappa UMa = Talitha australis: With apodizing mask. Much glare but snowman seen steadily inside the mess. Looks like Eta Carina nebula, with a larger bulge toward us and the smaller bulge pointed up and away. No field stars at this magnification, went down to 533x to notice one for the sketch
STF1311 AB 6m.9 7m.1 7.5" 199° 2019 Cnc 09h07m27.01s / +22°58'51.10"
Axel Tute
Küssaberg (Germany)
70mm (58x) 13.04.2009: Deutlicher Zwischenraum. Beide weiß ../projects/double-stars/axel-tute/sketches/STF1311.jpg
Christopher Hay
Seeheim (Germany)
100mm (44x) Deutlich getrennt, ein sehr auffälliges Paar welches das Gesichtsfeld von 1,9° dominiert wenn es in die Mitte des Feldes gestellt wird.
Ein Common Proper Motion Pair in 190 Lichtjahre Abstand von uns.
Mark McCarthy
Fremont (California/USA)
203mm (205x) Milk white A and off-white, yellowish B, ~1 delta mag, well separated
★★ STF1306, sigma 2 UMa, 13 UMa AB 4m.9 8m.8 4.4" 346° 2020 UMa 09h10m23.53s / +67°08'03.30"
AC 4m.9 10m.3 197.8" 148° 2003

../images/binary-star-orbits/STF1306-AB-orbit.jpg

Robert Zebahl
Leipzig (Germany)
70mm (100x) AB: Begleiter nahezu dauerhaft als längliche, nicht kondensierte Aufhellung des ersten Beugungsrings der Hauptkomponente im richtigen Positionswinkel sichtbar.
Christopher Hay
Seeheim (Germany)
76mm (20x) AB, April 2021: Kein Glück mit AB bei allen Vergrößerungen von 83x bis 167x.
AC: Komponente C sehr schwach und recht weit entfernt, wirkt nicht visuell wie ein Doppelstern.
Mark McCarthy
Fremont (California/USA)
80mm (150x) AB: Suspected very close unequal white stars. 920-year period, slowly widening
Uwe Pilz
Leipzig (Germany)
105mm (144x) AB: sehr schwierig bei 88x ../projects/double-stars/uwe-pilz/sketches/200316stf1306.jpg
★★ STF1321 AB 7m.8 7m.9 16.9" 99° 2019 UMa 09h14m22.79s / +52°41'11.80"
AC 7m.8 14m.5 145.7" 64° 2010
AD 7m.8 11m.9 136.4" 129° 2015

../images/binary-star-orbits/STF1321-AB-orbit.jpg

Robert Zebahl
Leipzig (Germany)
16x70 AB: 05.07.2020: Sehr schöner Anblick, auffällig, einfach trennbar. Ein leichter Helligkeitsunterschied ist erkennbar. Auf den ersten Blick erschien der Doppelstern im Vergleich zu den umliegenden Sternen auffällig orange, bei genauem Hinsehen war ein Farbunterschied der beiden Komponenten sichtbar: orange & eher weiß.
Robert Zebahl
Leipzig (Germany)
70mm (22x) AB: 11.04.2020: Bei 22x recht weites Paar mit gleich hellen Komponenten. Farblich auffällig: leicht orange & weiß-bläulich, wobei die Zuordnung der Farben zu den Komponenten etwas schwierig war. Bei 44x etwas bessere Farbwahrnehmung.
Robert Zebahl
Leipzig (Germany)
70mm (31x) AB: 19.04.2020: Zusammen mit STF1312 in einem Gesichtsfeld. Bei 22x sehr schöner Anblick, einfach trennbar, schöner Abstand. Sofort auffällig. Ein Farbunterschied ist erkennbar: dunkelgelb, orange. Auch bei 44x schön anzuschauen. Bester Anblick bei 31x.
Christopher Hay
Seeheim (Germany)
71mm (32x) AB: April 2021: Gut getrenntes, gleichmäßiges Paar. Beide ins Orangene gehend.
Mit 180mm bei 200x ein weites, gleichmäßiges, visuell starkes Paar. Komponente A merklich heller als B. Beide zeigen eine zarte mandarinorangene Färbung, sehr ansprechend.
René Merting
Drachhausen (Germany)
76mm (29x) bei 29x ein wunderschön eng stehendes Sternpaar - bei beiden Sternen fällt sofort auf, dass sie nicht weiß sind - der westliche Stern strahlt intensiver, aber ein genauer Farbeindruck lässt sich nicht festmachen
Sarah Gebauer
Germany
100mm (49x) AB: bei 21-fach getrennt - zwei ganz feine Murmelchen, dicht beieinander - zunächst ein spontan warm orangefarbener Eindruck, bei näherem Hinsehen ist B goldorange, A leicht roségold - bei 49-fach verstärkt sich der Farbeindruck deutlich hin zu Orange mit Roségold - steht das Pärchen mittig im Gesichtsfeld, befinden sich ein paar wunderschön versprenkelte Sterne mit im Bild, das Pärchen dominiert jedoch durch seine Helligkeit und Farbe ../projects/double-stars/sarah-gebauer/sketches/STF%201321.jpg
STF3121 AB 7m.9 8m.0 0.5" 220° 2021 Cnc 09h17m53.45s / +28°33'37.70"

../images/binary-star-orbits/STF3121-AB-orbit.jpg

Mark McCarthy
Fremont (California/USA)
508mm (533x) IP Cnc Split at 533x, used 1067x to recheck orientation. With apodizing mask. Light yellow-orange stars, nice and clean split, very slight mag difference. Real nice
Mark McCarthy
Fremont (California/USA)
508mm (533x) IP Cnc. Light yellow-orange stars, 1 delta mag, clean well split. 34.17-year period, it's coming off apastron and will make a quarter turn by 2030. PA to the NE
STF1333 6m.6 6m.7 1.8" 50° 2018 Lyn 09h18m25.97s / +35°21'51.30"
Robert Zebahl
Leipzig (Germany)
63mm (120x) Bei 93x als '8' erkennbar, bei 120x getrennt, aber sehr dicht zusammenstehend, kein Helligkeitsunterschied sichtbar.
Christopher Hay
Seeheim (Germany)
71mm (32x) Gestreckt mit eindeutigem Positionswinkel.
Uwe Pilz
Leipzig (Germany)
105mm (200x) fast gleich hell, beide gelblich, bei 66x schwierig ../projects/double-stars/uwe-pilz/sketches/stf1333.jpg
Christopher Hay
Seeheim (Germany)
180mm (113x) Hauchfein getrennt, ein gleichmäßiges Paar, recht ansprechend. Keine besondere Färbung.
Mark McCarthy
Fremont (California/USA)
508mm (333x) Brilliant white pair, near equal, ~2" separation
HO43 9m.3 9m.5 0.6" 97° 2017 Cnc 09h18m36.25s / +20°48'49.40"

../images/binary-star-orbits/HO43-orbit.jpg

Mark McCarthy
Fremont (California/USA)
508mm (410x) Fine white stars, not quite 1 delta mag, very nice clean split. Wow. Physical with 358.6-year period, it will widen a couple tenths in the next 20 years
STF1334, 38 Lyn AB 3m.9 6m.1 2.6" 224° 2019 Lyn 09h18m50.64s / +36°48'09.30"

../images/binary-star-orbits/STF1334-AB-orbit.jpg

Uwe Pilz
Leipzig (Germany)
60mm (198x) Aufhellung im ersten Ring
Robert Zebahl
Leipzig (Germany)
63mm (140x) Schwächere Komponente nur als dauerhafte Aufhellung auf dem ersten Beugungsring erkennbar. ../projects/double-stars/robert-zebahl/sketches/2019-01-22_stf1334.jpg
Christopher Hay
Seeheim (Germany)
71mm (32x) Eine "8" mit eindeutigen Positionen und relativen Helligkeiten der Komponenten. Blau-weiss.
Uwe Pilz
Leipzig (Germany)
105mm (288x) gelb, trennbar bei 66x ../projects/double-stars/uwe-pilz/sketches/38Lyn.jpg
Mark McCarthy
Fremont (California/USA)
178mm (205x) Very bright light blue A and 3 delta magnitude greenish B, close, about 3" separation. Physical with 2782 year period
Christopher Hay
Seeheim (Germany)
180mm (113x) Sauber getrennt, grosser Helligkeitsunterschied. Winkelabstand ungefähr 1.5mal so gross wie beim nahen STF1333.
27 Hya SHJ105 AB 4m.9 7m.0 229.1" 211° 2015 Hya 09h20m29.03s / -09°33'20.30"
GUI13 AD 4m.9 16m.9 122.3" 227° 2015
DOO49 BC 7m.0 11m.0 9.2" 199° 2016
Christopher Hay
Seeheim (Germany)
7x45 AB: Handgehalten. AB weit auseinander, Helligkeitsdifferenz als sehr gross empfunden. Komponente B geht in's Blaue.
Ein physikalischer Doppelstern in 222 Lichtjahren Abstand zu uns.
★★ STF1347 7m.3 8m.3 21.1" 312° 2016 Hya 09h23m15.76s / +03°30'05.00"
Robert Zebahl
Leipzig (Germany)
70mm (22x) 10.04.2020: Bei 22x wunderschön getrennt zu sehen bei moderatem Abstand und Helligkeitsunterschied. Hauptkomponente wirkte weiß-bläulich, Begleiter leicht orange. Bei 44x wirkte die Hauptkomponente eher weiß-gelblich, der Begleiter zeigte eine klare Tendenz zu Orange.
René Merting
Drachhausen (Germany)
100mm (20x) bei 32x ein auffälliges Sternpaar - Komponente B im Nordwesten ist gut abgesetzt erkennbar und ca. ein 3/4 Größenklasse schwächer - bei 20x rücken die beiden Sterne richtig schön zusammen und sind noch knapp getrennt erkennbar
Uwe Pilz
Leipzig (Germany)
105mm (88x) sehr schöner Farbkontrast ../projects/double-stars/uwe-pilz/sketches/200323STF1347.jpg
★★ STF1348 AB 7m.5 7m.6 2.0" 314° 2018 Hya 09h24m28.48s / +06°21'01.80"

../images/binary-star-orbits/STF1348-AB-orbit-solution-1.jpg ../images/binary-star-orbits/STF1348-AB-orbit-solution-2.jpg ../images/binary-star-orbits/STF1348-AB-orbit-solution-3.jpg

Robert Zebahl
Leipzig (Germany)
70mm (100x) 10.04.2020: Bei 67x deutlich länglich, bei 80x klar als '8' erkennbar. Bei 100x war ein sehr geringer Helligkeitsunterschied erahnbar, bei 133x sichtbar. Nahe dem Doppelstern STF 1355.
Uwe Pilz
Leipzig (Germany)
105mm (144x) Im selben Aufsuchfeld wie stf1355, ähnliche Erscheinung ../projects/double-stars/uwe-pilz/sketches/200323STF1348_55.jpg
Mark McCarthy
Fremont (California/USA)
203mm (333x) Very pretty half delta mag, ~2" pair, white. Sharp despite low declination
BU105, kappa Leo, 1 Leo AB 4m.6 9m.7 2.0" 209° 2015 Leo 09h24m39.28s / +26°10'56.80"
AC 4m.6 11m.1 147.7" 212° 2015
Uwe Pilz
Leipzig (Germany)
105mm (180x) AB: Begleiter sitzt im ersten Ring
Robert Zebahl
Leipzig (Germany)
152mm (300x) AB: 22.04.2020: Das Seeing (2-3/5) war nicht ausreichend gut. Das Beugungsscheibchen war halbwegs gut sichtbar, die Beugungsringe verschmierten dagegen. Keine Trennung.
Robert Zebahl
Leipzig (Germany)
152mm (300x) AB: 24.04.2020: Durchschnittliche Luftruhe (3/5). Der schwache Begleiter war teils als deutliche Aufhellung im ersten Beugungsring der Hauptkomponente zu sehen. Keineswegs einfach. Ruhige Luft nötig.
Mark McCarthy
Fremont (California/USA)
178mm (148x) AB: Very tough, B is a very tiny point or fleck very closely split, need low power to reduce flaring from bright light yellow-orange A. Burnham discovered with his 6-inch and says: "A fine pair even with a small aperture."
Mark McCarthy
Fremont (California/USA)
317mm (553x) AB: Kappa Leonis: Very tough but palpable split. Seeing needed to settle to perfection for primary to resolve to just an airy disk without diffraction or flaring, and for a couple of seconds could see the much fainter ~10th magnitude B star as a pin-point, ~2" separation. Fleeting view.
★★ STT200 6m.5 8m.6 1.2" 336° 2019 UMa 09h24m55.67s / +51°34'26.10"
Mark McCarthy
Fremont (California/USA)
317mm (553x) Light orange A, B a deeper orange, maybe because it's 2-3x fainter. B resolves from within A's diffraction when seeing settles, ~1". Wow!
★★ STF1355 7m.7 7m.8 1.7" 356° 2021 Hya 09h27m16.69s / +06°13'59.00"

../images/binary-star-orbits/STF1355-orbit.jpg

Robert Zebahl
Leipzig (Germany)
70mm (100x) 10.04.2020: Bei 67x deutlich länglich, gleich hell. Bei 80x ist eine Einkerbung wahrnehmbar. Bei 100x und 133x deutlich als '8' erkennbar. Nahe dem Doppelstern STF 1348.
Uwe Pilz
Leipzig (Germany)
105mm (144x) Im selben Aufsuchfeld wie stf1348, ähnliche Erscheinung ../projects/double-stars/uwe-pilz/sketches/200323STF1348_55.jpg
Mark McCarthy
Fremont (California/USA)
203mm (333x) Light yellow pair, near equal, very nice, ~2"
HJ1167, tau 1 Hya, 31 Hya 4m.6 7m.3 65.7" 2016 Hya 09h29m08.84s / -02°46'08.20"
Christopher Hay
Seeheim (Germany)
15x45 Fernglas mit interner Stabilisierung, handgehalten. Weit getrennt, fast genau Nord-Süd orientiert. Hauptkomponente leicht gelblich.
Ein physikalischer Doppelstern in nur 57 Lichtjahren Abstand zu uns.
BU591 7m.8 8m.9 1.0" 29° 2017 Hya 09h29m36.43s / -03°07'20.40"
Mark McCarthy
Fremont (California/USA)
203mm (333x) Very nice pair. Split with seeing, noticable mag difference, hairline only
★★ STF1360 AB 8m.9 8m.9 13.8" 242° 2017 Leo 09h30m35.95s / +10°36'06.40"
AC 8m.9 13m.4 104.8" 76° 2017
AD 8m.9 11m.8 176.4" 61° 2017
René Merting
Drachhausen (Germany)
18x70 AB: bei genauem Hinsehen zeigen sich zwei ganz schwache Pünktchen, knapp getrennt - beide sind gleich hell
Sarah Gebauer
Germany
100mm (21x) AB: bei 49-fach ganz feine, schwache Pünktchen ohne Farbeindruck - auf den ersten Blick ist auch nur ein dünner Stern zu sehen, nach kurzem, konzentriertem Hinsehen sind es dann doch sehr deutlich zwei besonders feine, gleich helle Sternpünktchen nebeneinander - die Farbwahrnehmung ist nicht einfach - bei 21-fach gelingt die Farbbestimmung besser, die Sterne zeigen einen ganz schwachen kupferroten Farbton - der Reiz liegt im genauen Hinsehen
Mark McCarthy
Fremont (California/USA)
203mm (205x) AB: GS Leo. Wide, light orange-yellow, near equal
Mark McCarthy
Fremont (California/USA)
317mm (553x) AB: Unremarkable wide separation 8th mag stars.
STF1349 7m.5 9m.0 19.2" 166° 2015 UMa 09h31m09.89s / +67°32'28.40"
René Merting
Drachhausen (Germany)
18x70 einfacher als der benachbarte Doppelstern STF 1350 - ordentlich getrennt - Komponente B ist 1 bis 1.5 Größenklassen schwächer
Christopher Hay
Seeheim (Germany)
60mm (25x) Bei 25x weit getrennt, deutlicher Helligkeitsunterschied, B ein feiner Lichtpunkt. B erscheint beim ersten Hinsehen hellblau, jener Farbeindruck verschwindet beim Schauen dann schnell – ein interessanter, mehrfach wiederholter Effekt. Laut Stelledoppie ein echtes physikalisches Paar. Sehr schön zusammen mit Struve 1350 im selben Gesichtsfeld. Ein wunderbares Doppel-Doppel für sehr kleine Öffnungen.
Robert Zebahl
Leipzig (Germany)
70mm (22x) 19.04.2020: Bei 22x einfach zu trennen bei deutlichem Helligkeitsunterschied. Die Hauptkomponente wirkt weißlich, der Begleiter dunkler. Bei 44x erscheint die Hauptkomponente eher weiß-gelblich, der Begleiter gräulich.
René Merting
Drachhausen (Germany)
100mm (32x) bei 32x stehen beide Sterne bequem getrennt auseinander - Komponente B im Süden ist eine knappe Größenklasse schwächer und kupfergrau - ein schönes Doppel-Doppel zusammen mit STF1350 gut 47' weiter südsüdöstlich
Uwe Pilz
Leipzig (Germany)
105mm (88x) sichtbar bei 21x ../projects/double-stars/uwe-pilz/sketches/200316stf1349.jpg
René Merting
Drachhausen (Germany)
320mm (45x) bei 45x steht das Pärchen gut auseinander - Komponente B ist eine dreiviertel Größenklasse schwächer und wirkt grauweiß - A ist weiß mit einem zarten Stich ins Gelbe
★★★ SHJ107, 6 Leo 5m.2 9m.3 37.1" 77° 2018 Leo 09h31m57.58s / +09°42'56.80"
René Merting
Drachhausen (Germany)
10x32 B ist ganz schwach westlich von A erkennbar, ein bisschen mehr als knapp abgesetzt - mitunter ist das Erkennen von B ein Geduldsspiel
René Merting
Drachhausen (Germany)
12x42 Komponente B ist sehr schwach und zeigt sich östlich von A ordentlich abgesetzt - ein sehr ungleiches Paar, A ist sehr hell und strahlt warmweiß bis gelbweiß
René Merting
Drachhausen (Germany)
18x70 auch 6 Leo - die A-Komponente strahlt sehr auffällig in einem hellen Gelb, B zeigt sich ganz schwach ost-nordöstlich - Trennung ordentlich - Helligkeitsunterschied nicht abschätzbar
Sarah Gebauer
Germany
100mm (49x) in Aufsuchvergrößerung zeigt der Stern ein schönes Kupferorange, der Begleiter ist extremst schwach dagegen, aber getrennt östlich bei genauem Hinsehen zu erkennen - bei 49-fach ist die Trennung dann weit - die Hauptkomponente bleibt wunderschön Goldorange, der deutlich schwächere Begleiter kommt kaum über einen mausgrauen Farbeindruck hinaus - ein wunderschönes Paar durch die Ungleichheit der Komponenten ../projects/double-stars/sarah-gebauer/sketches/SHJ%20107.jpg
Axel Tute
Küssaberg (Germany)
200mm (80x) 16.03.2009: Einfach mit dem C8: A ist orange. B ist bläulich. Schöne Farben. ../projects/double-stars/axel-tute/sketches/Leo6.jpg
Mark McCarthy
Fremont (California/USA)
317mm (553x) A star is light orange & 3 delta mag to B star which is a white, well separated point
★★ STF1350 AB 8m.3 8m.3 10.2" 249° 2015 UMa 09h34m19.56s / +66°47'42.30"
AC 8m.3 9m.2 131.0" 216° 2015
René Merting
Drachhausen (Germany)
18x70 AB: ein sehr enger Doppelstern, äußerst knapp getrennt … und das auch nur in guten Momenten, ansonsten wirkt das Paar wie eine Ameise - beide Sterne sind gleich hell - ein FG-Tester für 18x
Christopher Hay
Seeheim (Germany)
60mm (25x) AB: Bei 25x angenehm getrennt. Keinerlei Färbung gesehen. A erscheint heller als B, obwohl die Daten das nicht hergeben – vielleicht ein Produkt eigentlich unterschiedlicher Farbigkeit? Laut Stelledoppie kein physikalisches Paar. Struve 1349 schön zusammen im selben Gesichtsfeld.
Robert Zebahl
Leipzig (Germany)
70mm (22x) 19.04.2020: Bei 22x A & B gleich hell und noch recht dicht zusammen. Die Komponente C ist in vielfachem Abstand sichtbar. Bei 44x zeigt sich bei A & B ein Farbunterschied: orange, weiß-bläulich.
René Merting
Drachhausen (Germany)
100mm (32x) AB: bei 32x ein schönes enges Paar zweier gleich heller Sterne, knapp getrennt - STF1350 AB bildet mit vier ähnlich hellen Sternen westlich ein Muster, ähnlich einer Sense
AC: bei 32x bildet STF1350 AB mit vier ähnlich hellen Sternen westlich ein Muster, ähnlich einer Sense - der erste der vier Sterne bzw. der nächststehende Stern südsüdwestlich mit mehr als zehnfachem Abstand AB ist Komponente C, er ist schätzungsweise eine halbe Größenklasse schwächer
Uwe Pilz
Leipzig (Germany)
105mm (88x) AB: trennbar bei 21x. Fast gleichell, aber deutlicher Farbkontrast, lohnend. ../projects/double-stars/uwe-pilz/sketches/200316stf1350.jpg
Robert Zebahl
Leipzig (Germany)
152mm (100x) Bei 22x sind bereits alle drei Komponenten zu sehen, wobei A & B noch recht eng beieinander stehen. Die Komponente C fällt weniger auf. Bei 69x und 100x zeigt das Paar AB einen schönen Farbkontrast: Die östliche Komponente erschien meist in einem leicht glänzenden Orange, während die andere Komponente eher weiß-bläulich wirkte. Während der Beobachtung wechselten die Farben allerdings zwischen beiden Komponenten. Zum Zeitpunkt der Beobachtung stand auch der recht helle Komet C/2019 Y4 Atlas im gleichen Gesichtsfeld - ein toller Anblick! Hinweis zur Zeichnung: Die Positionen der Sterne zueinander passen nicht ganz, so auch die Ausrichtung von dem Paar AB zu C. ../projects/double-stars/robert-zebahl/sketches/2020-03-18_stf1350_c2019_y4_atlas.jpg
Christopher Hay
Seeheim (Germany)
180mm (113x) AB: Sofort auffallend im 32x71 Supersucher beim Herumschwenken in der Gegend, ein sehr gleichmäßiges Paar gut bei dieser Vergrößerung getrennt. Genauere Betrachtung im 7-Zöller bei 113x offenbart einen zarten blau-orange Farbkontrast zwischen den Komponenten A und B.
René Merting
Drachhausen (Germany)
320mm (45x) AB: bei 45x ein schönes enges Paar zweier gleich heller Sterne, beide strahlen weiß
STF1369, DI Lyn AB 7m.0 8m.0 25.1" 150° 2019 Lyn 09h35m22.50s / +39°57'47.70"
AC 7m.0 8m.4 116.3" 323° 2017
BC 8m.0 8m.4 141.6" 324° 2017
Christopher Hay
Seeheim (Germany)
15x45 AB: Fernglas mit interner Stabilisierung, handgehalten. Klar getrennt, ein kompaktes Paar. Sitzt in einem hübschen Dreieck hellerer Sterne bestehend aus 42 und 43 Lyn nach Osten und einem leicht orangenen Stern nach Süden.
AB ist ein physikalischer Doppelstern in 278 Lichtjahren Abstand zu uns.
Mark McCarthy
Fremont (California/USA)
508mm (333x) AB: DI Lyn Very wide and bright light yellow stars, ~1 delta mag. [did not notice COU 2084 Aa,Ab, 6.98/8.79 0.2"]
STF1362 7m.0 7m.2 4.9" 125° 2017 Dra 09h37m56.18s / +73°04'49.50"

../images/binary-star-orbits/STF1362-orbit-solution-1.jpg ../images/binary-star-orbits/STF1362-orbit-solution-2.jpg ../images/binary-star-orbits/STF1362-orbit-solution-3.jpg ../images/binary-star-orbits/STF1362-orbit-solution-4.jpg

Robert Zebahl
Leipzig (Germany)
70mm (31x) 21.04.2020: Bei 22x noch extrem dicht beisammen, aber trennbar. Bei 31x sehr feine Trennung. Beide Komponenten wirkten weiß. Sehr schöner Anblick! Bei 57x gut getrennt, ähnlich hell. Eine Komponente erschien weiß-gelblich mit einem Hauch von Orange, die andere eher weiß.
STF1381 8m.9 9m.2 0.8" 187° 2017 UMa 09h51m15.22s / +60°37'00.10"

../images/binary-star-orbits/STF1381-orbit.jpg

Mark McCarthy
Fremont (California/USA)
178mm (205x) Finest split with seeing, very small scale at this magnification, light orange star, very significant magnitude difference. Physical with a 1787.6479-year period, this is actually one to watch because it is rapidly nearing periastron and will tighten over the next couple of decades
STT208, phi UMa 5m.3 5m.4 0.5" 317° 2022 UMa 09h52m06.36s / +54°03'51.40"

../images/binary-star-orbits/STT208-orbit.jpg

Uwe Pilz
Leipzig (Germany)
105mm (260x) länglich, schwierig
Mark McCarthy
Fremont (California/USA)
178mm (333x) Tough in poor seeing and transparency. Bright white A, significant delta magnitude, B's PA a little north of west. There are three stars in a wide triangle in the field, B points to base line. Physical with 104.6-year period, it will widen slightly and will reach apastron by 2040
Christopher Hay
Seeheim (Germany)
180mm (290x) 4. April 2021 (0,43" Distanz nach Datenbank zum Zeitpunkt der Beobachtung): Bei 200x oval. Bei 290x deutlich elongiert mit klarem Positionswinkel. Mein persönlicher Rekord für Doppelstern-Erkennung und Positionswinkel-Wahrnehmung mit dem 7-Zöller.
STT209 7m.4 10m.3 4.9" 309° 2019 UMa 09h53m17.23s / +50°37'16.30"
Mark McCarthy
Fremont (California/USA)
178mm (205x) Light yellow-orange A, B is very much fainter about 3 delta mag, wide about 5". Physical
Mark McCarthy
Fremont (California/USA)
317mm (553x) Light orange-yellow disk with faint diffraction ring. Extremely faint blue B ~4" can see it direct vision but it flashes forth with averted.
STF1399 7m.7 8m.4 30.2" 176° 2017 Leo 09h57m02.21s / +19°45'44.60"
Robert Zebahl
Leipzig (Germany)
70mm (22x) Einfach bei schönem Abstand und deutlichem Helligkeitsunterschied. In der Nähe befindet sich eine auffällige Gruppe schwächerer Sterne. Die Hauptkomponente erschien warm-weiß, die schwächere Komponente irgendwie dunkler (teils bläulich, teils leicht orange).
Uwe Pilz
Leipzig (Germany)
105mm (53x) wie ein Schlangenbiß
Mark McCarthy
Fremont (California/USA)
317mm (553x) Faint pair, tough find dense with stars. 1 delta magnitude, wide separation.
Berthold Fuchs
Wiesbaden (Germany)
130mm einfacher DS ../projects/double-stars/berthold-fuchs/photographs/STF%201399.png
★★ STT210 8m.5 9m.1 1.3" 257° 2016 UMa 10h02m35.64s / +46°21'42.50"
Mark McCarthy
Fremont (California/USA)
178mm (205x) Excellent fine pair, with seeing, light yellow-orange, 1 delta mag, split but very close
Mark McCarthy
Fremont (California/USA)
317mm (553x) Yellow A and white B, very tight. Faint, seeing needs to be perfect to see B in the diffraction.
★★ A2142 8m.0 8m.8 1.0" 293° 2021 LMi 10h05m43.55s / +41°02'42.70"
Mark McCarthy
Fremont (California/USA)
317mm (553x) Very fine, split, ~1-1.5". 8th magnitude and 1.5 delta mag B, close split, very nice pair. In the 80mm finder this is one of a triangle of equal magnitude stars.
★★ alpha Leo, 32 Leo, Regulus STFB6 AB 1m.4 8m.2 179.2" 304° 2019 Leo 10h08m22.31s / +11°58'01.90"
HDO127 AD 1m.4 12m.1 195.3" 274° 2015
HDO127 BC 8m.2 13m.2 2.2" 94° 2019
René Merting
Drachhausen (Germany)
10x32 AB: Regulus strahlt weiß, B im Westnordwesten ist schwach, grau und mit großem Abstand zu erkennen, der Stern befindet sich im Halo von Regulus
Christopher Hay
Seeheim (Germany)
10x56 AB: Auf Stativ. Dank seines erheblichen Winkelabstands ist B weit genug vom überhellen A weg und sofort sichtbar. B erscheint lebhaft blau.
Ermutigt von der unerwarteten Leichtigkeit der Sichtung im 10x56, schnalle ich das 7x50 auf das Stativ. Kein Erfolg, die Trennung wird durch viele Lichtstrahlen verhindert, welche im Bild von A ausgehen. Zu viel Austrittspupille?
AB ist ein physikalischer Doppelstern in nur 79 Lichtjahren Abstand zu uns.
René Merting
Drachhausen (Germany)
12x42 AB: Regulus präsentiert sich als strahlend weißer Persil-Riese mit einem mächtigen Halo, die B-Komponente ist weit abgesetzt aber noch immer im Halo von Regulus erkennbar, schwach, aber doch gut sichtbar - Helligkeitsunterschied enorm
René Merting
Drachhausen (Germany)
15x56 AB: Regulus wirkt eigenartig, er strahlt er klarweiß, mitunter mit einem Goldrand - B steht ordentlich abgesetzt im Nordwesten, gut erkennbar und doch megaschwach gegen die A-Komponente
Christopher Hay
Seeheim (Germany)
15x60 AB: Auf Stativ. B ist ein feiner Lichtpunkt der etwas ins Blaue zu gehen scheint. Ein attraktives ungleiches Paar.
René Merting
Drachhausen (Germany)
18x70 AB: ein einfacher Doppelstern - Komponente B steht weitab nordwestlich vom gleißend weiß strahlenden Stern Regulus - B ist bedeutend schwächer als A und wirkt grau
René Merting
Drachhausen (Germany)
100mm (32x) AB: bei 32x ist B weit abgesetzt von A erkennbar - Regulus präsentiert sich strahlend weiß - B ist nur schwach weiß - kein echtes Doppelsternfeeling
Sarah Gebauer
Germany
100mm (49x) AB: bei 49-fach ein sehr weites, ungleiches Paar, gerade noch so als Doppelstern wahrnehmbar, Komponente A strahlt so hell, dass sie im Amiciprisma einen langen Spike erzeugt, wirkt sehr reinweiß - Komponente B erscheint warmbraun - bei 20-fach ist B auch noch gut zu erkennen, der Farbeindruck ist nun jedoch schwächer und B wird zu einem mausgrauen Punkt ../projects/double-stars/sarah-gebauer/sketches/STFB%206.jpg
Uwe Pilz
Leipzig (Germany)
105mm (288x) AB: sehr weit; einfach
Sarah Gebauer
Germany
150mm (30x) AB: relativ dicht beieinander, ein Stern sehr hell und groß, der zweite schwach und klein
Gerd Kohler
Langenzenn (Germany)
254mm (76x) AB: Bläulich-weiß - leicht rötlich. Großer Helligkeitsunterschied.
Gerd Kohler
Langenzenn (Germany)
254mm (76x) AD: Beim Begleiter von Regulus steht im fast gleichen Abstand, etwas nach Westen versetzt, ein sehr schwacher Stern.
René Merting
Drachhausen (Germany)
320mm (72x) AB: bei 72x extrem weit getrennt erkennbar - Komponente A ist weißblau, die wesentlich schwächere Komponente B strahlt weißgrau
René Merting
Drachhausen (Germany)
320mm (72x) AD: Komponente D ist südwestlich von B (STFB6) erkennbar, etwas weiter von A entfernt als B, klein und unscheinbar
L10 10m.0 10m.5 1.1" 352° 2017 Leo 10h14m33.75s / +17°53'24.40"
Mark McCarthy
Fremont (California/USA)
178mm (205x) Unbelievably fine split with 205x! Very small scale, the dim stars are small disks so the separation is clean. Very slight magnitude difference, white stars, really fine. Higher magnification hazes the image too much. T. Lewis of Greenwich Observatory
STT523, 39 Leo 5m.8 11m.3 7.9" 300° 2017 Leo 10h17m14.53s / +23°06'22.30"
René Merting
Drachhausen (Germany)
100mm (213x) bei 142x habe ich das Gefühl, Komponente B ab und an westlich von A ganz schwach im ersten Beugungsring ausmachen zu können, aber noch unsicher - bei 213x dann zeigt B sich eindeutig und kann ab und an auch mal länger gesehen werden
Mark McCarthy
Fremont (California/USA)
508mm (333x) 39 Leo. ! Nice bright light yellow-orange A star. B is very small, very faint, ~8" separation, a single little point, barely has its own light
A2369 8m.5 9m.7 1.0" 296° 2017 Leo 10h17m59.92s / +17°11'11.90"
Mark McCarthy
Fremont (California/USA)
508mm (533x) Needed higher magnification to get it. Orange star with a faint but nice star in first diffraction ring, much fainter, ~1". Nice
STF1423 9m.4 10m.1 0.7" 308° 2018 Leo 10h19m10.64s / +20°33'48.10"

../images/binary-star-orbits/STF1423-orbit.jpg

Mark McCarthy
Fremont (California/USA)
317mm (553x) Tough! Elongated to hairline split.
Mark McCarthy
Fremont (California/USA)
508mm (533x) Split with seeing, light orange A and very faint, ~3 delta mag B, very close, within diffraction ring <1"
★★ STF1424, gamma Leo, 41 Leo, Algieba AB 2m.4 3m.6 4.7" 127° 2020 Leo 10h19m58.35s / +19°50'29.40"

../images/binary-star-orbits/STF1424-AB-orbit-solution-1.jpg ../images/binary-star-orbits/STF1424-AB-orbit-solution-2.jpg

René Merting
Drachhausen (Germany)
12x42 ein unheimlich schöner, rapsgelber Stern - an eine Trennung ist natürlich nicht zu denken, aber das Gelb hat mich so fasziniert
Christopher Hay
Seeheim (Germany)
20x60 Handgehalten im Liegestuhl, Fernglas mit interner Stabilisierung. 14 May 2022 (4,7" Distanz nach Datenbank): Birnenförmig. Ein starkes orange-zitroniges Gelb, eine fruchtige Sache. Positionswinkel ohne vorherige Kenntnis auf 140° geschätzt, passt gut genug, zumal bei dieser niedrigen Vergrößerung, zum Datenbank-Wert von 127°.
Christopher Hay
Seeheim (Germany)
44x100 21. Mai 2022 (4,7" Distanz nach Datenbank): Haarfein getrennt, etwas schwierig wegen der mit diesem achromatischen (nicht apochromatischen) Fernglas aufgeblähten Sterne. Beide Komponenten orange, der Begleiter ins Gelbe gehend. Dünne durchziehende Wolken machen die Sternabbildung kompakter und die Trennung wesentlich deutlicher. Am Deutlichsten kurz bevor die Wolken so dicht werden, dass sie das Sternpaar verschlucken.
Christopher Hay
Seeheim (Germany)
36mm (50x) 21. Mai 2022 (4,7" Distanz nach Datenbank): Bei 40x tief eingekerbt, bei 50x mit etwas Mühe getrennt, bei 66x klar und deutlich getrennt.
Robert Zebahl
Leipzig (Germany)
55mm (38x) Bei 38x trennbar, aber sehr dicht zusammen bei deutlichem Helligkeitsunterschied. Ab 56x wunderschöner Anblick beider Komponenten, deren Farbe ähnlich war. ../projects/double-stars/robert-zebahl/sketches/2019-02-09_gamma_leo.jpg
Robert Zebahl
Leipzig (Germany)
55mm (59x) Sehr schön getrenntes, ungleiches Paar. A wirkte gelb-orange, B weiß-bläulich. ../projects/double-stars/robert-zebahl/sketches/2019-03-09_gamma_leo.jpg
Christopher Hay
Seeheim (Germany)
60mm (58x) Bei 25x ist Algieba schon sehr gestreckt. Bei 58x hauchfein getrennt mit deutlichem Helligkeitsunterschied. Bei 70x zwar stabiler getrennt, aber nicht so ansprechend wie bei 58x. Beide Komponenten erscheinen fett orange.
Axel Tute
Küssaberg (Germany)
70mm (88x) 07.03.2009: Bei 88x Vergrösserung sind die Sterne noch zusammenhängend. Mit 117x Vergrösserung sind sie deutlich getrennt. A & B haben eine leicht gelbe Färbung. ../projects/double-stars/axel-tute/sketches/Leo41_1.jpg
Robert Zebahl
Leipzig (Germany)
70mm (100x) Bei 67x noch relativ enges Paar, aber gut getrennt bei recht deutlichem Helligkeitsunterschied. Bei 100x einfach zu trennen und sichtbarem Farbunterschied: A gelblich bis leicht orange, B weiß-gelblich.
René Merting
Drachhausen (Germany)
76mm (95x) Mondscheinnacht - bei 57x zwei goldgelbe Murmeln, die dicht aneinander kleben, die südöstliche, schwächere Murmel strahlt etwas tiefgelber - bei 95x dann zeigen sich beide Sterne mit unregelmäßig verlaufenden Beugungsringen und einem fetten gemeinsamen Halo - sie sind knapp getrennt erkennbar - B ist vielleicht eine Größenklasse schwächer - sehenswert ../projects/double-stars/rene-merting/sketches/2023-02-28_stf1424.jpg
Sarah Gebauer
Germany
100mm (80x) bei 80-fach fein, aber schön getrennt - Komponente A funkelt in einem warmen Goldgelb, die feinere und nur leicht schwächere Komponente B dicht östlich daneben zeigt einen ähnlichen Farbton, entsprechend ein bisschen weniger intensiv ../projects/double-stars/sarah-gebauer/sketches/STF%201424.jpg
Robert Zebahl
Leipzig (Germany)
102mm (125x) Sehr schön getrennt bei wunderbarem Helligkeits- und Farbkontrast. Hauptkomponente leicht orange, Begleiter gelblich.
Stefan Loibl
Rosenheim (Germany)
102mm (164x) sehr heller Doppelstern, mit leichtem Farbunterschied
Uwe Pilz
Leipzig (Germany)
105mm (120x) schon bei 37x sehenswert; trennbar bei 55x; orange-blauweiß
Robert Zebahl
Leipzig (Germany)
120mm (66x) Bei 48x als Doppelstern einfach zu erkennen. Erscheint als '8'. Bei 66x knapp, aber sicher getrennt bei sichtbarem Helligkeitsunterschied.
Winfried Kräling
Marburg (Germany)
127mm (250x) 08.04.2018: merklicher Helligkeitsunterschied, A = gelb-orange, B = gelb-orange ../projects/double-stars/winfried-kraeling/sketches/180408_04_Gamma%20Leo.jpg
Sarah Gebauer
Germany
150mm (83x) bei 83x sauber getrennt, ein leichter Farbunterschied (Weiß und helles Gelb) sichtbar ../projects/double-stars/sarah-gebauer/sketches/20200411%20Gamma%20Leo%20DSk.jpg
Axel Tute
Küssaberg (Germany)
200mm (77x) 11.05.2006: Bei 77x sieht man deutlich, dass es ein Doppelstern ist. Eine 8 aber ohne Zwischenraum. Mit 167x ist dann ein deutlicher Zwischenraum zu sehen. A ist leicht bläulich. ../projects/double-stars/axel-tute/sketches/Leo41_2.jpg
Mark McCarthy
Fremont (California/USA)
317mm (277x) Algieba: Bright yellow and yellow-orange pair, 1 delta mag, 4-6"
René Merting
Drachhausen (Germany)
320mm (144x) bei 72x ist ein Stäbchen erkennbar - bei 144x zeigen sich zwei gelbe Murmeln, knapp getrennt
René Merting
Drachhausen (Germany)
320mm (240x) bei 240x sehe ich zwei ordentlich getrennte Sterne (naja, nicht wirklich Sterne, sondern wild zappelnde Glitzerbällchen) - Komponente A strahlt in einem zarten Gelb, B ist weiß - zurück auf 144x sehe ich nur ein Stäbchen mit leichter Einschnürung, so wild tanzen die Sterne
Mark McCarthy
Fremont (California/USA)
508mm (333x) Algieba. Very bright, A is yellow-orange and B is a blazing white orange, like a fire
STF1426 AB 8m.0 8m.3 0.9" 315° 2022 Leo 10h20m32.32s / +06°25'47.60"
AB-C 7m.3 9m.4 7.9" 2022

../images/binary-star-orbits/STF1426-AB-orbit.jpg

René Merting
Drachhausen (Germany)
100mm (107x) AB: bei 213x in guten Momenten als Stäbchen erkennbar
AB-C: bei 107x ist nördlich vom Hauptstern AB eine gut 2 Größenklassen schwächere Komponente erkennbar - AB ist weiß, C ist grau
Robert Zebahl
Leipzig (Germany)
102mm (160x) AB: Auf den ersten Blick länglich, bei genauem Hinsehen als '8' erkennbar.
Robert Zebahl
Leipzig (Germany)
102mm (160x) AB-C: Recht großer Abstand und damit einfach zu trennen. Die C-Komponente war allerdings ziemlich schwach.
Stefan Loibl
Rosenheim (Germany)
102mm (164x) AB-C leicht trennbar, A-B nicht trennbar
Uwe Pilz
Leipzig (Germany)
105mm (288x) A-B länglich, C weit
Mark McCarthy
Fremont (California/USA)
203mm (333x) AB: Split with seeing, white, very close, near equal. Part of plus one, a two delta mag not far away
STF1425 9m.9 10m.7 4.8" 358° 2017 UMa 10h21m34.14s / +46°09'07.60"
Mark McCarthy
Fremont (California/USA)
178mm (205x) Faint pair, about 1 delta, wide about 5". Physical
Mark McCarthy
Fremont (California/USA)
317mm (553x) Very faint pair, ~4-5" orange and blue, 0.5 delta mag.
★★ STT216 7m.4 10m.3 2.5" 228° 2021 Leo 10h22m43.81s / +15°20'39.70"

../images/binary-star-orbits/STT216-orbit.jpg

Mark McCarthy
Fremont (California/USA)
317mm (277x) A white and bright (7.3), B red & much fainter (10.3), a close split (2").
Mark McCarthy
Fremont (California/USA)
508mm (333x) Yellow and very much fainter orange B, 1 delta mag, ~4" separated
HJ2530 AC 6m.4 6m.7 201.6" 63° 2015 Sex 10h24m13.15s / +02°22'05.10"
Christopher Hay
Seeheim (Germany)
7x45 Handgehalten. Ein weites, visuell starkes, gleichmäßig helles Paar. Komponente A leicht orange, C farblich kälter. Hübsch in 8,6° Gesichtsfeld mit Alpha und Beta Sextantis.
Christopher Hay
Seeheim (Germany)
12x36 Fernglas mit interner Stabilisierung, handgehalten. Ein weites, sehr gleichmäßig helles Paar, visuell starke Erscheinung bei dieser Vergrößerung in 5.6° Gesichtsfeld. Komponente A leicht orange, C leicht blau.
STTA104 7m.2 7m.3 209.0" 287° 2013 LMi 10h24m22.19s / +34°10'35.00"
Christopher Hay
Seeheim (Germany)
7x45 Handgehalten. Ein weites, auffälliges und gleichmäßiges Paar. Hübsch zusammen mit dem Dreieck aus 27/28/30 LMi, und dadurch auch leicht aufzufinden. HJL1057 ebenfalls im Gesichtsfeld südwestlich.
Ein zarter Farbkontrast im Dreieck macht das Feld sehr attraktiv: 30 LMi ist gelblich-weiss, 28 rötlich-weiss, 27 LMi kälter.
Im 15x45 Fernglas wird STTA104 fast zu weit um als Doppelstern empfunden zu werden, die Farbnuancen im Dreick werden jedoch deutlicher.
René Merting
Drachhausen (Germany)
18x70 ein schöner Fernglasstern - die beiden gleichhellen Protagonisten sind relativ hell und stehen weit auseinander, sie werden zudem von drei noch helleren Sternen im Süden flankiert - die östliche Komponente strahlt roséweiß, B im Westen warmweiß
Robert Zebahl
Leipzig (Germany)
70mm (22x) 11.04.2020: Sehr weites Paar ähnlich heller Komponenten, farblich unauffällig. Der Doppelstern steht nahe der Sterne 27, 28 & 30 LMi und ist wohl eher geeignet für kleinere Ferngläser. ../projects/double-stars/robert-zebahl/sketches/2020-04-11_stta104.jpg
STF1429 9m.1 9m.3 0.8" 155° 2017 Leo 10h25m01.79s / +24°36'44.10"

../images/binary-star-orbits/STF1429-orbit.jpg

Mark McCarthy
Fremont (California/USA)
317mm (553x) Very tough. Faint, need averted vision to brighten and sharpen. Elongated to clean split in the best moments with seeing, near equal magnitude
Mark McCarthy
Fremont (California/USA)
508mm (533x) Elongated to hairline at 333x, split at 533x. Light orange stars, near equal
STT217 7m.8 8m.6 0.8" 150° 2019 Leo 10h26m53.01s / +17°13'09.90"

../images/binary-star-orbits/STT217-orbit.jpg

Mark McCarthy
Fremont (California/USA)
508mm (333x) Just split cleanly, ~1 delta mag, yellow-tinged white stars. Nice close pair
HU879, bet LMi 4m.6 6m.0 0.5" 226° 2018 LMi 10h27m53.09s / +36°42'26.90"
Mark McCarthy
Fremont (California/USA)
508mm (533x) Beta LMi. With apodizing mask I see an out of roundness / olive shape, too much glare to tell orientation, no other field stars
STF1439 8m.3 8m.9 1.4" 73° 2019 Leo 10h30m06.42s / +20°48'04.30"

../images/binary-star-orbits/STF1439-orbit.jpg

Mark McCarthy
Fremont (California/USA)
508mm (333x) Very clean images, light yellow-orange stars, ~1 delta mag, well split, very pretty
HU880 10m.1 10m.4 0.9" 144° 2017 LMi 10h31m14.44s / +37°07'27.40"
Mark McCarthy
Fremont (California/USA)
508mm (333x) Exceptionally fine split, white stars
HDS1511 7m.5 9m.1 0.1" 19° 2012 Leo 10h32m17.36s / +24°26'32.10"
Mark McCarthy
Fremont (California/USA)
508mm (1067x) Out of round olive, airy disk swimming in diffraction
HU1338 & STF1448 HU1338 AB 7m.5 13m.6 3.5" 184° 1920 Leo 10h34m23.24s / +21°35'36.40"
STF1448 AC 7m.5 9m.6 11.0" 260° 2017
Robert Zebahl
Leipzig (Germany)
70mm (44x) STF1448 (AC): 10.04.2020: Moderater Abstand, deutlicher Helligkeitsunterschied. A zeigt sich in einem schönen, hellen Orange, C als schwacher, gräulicher Begleiter.
René Merting
Drachhausen (Germany)
100mm (32x) STF1448 (AC): bei 32x zeigt sich Komponente C im NW von A knapp getrennt - C ist nur ein Hauch von einem Stern - Helligkeitsunterschied enorm, ich schätze 3 Größenklassen (nur 2 mag laut Stelle Doppie)
Axel Tute
Küssaberg (Germany)
200mm (77x) STF1448 (AC): 11.05.2006: Bei 77x einfach zu trennen. A ist leicht rötlich.
Mark McCarthy
Fremont (California/USA)
317mm (277x) STF1448 (AC): Pretty orange and blue pair, 2 delta mag, ~10"
Mark McCarthy
Fremont (California/USA)
317mm (277x) STF1448 (AC): An orange and blue pair. Fainter than Alberio but just as pretty.
STF1450, 49 Leo 5m.8 7m.9 2.0" 157° 2019 Leo 10h35m02.16s / +08°39'01.60"
Robert Zebahl
Leipzig (Germany)
70mm (133x) B-Komponente als eindeutige Aufhellung des ersten Beugungsrings der Hauptkomponente im richtigen Positionswinkel sichtbar.
Uwe Pilz
Leipzig (Germany)
105mm (200x) Begleiter klebt am ersten Ring
Mark McCarthy
Fremont (California/USA)
317mm (277x) White and slight yellow, ~6-7", nice pair.
Mark McCarthy
Fremont (California/USA)
508mm (333x) 49 Leo. Striking pair, light yellow A and a richer orange-yellow B, ~2.5 delta mag, well split
STF1454 9m.0 11m.0 1.3" 358° 2016 LMi 10h38m11.10s / +26°36'24.80"

../images/binary-star-orbits/STF1454-orbit.jpg

Mark McCarthy
Fremont (California/USA)
317mm (553x) Quite tough: averted vision only, very tight, similar magnitude, when seeing stills.
J79 9m.0 10m.1 1.4" 135° 2018 Leo 10h38m54.93s / +07°21'26.00"
Mark McCarthy
Fremont (California/USA)
508mm (333x) Very nice, ~2 delta mag, close ~2" separation, blue-white stars
STT227 8m.3 8m.8 0.9" 2017 Leo 10h41m41.58s / +10°44'22.30"
Mark McCarthy
Fremont (California/USA)
317mm (277x) Faint reddish pair, near equal, just split but hazy, poor view.
Mark McCarthy
Fremont (California/USA)
508mm (333x) Pure white stars, ~1" separation, ~2 delta mag, very fine and striking
A2483 AB 9m.4 11m.4 2.1" 223° 2022 Leo 10h42m08.09s / +16°17'03.60"
Mark McCarthy
Fremont (California/USA)
508mm (333x) Wow, very fine ~2 delta mag, ~2" separation. Very much fainter B about as faint as can be before needing averted vision
★★ STF1466, 35 Sex AB 6m.2 7m.1 6.8" 239° 2019 Sex 10h43m20.91s / +04°44'51.60"
René Merting
Drachhausen (Germany)
100mm (32x) bei 32x ein wunderschönes dicht stehendes Pärchen, knapp getrennt - Helligkeitsunterschied eine halbe Größenklasse - leichter Farbkontrast, A leicht gelblich
Sarah Gebauer
Germany
100mm (49x) bei 49-fach ganz knapp getrennt, sieht wunderschön aus - die A-Komponente strahlt sehr schön gelb, der Begleiter zeigt einen ähnlichen Farbton, jedoch schwächer und matter - das Pärchen leuchtet trotz seiner filigranen Erscheinung sehr schön ../projects/double-stars/sarah-gebauer/sketches/STF%201466.jpg
Robert Zebahl
Leipzig (Germany)
102mm (28x) Sehr schöner Anblick. Bei 28x deutlicher Helligkeitsunterschied und einfach zu trennen, wobei A leicht orange wirkte. Bei 86x erschien B grau-blau. ../projects/double-stars/robert-zebahl/sketches/2019-04-06_35_sex.jpg
Mark McCarthy
Fremont (California/USA)
317mm (277x) Orange and a little blue, wide separation, bright, half a delta mag.
Mark McCarthy
Fremont (California/USA)
508mm (333x) 35 Sex. Easy, wide, yellow-orange pair, ~2 delta mag. AC much further separated and 1 delta mag. [SkyTools showed a close CD pair: Hint of elongation with 533x, elongation is larger but more hazy at 1067x, but not resolved into stars -- but this one not in Stelle Doppie.]
SMA75 AB 5m.2 7m.3 288.0" 88° 2018 UMa 10h43m32.89s / +46°12'13.90"
AC 5m.2 11m.1 152.0" 16° 2018
AD 5m.2 9m.2 381.6" 45° 2018
BD 7m.3 9m.2 259.2" 357° 2018
Christopher Hay
Seeheim (Germany)
7x45 AB: Weit auseinander und großer Helligkeitsunterschied, A und B wirken dennoch absolut zusammengehörig. Kein besonderer Farbeindruck.
Smart 75 AB (auch als Shaya (SHY) 216 bekannt) ist ein physikalischer Doppelstern in 121 Lichtjahren Abstand zu uns. Dies ist zufällig fast genau der gleiche Abstand zu uns wie Alpha UMa AC, ein weiteres Fernglas-Paar in UMa.
Mark McCarthy
Fremont (California/USA)
317mm (553x) AB: Wide 80mm finder pair, white and slight yellow. In the scope there are some more faint stars about, so it is likely a small cluster -- 7 stars in the system.
STF1467 8m.6 10m.8 3.9" 288° 2018 UMa 10h45m15.60s / +44°58'11.20"
Mark McCarthy
Fremont (California/USA)
178mm (205x) Nice! Very faint B, around 2 delta mag, pretty wide. I can just see B with direct vision and hold it in poor transparency. Physical
Mark McCarthy
Fremont (California/USA)
317mm (553x) Orange star with extremely faint wide split B. Needed averted vision to notice it as a smudge but could see it with direct vision as a small blue point when seeing stills. ~2 delta mag.
42 LMi S612 AB 5m.3 7m.8 196.4" 174° 2019 LMi 10h45m51.91s / +30°40'56.60"
ARN3 AC 5m.3 8m.3 424.6" 94° 2013
Christopher Hay
Seeheim (Germany)
15x45 Fernglas mit interner Stabilisierung, handgehalten. Beim Herumschwenken in der Himmelsgegend ist das Dreieck aus ABC sofort auffallend. Komponente A kalt-weiss, B rötlich, C keine besondere Farbwahrnehmung.
Robert Zebahl
Leipzig (Germany)
70mm (22x) 11.04.2020: Weites, auffälliges Dreifachsystem, welches gut mit einem Fernglas beobachtet werden kann. A: recht hell, eher weiß, B: leicht orangefarben, C: Tendenz zu Orange. ../projects/double-stars/robert-zebahl/sketches/2020-04-11_42_lmi.jpg
Mark McCarthy
Fremont (California/USA)
80mm (13x) AB: Very widely separated, split in finder (196"!). white A with a slightly red B
★★ STT229 7m.6 7m.9 0.7" 256° 2020 UMa 10h48m02.55s / +41°06'35.80"

../images/binary-star-orbits/STT229-orbit.jpg

Mark McCarthy
Fremont (California/USA)
317mm (553x) Just wider than a thin hair split of equal white stars, ~8th mag. 0.63"! in 40 years it will be 0.2"
BU597 9m.2 10m.1 1.0" 45° 2016 Leo 10h54m49.70s / +23°45'20.70"
Mark McCarthy
Fremont (California/USA)
508mm (333x) ~2 delta mag and ~1" separation, light orange stars, very steady images. Really nice
STF1487, 54 Leo 4m.5 6m.3 6.6" 112° 2020 Leo 10h55m36.80s / +24°44'59.00"
Robert Zebahl
Leipzig (Germany)
55mm (27x) Bei 27x trennbar, aber sehr dicht zusammen bei deutlichem Helligkeitsunterschied. Bei 71x einfach zu trennen. Kein Farbunterschied erkennbar.
Robert Zebahl
Leipzig (Germany)
70mm (67x) 13.04.2021: Bei 67x wunderschön getrennt mit deutlich sichtbarem Helligkeitsunterschied. Besonders schön ist der dezente Farbunterschied: hellgelb & hellblau. Bei 133x ist die Farbe des Begleiters etwas blasser: grau-blau. Die Hauptkomponente strahlt noch immer in einem schönen Hellgelb.
Axel Tute
Küssaberg (Germany)
70mm (88x) 07.03.2009: Getrennt bei 88facher Vergrösserung. A ist leicht bläulich. B ist weiss. ../projects/double-stars/axel-tute/sketches/Leo54.jpg
René Merting
Drachhausen (Germany)
76mm (57x) Mondscheinnacht - bei 57x knapp getrennt - Komponente B steht im Südosten - A wirkt weißgelblich bis hellgelb, B ist mindestens 1.5 mag schwächer und wirkt stahlgrau, dadurch ein schöner Farbkontrast ../projects/double-stars/rene-merting/sketches/2023-02-28_stf1487.jpg
Sarah Gebauer
Germany
100mm (80x) bei 49-fach haarscharf getrennt, die Hauptkomponente zeigt ein sehr klares, reines Weiß, der Begleiter als sehr dünner Punkt südöstlich davon wirkt etwas wärmer - bei 80-fach erscheint die Trennung geringfügig weiter, die Hauptkomponente hat nun einen schön warmgelben Farbhauch, der Begleiter wirkt dagegen kühl-weißlicher
Winfried Kräling
Marburg (Germany)
127mm (250x) 13.03.2017: Hauptkomponente gelblich, Begleiter bläulich, deutlicher Helligkeitsunterschied. Ebenfalls bei V=60x getrennt. ../projects/double-stars/winfried-kraeling/sketches/170313_03_54%20Leo.jpg
Axel Tute
Küssaberg (Germany)
200mm (77x) 07.04.2006: Getrennt bei 77x Vergröserung. Besser aber bei 167x.
Mark McCarthy
Fremont (California/USA)
317mm (277x) Bright white pair (4.5, 6.3) wide sep (6")
Mark McCarthy
Fremont (California/USA)
508mm (333x) 54 Leo. Brilliant pair, light white-yellow stars, ~2 delta mag, wide
UC2059 & HDS1574 & COU1422 HDS1574 Aa-Ab 7m.6 11m.1 0.3" 99° 2019 UMa 11h01m45.73s / +36°40'41.60"
UC2059 AB 7m.5 10m.7 46.6" 46° 2015
COU1422 Ba-Bb 11m.2 11m.5 0.7" 47° 2016

../images/binary-star-orbits/HDS1574-Aa-Ab-orbit.jpg ../images/binary-star-orbits/COU1422-Ba-Bb-orbit.jpg

Mark McCarthy
Fremont (California/USA)
317mm (553x) UC2059 (AB): Pretty well separated, 1.5 delta mag, not remarkable as I hoped given the odd designation.
Mark McCarthy
Fremont (California/USA)
762mm (1219x) COU1422 (Ba-Bb): Cou 1422 is a pair of 11th magnitude stars very close to UC 2059 -- best I could get of Cou 1422 was an elongation with the seeing. Tried 1219x without improving the elongation.
A1590 8m.9 9m.6 1.5" 327° 2017 UMa 11h03m27.91s / +54°31'33.00"

../images/binary-star-orbits/A1590-orbit.jpg

Mark McCarthy
Fremont (California/USA)
178mm (205x) Light orange A and blue-green B, >1" separation, half delta mag. Physical with 163-year period, it's not at apastron and won't make significant change for several decades
★★ BU1077, alpha UMa, 50 UMa, Dubhe AB 2m.0 5m.0 0.8" 342° 2017 UMa 11h03m43.84s / +61°45'04.00"
AC 2m.0 7m.2 384.5" 206° 2020

../images/binary-star-orbits/BU1077-AB-orbit.jpg

Christopher Hay
Seeheim (Germany)
7x45 AC: Sehr weit auseinander aber dennoch zusammengehörig erscheinend. A ist goldgelb, C scheint blau zu sein, eine sehr attraktive Erscheinung.
A, B und C sind ein physikalisches Dreifachsystem in 123 Lichtjahren Abstand zu uns. Dies ist zufällig fast genau der gleiche Abstand zu uns wie SMA75 AB, ein weiteres Fernglas-Paar in UMa.
René Merting
Drachhausen (Germany)
18x70 AC: Dubhe oder Alpha Ursae Majoris - hm, naja - C zeigt sich im Süden in Riesenabstand zum intensivgelbem A - Komponente C wirkt dagegen wie eine graue Maus und der Helligkeitsunterschied ist so enorm, dass er nicht abschätzbar ist
Christopher Hay
Seeheim (Germany)
36mm (8x) Weit getrennt aber visuell noch zusammengehörig erscheinend (ist auch ein physikalisches Paar). A is cremig goldweiss. C wirkt sofort zartblau, der Farbeindruck schwindet jedoch nach einer Weile. Bei paralleler Beobachtung mit 3-Zöller bei 32x und 7-Zöller bei 67x will kein Farbeindruck von C aufkommen, ein interessanter Unterschied zur Beobachtung mit anderthalb Zoll. Ich schaue mit 7x42 Fernglas kurz hin, wieder erscheint C blau, wie immer mit Ferngläser aller Art.
Robert Zebahl
Leipzig (Germany)
70mm (22x) AC: 07.04.2020: Sehr weites, ungleiches & unscheinbares Paar. A erschien weiß-gelblich, bei C konnte ich keine Farbe ausmachen.
René Merting
Drachhausen (Germany)
76mm (29x) AC: die A-Komponente präsentiert sich bei 29x als wunderschön sattgelb strahlender Stern mit ordentlichem Halo - die B-Komponente steht weit entfernt im Süden, wirkt mehr als drei Größenklassen schwächer und wirkt weißgrau
René Merting
Drachhausen (Germany)
107mm (30x) AC: bei 30x weit, ach was, sehr weit auseinander stehend - Komponente B ist 3 Magnituden schwächer (nein, sogar 5 Magnituden lt. Stelle Doppie) - besonders imposant ist die Farbe von A, die sehr klar wirkt, champagnergelb würde ich sagen
Uwe Pilz
Leipzig (Germany)
120mm (120x) ../projects/double-stars/uwe-pilz/sketches/220409Dubhe_SApo_140.jpg
Robert Zebahl
Leipzig (Germany)
152mm (43x) AC: 12.04.2022: Sehr weites und ungleiches Paar. Die Komponente A strahlt in einem hellen, glänzenden Orange, der Begleiter C wirkt eher weiß.
Robert Zebahl
Leipzig (Germany)
152mm (200x) AB: 12.04.2022: Bei Vergrößerungen zwischen 200x und 400x war nicht einmal ansatzweise etwas von einem Doppelstern zu sehen. Die Luft war einfach zu unruhig.
★★ HO378 AB 8m.2 9m.1 1.1" 234° 2020 UMa 11h04m57.29s / +38°24'38.20"

../images/binary-star-orbits/HO378-AB-orbit.jpg

Mark McCarthy
Fremont (California/USA)
317mm (553x) In a pretty cluster in the finder (~ 12 stars loose and poor, wide magnitude range, triangle shape). Pair is a fine split 1 delta mag 1", ice blue A and slightly yellow B.
KUI54, chi Leo AB 4m.7 11m.0 4.9" 268° 2018 Leo 11h05m01.02s / +07°20'09.60"
Mark McCarthy
Fremont (California/USA)
178mm (205x) Nice! B is a tiny sharp point separated pretty well from bright A
★★ BU599, 65 Leo 5m.7 9m.7 2.8" 107° 2016 Leo 11h06m54.20s / +01°57'19.90"
Mark McCarthy
Fremont (California/USA)
178mm (333x) A is a very light orange, and when seeing stills and the diffraction rings are steady, B appears as the tiniest fleck, well outside the first ring about 3", a deeper duller orange color. Physical. Burnham discovered with the 18.5-inch Washburn refractor at 1.8" -- his extra aperture helped as mine is wider but with just a 7-inch, and explains why Struve never saw it. He wrote: "It is obvious from the measures that this belongs also to the small star, and they must form a physical system."
Mark McCarthy
Fremont (California/USA)
317mm (553x) Bright light orange star. As seeing resolves it to a disk and eliminates the diffraction, a tiny, faint star appears, planet-like, (~3") from the star. Only at the best moments, visibility of B star helped by averted vision.
STF1514 9m.5 10m.6 1.3" 342° 2016 UMa 11h11m38.55s / +66°06'48.00"
Mark McCarthy
Fremont (California/USA)
317mm (553x) Extremely fine! It is at the base of a kite asterism, the fainter star of four. The three arcing the top of the kite are equal magnitude. STF 1514 is a very tight 1.5" but clean split, 1 delta mag. Nice!
HO50 6m.5 8m.4 3.0" 35° 2017 UMa 11h13m40.09s / +41°05'19.80"
Mark McCarthy
Fremont (California/USA)
178mm (205x) Cream white A and can see B nicely separated, about 3". Used averted vision at first to see B, then could hold direct after foveal coaxing
Mark McCarthy
Fremont (California/USA)
762mm (457x) The pair split immediately at 457x. A little diffraction but no doubt a small blue point just outside the first ring. Using the 8-inch aperture mask (effectively 8-inch f/18!) had a nice star image of A but B disappeared -- it became an averted vision, threshold object. Barlow here was no help to show it better. I think Ho 50B is fainter than the current data, and if the older data say it should be fainter, then it may well be variable. However, later in the night, I estimated Ho 50B to be as bright as STF 1964D, which is 9.02
STF1517 & BU1431 STF1517 AB 7m.5 8m.0 0.7" 313° 2018 Leo 11h13m40.99s / +20°07'43.30"
BU1431 AB-C 7m.5 10m.8 246.1" 97° 2015

../images/binary-star-orbits/STF1517-AB-orbit.jpg

Sarah Gebauer
Germany
100mm (200x) STF1517 (AB): die Komponenten AB und C lassen sich natürlich problemlos bei geringer Vergrößerung trennen, für A und B reichen auch 200x nicht aus (Beobachtungsversuch erfolgte ohne vorherige Recherche, denn 0,7'' schafft mein Refraktor nicht)
Robert Zebahl
Leipzig (Germany)
102mm (187x) STF1517 (AB): 28.03.2020: Der Doppelstern erscheint sofort länglich. Bei genauem Hinsehen konnte der geringe Helligkeitsunterschied erkannt werden. Eine Einschnürung war nicht sichtbar. Höhere Vergrößerungen brachten keinen Gewinn. Beobachtung bei recht ruhiger Luft (4/5).
Uwe Pilz
Leipzig (Germany)
105mm (200x) STF1517 (AB): länglich ../projects/double-stars/uwe-pilz/sketches/200327stf1517.jpg
Robert Zebahl
Leipzig (Germany)
152mm (225x) STF1517 (AB): 27.03.2020: Deutlich länglich. In ruhigeren Momenten war eine Einkerbung sowie ein geringer Helligkeitsunterschied erkennbar. Beobachtung bei mäßig ruhiger Luft (3/5).
Mark McCarthy
Fremont (California/USA)
317mm (340x) STF1517 (AB): Very tight, hair split small orange stars of equal magnitude. Wow!
Mark McCarthy
Fremont (California/USA)
508mm (533x) STF1517 (AB): Touching disks with 333x, clean slit with 533x, ~0.5" separation, Yellow-orange stars, near equal
BU1283 9m.8 10m.4 0.3" 182° 2012 Leo 11h14m24.68s / +15°30'51.80"
Mark McCarthy
Fremont (California/USA)
508mm (533x) Elongated at 533x, but the sky is too hazy, and this pair is a bright star's glare. BU 1283 looks like a piece of debris from an exploding bright star. [Theta Leo, 3.33v, to the SW]
★★ STF1519 9m.0 9m.9 1.5" 289° 2017 UMa 11h15m36.65s / +59°46'43.40"
Mark McCarthy
Fremont (California/USA)
317mm (553x) 1 delta mag, tight 1.5" faint yellow stars.
★★ STF1523, xi UMa, 53 UMa, Alula Australis AB 4m.3 4m.8 2.3" 152° 2020 UMa 11h18m10.90s / +31°31'45.00"

../images/binary-star-orbits/STF1523-AB-orbit.jpg

Robert Zebahl
Leipzig (Germany)
55mm (83x) 09.02.2019: Bereits bei 83x als '8' erkennbar. Bei 125x konnte schön die Überlappung der beiden Beugungsscheibchen gesehen werden. Ein leichter Helligkeitsunterschied war erkennbar. ../projects/double-stars/robert-zebahl/sketches/2019-02-09_xi_uma.jpg
Robert Zebahl
Leipzig (Germany)
70mm (100x) 18.02.2018: Sehr dicht zusammen bei nahezu gleicher Helligkeit. Auf den ersten Blick als '8' erkennbar, bei genauem Hinsehen teils auch getrennt sichtbar. Ähnlicher Anblick auch bei 128x.
Robert Zebahl
Leipzig (Germany)
70mm (133x) 15.03.2020: Grandioser Anblick! Wunderschön getrennt bei sich fast berührenden Beugungsscheibchen. Der eher geringe Helligkeitsunterschied war gut sichtbar. Die Beugungsringe der beiden Komponenten verschmolzen miteinander.
Mark McCarthy
Fremont (California/USA)
80mm (150x) Alula australis. Slight magnitude difference, hairline split, light yellow A and darker yellow B.
Sarah Gebauer
Germany
100mm (136x) zwei gleich helle Murmelchen ganz dicht aneinander, sehr unruhiges Bild, beide Sterne strahlen warmweiß, ins Hellgoldene gehend, ohne Farbkontrast
Robert Zebahl
Leipzig (Germany)
102mm (160x) 16.03.2020: Fantastisch! Hell mit schönen, zarten Beugungsringen. Der Abstand beider Komponenten ist kleiner als der Durchmesser der Beugungsscheibe der schwächeren Komponente.
Uwe Pilz
Leipzig (Germany)
105mm (288x) Gemessen: 162°
Robert Zebahl
Leipzig (Germany)
120mm (168x) 14.02.2018: Gut trennbar bei leichtem Helligkeitsunterschied.
Robert Zebahl
Leipzig (Germany)
152mm (129x) 06.02.2019: Wunderbar getrennt bei sichtbarem Helligkeitsunterschied. Die Farben der beiden Komponenten wirkten gleich.
Mark McCarthy
Fremont (California/USA)
508mm (333x) Alula Australis. Short period. Pretty orange-yellow stars, ~half delta mag, ~2" separation
STF1529 7m.1 7m.9 9.3" 254° 2017 Leo 11h19m22.64s / -01°39'17.60"
Robert Zebahl
Leipzig (Germany)
16x70 02.03.2021: Sehr schöner Anblick, mittelhell, sehr fein getrennt mit geringem Helligkeitsunterschied. Für das Erkennen von Farbe war der Doppelstern allerdings zu schwach.
Axel Tute
Küssaberg (Germany)
200mm (80x) 17.03.2009: Einfach. B rötlich. A leicht blau. ../projects/double-stars/axel-tute/sketches/STF1529.jpg
Mark McCarthy
Fremont (California/USA)
508mm (205x) Easy bright yellow ~1 delta wide
STF1536, iota Leo, 78 Leo AB 4m.1 6m.7 2.3" 92° 2021 Leo 11h23m55.37s / +10°31'46.90"
AB-C 4m.1 11m.1 332.1" 346° 2015

../images/binary-star-orbits/STF1536-AB-orbit.jpg

Robert Zebahl
Leipzig (Germany)
70mm (133x) AB: 28.03.2020: Der Begleiter war gut als Aufhellung im Beugungsring der Hauptkomponente sichtbar. Zeichnung siehe Beobachtung mit dem 102-mm-Refraktor.
Sarah Gebauer
Germany
100mm (136x) AB: Iota Leo ist mit bloßem Auge schon zu erkennen - bei 49-fach taucht zunächst nur ein recht heller Stern in einem warmweißen Farbton auf - bei 80-fach wird die Farbe etwas gelblicher - bei 136-fach zeigt sich ostsüdöstlich eine Verdickung der Hauptkomponente
Sarah Gebauer
Germany
100mm (200x) AB: selbst bei 200x nur manchmal getrennt, eher schwierig mit Amiciprisma
Robert Zebahl
Leipzig (Germany)
102mm (125x) AB: 28.03.2020: Bei 125x deutlich getrennt zu sehen. Ein sehr schöner Anblick! Der Begleiter war als beinahe runde Aufhellung dicht am ersten Beugungsring der Hauptkomponente sichtbar. Der Beugungsring selbst erschien sehr zart. Bei 224x ebenfalls ein sehr schöner Anblick mit deutlichem Beugungsring und dem Begleiter, welcher nun rundlich wirkte. ../projects/double-stars/robert-zebahl/sketches/2020-03-28_iota_leo_stf1536.jpg
Sarah Gebauer
Germany
254mm (96x) AB: bei 96-fach zeigen die Sterne einen warmweißen Farbton mit einem warmgelben Farbhauch
Mark McCarthy
Fremont (California/USA)
317mm (340x) AB: Quite close, very bright yellow white A and brownish B, split in A's diffraction ring
Mark McCarthy
Fremont (California/USA)
508mm (333x) AB: Iota Leo. Light orange A and a richer orange B, ~2 delta mag, ~2" separation
★★ 81 Leo HJ4433 AB 5m.6 10m.8 55.4" 2018 Leo 11h25m36.37s / +16°27'23.50"
SHY224 AC 5m.6 7m.2 999.9" 207° 1998
Christopher Hay
Seeheim (Germany)
10x56 AC: Handgehalten. Die Komponenten A und C, d.h. Shaya 224, sind gut in 6,3° Gesichtfeld eingerahmt. A ist kalt-blau.
Komponente C (= HIP 55262) steht etwa drei-einhalb Grad süd-südwestlich von Komponente A (= 81 Leo) und nahe am Leo-Triplett. Zwei Galaxien im Triplett sind zu sehen (Himmelsqualität im Zielgebiet: FST 5m0), nämlich M66 als länglicher kleiner Nebel mit Hauptachse etwa in Richtung von C, und M65 als schwache aber eindeutige neblige Präsenz mit direktem Sehen, M65 ist näher an C als M66.
Shaya 224 ist ein physikalischer Doppelstern in 143 Lichtjahren Abstand zu uns.
René Merting
Drachhausen (Germany)
100mm (64x) AB: bei 64x ploppt Komponente B weit getrennt nördlich von A auf, vorher war sie unsichtbar - B versteckt sich halb im Glanz von A - schönes Versteckspiel
Mark McCarthy
Fremont (California/USA)
317mm (170x) AB: bright orange-yellow A with a much fainter blue B, widely separated, a beautiful sight.
René Merting
Drachhausen (Germany)
320mm (45x) AB: bei 45x strahlt Komponente A gleißend hell und leicht gelblich - B zeigt sich gut abgesetzt ganz schwach im NO von A - kein echtes Doppelstern-Feeling - bei 72x verliert A ein wenig Farbe, B ist ein graues Pünktchen
★★ STF1540, 83 Leo AB 6m.5 7m.5 28.6" 146° 2019 Leo 11h26m45.32s / +03°00'47.20"
Stefan Loibl
Rosenheim (Germany)
10x50 klar trennbar, geringer Helligkeitsunterschied
Christopher Hay
Seeheim (Germany)
10x56 Auf Stativ. Sauber getrennt. Attraktives 6,3° Gesichtsfeld gesprenkelt mit einigen Sternen 5. bis 7. Magnitude südlich sowie Tau Leo weit getrennt direkt südöstlich.
In 15x60 auf Stativ deutlich getrennt, Komponente A leicht orange, ein schönes Doppel-Doppel mit Tau Leo.
83 Leo ist ein physikalischer Doppelstern in nur 58 Lichtjahren Abstand zu uns.
Robert Zebahl
Leipzig (Germany)
16x70 02.03.2021: Fantastischer Anblick zusammen mit dem Doppelstern tau Leo sowie 82 Leo. Wunderschönes Sternumfeld. 83 Leo sehr schön getrennt mit mäßigem Helligkeitsunterschied. Gelblich-orange & leicht orange.
René Merting
Drachhausen (Germany)
18x70 ein ordentlich getrenntes und dennoch schön eng stehendes Pärchen - Komponente A ist leicht gelblich, Komponente B im SO ist eine dreiviertel Magnitude schwächer und grauweiß
Robert Zebahl
Leipzig (Germany)
55mm (16x) Wunderschöner Doppelstern mit leichtem Farbkontrast in sehr schöner Umgebung. Zusammen mit tau Leo ein beeindruckender Anblick. Geringer Helligkeitsunterschied. A wirkte weiß-gelblich, B eher grau-bläulich. ../projects/double-stars/robert-zebahl/sketches/2019-03-09_83_leo_tau_leo.jpg
René Merting
Drachhausen (Germany)
76mm (29x) Mondscheinnacht - bei 29x ein schönes Doppel-Doppel zusammen mit Tau Leo (STFA19) weiter östlich - beide Sterne von STF 1540 sind etwas mehr als ordentlich getrennt sichtbar - die B-Komponente im Südosten ist gut eine Größenklasse schwächer und wirkt grau gegen die warmweiß-gelblich strahlende A-Komponente, dadurch ein leichter Farbkontrast ../projects/double-stars/rene-merting/sketches/2023-02-28_stfa0019_stf1540.jpg
Mark McCarthy
Fremont (California/USA)
80mm (13x) Finder split, in same field as Tau.
Sarah Gebauer
Germany
100mm (21x) bei 20-fach gut getrennt, ein wesentlich schwächeres, kleineres und engeres Paar als STFA 19 im selben GF - die nördliche Komponente strahlt warmgold, die südöstliche ähnlich, jedoch schwächer und matter ../projects/double-stars/sarah-gebauer/sketches/STFA%2019%2BSTF%201540.jpg
Mark McCarthy
Fremont (California/USA)
178mm (205x) Light orange-yellow A and light blue B, >1 delta mag, very wide. Physical with 32,000-year period. Running this through the Plot Tool with EDR3 data, it confirms it is physical, only 18 parsecs / 58 light years away (which is why it has such a high proper motion) and 520 AU separation
Mark McCarthy
Fremont (California/USA)
317mm (340x) Yellow A and reddish B wide separation.
René Merting
Drachhausen (Germany)
320mm (72x) bei 72x steht das Paar zwar weit auseinander, es wirkt aber trotzdem gut zusammengehörend - Komponente B im SO ist eine dreiviertel Magnitude schwächer
★★ STFA19, 84 Leo, tau Leo AB 5m.0 7m.5 89.2" 181° 2019 Leo 11h27m56.23s / +02°51'22.50"
Christopher Hay
Seeheim (Germany)
7x50 Auf Stativ. Komfortabel getrennt. Komponente A mild orange-gelb.
Trennung von 83 Leo gelingt nicht ganz (FST 5m0, Horizonthöhe 40°).
Christopher Hay
Seeheim (Germany)
15x45 Fernglas mit interner Stabilisierung, handgehalten. Ein weites Paar. Komponente A stumpf gold-gelb, B bläulich. Attraktiv.
In 15x60 auf Stativ sehr weit. Komponente A ganz mild orange, B grau-blau. Hübsch in 3,3° Gesichtsfeld zusammen mit gut getrenntem 83 Leo.
Robert Zebahl
Leipzig (Germany)
16x70 02.03.2021: Fantastischer Anblick zusammen mit dem Doppelstern 83 Leo sowie 82 Leo. Wunderschönes Sternumfeld. Tau Leo schön getrennt mit deutlichem Helligkeitsunterschied. Gelblich & bläulich.
Robert Zebahl
Leipzig (Germany)
55mm (16x) Wunderschöner Doppelstern mit leichtem Farbkontrast in sehr schöner Umgebung. Zusammen mit 83 Leo ein beeindruckender Anblick. Deutlicher Helligkeitsunterschied. A wirkte weiß-gelblich mit einem Hauch Orange, B eher grau-bläulich. ../projects/double-stars/robert-zebahl/sketches/2019-03-09_83_leo_tau_leo.jpg
René Merting
Drachhausen (Germany)
76mm (29x) Mondscheinnacht - bei 29x ein schönes Doppel-Doppel zusammen mit STF 1540 weiter westlich - Tau Leo ist komfortabel getrennt erkennbar - Komponente A strahlt Ampelgelb, Komponente B ist 2 Größenklassen schwächer und strahlt stahlgrau mit einem Stich ins Blaue ../projects/double-stars/rene-merting/sketches/2023-02-28_stfa0019_stf1540.jpg
Mark McCarthy
Fremont (California/USA)
80mm (13x) Finder split, the A star is prismatic in color effects, bluish B
Sarah Gebauer
Germany
100mm (21x) bei 20-fach zeigt die nördliche A-Komponente einen schön warmgoldenen Farbton, die südliche B-Komponente dagegen erscheint deutlich schwächer und in einem kühlen Grau mit einem Hauch von Blau - ein schöner Farbkontrast und zudem mit STF 1540 zusammen in einem GF ../projects/double-stars/sarah-gebauer/sketches/STFA%2019%2BSTF%201540.jpg
Mark McCarthy
Fremont (California/USA)
317mm (340x) Bright yellow A, bluish B, very widely separated
STF1547, 88 Leo AB 6m.3 9m.1 15.7" 330° 2020 Leo 11h31m44.94s / +14°21'52.20"

../images/binary-star-orbits/STF1547-AB-orbit.jpg

Robert Zebahl
Leipzig (Germany)
55mm (42x) Gut trennbar bei mäßigem Abstand. Die Hauptkomponente erschien weiß-gelblich. Recht großer Helligkeitsunterschied.
René Merting
Drachhausen (Germany)
100mm (32x) bei 32x erscheint Komponente B nordwestlich von A etwas mehr als knapp getrennt ganz schwach, bestimmt 3 Größenklassen Helligkeitsunterschied - Komponente A warmweiß, B ist grau
Sarah Gebauer
Germany
100mm (45x) fein, aber gut getrennt, die südliche Komponente ist deutlich heller, die nordwestliche zeigt sich als ganz schwacher Punkt
Sarah Gebauer
Germany
100mm (49x) bei 49-fach ein gut getrenntes, schwaches Pärchen - die nordöstliche Komponente zeigt ein ganz zartes Orange, die südwestliche zeigt einen ähnlichen, lediglich abgeschwächten, dunklen und matten Farbton
Uwe Pilz
Leipzig (Germany)
105mm (88x) gelb und violett ../projects/double-stars/uwe-pilz/sketches/210427_88Leo.jpg
Mark McCarthy
Fremont (California/USA)
178mm (205x) Very light yellow and 2 delta, very wide B. Physical, with a 3453-year period, it is also close-by at 23.33 pc
Axel Tute
Küssaberg (Germany)
200mm (80x) 18.05.2007: Einfach. A ist leicht gelblich. B ist leicht rötlich. ../projects/double-stars/axel-tute/sketches/STF1547.jpg
Gerd Kohler
Langenzenn (Germany)
254mm (76x) Der Doppelstern ist getrennt.Bläulich-weiß - orange-leicht rötlich. Etwas schwächerer Begleiter.
Mark McCarthy
Fremont (California/USA)
317mm (340x) 88 Leonis: A favorite! Yellow and blue pair, wide
René Merting
Drachhausen (Germany)
320mm (45x) bei 45x ein schönes enges Sternpaar, ordentlich getrennt - Komponente A strahlt hellgelb, B ist deutlich schwächer und empfiehlt sich mit einem Kupferton - ein schöner Farbkontrast
★★ STT235 AB 5m.7 7m.5 0.9" 43° 2017 UMa 11h32m20.76s / +61°04'57.90"

../images/binary-star-orbits/STT235-AB-orbit.jpg

Mark McCarthy
Fremont (California/USA)
317mm (553x) Nice! Yellow and orange, 1.5 delta mag, split when seeing shows perfect disks. The stars both show albedo effects, look like suns / globes with shadowing.
Mark McCarthy
Fremont (California/USA)
508mm (533x) Short period. Pretty yellow A, orange B, ~1" ~2 delta mag
★★★ STF1552, 90 Leo AB 6m.3 7m.3 3.1" 209° 2018 Leo 11h34m42.50s / +16°47'48.90"
AC 6m.3 9m.8 63.4" 235° 2018
Robert Zebahl
Leipzig (Germany)
55mm (42x) AB: A und B ziemlich dicht zusammen bei sichtbarem Helligkeitsunterschied. Weit ab die viel schwächere Komponente C. Alle drei Komponenten liegen fast auf einer Linie. Sehr schöner Anblick. ../projects/double-stars/robert-zebahl/sketches/2019-03-09_90_leo.jpg
Axel Tute
Küssaberg (Germany)
70mm (117x) AB: 07.03.2009: Trennung benötigt 117x. A & B sind weiß. ../projects/double-stars/axel-tute/sketches/Leo90_2.jpg
Sarah Gebauer
Germany
100mm (136x) lange Zeit nach der ersten Beobachtung nun auch die Komponenten A und B getrennt, was bei 136x gut gelingt ../projects/double-stars/sarah-gebauer/sketches/90%20Leo2.jpg
René Merting
Drachhausen (Germany)
100mm (142x) AB: bei 64x wirken die Komponenten A und B wie eine 8 - bei 142x dann die Gewissheit, B ist jetzt allein erkennbar, vom Positionswinkel südwestlich, aber etwas südlicher als C - Helligkeitsunterschied eine dreiviertel Größenklasse - B wirkt hellorange gegen die weiße Komponente A
AC: bei 32x ist Komponente C ziemlich weit südwestlich von A erkennbar - Helligkeitsunterschied mindestens 2.5 Größenklassen
Uwe Pilz
Leipzig (Germany)
105mm (88x) bläulich und violett ../projects/double-stars/uwe-pilz/sketches/210427_90Leo.jpg
Sarah Gebauer
Germany
150mm (30x) AB: einfach zu trennen, erst bei 83x, dann auch bei 30x, sehr feine Punkte mit sichtbarem Helligkeitsunterschied ../projects/double-stars/sarah-gebauer/sketches/20200415%2090%20Leo%20DSk.jpg
Axel Tute
Küssaberg (Germany)
200mm (167x) 18.05.2007: Einfach mit dem C8 bei 167x. Keine Farben ../projects/double-stars/axel-tute/sketches/Leo90_1.jpg
Mark McCarthy
Fremont (California/USA)
317mm (170x) AB: 90 Leonis, a close but easily split pair at 170x, a yellow-white A and a bluish-white B.
Mark McCarthy
Fremont (California/USA)
508mm (333x) AB: 90 Leo. Blazing white pair, ~1 delta mag, ~3"
STF1555 & HJ503 STF1555 AB 6m.4 6m.8 0.7" 151° 2022 Leo 11h36m17.94s / +27°46'52.70"
HJ503 AB-C 5m.8 11m.2 22.5" 156° 2016

../images/binary-star-orbits/STF1555-AB-orbit.jpg

Frederik Wanink
Itterbeck (Germany)
254mm (640x) STF1555 (AB): blickweise gerade eben trennbar ../projects/double-stars/frederik-wanink/sketches/STF1555.jpg
Mark McCarthy
Fremont (California/USA)
317mm (443x) STF1555 (AB): Nice! AB tight hair-split white pair, with fainter & wide separated AB-C in a row to the east.
Mark McCarthy
Fremont (California/USA)
317mm (443x) HJ503 (AB-C): Nice! STF 1555AB tight hair-split white pair, with fainter & wide separated C in a row to the east.
Mark McCarthy
Fremont (California/USA)
508mm (553x) STF1555 (AB): Hairline split at 333x, clear split with 533x, very close ~0.5", bright. Part of plus one
★★ STF1559 6m.8 8m.0 2.0" 326° 2019 UMa 11h38m49.11s / +64°20'49.40"
Robert Zebahl
Leipzig (Germany)
70mm (133x) 14.04.2020: Zwei deutlich sichtbare, sich leicht berührende Beugungsscheibchen. Der schwächere Begleiter wirkte etwas diffuser. Zeitweise erschien der Doppelstern getrennt. ../projects/double-stars/robert-zebahl/sketches/2020-04-14_stf1559.jpg
Mark McCarthy
Fremont (California/USA)
178mm (205x) Very striking colors, A is a strong blue-white, and 2 delta mag B is a reddish orange color, about 3" separation, a very great pair!
BU603 AB 6m.0 8m.5 1.0" 329° 2019 Leo 11h48m38.71s / +14°17'03.20"

../images/binary-star-orbits/BU603-AB-orbit.jpg

Mark McCarthy
Fremont (California/USA)
80mm (150x) Elongated but not split. 129-year period
Uwe Pilz
Leipzig (Germany)
105mm (200x) sehr schwierig ../projects/double-stars/uwe-pilz/sketches/210330BU603.jpg
Uwe Pilz
Leipzig (Germany)
105mm (288x) nicht getrennt
Mark McCarthy
Fremont (California/USA)
203mm (533x) Suspected at 205x and 333x but needed higher magnification to see it. B is a very small point, with seeing, in the first diffraction ring. ~1" and ~3 delta mag
STF1575 7m.4 7m.9 30.5" 210° 2021 Vir 11h51m57.57s / +08°49'48.00"
Robert Zebahl
Leipzig (Germany)
16x70 02.03.2021: Sehr schöner Anblick! Sehr auffällig im Feld zusammen mit xi Vir, 4 & 6 Vir. Relativ hell mit moderatem Abstand. Leicht orange & grau-bläulich.
René Merting
Drachhausen (Germany)
18x70 ein sehr komfortabel getrenntes Sternpaar - B im Südwesten ist eine halbe Größenklasse schwächer - A weißorange, B weißbläulich - ein ansehnlicher FG-Stern
René Merting
Drachhausen (Germany)
100mm (32x) bei 32x ein schön getrenntes Sternpaar mit zwei ähnlich hellen Sternen - Komponente B im SW ist maximal eine halbe Größenklasse schwächer - deutlich wahrnehmbarer Farbkontrast, A ist weißgelb, B dagegen wirkt blaugrau
Sarah Gebauer
Germany
100mm (49x) schon bei 20-fach getrennt als zwei dünne Lichtpünktchen zu sehen - die nordöstliche A-Komponente hat einen warmorange Farbton, der südwestliche wirkt etwas farbloser, schwächer und matter - bei 49-fach ordentlich getrennt, A strahlt nun etwas intensiver orangegold, B wirkt nun bräunlich ../projects/double-stars/sarah-gebauer/sketches/STF%201575.jpg
René Merting
Drachhausen (Germany)
320mm (72x) bei 72x zwei gleichhelle Sterne, die weit getrennt auseinander stehen - A im NO ist leicht gelblich, B mit einem leichten Schlag ins Blaue, sprich weißblau - dadurch zarter Farbkontrast - beide Sterne sind schön hell und auffällig im Umfeld
Berthold Fuchs
Wiesbaden (Germany)
130mm einfacher DS ../projects/double-stars/berthold-fuchs/photographs/STF%201575.png
STTA112 AB 8m.3 8m.5 73.4" 36° 2017 Leo 11h54m32.07s / +19°24'40.40"
Christopher Hay
Seeheim (Germany)
7x45 Handgehalten. In guten Momenten deutlich getrennt. Trennung etwas schwierig im handgehaltenen Fernglas bei 7x unter meinem FST 5m0 Himmel. Auf Stativ oder unter marginal besserem Himmel vermutlich ein hübsches, gleichmäßiges Paar.
Ein physikalischer Doppelstern in 132 Lichtjahren Abstand zu uns.
Christopher Hay
Seeheim (Germany)
15x60 Weites, sehr gleichmäßig helles Paar, dominiert 3,3° Gesichtsfeld. Hauptkomponente scheint mehr ins Orangene zu gehen wie der Begleiter, aber dies ist unsicher.
STF1579, 65 UMa AB-C 6m.7 8m.3 3.7" 44° 2021 UMa 11h55m05.74s / +46°28'36.60"
AB-D 6m.7 7m.0 62.9" 114° 2021
Christopher Hay
Seeheim (Germany)
7x45 AB-D: Fernglas handgehalten. Ein wenig schwierig wegen Handzittern, dennoch klar getrennt mit eindeutigem Helligkeitsunterschied. Hübsch in 8.6° Gesichtsfeld zusammen mit 67 UMa (Forgeren), welcher seinerseits einen bläulichen Begleiter in einem Abstand von ca. 300" hat.
Mit 15x45 Fernglas mit interner Stabilisierung ist AB-D leicht und weit getrennt, AB wärmer in der Farbtönung, D kälter.
Ein physikalisches Paar in 691 Lichtjahre Abstand zu uns.
Robert Zebahl
Leipzig (Germany)
8x40 AB-D: 05.04.2020: Sofort auffällig im Feld. Mittelheller Doppelstern mit leicht ungleichen Komponenten. Westliche Komponente AB schien leicht orange, die Komponente D tendierte zum Bläulichen.
Robert Zebahl
Leipzig (Germany)
55mm (27x) AB-D: Einfach trennbar bei großem Abstand und sehr geringem Helligkeitsunterschied. Die D-Komponente zeigte Tendenz ins Bläuliche, die hellere (AB) minimal gelblich. Bei hoher Vergrößerung ist dann auch die schwache C-Komponente erkennbar.
Robert Zebahl
Leipzig (Germany)
55mm (83x) 09.02.2019: AB, C & D einfach trennbar, wobei die C-Komponente ziemlich schwach erschien und nur als kleines Pünktchen sichtbar war. Südlich befindet sich noch die hellere D-Komponente. ../projects/double-stars/robert-zebahl/sketches/2019-02-09_65_uma.jpg
Robert Zebahl
Leipzig (Germany)
../projects/double-stars/robert-zebahl/photographs/2020-04-06_65_uma.jpg
BRT2289 11m.1 11m.1 1.6" 87° 2015 Leo 11h56m07.55s / +20°15'08.20"
Mark McCarthy
Fremont (California/USA)
508mm (333x) Very fine near equal white, nice and clean
STT243 9m.1 9m.7 1.2" 2017 UMa 11h59m48.70s / +53°23'52.10"
Mark McCarthy
Fremont (California/USA)
178mm (205x) Wow very good, excellent with seeing, 1 delta mag and 1" separation, more than hairline split
Mark McCarthy
Fremont (California/USA)
317mm (553x) Super tight split ~1", faint, white, 1 delta mag. M109 is nearby just in of FOV. This pair just beneath its core
A2163 10m.3 10m.4 0.7" 169° 2016 Com 12h02m12.09s / +21°07'36.90"
Mark McCarthy
Fremont (California/USA)
508mm (533x) Excellent pair. Hairline split at 333x, nice wide split with 533x. Near equal, >0.5"
STF1603 AB 7m.8 8m.3 22.2" 83° 2021 UMa 12h08m07.07s / +55°27'50.70"
Robert Zebahl
Leipzig (Germany)
16x70 27.03.2022: Mittelhell bei moderatem Abstand und geringem Helligkeitsunterschied. Leichter Farbunterschied: gelblich & leicht bläulich.
René Merting
Drachhausen (Germany)
18x70 ein Sternpaar, das zu gefallen weiß, etwas mehr als knapp getrennt - B im Nordosten wirkt eine viertel Größenklasse schwächer - leichter Farbunterschied, wobei B Zartorange, Braunweiß, Ockergrau oder so wirkt, naja
Robert Zebahl
Leipzig (Germany)
70mm (22x) 07.04.2020: Bei 22x recht auffälliger Doppelstern in eher sternarmer Umgebung. Schöner Abstand bei geringem Helligkeitsunterschied. Hauptkomponente wirkte leicht orange, Begleiter grau-bläulich. Bei 44x ähnlicher Anblick bezüglich der Farbwahrnehmung.
Sarah Gebauer
Germany
100mm (45x) schwach, sauber getrennt, nahezu gleich hell, die westliche Komponente ist minimal heller
René Merting
Drachhausen (Germany)
320mm (45x) bei 45x gut getrennt - Komponente B im Osten wirkt grauorange gegen die weiß strahlende Komponente A - Helligkeitsunterschied eine halbe Größenklasse - ein schön isoliert stehendes Sternpaar
★★ STF1622, 2 CVn 5m.9 8m.7 11.6" 260° 2017 CVn 12h16m07.55s / +40°39'36.60"
Sarah Gebauer
Germany
100mm (49x) 02.10.23: horizontnahe Beobachtung - bei 49-fach knapp, aber gut getrennt zu sehen, durch die Horizontnähe keine weiteren Sterne mit im Bild - A strahlt sehr stark kupfergolden, ein sehr intensiver und seltener Farbton, B wirkt extrem schwach und dunkelgrau daneben
René Merting
Drachhausen (Germany)
107mm (30x) bei 30x ein wunderschöner farbiger, knapp getrennter Doppelstern, A zeigt sich gleißend und strahlend Bernsteingelb, B im Westen ist deutlich schwächer, es fällt mir schwer, die Farbe zu bestimmen - bei 43x ist die Farbe von B Grauweiß
Robert Zebahl
Leipzig (Germany)
120mm (86x) 04.04.2021: Schöner Doppelstern mit sehr unterschiedlich hellen Komponenten. Hauptkomponente strahlt in hellem, glänzendem Orange, der deutlich abgesetzte Begleiter erscheint grau-bläulich.
Mark McCarthy
Fremont (California/USA)
203mm (205x) 2 CVn Very pretty orange and blue stars, ~3 delta mag, wide. (not physical)
BU27 7m.1 10m.5 3.6" 104° 2016 Com 12h20m04.86s / +13°51'18.20"
Mark McCarthy
Fremont (California/USA)
317mm (553x) Light orange A and very faint bluish B, seen with averted vision at first then can hold direct. ~4" to west. Nice!
★★ STF1636, 17 Vir 6m.5 9m.3 21.0" 338° 2017 Vir 12h22m32.14s / +05°18'20.10"
René Merting
Drachhausen (Germany)
15x56 meist klebt B noch nordwestlich an A, in ruhigen Momenten kann ich beide Komponenten knapp getrennt erkennen - B ist eine Miniperle ggü. A
René Merting
Drachhausen (Germany)
18x70 A und B sind knapp getrennt erkennbar - B sitzt im NW von A - großer, nicht abschätzbarer Helligkeitsunterschied - nett anzusehen, wenn man B erst einmal entdeckt hat
Sarah Gebauer
Germany
100mm (21x) bei 20-fach ganz knapp getrennt mit einem deutlichen Helligkeitsunterschied - für einen Farbeindruck reicht die Vergrößerung nicht aus - bei 49-fach färbt sich die Hauptkomponente sehr schön roségold - der deutlich schwächere Begleiter wirkt nun grau-bräunlich - das Sternumfeld ist dank lose verstreuter Sterne in einem großen Bogen von Norden über Osten nach Süden um den Doppelstern herum besonders schön
Mark McCarthy
Fremont (California/USA)
317mm (340x) 17 Virginis, widely separated, large magnitude difference, with a yellow-white A and a ruddy / brownish B
Berthold Fuchs
Wiesbaden (Germany)
130mm einfacher DS ../projects/double-stars/berthold-fuchs/photographs/STF%201636.png
STT249 AB 8m.2 9m.2 0.4" 257° 2016 UMa 12h23m50.80s / +54°09'30.50"
Mark McCarthy
Fremont (California/USA)
317mm (738x) very slightly notched elongation / overlapped disks.
STF1646 10m.3 12m.9 5.6" 260° 2017 CVn 12h28m09.12s / +36°41'02.10"
Mark McCarthy
Fremont (California/USA)
178mm (205x) Faint, B seen averted vision only, fairly close. WDS claims physical but there is no parallax overlap, with a 2 parsec gap -- too far to be gravitationally bound
Mark McCarthy
Fremont (California/USA)
317mm (553x) Yellow and blue. Need averted vision for B to reveal itself. Pretty!
★★ STFA21, 17 Com, AI Com AB 5m.2 6m.6 146.4" 251° 2018 Com 12h28m54.72s / +25°54'46.40"
Christopher Hay
Seeheim (Germany)
7x45 Handgehalten. Deutlich getrennt, ein starkes, kompaktes Paar. Komponente A scheint bläulich zu sein, B wärmer. Bei dieser geringen Vergrößerung ist 17 Com das doppelsternigste Paar in Melotte 111, dem Coma-Berenices-Sternhaufen. Wunderschönes 8,6° Gesichtsfeld übersät mit den Sternen des Haufens.
Ein physikalischer Doppelstern in 238 Lichtjahren Abstand zu uns.
René Merting
Drachhausen (Germany)
8x25 ein helles, weit getrenntes Sternpaar - Komponente B im Westen ist halb so hell und wirkt grau
René Merting
Drachhausen (Germany)
320mm (72x) bei 72x ein weit auseinander stehendes Paar - schöner Farbkontrast, A weißblau, B im SW leicht gelblich schimmernd
J1023 11m.4 11m.9 5.2" 173° 2019 CVn 12h30m46.44s / +36°39'34.50"
Mark McCarthy
Fremont (California/USA)
317mm (553x) Excessively faint, averted vision required to pick out, well separated.
★★★ SHJ146 AB 7m.7 8m.7 49.5" 290° 2017 Vir 12h31m14.61s / +01°19'37.00"
René Merting
Drachhausen (Germany)
15x56 beide Sterne zeigen sich mit ordentlich Abstand - Komponente A im Osten ist weiß und B ist gut 1.5 Magnituden schwächer und kommt über den graue Maus-Status nicht hinaus
René Merting
Drachhausen (Germany)
18x70 Komponente B ist westlich von A erkennbar - Helligkeitsunterschied 1.5 Magnituden - A weiß, B grau - das Sternpaar fällt auf, weil kaum gleichhelle Sterne in der Umgebung stehen
Robert Zebahl
Leipzig (Germany)
70mm (33x) Sichtbarer Helligkeits- sowie Farbunterschied. Die Farben selbst konnte ich nicht genau definieren, wobei A eher orange, B eher bläulich wirkte.
Robert Zebahl
Leipzig (Germany)
102mm (28x) Recht weites Paar mit sichtbarem Helligkeitsunterschied und schönem Farbkontrast. A: blassorange, B: hellblau.
★★ WRH12, 23 Com 5m.0 6m.9 0.4" 2020 Com 12h34m51.12s / +22°37'45.10"

../images/binary-star-orbits/WRH12-orbit.jpg

Mark McCarthy
Fremont (California/USA)
508mm (1067x) 23 Com. I get a definite snowman and can tell the larger from the smaller star, pointed in a certain direction in relation to a faint field star. Short Period double
★★ STF1657, 24 Com AB 5m.1 6m.3 20.2" 272° 2018 Com 12h35m07.76s / +18°22'37.40"
Christopher Hay
Seeheim (Germany)
15x45 Fernglas mit interner Stabilisierung, handgehalten. Sauber getrennt. Ein starkes Paar welches das 4,5° Gesichtsfeld dominiert. Hauptkomponente zart gelb. Begleiter zu nah um die Farbigkeit genau zu erkennen, aber eindeutig kälter.
Ein physikalischer Doppelstern in 450 Lichtjahren Abstand zu uns.
René Merting
Drachhausen (Germany)
18x70 ein wunderschönes eng stehendes FG-Sternpaar - Komponente B im Westen ist 1.5 Magnituden schwächer - A strahlt weißgelb, B wirkt dagegen etwas unterkühlt
Robert Zebahl
Leipzig (Germany)
70mm (22x) 04.04.2020: Grandioser Anblick! Sehr schöner Helligkeits- und Farbunterschied: blass orange & grau-blau.
Mark McCarthy
Fremont (California/USA)
80mm (94x) 24 Com. Lovely bright orange A and blue B, wide. Very deserving of its showcase reputation
Robert Zebahl
Leipzig (Germany)
102mm (28x) Sehr schöner Anblick bei moderatem Abstand und Helligkeitsunterschied. A: glänzendes, helles Orange, B: weiß-bläulich.
Christopher Hay
Seeheim (Germany)
125mm (64x) Das Paar ist deutlich abgesetzt voneinander und dominiert gewaltig das 1,3° Gesichtsfeld. Hauptkomponente ein ins Orangene gehende gelb, Begleiter eisblau, extrem attraktiv.
Robert Zebahl
Leipzig (Germany)
200mm (60x) Schön getrennt mit deutlichem Helligkeitsunterschied. Schwächere Komponente wirkte leicht bläulich, hellere eher leicht orange.
Mark McCarthy
Fremont (California/USA)
203mm (205x) Very pretty bright light orange and fainter blue, wide separation. Such a sight!
★★ AG180 7m.8 9m.8 0.4" 357° 2010 Com 12h36m48.74s / +20°14'15.80"
Mark McCarthy
Fremont (California/USA)
508mm (1067x) Most remarkable. I can see the light orange airy disk of A, though it dances in diffraction. When seeing stills, a very fine, very small point presents itself for a moment before being washed out. Consistently in the same place as I move the eyepiece about
★★ S639 AB 6m.8 10m.0 56.4" 109° 2018 Vir 12h38m43.36s / -04°22'24.80"
Sarah Gebauer
Germany
100mm (49x) bei 49-fach ein sehr warmer, rosé- und orangegoldener Hauptstern - der Begleiter östlich davon und weit abgesetzt erscheint dagegen extrem schwach und ist nicht mehr als eine graublaue Erscheinung - ein interessantes Kontrastpärchen ../projects/double-stars/sarah-gebauer/sketches/S%20639.jpg
René Merting
Drachhausen (Germany)
320mm (45x) bei 144x zeigt sich die A-Komponente schön zitronengelb, B weit im Osten von A strahlt graublau - zurück auf 45x ist ein leichtes blaugrau erkennbar, A strahlt bernsteingelb mit einem Stich ins Orange ../projects/double-stars/rene-merting/sketches/S0639_2023_05_09.jpg
★★★ STF1670, gamma Vir, 29 Vir, Porrima AB 3m.5 3m.5 2.9" 356° 2021 Vir 12h41m39.60s / -01°26'57.90"

../images/binary-star-orbits/STF1670-AB-orbit.jpg

Christopher Hay
Seeheim (Germany)
15x60 28.02.2021 bei 3" Winkelabstand: Ganz leichte Streckung. Positionswinkel mit 5° geschätzt (somit nur 9° daneben, was mir angesichts der Vergrößerung von 15x und der minimalen Streckung recht präzise erscheint).
Vor der Beobachtung absichtlich die Augen am fast vollen Mond geblitzt um die Sehschärfe zu erhöhen. Mehrfach mit dem ähnlich hellen Epsilon Vir (Vindemiatrix) verglichen um zu schauen, ob die Streckung eventuell ein Artefakt der Optik oder meines Wahrnehmungsapparats ist, dort jedoch keine Streckung gesehen.
Robert Zebahl
Leipzig (Germany)
16x70 23.05.2021: Nicht im Ansatz als Doppelstern erkennbar. Die Komponenten sind einfach zu hell, der Abstand zu gering.
Robert Zebahl
Leipzig (Germany)
55mm (56x) 18.05.2019: Bei 38x leicht länglich. Bei 56x berührten sich die Beugungsscheibchen leicht. Bei 71x deutlich getrennt mit sehr kleinem Zwischenraum.
Robert Zebahl
Leipzig (Germany)
70mm (44x) 26.05.2021: Bei voller Öffnung erscheint Porrima bei 44x beinahe getrennt. Die beiden Beugungsscheibchen sind gut erkennbar. Bei 31x fällt es dagegen schwer, überhaupt eine Elongation zu sehen.
Bei 40mm Öffnung kann Porrima bereits bei 31x deutlich länglich erkannt werden, ab 67x erscheint er als '8'. Bei nur 22x ist Porrima nicht als Doppelstern erkennbar.
Robert Zebahl
Leipzig (Germany)
70mm (104x) 04.05.2019: Bei 47x deutlich als '8' erkennbar, bei 73x getrennt mit sich beinahe berührenden Beugungsscheibchen. Bei 104x deutlich getrennt, gleich hell und recht dicht zusammen. Der Zwischenraum wirkte kleiner als der Durchmesser des Beugungsscheibchen.
Mark McCarthy
Fremont (California/USA)
80mm (92x) Porrima. Nice and easy, yellow-white equal stars. 169-year period
Robert Zebahl
Leipzig (Germany)
102mm (125x) 01.05.2019: Extrem schöner Doppelstern! Gleich hell und relativ dicht zusammen. Beide Komponenten wirkten gelblich-weiß.
Uwe Pilz
Leipzig (Germany)
105mm (200x) weiß-weiß, die nördliche Komponente ist eine Winzigkeit heller
Winfried Kräling
Marburg (Germany)
127mm (146x) 21.04.2018: Bei V=100x erscheint dieser orangefarbene Doppelstern bereits als „8“. Bei V=146x ist Porrima voll getrennt. ../projects/double-stars/winfried-kraeling/sketches/180421_03_Gamma%20Vir.jpg
Sarah Gebauer
Germany
150mm (166x) die 2,8'' entfernten Komponenten A und B konnten haarscharf bei 83x und 166x getrennt werden, beide strahlen gleich hell als ganz dichte Glanzpünktchen; Komponenten E und F wurden gesehen, C und D allerdings nicht; bei 83x waren AB ganz knapp nicht mehr voneinander getrennt ../projects/double-stars/sarah-gebauer/sketches/20200416%20Gamma%20Vir%20DSk.jpg
Mark McCarthy
Fremont (California/USA)
178mm (205x) Porrima. Bright near equal, dull white, well split about 4". Physical with a 169-year period, I missed my chance to witness the rapid periastron a few years ago
Mark McCarthy
Fremont (California/USA)
317mm (170x) Porrima. Very pretty yellow-white, near equal, close split at 170x. Star disks improved with apodizing mask.
★★★ STF1694 AB 5m.3 5m.7 21.8" 324° 2017 Cam 12h49m13.80s / +83°24'46.30"
Christopher Hay
Seeheim (Germany)
7x45 Handgehalten. Sehr gestreckt mit absolut eindeutigem Positionswinkel, aber Handzittern verhindert Trennung.
Christopher Hay
Seeheim (Germany)
7x50 Auf Stativ. Haarfein getrennt mit cremeweissen Komponenten, schöner Anblick. Trockengefrorene Luft im Januar bei 47° Horizonthöhe.
Christopher Hay
Seeheim (Germany)
10x42 Fernglas mit interner Stabilisierung, handgehalten. Fein getrennt mit eindeutigem Helligkeitsunterschied.
Christopher Hay
Seeheim (Germany)
15x45 Fernglas mit interner Stabilisierung, handgehalten. AB sauber getrennt mit deutlichem Helligkeitsunterschied. Die starke Präsenz dieses physikalischen Sternpaars wird dadurch verstärkt, dass es in 4,5° Gesichtfeld keinerlei visuelle Konkurrenz hat. Der Anblick wird weiter von dem Gedanken bereichert, dass im 9. Jahrhundert nach Christus Struve 1694 genauso nahe am Himmelsnordpol stand wie heute Polaris (der seinerseits ebenfalls ein physikalischer Doppelstern ist). Auch 32H Cam genannt, aus der Himmelskartierung von Johannes Hevelius Ende des 17. Jahrhunderts.
Christopher Hay
Seeheim (Germany)
25x80 Komponenten weit getrennt aber keinesfalls auseinander fallend. Das Paar dominiert das Gesichtsfeld von 3,2°. Für sich alleine genommen würde keine der Komponenten besonders farbenprächtig erscheinen, aber nebeneinander stehend wird deutlich, dass die A-Komponente zu Orange tendiert und die B-Komponente zu Blau.
Bei 25x in 3.2° Gesichtsfeld und Austrittspupille um 3mm, somit dunkler Himmelshintergrund, hat STF 1694 eine derart starke visuelle Präsenz, dass er wie der Inbegriff eines Doppelsterns wirkt. Drei-Sterne Bewertung verliehen wegen dieser Eigenschaft plus Zugänglichkeit im Feldstecher (siehe 7x50-Beobachtung) plus echter physikalischer Doppelstern (laut Stelledoppie) plus historische Rolle als Polstern im Mittelalter.
Christopher Hay
Seeheim (Germany)
36mm (8x) Klar getrennt, so klar, dass ich beim Schwenken regelrecht drüber stolpere. Hauptkomonente wirkt gelblich. Dieser Eindruck wird durch direkt nachfolgende Beobachtung mit 71mm Refraktor bei 32x bestätigt. Hiermit ist die Hauptkomponente deutlich gelblich und das Paar visuell sehr stark.
Robert Zebahl
Leipzig (Germany)
70mm (15x) 21.12.2017: Einfach zu trennen bei deutlichem Abstand und leichtem Helligkeitsunterschied. Die schwächere Komponente tendierte mehr Richtung bläulich, die hellere wirkte leicht gelblich.
René Merting
Drachhausen (Germany)
100mm (32x) bei 32x strahlen beide Komponenten richtig hell und gut getrennt - leichter Farbkontrast, Komponente A ist leicht gelblich, B wirkt eher unterkühlt
Robert Zebahl
Leipzig (Germany)
152mm (30x) 25.10.2022: Leicht trennbar, hell und sehr dominant im Feld. Der Helligkeitsunterschied ist gering. Aufgrund der Helligkeit strahlen beide Komponenten in glänzenden Farben: hellgelb & weiß-bläulich.
STF1685 AB 7m.3 7m.8 16.0" 202° 2018 Com 12h51m54.80s / +19°10'19.90"
René Merting
Drachhausen (Germany)
18x70 ein schicker FG-Doppelstern - ein enges Paar mit der leicht schwächeren Komponente B im Süden - schwacher Farbkontrast, der wieder mal zwischen den Sternen hin und her zu springen scheint
Robert Zebahl
Leipzig (Germany)
70mm (22x) 04.04.2020: Wunderschöner Anblick! Schön getrennt bei geringem Helligkeitsunterschied. Zusammen mit zwei weiteren, helleren Sternen bildet der Doppelstern ein nahezu rechtwinkliges Dreieck. Bei 44x wirkt die Hauptkomponente blass orange, der Begleiter eher grau-bläulich. ../projects/double-stars/robert-zebahl/sketches/2020-04-04_stf1685.jpg
Christopher Hay
Seeheim (Germany)
125mm (64x) Weit getrennt. Komponente A ein wenig bläulich, B wärmer. Ein gleichmäßiges Paar.
Ein physikalischer Doppelstern in 722 Lichtjahren Abstand zu uns.
Mark McCarthy
Fremont (California/USA)
317mm (553x) Brighter white A, 0.5 delta mag B, pretty wide separation.
STFA23, 32 Com AB 6m.5 7m.0 196.3" 51° 2015 Com 12h52m12.26s / +17°04'26.20"
AC 6m.5 8m.9 905.4" 262° 2015
Christopher Hay
Seeheim (Germany)
7x45 AB: Ein weites und dennoch kompaktes Paar. Komponente A (=32 Com) heller als Komponente B (=33 Com) und in's Orangene gehend.
Hübsch in 8.6° Gesichtsfeld zusammen mit Kugelsternhaufen M53, der als fluffiger kleiner Ball erscheint. 2° nördlich von 32/33 Com liegt ein interessanter, 2° langer, Ost-West verlaufender Sternenstrom. 1° nördlich von M53 ist ein ähnlicher Strom, heller und kompakter. Insgesamt ein ausserordentlich attraktives Feld.
René Merting
Drachhausen (Germany)
8x25 AB: ein weit auseinander stehendes Pärchen - Komponente B im Nordosten ist halbe Größenklasse schwächer - A wirkt auf den ersten Blick farbig, gelblich, je länger ich schaue, desto farbloser wird er aber - B dagegen ist grauweiß
Robert Zebahl
Leipzig (Germany)
8x40 AB: 05.04.2020: Weit getrenntes Paar. Die Komponente A (32 Com) erschien leicht orangefarben, die Komponente B eher grau-bläulich. Insgesamt ein schöner Anblick. Der Doppelstern liegt recht mittig zwischen den beiden hellen Sternen 27 & 36 Com.
Christopher Hay
Seeheim (Germany)
15x45 AB: Ein auffallendes Paar, sehr weit aber dank der ähnlichen Helligkeiten gut zusammengehörig erscheinend. Komponente A (=32 Com) eher orange, Komponente B (=33 Com) eher blau.
René Merting
Drachhausen (Germany)
18x70 AB: zwei helle Sterne mit riesigem Abstand - die B-Komponente im Nordosten ist eine viertel bis halbe Größenklasse schwächer - A wirkt leicht gelblich, B dagegen ist mehr unterkühlt weiß
STF1688 AB 9m.2 11m.1 14.1" 344° 2017 CVn 12h53m35.26s / +37°58'20.90"
Mark McCarthy
Fremont (California/USA)
178mm (205x) White B and B is very faint, wide, can just hold it direct vision. Not physical
Mark McCarthy
Fremont (California/USA)
317mm (71x) a faint pair, yellow A and orangish B, which I identified using 340x, but can still split at 71x with STF 1692 & STF 1702 in the same low power field
MET9 5m.7 7m.8 1.7" 50° 2016 Com 12h54m39.98s / +22°06'28.80"
Mark McCarthy
Fremont (California/USA)
203mm (667x) Using 8" 205x I see nothing. 8" 410x suspect elongation. 8" 667x I see a fleeting, bluish point just outside of first diffraction ring. A is light yellow orange and bright, 2 delta mag. to B. A star feels elongated / egg shaped. With 20" and 667x the seeing is too messy though there is a knot in the diffraction where I had noticed the point with 8". Strong feeling A is elongated.
★★ STF1692, 12 CVn, alpha CVn, Cor Caroli AB 2m.9 5m.5 19.3" 230° 2020 CVn 12h56m01.67s / +38°19'06.20"
Christopher Hay
Seeheim (Germany)
11x80 Schwierig, aber eindeutig getrennt. Fand den unmittelbaren Vergleich mit Zeta UMa (Alcor) interessant: jener kurz vor’m Aufploppen, aber nicht ganz getrennt.
Robert Zebahl
Leipzig (Germany)
70mm (22x) Wunderschön. Deutlicher Helligkeitsunterschied mit schönem Abstand. Hauptkomponente erschien in blassem Gelb, Begleiter silbrig-weiß.
Christopher Hay
Seeheim (Germany)
76mm (17x) Klar getrennt. Hauptkomponente leicht gelblich. Begleiter zu nah um einen klaren Farbeindruck zu gewinnen, wirkt blickweise taubenblau.
Mark McCarthy
Fremont (California/USA)
80mm (92x) Cor Caroli, showpiece, almost three detla mag and nicely split. Nice round star images
René Merting
Drachhausen (Germany)
100mm (32x) bei 64x ein auffälliger Doppelstern - A ist gleißend weiß, B im Südwesten ist 1.5 Größenklassen schwächer (2.67 mag lt. Stelle Doppie, schon zum zweiten Mal vertan hier)
Sarah Gebauer
Germany
100mm (49x) 02.10.23: horizontnahe Beobachtung - bei 21-fach schon knapp getrennt, ein Schneemann-Doppelstern in Warmweiß mit einem Hauch Hellgold - bei 49-fach zeigen die beiden gut getrennten Komponenten einen ähnlich warmweißen, hellgoldenen Farbeindruck, A bekommt ein weißes Sternzentrum, die B-Komponente wirkt lediglich feiner und schwächer
Uwe Pilz
Leipzig (Germany)
105mm (66x) blauweiß-orange, trennbar bei 16x
Uwe Pilz
Leipzig (Germany)
105mm (200x) schon bei 26x getrennt ../projects/double-stars/uwe-pilz/sketches/CorCaroli.jpg
René Merting
Drachhausen (Germany)
107mm (30x) bei 30x ein ordentlich getrenntes Sternpaar - während A weiß strahlt, zeigt sich B im Südwesten Goldweiß mit einer größeren Tendenz zum Gold
Robert Zebahl
Leipzig (Germany)
114mm (28x) Schön getrennt mit deutlichem Helligkeitsunterschied.
Sarah Gebauer
Germany
150mm (83x) deutlicher Helligkeitsunterschied, sehr einfach zu trennen ../projects/double-stars/sarah-gebauer/sketches/20200415%20Alpha%20CVn%20DSk.jpg
Mark McCarthy
Fremont (California/USA)
203mm (205x) Cream white and light canary yellow. Well separated, 2 delta mag.
Mark McCarthy
Fremont (California/USA)
203mm (205x) Cor Caroli: Cream white and light canary yellow. Well separated, 2 delta mag.
Gerd Kohler
Langenzenn (Germany)
254mm (76x) Weiß-leicht bläulich - leicht orange rötlich. Kleiner Helligkeitsunterschied.
Mark McCarthy
Fremont (California/USA)
317mm (71x) Cor Caroli. Cream and bluish, use low power to fit STF 1688 & STF 1702 in the same field
René Merting
Drachhausen (Germany)
320mm (72x) bei 72x ein schönes Pärchen - A ist weiß - B zeigt sich gut getrennt südwestlich von A, ist gut 1.5 Größenklassen schwächer (2.67 mag laut Stelle Doppie) und mit einem leichten Stich ins gelbliche (warmweiß) - zurück auf 20x eine ungleiche 8, bei 32x knapp getrennt
Berthold Fuchs
Wiesbaden (Germany)
130mm einfacher DS ../projects/double-stars/berthold-fuchs/photographs/STF%201692.png
Frederik Wanink
Itterbeck (Germany)
254mm ../projects/double-stars/frederik-wanink/photographs/Cor%20Caroli.jpg
STF1702 AB 8m.7 9m.4 35.9" 83° 2017 CVn 12h58m31.97s / +38°16'43.60"
Mark McCarthy
Fremont (California/USA)
317mm (71x) wide orange-yellow pair, in same low power field as STF 1692 & STF 1688
STF1709 7m.9 10m.0 2.7" 252° 2016 Com 13h02m30.62s / +23°29'57.80"
Mark McCarthy
Fremont (California/USA)
317mm (553x) Nice! Brighter yellowish white A and 4 delta magnitude B, wide separation ~3" to west.
Mark McCarthy
Fremont (California/USA)
508mm (333x) White stars, ~2 delta mag, ~3" separation. Very attractive pair
HO257 10m.4 10m.9 2.0" 154° 2016 Com 13h05m51.04s / +26°13'36.40"
Mark McCarthy
Fremont (California/USA)
203mm (333x) Equal white, nice, ~2"
COU11, 39 Com AB 6m.1 8m.8 1.6" 314° 2020 Com 13h06m21.28s / +21°09'12.60"
Mark McCarthy
Fremont (California/USA)
203mm (333x) 39 Com. Very beautiful pair, A is creamy white, B is much fainter and bluish, ~1.5", resolved with seeing just beyond first diffraction
COU2708 9m.6 10m.5 3.9" 78° 2019 Com 13h08m04.40s / +23°24'42.80"
Mark McCarthy
Fremont (California/USA)
203mm (333x) B seen with averted vision, then I can hold direct. White stars, ~5". Nice. Physical
★★ STF1728, 42 Com AB 4m.8 5m.5 0.5" 195° 2020 Com 13h09m59.28s / +17°31'46.00"
AB-C 4m.4 11m.4 84.8" 349° 2014
Mark McCarthy
Fremont (California/USA)
317mm (443x) AB-C: Alpha Com: Bright yellow, very faint blue B
Mark McCarthy
Fremont (California/USA)
508mm (1067x) AB: Diadem. !! Most definite well split near equal, light yellow-orange. A faint star [AB-C] also in the field to tell orientation. Short period, made sketch. Wow!
STFA24 AB 6m.0 6m.3 275.6" 296° 2012 CVn 13h10m03.27s / +38°29'55.90"

Der Doppelstern besteht aus den Komponenten 15 und 17 CVn.

Robert Zebahl
Leipzig (Germany)
8x40 Beide Komponenten ähnlich hell bei großem Abstand.
Christopher Hay
Seeheim (Germany)
15x45 Schon im 3x Opernglas klar getrennt. Im 15x45 wird das Paar interessant durch einen deutlichen Farbkontrast, 17 CVn leicht orange, 15 CVn wesentlich kälter, fast blau.
Sehr hübsich in 4,5° Gesichtsfeld zusasmmen mit einem Sternmuster zwei Grad nordöstlich, bestehend aus 19/20/23 CVn plus einem unbenannten vierten hellen Stern südwestlich von jenen dreien.
Mark McCarthy
Fremont (California/USA)
317mm (277x) Wide bright pair
René Merting
Drachhausen (Germany)
320mm (45x) extrem weit getrennt, ein auffälliges Trio zusammen mit 16 CVn nördlich - eher etwas für Kleinst-Ferngläser
★★ BGH46 AB 6m.5 7m.6 202.9" 58° 2015 Com 13h16m32.26s / +19°47'07.00"
Christopher Hay
Seeheim (Germany)
7x45 Handgehalten. Weit getrennt. Hübsch in 8,6° Gesichtsfeld mit dem sehr ähnlichen, etwas weiteren und helleren 1 Boo sechs Grad östlich.
BGH = S. van den Bergh. BGH46 ist ein physikalischer Doppelstern in 279 Lichtjahren Abstand zu uns.
Robert Zebahl
Leipzig (Germany)
8x40 05.04.2020: Weit getrennt mit gut sichtbarem Helligkeitsunterschied. A wirkte leicht weiß-bläulich, B farblich dunkler und nicht genau definierbar.
Christopher Hay
Seeheim (Germany)
15x45 Sehr weit. In einem dicht gedrängten Feld in der Milchstrasse würden die zwei Sterne vermutlich nicht unbedingt wie ein Doppelstern wirken. Hier, jedoch, nicht allzu weit vom galaktischen Nordpol entfernt, entfalten die zwei Komponenten eine deutliche Doppelstern-Wirkung (und sind tatsächlich ein physikalisches Paar).
Sehr attraktives 4,5° Gesichtfeld nach Süden mit einer Ost-West orientierten Sternreihe, gefolgt von Kugelsternhaufen M53 als fluffigen kleinen Ball und schliesslich dem gleissenden Alpha Com.
Mark McCarthy
Fremont (California/USA)
80mm (13x) Wide finder split, 1 delta mag, not much to recommend. Triangle of stars to the south, pointing to Bgh 46. [I did look at this at 667x to see if one of the wide pair had a pair of its own, but did not scrutinize well enough. This one should try on a really good night with 20": HDS1862 = Aa,Ab 6.56/9.69 0.4".]
Mark McCarthy
Fremont (California/USA)
178mm (205x) Super-wide pair even in the finder, and I am very surprised to see it is listed as physical, at least as proper motion is concerned. The close pair HDS1862Aa-Ab I thought I saw but it is too fleeting, seeing not supporting higher magnification. Reviewing the Gaia DR3 data, which includes parallax, it confirms there is overlap in the weighted distance but the weighted separation of the pair is 19,121 AU, which means this is very likely not a physical pair
BU800 AB 6m.7 9m.5 7.7" 104° 2020 Com 13h16m51.05s / +17°01'01.90"

../images/binary-star-orbits/BU800-AB-orbit.jpg

Christopher Hay
Seeheim (Germany)
125mm (36x) AB, März 2019: Klar getrennt in guten Momenten, Begleiter kommt und geht jedoch in unruhiger Luft.
Ein physikalischer Doppelstern in nur 36 Lichtjahren Abstand zu uns.
Mark McCarthy
Fremont (California/USA)
203mm (333x) Nice pair, A is a light but rich yellow, B is blue-white. Wide, ~2 delta mag
Mark McCarthy
Fremont (California/USA)
317mm (553x) Not difficult, orange-yellow A with bluish B, 3 delta mag. pretty wide to east.
★★ HU644 AB 9m.1 9m.9 0.1" 354° 2019 CVn 13h19m45.58s / +47°46'41.10"

../images/binary-star-orbits/HU644-AB-orbit.jpg

Uwe Pilz
Leipzig (Germany)
120mm (250x) ../projects/double-stars/uwe-pilz/sketches/220723_hu644.jpg
Mark McCarthy
Fremont (California/USA)
317mm (443x) Orange-red pair, near equal mag, split with seeing at 443x
Mark McCarthy
Fremont (California/USA)
508mm (533x) Quite perfect star images, light orange stars, nearly 2 delta mag, well separated, PA northwest. Grade 2, physical, 48.776-year period. It has a slightly out of round orbit from our perspective, near it's periastron now and will widen to an easy 1.584" by 2030
A566 9m.0 10m.8 2.0" 66° 2016 Com 13h22m17.99s / +26°31'10.10"
Mark McCarthy
Fremont (California/USA)
203mm (333x) Wow, very fine, very delicate pair, ~2" and ~2-3 delta mag
★★ STF1744 & SMR4, zeta UMa STF1744, 79 UMa, Mizar AB 2m.2 3m.9 14.7" 154° 2020 UMa 13h23m55.42s / +54°55'31.50"
STF1744, Mizar & Alcor AC 2m.2 4m.0 715.5" 73° 2020
SMR4 AD 2m.2 7m.6 498.1" 103° 2020
René Merting
Drachhausen (Germany)
bl. Auge AC: perfekte Bedingungen: der Doppelstern steht im Zenit, gute Transparenz … und siehe da, das kleine Reiterlein Komponente C ist zu erkennen, ach was sage ich, leicht zu erkennen - C ist deutlich schwächer, Trennung mehr als knapp - heute so einfach, wie oft bin ich im Vorfeld gescheitert mit bloßem Auge
Christopher Hay
Seeheim (Germany)
bl. Auge AC: Mizar/Alcor: Nachdem ich unter dem klaren Corona-Himmel Frühling 2020 Mizar/Alcor zum ersten Mal mit blossem Auge trennen konnte, gelingt diese Sichtung zunehmend regelmäßig und mühelos. Doppelsterntrennung mit blossem Auge ist eine Fähigkeit, die mit Übung sich rapide verbessert. Die beiden sehe ich mit meinen 60-jährigen Augen weit auseinander, Alcor erscheint gelegentlich bläulich.
Christopher Hay
Seeheim (Germany)
7x50 Auf Stativ. Mizar (AB) eine ungleiche 8, mit dem kleineren Kreis im 8 bei einem geschätzten Positionswinkel von 150°. Ohne das Wissen um die Doppelstern-Eigenschaft könnte man meinen, dass das Fernglas ein Kollimationsproblem hätte, aber Epsilon UMa zeigt ein perfektes kleines Beugungsscheibchen.
Alcor (C) bläulich, Mizar cremeweiss.
D scheint rötlich zu sein.
René Merting
Drachhausen (Germany)
8x25 AC: ein weit getrenntes Pärchen - Helligkeitsunterschied 1.5 Magnituden\AD: Komponente D kann ich auch erkennen, diese steht näher an C und ist nochmal um einiges schwächer als diese
René Merting
Drachhausen (Germany)
8x30 AC: ein ultraweit getrenntes Pärchen - Komponente C im NO schätze ich eine Größenklasse schwächer ein (1.78 mag laut stelle Doppie)\AD: Komponente D (SMR4) ist östlich der beiden Sterne ganz schwach erkennbar, D steht dabei näher zu C
Robert Zebahl
Leipzig (Germany)
8x40 AB: 05.04.2020: Trotz Stativ nicht trennbar.
Christopher Hay
Seeheim (Germany)
10x56 AB: Auf Stativ. Die Sterne berühren sich, in guten Momenten ein Hauch Schwarz dazwischen, den ich nicht dauerhaft halten kann. Sehr ansprechend in 6,3° Gesichtsfeld mit der kleinen Sterngruppe um 82 UMa.
Christopher Hay
Seeheim (Germany)
12x24 AB: Auf Stativ. Hauchfein stabil getrennt.
Christopher Hay
Seeheim (Germany)
15x45 AB: Fernglas mit interner Stabilisierung, handgehalten. AB fein getrennt und mit deutlicher Differenzierung der Helligkeiten von A und B, sehr hübsch.
René Merting
Drachhausen (Germany)
15x56 AB: bei guten Bedingungen ist Komponente B südöstlich von A erkennbar, der Stern klebt noch an A, deutliche Einschnürung, aber noch keine Trennung - in einer anderen Nacht mit schlechteren Bedingungen (heller, mäßige Durchsicht) gelingt mir die Trennung\AC: ja, was soll ich sagen, klar sehe ich die beiden Sterne getrennt ;-), manche schaffen das mit bloßem Auge, ich nicht\AD: D ist leicht nach Süden versetzt zwischen A und C erkennbar, die mit Abstand schwächste der vier sichtbaren Komponenten
Christopher Hay
Seeheim (Germany)
42mm (12x) AB: Bei 6,3x deutlich gestreckt mit klaren Positionen der helleren/dunkleren Komponente. Bei 10,7x eine Acht ganz kurz vor'm Auseinanderploppen. Bei 12x sauber und stabil getrennt.
Robert Zebahl
Leipzig (Germany)
70mm (10x) AB: 12.04.2020: Beobachtung aus der Stadt mit einem 70/400mm ED-Refraktor, für welchen ich Blenden von 10mm bis 60mm gemacht habe. Das Ziel war, die kleinste Vergrößerung für eine erfolgreiche Trennung zu finden.

70mm: Bei 12.5x keine Trennung der Komponenten möglich aufgrund von Überstrahlung. Graufilter brachten leichte Verbesserung, aber auch hier war keinerlei Trennung oder Elongation erkennbar.

60mm: Bei 12.5x leichte Überstrahlung des Begleiters, deutlich länglich und beinahe getrennt.

50mm: Bei 12.5x wurde der Begleiter beinahe überstrahlt. Eine Trennung war geradeso möglich.

40mm: Bei 12.5x erscheinen beide Komponenten fein voneinander getrennt.

30mm: Bei 10x durch Überstrahlung nicht klar trennbar, aber deutlich länglich. Bei 12.5x dann recht einfach zu trennen bei feiner Sternabbildung.

20mm: Bei 10x ist der Begleiter noch gut sichtbar, aber ziemlich dicht an der Hauptkomponente. Bei 12.5x bester Anblick unter den hier verwendeten Öffnungen bei sehr ästhetischer Abbildung!

10mm: Bei 10x erscheint der Begleiter sehr schwach. Trennung möglich, aber extrem dicht zusammenstehend. Bei 12.5x halbwegs gut trennbar.
Robert Zebahl
Leipzig (Germany)
70mm (22x) AB: 11.04.2020: Bei 12x keine Trennung möglich, da die helle Hauptkomponente den Begleiter überstrahlt. Bei 22x klar getrennt, aber noch recht dicht zusammenstehend.
René Merting
Drachhausen (Germany)
76mm (29x) bei 29x sind alle vier Komponenten gut erkennbar - im Süden die östlich von Komponente A strahlende B-Komponente strahlt etwas schwächer als A und leicht gelblich, Trennung ordentlich - C weit im Norden ist der dritthellste Stern - Komponente D im Osten bildet ein Flaches Dreieck mit den anderen Komponente und ist dabei näher an C als an AB
Robert Zebahl
Leipzig (Germany)
102mm (28x) Erste Pastell-Zeichnung (Pitt-Pastell von Faber-Castell) eines Doppelsterns auf schwarzem Papier, wobei ich auch die Halos um die Sterne gezeichnet habe. Die Sterne selbst wurden noch mit einem Edding (Edding 1500, Soft Pastel weiß) nachgezeichnet. Zu sehen sind die Komponenten A bis D. ../projects/double-stars/robert-zebahl/sketches/2019-08-14_mizar_alcor.jpg
Uwe Pilz
Leipzig (Germany)
105mm (288x) AB: mit viel Schwarz zwischen den Beugungsscheiben (1“9) ../projects/double-stars/uwe-pilz/sketches/zetaUMa.jpg
Jörg S. Schlimmer
Germany
127mm (87x) einfach zu trennen ../projects/double-stars/joerg-schlimmer/sketches/Zeichnung_Alkor-Mizar_ausschnitt_filtered.jpg
Sarah Gebauer
Germany
150mm (83x) AB: einfacher, aber sehr schöner Doppelstern, Komponenten A und B mit 14,4'' Abstand stehen mit schönen Feldsternen zusammen im Bild ../projects/double-stars/sarah-gebauer/sketches/20200409%20Zeta%20UMa%20DSk.jpg
René Merting
Drachhausen (Germany)
320mm (45x) drei wunderschöne Juwelen strahlen mich an, A und B knapp getrennt, C weit entfernt im Nordosten von den beiden - Komponente B wirkt weißgelblich gegen die kühlweiß strahlende A-Komponente - Komponente D, die zwischen AB und C steht, wirkt eher grauweiß
Robert Zebahl
Leipzig (Germany)
../projects/double-stars/robert-zebahl/photographs/2020-04-06_zeta_uma.jpg
Werner E. Celnik
Rheinberg (Germany)
120mm ../projects/double-stars/werner-celnik/photographs/zetaUMa%202001-07-01%202130UT%20Refr_120-2000%20Fuji100%203s%20A8076%20kl.jpg
BU237 8m.5 10m.6 3.1" 213° 2018 Com 13h26m53.35s / +14°22'21.70"
Mark McCarthy
Fremont (California/USA)
178mm (205x) Excellent pair, B visible with seeing as a very fine point, well separated ~4" from A, ~3 delta, very fine
STTA123 AB 6m.7 7m.0 69.7" 148° 2020 Dra 13h27m04.70s / +64°44'07.60"
BC 7m.0 12m.0 40.1" 98° 2020
Christopher Hay
Seeheim (Germany)
7x45 AB: Fernglas handgehalten. Wegen Handzittern schwierig, aber klar getrennt.
Christopher Hay
Seeheim (Germany)
15x45 AB: Fernglas handgehalten mit interner Stabilisierung. Weit getrennt. Milder, schwer zu fassender Farbkontrast zwischen den Komponenten.
Analyse durch Shaya und Olling (2011) kam zum Schluss, dass dies mit fast 100% Wahrscheinlichkeit ein physikalisches Paar ist. Katalogbezeichnung Shaya 622.
★★ A567 6m.2 9m.7 1.5" 257° 2019 Com 13h32m48.21s / +24°20'48.30"
Christopher Hay
Seeheim (Germany)
150mm (96x) Bei PA geschätzt 265° eine gewisse Ausbeulung des Hauptsterns, mit dem Seeing kommend und gehend. 200x: Nun eine eindeutige stellare Verdichtung an derselben Stelle gerade etwas ausserhalb des 1. Beugungsrings, der seinerseits im mittelprächtigen Seeing am Kommen und Gehen war. Weitere Vergrößerung auf 240x und 300x nicht vorteilhaft.
Mark McCarthy
Fremont (California/USA)
317mm (553x) very faint B, very close, ~1" when seeing stills, 3-4 delta magnitude. Surprised it is not so difficult. B looks like it doesn't have any light of its own and is illuminated by A.
BU114 8m.1 8m.2 1.3" 172° 2018 Vir 13h34m17.72s / -08°37'07.40"
Mark McCarthy
Fremont (California/USA)
317mm (553x) Nice near equal, slightly yellow white stars, ~10th mag. In 80mm finder it is shown with another widely separated equal pair.
HJ1234 AB 6m.4 10m.5 28.5" 2015 CVn 13h34m21.87s / +38°47'21.30"
Mark McCarthy
Fremont (California/USA)
317mm (277x) B a faint blue orb, looks like a planet reflecting A's light. Yellow A. Nice!
25 CVn STF1768 AB 5m.0 7m.0 1.6" 95° 2020 CVn 13h37m27.70s / +36°17'41.40"
STF1768 AC 5m.0 11m.6 214.3" 321° 2015
KZA73 AD 5m.0 13m.0 335.6" 92° 2015
KZA73 AE 5m.0 12m.7 371.6" 139° 2020
KZA73 AF 5m.0 9m.4 437.3" 118° 2015

../images/binary-star-orbits/STF1768-AB-orbit.jpg

Robert Zebahl
Leipzig (Germany)
60mm (160x) AB: 16.03.2020: 102/1122mm ED-Refraktor auf 60mm abgeblendet. Der Beugungsring der Hauptkomponente ist praktisch kaum wahrnehmbar. Der Begleiter erscheint nur in wenigen Momenten als extrem schwache, längliche Aufhellung im Beugungsring. Sehr schwierig. Teleskop sollte optisch in sehr gutem Zustand sein!
Robert Zebahl
Leipzig (Germany)
70mm (160x) AB: 16.03.2020: 102/1122mm ED-Refraktor auf 70mm abgeblendet. Begleiter nur als zarte, längliche, nicht dauerhaft sichtbare Aufhellung erkennbar. Der Beugungsring der Hauptkomponente ist nur zeitweise zu sehen. Schwierig. Teleskop sollte optisch in gutem Zustand sein!
Robert Zebahl
Leipzig (Germany)
80mm (160x) AB: 16.03.2020: 102/1122mm ED-Refraktor auf 80mm abgeblendet. Begleiter dauerhaft als längliche Aufhellung im Beugungsring sichtbar. Der Beugungsring selbst ist aber eher schwach erkennbar. Mäßig schwierig.
Robert Zebahl
Leipzig (Germany)
90mm (160x) AB: 16.03.2020: 102/1122mm ED-Refraktor auf 90mm abgeblendet. Begleiter recht deutlich als längliche Aufhellung im Beugungsring erkennbar. Relativ einfach.
Robert Zebahl
Leipzig (Germany)
102mm (160x) AB: 16.03.2020: Der schwache Begleiter ist sofort als deutliche, leicht längliche Aufhellung im Beugungsring erkennbar. Einfach.
Robert Zebahl
Leipzig (Germany)
152mm (150x) AB: 19.03.2020: Bei 150x ist der deutlich schwächere Begleiter als rundliche Aufhellung zu sehen. Aufgrund des Farbfehlers des Achromaten (152mm f/5.9) wird der Begleiter aber beinahe überstrahlt. Bei 180x ist der Begleiter dann gut, bei 225x und 300x sehr gut als kleines, abgesetztes Sternchen sichtbar.
Mark McCarthy
Fremont (California/USA)
203mm (205x) AB: Very tight pair, a little more than hairline split, ~2 delta mag.
Mark McCarthy
Fremont (California/USA)
203mm (205x) AB: Very tight pair, a little more than hairline split, ~2 delta mag. 8" 333x: white and dull blue, ~1", Nice!
Frederik Wanink
Itterbeck (Germany)
254mm (640x) AB: schwierig wegen Helligkeitsunterschied ../projects/double-stars/frederik-wanink/sketches/25CVn.jpg
Mark McCarthy
Fremont (California/USA)
317mm (277x) AB: Very pretty pale yellow and orange, 2-3 delta mag, ~2"
STF1763 AB 7m.8 8m.1 2.7" 39° 2017 Vir 13h37m35.30s / -07°52'16.60"
AC 7m.8 12m.3 138.9" 327° 2015
René Merting
Drachhausen (Germany)
100mm (107x) AB: bei 64x zeigt sich in guten Momenten eine schöne 8 - bei 107x ein schönes enges, knapp getrenntes Paar zweier gleich heller Sterne
Mark McCarthy
Fremont (California/USA)
317mm (553x) AB: 81 Vir: near equal orange stars, ~3", 9th mag. Nice!
★★ STF1764 AB 6m.8 8m.6 16.1" 31° 2018 Vir 13h37m44.01s / +02°22'56.50"
Mark McCarthy
Fremont (California/USA)
80mm (92x) Extremely faint B flashes with averted vision only. Lower to horizon and in haze, so it was more difficult to see the faint star
Sarah Gebauer
Germany
100mm (49x) bei 21-fach noch unscheinbar - bei 49-fach zeigt sich die zweite Komponente noch sehr dicht, aber getrennt - die Hauptkomponente strahlt warmgelb, der Begleiter graublau - ein sehr dünnes, kleines Paar und dennoch recht auffällig dominant im GF, zumal es ein weiteres, viel schwächeres Sternpaar südlich davon gibt (TYC 307-837-1 mit 10m4 und TYC 307-957-1 mit 10m6), das wie ein entferntes Echo wirkt ../projects/double-stars/sarah-gebauer/sketches/STF%201764.jpg
Mark McCarthy
Fremont (California/USA)
203mm (333x) Orange and 2x fainter blue, wide. Another equal wide pair to the south.
★★ STF1772, 1 Boo AB 5m.8 9m.6 4.4" 133° 2019 Boo 13h40m40.50s / +19°57'20.40"
AC 5m.8 12m.2 86.7" 26° 2020
AD 5m.8 7m.4 208.7" 2020
Christopher Hay
Seeheim (Germany)
7x50 AD: Auf Stativ. Weit getrennt. Komponente D bläulich. Schön zusammen mit S 656 in 7,3° Feld.
Ein physikalischer Doppelstern in 328 Lichtjahren Abstand zu uns.
Christopher Hay
Seeheim (Germany)
15x60 AD: Auf Stativ. Sehr weit getrennt. Komponente A creme-weiss, D zart blau.
Robert Zebahl
Leipzig (Germany)
70mm (22x) AD: 24.04.2020: Sehr weit getrennt mit deutlich sichtbarem Helligkeitsunterschied. Die Hauptkomponente erschien weiß-gelblich, der Begleiter blassorange.
Christopher Hay
Seeheim (Germany)
80mm (63x) AB: B blickweise ein feiner und durchaus gut abgesetzer Lichtpunkt. Indirektes Sehen hilft, wobei ich gleichzeitig versuche, den um 4 Magnituden helleren Hauptstern zu ignorieren – eine interessante Übung. Bei 50x gelingt es mir nicht mehr, B zu sehen.
Christopher Hay
Seeheim (Germany)
150mm (96x) AB: B gut getrennt. Bemerkenswert einfach angesichts der 4 Magnituden Helligkeitsdifferenz. A ein ganz mildes gelb. B scheint bläulich zu sein, kann das aber nicht gut bestimmen. Ein 9-Mag-Stern wenige Bogenminuten nördlich macht die Szenerie noch attraktiver. Laut Stelledoppie ist AB ein physikalischer Doppelstern.
Mark McCarthy
Fremont (California/USA)
203mm (333x) AB: 1 Boo. Odd colors. Blue-white to greenish stars, wide, about 3 delta mag. AC is the very faint star well separated at nearly a right angle PA from the AB pair
Karsten Kopp
Köln (Germany)
600mm (180x) AB: Im CLT bei 180 x kein Problem. Der Reiz hier macht den größeren Helligkeitsunterschied von knapp 4 mag aus. Auch die Farben, der hellere erstrahlt eher weiß und der schwächere schwach rotbraun, sind schön anzusehen.
Berthold Fuchs
Wiesbaden (Germany)
130mm AB: schwieriger DS ../projects/double-stars/berthold-fuchs/photographs/STF%201772.jpg
★★ STF1777, 84 Vir 5m.5 8m.3 2.7" 227° 2016 Vir 13h43m03.71s / +03°32'16.40"
Sarah Gebauer
Germany
100mm (136x) nicht zu trennen (zu starke Luftunruhe) - dennoch zeigt sich ein leicht goldener Farbeindruck, auch schon bei 80-fach
Uwe Pilz
Leipzig (Germany)
105mm (200x) deutliche Aufhellung im 1. Ring, nicht sonderlich schwierig ../projects/double-stars/uwe-pilz/sketches/200516_84Vir.jpg
Mark McCarthy
Fremont (California/USA)
203mm (333x) Light orange and blue-green B, large magnitude difference, ~3". Pretty.
Gerd Kohler
Langenzenn (Germany)
254mm (218x) Blasses rot - eventuell rötlich. Enges Paar. Deutlicher Helligkeitsunterschied.
S654 & SHY633 S654 AB 5m.6 8m.9 71.3" 239° 2018 CVn 13h46m59.77s / +38°32'33.70"
SHY633 AC 5m.6 8m.9 999.9" 296° 2020
Christopher Hay
Seeheim (Germany)
7x42 AB: Mit handgehaltenem 7x42 Fernglas gelingt es mir nicht, B von A zu trennen. Mit handgehaltenem 10x42 mit interner Stabilisierung blinkt B blickweise auf, ein weites Paar. Die mit 7x42 schon erkannte gelblich-orangene Tönung von A wird mit 10x42 deutlicher.
Mit 20x60 mit interner Stabilisierung kann ich B halten. Es ist bemerkenswert, wie viel schwieriger B zu halten ist im Vergleich zu Komponente C (AC = Shaya 633) obwohl B und C praktisch identische Helligkeiten haben.

AC: Mit handgehaltenem 7x42 Fernglas ist Komponente C deutlich und sehr weit von A zu sehen. A scheint gelblich-orange zu sein. Zwar nicht visuell aufregend, ist es doch spannend sich zu vergegenwärtigen, dass dies tatsächlich ein physikalisches Paar ist, das sich zusammen durch den Raum bewegt. 317 Lichtjahre entfernt von uns.

SHY = E.J. Shaya, R. Olling, 2011: Very Wide Binaries and Other Comoving Stellar Companions: A Bayesian Analysis of the Hipparcos Catalogue. Komponente A ist HIP 67250, C ist 67041. Auch AB ist physikalisch, folglich ist ABC ein Dreifachsystem.
Sarah Gebauer
Germany
100mm (21x) S654 (AB): 02.10.23: bei 21-fach gut und weit getrennt, die nordöstliche Komponente strahlt sehr schön hellgolden, die südwestliche ist ein dunkelgraues Pünktchen - in etwa fünffachem Abstand südwestlich strahlt der benachbarte Stern HD120048 in einem schön kontrastreichen Warmweiß - bei 49-fach ist der Anblick auch noch schön, der Goldton von A intensiviert sich ins Roségoldene
René Merting
Drachhausen (Germany)
100mm (32x) S654 (AB): bei 32x ein weit getrenntes Pärchen - B im Südwesten ist deutlich schwächer und farblos ggü. der weiß strahlenden Komponente A
Mark McCarthy
Fremont (California/USA)
317mm (277x) S654 (AB): Striking yellow-orange and blue-green fainter B.
★★★ STF1785 7m.4 8m.2 2.7" 193° 2021 Boo 13h49m04.00s / +26°58'47.70"

../images/binary-star-orbits/STF1785-orbit.jpg

Christopher Hay
Seeheim (Germany)
71mm (67x) 4. Juni 2023. Haarfein getrennt. Hauptkomponente gelblich. Begleiter scheint matter, ins Rote gehend.
Orbit führt dazu, dass der Abstand der Komponenten stetig schrumpft. In zehn Jahre vielleicht nicht mehr mit 67x trennbar.
Sarah Gebauer
Germany
100mm (49x) der angeblich Farbe zeigende DS ist bei 80x getrennt – zwei nahezu gleich helle Murmelchen, die ganz klein und dicht beieinander stehen – bei 50x zeigen die nun nicht mehr getrennten, aber länglichen Sterne einen leicht warmgelben Farbton, leicht ins Hellorange gehende
Mark McCarthy
Fremont (California/USA)
203mm (333x) Slightly orange-tinged white stars, near equal, well separated
Christopher Hay
Seeheim (Germany)
280mm (110x) 4. Juni 2023. Bei 110x deutlich getrennt. Hauptkomponente zeigt ein klares, zartes, kaltes Gelb. Farbe des Begleiters schwer zu fassen.
Bei 180x behält Hauptkomponente die beschriebene Farbe und Begleiter zeigt ein zartes Mandarinenorange.
Schon in der visuellen Erscheinung sehr attraktiv, wird das Paar dadurch umso interessanter, dass es ein echtes physikalisches Paar ist, wobei Komponente B alle 156 Jahre einmal um A fliegt. Recht leicht auffindbar 2° SW des Kugelsternhaufens Messier 3.
Karsten Kopp
Köln (Germany)
600mm (180x) Im CLT bei 180 x Vergrößerung gut zu trennen. Leichter Helligkeitsunterschied und beider Sterne erscheinen gelborange.
★★★ S656 6m.9 7m.4 86.2" 209° 2018 Boo 13h50m23.51s / +21°16'35.80"
Christopher Hay
Seeheim (Germany)
7x50 Auf Stativ. Ein kompaktes Paar direkt neben dem orange-gelben 6 Boo in einem bemerkenswert attraktiven 7,3° Gesichtsfeld zusammen mit dem weit getrennten 1 Boo (STF 1772 AD) zwei Grad südwestlich plus Eta und Tau Boo etwa drei Grad südlich.
Ein physikalischer Doppelstern in 345 Lichtjahren Abstand zu uns. Dies bedeutet, dass South 656 nicht nur in unserer Perspektive nahe bei 1 Boo AD steht, sondern auch wirklich im Raum. Damit sind die zwei Systeme eins der schönsten physikalischen Doppel-Doppel für Ferngläser mit 7x Vergrößerung.
Robert Zebahl
Leipzig (Germany)
8x40 05.04.2020: Weites, mittelhelles Paar. Hauptkomponente wirkte leicht orangefarben, der Begleiter gräulich. Der Doppelstern steht in unmittelbarer Nähe zum Stern 6 Boo, welcher in einem blassen Orange strahlt.
Christopher Hay
Seeheim (Germany)
15x60 Auf Stativ. Weit getrennt. Hauptkomponente ins Orangene gehend. Gleichmäßig helles Paar, sehr auffällig. Hübsch akzentuiert durch den gelblichen 6 Boo einige Bogenminuten westlich.
Christopher Hay
Seeheim (Germany)
30mm (6x) Beim Aufsuchen des Kugelsternhaufens M3 stolpere ich im Sucher über dieses auffällige Paar. Komponenten sehr ähnlich hell und gut getrennt.
Robert Zebahl
Leipzig (Germany)
70mm (22x) 24.04.2020: Weit getrennt mit geringem Helligkeitsunterschied. Beide Komponenten wirkten leicht gelblich. Steht in unmittelbarer Nähe zu 6 Boo, welcher ebenfalls in einem dezenten Gelb strahlt.
Mark McCarthy
Fremont (California/USA)
178mm (205x) Wide, white, half delta. WDS says it's physical but I calculate no parallax overlap and the two are too far apart to be gravitationally bound
Christopher Hay
Seeheim (Germany)
254mm (100x) Bei dieser Vergrößerung sehr weit, geringer Helligkeitsunterschied. Zunächst kein offensichtlicher Farbkontrast, doch nach einer Weile wird zunehmend deutlich, dass der Begleiter bläulicher ist als die Hauptkomponente. Ein recht charmanter Effekt.
HJ1244 AB 6m.9 10m.8 6.9" 130° 2015 CVn 13h53m20.79s / +42°11'05.30"
Mark McCarthy
Fremont (California/USA)
317mm (277x) Wow! Very faint B but can hold it direct vision with the seeing. Well separated from and orange-yellow A.
STF1788 AB 6m.7 7m.3 3.7" 100° 2019 Vir 13h54m58.20s / -08°03'31.90"

../images/binary-star-orbits/STF1788-AB-orbit.jpg

Robert Zebahl
Leipzig (Germany)
70mm (47x) Sehr schöner Anblick! Ziemlich dicht zusammen bei mäßigem Helligkeitsunterschied.
René Merting
Drachhausen (Germany)
100mm (64x) bei 107x zeigt sich ein schönes, knapp getrenntes Pärchen - B im Osten ist nur knapp schwächer als A - Komponente A ist weiß, B ist grau, wirkt aber auch leicht gelb gefärbt - zurück auf 64x kann ich die beiden Sterne auch schon knapp getrennt erkennen
Mark McCarthy
Fremont (California/USA)
317mm (340x) bright pair of near equal magnitude, both yellow-while color.
BU224 8m.9 9m.3 0.6" 101° 2016 Boo 14h13m26.94s / +12°34'26.20"

../images/binary-star-orbits/BU224-orbit.jpg

Mark McCarthy
Fremont (California/USA)
203mm (333x) Hairline split with seeing, light yellow-white stars, noticeable mag difference. Snowman when seeing is not stable
★★ STF1821, kappa Boo, 17 Boo, Asellus Tertius AB 4m.5 6m.6 13.8" 236° 2021 Boo 14h13m29.00s / +51°47'23.80"

../images/binary-star-orbits/STF1821-AB-orbit.jpg

Christopher Hay
Seeheim (Germany)
15x60 Auf Stativ. Fein getrennt. Hübsch zusammen mit dem deutlich getrennten Iota Boo in 3,3° Gesichtsfeld.
Johannes Bayer nannte Iota, Kappa und Theta „Aselli“, die Esel. Die Gruppe ist gut mit blossem Auge unter einem 5mag-Himmel zu sehen. Kappa Boo ist Asellus Tertius, Der Dritte Esel.
Ein physikalischer Doppelstern in einem Abstand zu uns von 163 Lichtjahren.
René Merting
Drachhausen (Germany)
18x70 Komponente A strahlt so hell, dass B deutlich schwächer ganz knapp im SW von A abgesetzt sichtbar ist - Helligkeitsunterschied schätzungsweise 3 Magnituden (nur 2.09 mag laut Stelle Doppie)
Robert Zebahl
Leipzig (Germany)
70mm (22x) 24.04.2020: Klar getrennt mit deutlichem Helligkeitsunterschied. Die Hauptkomponente strahlte blass gelblich-orange mit gräulichem Begleiter. Südöstlich befindet sich noch der Doppelstern STFA 26.
Sarah Gebauer
Germany
100mm (49x) 02.10.23: die nordöstliche A-Komponente strahlt bei 49-fach warmweiß mit einem Hauch Zitronengelb, die südwestliche, sehr dicht stehende und getrennte B-Komponente wirkt weißlicher - zusammen ergeben sie ein Gelbgold-Weißgold-Schmucksternpaar in einem schönen Sternumfeld mit STFA 26 südöstlich, der eine ähnliche Farbe zeigt ../projects/double-stars/sarah-gebauer/sketches/STF%201821_STFA%2026%20Boo.jpg
Sarah Gebauer
Germany
100mm (73x) sehr schön zusammen mit STFA 26 in einem Gesichtsfeld bei 73x, dabei sehr schön getrennt ../projects/double-stars/sarah-gebauer/sketches/STF1821%20und%20STFA26.jpg
Uwe Pilz
Leipzig (Germany)
105mm (144x) weiß-grau, trennbar bei 22x
René Merting
Drachhausen (Germany)
320mm (45x) bei 45x schicker Anblick und schön zusammen im Gesichtsfeld mit sehr ähnlichen Doppelstern STTA 26 - hier aber eine knappere Trennung und B steht im Südwesten von A - ähnlicher Farbkontrast wie beim Nachbardoppelstern, A ist weiß-gelb, B ist blau-grau
Karsten Kopp
Köln (Germany)
600mm (180x) Im CLT leicht zu trennen. Beider Sterne erscheinen weißlich.
STT279 6m.8 9m.1 2.2" 257° 2018 Boo 14h13m49.46s / +11°59'51.90"
Mark McCarthy
Fremont (California/USA)
203mm (333x) Fine pair, white A and slightly peach color B, ~2" separated and ~3 delta mag
Mark McCarthy
Fremont (California/USA)
317mm (553x) Very pretty orange and blue, 2-3", PA SW 2 delta mag
STF1816 7m.4 7m.8 0.4" 100° 2019 Boo 14h13m54.63s / +29°06'19.50"

../images/binary-star-orbits/STF1816-orbit.jpg

Uwe Pilz
Leipzig (Germany)
105mm (88x) gelb ../projects/double-stars/uwe-pilz/sketches/stf1816.jpg
Mark McCarthy
Fremont (California/USA)
178mm (533x) Notched elongation, unequal pair, seeing won't support higher magnification. Physical with 1340-year period, it is near periastron now and will remain there the rest of my lifetime
Mark McCarthy
Fremont (California/USA)
317mm (553x) Rod-shaped equal white. July 2017
★★ A1101 AB 9m.7 10m.3 0.3" 221° 2020 Boo 14h15m50.57s / +10°17'59.30"

../images/binary-star-orbits/A1101-AB-orbit.jpg

Mark McCarthy
Fremont (California/USA)
508mm (1067x) I stared for a long time and had brief instants of an elongation or bump, and even a tentative split of a star. Sketched the orientation will check the PA later [I think I have it. My orientation on the sketch is in the correct position as in relation to the AB-C & AB-D pairs.]
★★ STF1830 & STF1831 STF1831 AB 7m.2 9m.6 5.8" 138° 2017 UMa 14h16m08.47s / +56°42'45.70"
STF1831 AC 7m.2 6m.7 112.2" 219° 2017
STF1831 CD 6m.7 13m.1 112.1" 116° 2016
STF1830 CE 6m.7 9m.3 138.2" 245° 2020
STF1830 EF 9m.3 10m.3 10.6" 312° 2017
STF1830 EG 9m.3 12m.2 35.2" 81° 2017
Christopher Hay
Seeheim (Germany)
7x45 STF1831 (AC): Weit getrennt aber bei 7x noch sehr deutlich als Doppelstern wahrgenommen, keine Farbwahrnehmung, zwei feine Lichtpunkte die ästhetisch recht ansprechend im 8° Gesichtsfeld sind.
Laut Stelledoppie ist das Paar A-C, in 509 Lichtjahren Abstand zu uns, das einzige physikalische Paar im ganzen STF 1830/1831-Komplex. Ein hübscher physikalischer Doppelstern für den Feldstecher.
Robert Zebahl
Leipzig (Germany)
8x40 STF1831 (AC): 05.04.2020: Recht weites Paar mit leichtem Helligkeits- und Farbunterschied. C wirkte leicht orange, A dagegen leicht bläulich. Vergleichsweise heller Doppelstern, welcher einen schönen Anblick bietet.
René Merting
Drachhausen (Germany)
15x56 AC: beide Sterne sind gleich hell und mehr als komfortabel voneinander getrennt\CE: Komponente E im Südwesten von C fällt ebenfalls sofort ins Auge, wenn auch der Stern deutlich schwächer ist - Abstand zu C in etwa so groß, wie der Abstand AC
Robert Zebahl
Leipzig (Germany)
55mm (27x) STF1831 (AC): 05.04.2020: Moderater Helligkeitsunterschied. C: blass orange, A: dezent blau.
Robert Zebahl
Leipzig (Germany)
70mm (57x) 11.04.2020: Bei 22x sind die Komponenten AB, C, E & F einfach sichtbar und weit getrennt. E & F sind vergleichsweise schwach. Die mittig stehende C-Komponente wirkte weiß-gelblich, AB eher weiß mit leichter Tendenz zum Blauen. Bei 57x ist dann auch das Paar AB mit deutlichem Helligkeitsunterschied gut trennbar. Ein insgesamt lohnendes und ungewöhnliches Mehrfachsystem. ../projects/double-stars/robert-zebahl/sketches/2020-04-11_stf1830_stf1831.jpg
Sarah Gebauer
Germany
100mm (80x) STF1830 (EF): ein ungleiches Doppel-Doppel zusammen mit STF 1830 (AC) - das feine Pärchen ist bei 49-fach gerade so getrennt und zeigt zwei nahezu gleich helle Sternpünktchen ../projects/double-stars/sarah-gebauer/sketches/STF%201830_1831.jpg
Sarah Gebauer
Germany
100mm (80x) STF1831 (AC): ein ungleiches Doppel-Doppel zusammen mit STF 1831 (EF) - bei 49-fach zeigt das weite, helle Pärchen eine leicht gelbliche C-Komponente und einen leichten Helligkeitsunterschied ../projects/double-stars/sarah-gebauer/sketches/STF%201830_1831.jpg
Uwe Pilz
Leipzig (Germany)
105mm (88x) Komponente G erforderte 200x ../projects/double-stars/uwe-pilz/sketches/200411stf1830.jpg
Mark McCarthy
Fremont (California/USA)
317mm (553x) STF1831 (AB): One pair close to another, 5" and 2 delta mag. Part of a widely separated equal pair, and a gang of three stars further away -- five additional pairings in the system.
René Merting
Drachhausen (Germany)
320mm (72x) EF: bei 72x ein schwaches Sternpaar, gut getrennt - E ist gelblich, F eine halbe Größenklasse schwächer und grau
EG: bei 72 ist nordöstlich von EF noch ein ganz schwacher Lichtpunkt erkennbar - G hat ungefähr mit dreifachem Abstand EF
René Merting
Drachhausen (Germany)
320mm (72x) AB: bei 144x ist B ein bisschen mehr als knapp getrennt im SO von A erkennbar - B ist deutlich schwächer und grau gegen den weißgelblich strahlenden A - zurück auf 72x kann ich die beiden auch noch extrem knapp getrennt erkennen in guten Momenten - ein schönes Doppel zusammen mit STF1830 EF
AC: bei 72x fällt die helle Komponente C im Südwesten von AB zwar auf, ich hätte aber nicht vermutet, dass der Stern dazu gehört
★★ STFA26, iota Boo, 21 Boo AB 4m.8 7m.4 39.0" 33° 2020 Boo 14h16m10.07s / +51°22'01.30"
Robert Zebahl
Leipzig (Germany)
8x40 05.04.2020: Trotz Stativ war der schwache Begleiter nicht sichtbar.
Christopher Hay
Seeheim (Germany)
15x60 Auf Stativ. Gut getrennt, Begleiter bläulich.
Schönes Sternfeld in 3,3° Gesichtsfeld zusammen mit Kappa Boo (ebenfalls getrennt) sowie Theta Boo und einigen Feldsternen der 6. und 7. Magnitude. Johannes Bayer nannte Iota, Kappa und Theta „Aselli“, die Esel. Die Gruppe ist gut mit blossem Auge unter einem 5mag-Himmel zu sehen. Iota Boo ist Asellus Secundus, Der Zweite Esel.
Ein physikalischer Doppelstern in einem Abstand zu uns von 95 Lichtjahren.
Robert Zebahl
Leipzig (Germany)
16x70 13.03.2021: Sehr schön eingebettet in eine Gruppe heller und mittelheller Sterne. Deutlicher Helligkeitsunterschied. Hauptkomponente erschien weiß-gelblich, der deutlich schwächere Begleiter bestenfalls grau-bläulich.
René Merting
Drachhausen (Germany)
18x70 ein schönes ungleiches Paar, aber Komponente B ist deutlich besser abgesetzt von A erkennbar als beim Nachbar-DS STF1821 - leichter Farbkontrast
Robert Zebahl
Leipzig (Germany)
70mm (22x) 24.04.2020: Ähnlicher Anblick zum nordwestlich stehenden kappa Boo. Schön getrennt bei größerem Abstand und schwächerem Begleiter. Die Hauptkomponente wirkte eher weiß.
Sarah Gebauer
Germany
100mm (73x) bei 73x weit getrennt mit sichtbarem Helligkeitsunterschied, passt zusammen mit STF1821 in ein Gesichtsfeld und ist sehr schön anzusehen ../projects/double-stars/sarah-gebauer/sketches/STF1821%20und%20STFA26.jpg
Uwe Pilz
Leipzig (Germany)
105mm (144x) sehr weit, auffallend bei 22x
René Merting
Drachhausen (Germany)
320mm (45x) bei 45x weite Trennung der beiden Protagonisten - Komponente B im Nordwesten ist mehr als zwei Größenklassen schwächer - leichter Farbkontrast gelb-weiß vs. grau-weiß
STF1825 6m.5 8m.4 4.2" 154° 2019 Boo 14h16m32.84s / +20°07'18.70"

../images/binary-star-orbits/STF1825-orbit.jpg

Mark McCarthy
Fremont (California/USA)
80mm (94x) Very fine split, >2 delta mag, white A and blue B, nice
Mark McCarthy
Fremont (California/USA)
203mm (333x) Cream white A and light blue B, wide ~5", ~2 delta mag
Mark McCarthy
Fremont (California/USA)
317mm (277x) White and orange, 3 delta mag, well split.
COU482 9m.9 10m.0 0.6" 120° 2017 Boo 14h21m20.69s / +30°50'07.10"
Mark McCarthy
Fremont (California/USA)
508mm (445x) ! Excellent white pair, brief splits with seeing at 205x, easy steady split with six, slightly unequal. Uncertain in WDS, and no parallax data in EDR3
★★ STF1835 & BU1111 STF1835 A-BC 5m.0 6m.8 6.4" 197° 2020 Boo 14h23m22.74s / +08°26'47.90"
BU1111 BC 7m.4 7m.7 0.3" 25° 2020

../images/binary-star-orbits/BU1111-BC-orbit.jpg

René Merting
Drachhausen (Germany)
100mm (64x) STF1835 (A-BC): bei 32x erscheint der Stern leicht unrund, verschmiert - bei 107x präsentiert sich BC gut getrennt im Süden von A - Helligkeitsunterschied eine Größenklasse (1.75 mag laut Stelle Doppie) - bei 64x sind beide Sterne auch getrennt erkennbar, BC strahlt warmweiß
Robert Zebahl
Leipzig (Germany)
102mm (62x) STF1835 (A-BC): Bei 28x gerade noch trennbar bei erkennbarem Helligkeitsunterschied. Bei 62x einfach trennbar. Die Farben wirkten ähnlich.
Mark McCarthy
Fremont (California/USA)
317mm (277x) STF1835 (A-BC): In a line of three stars, white and slightly red B. Wide, ~6", 2 delta mag. Did not detect BC 0.3"
Mark McCarthy
Fremont (California/USA)
508mm (1067x) BU1111 (BC): Short period pair, it is a component of STF 1835. I get a nothed near equal elongation with a clear direction in relation to the A star. Very cool
Karsten Kopp
Köln (Germany)
600mm (180x) STF1835 (A-BC): Doppelstern konnte im CLT gut getrennt werden. Helligkeitsunterschied ist merklich, aber nicht extrem. Der hellere erscheint eher weißlich und der kleinere eher bläulich. Der Farbunterschied ist aber minimal.
Berthold Fuchs
Wiesbaden (Germany)
130mm STF1835 (A-BC): enger DS ../projects/double-stars/berthold-fuchs/photographs/STF%201835.jpg
HO542 10m.3 10m.3 0.9" 34° 2017 Boo 14h27m33.26s / +20°37'07.20"
Mark McCarthy
Fremont (California/USA)
203mm (333x) Faint near equal, very finely split with seeing, bluish stars
STF1850 7m.1 7m.6 25.2" 263° 2018 Boo 14h28m33.29s / +28°17'25.90"
Robert Zebahl
Leipzig (Germany)
8x40 05.04.2020: Getrennt, aber noch recht dicht zusammen mit moderatem Helligkeitsunterschied.
Christopher Hay
Seeheim (Germany)
15x45 Handgehalten, Fernglas mit interner Stabilisierung. Knapp getrennt, indirektes Sehen hilft um Schwarz zwischen den Komponenten zu erkennen. Östliche Komponente eindeutig heller. Hübsch in 4,5° Gesichtsfeld zusammen mit Rho und Sigma Boo.
Ein physikalischer Doppelstern in einem Abstand zu uns von 1140 Lichtjahren.
René Merting
Drachhausen (Germany)
16x70 ein gut getrenntes Paar zweier gleich heller Sterne - beide weiß
Robert Zebahl
Leipzig (Germany)
70mm (22x) 24.04.2020: Einfach getrennt, mittelhell mit eher geringem Helligkeitsunterschied und moderatem Abstand. Recht auffällig. Die Komponenten wirkten weiß-gelblich und weiß-bläulich. Hübscher Doppelstern.
René Merting
Drachhausen (Germany)
100mm (20x) bei 20x locker getrennt - Komponente B ist vielleicht eine halbe Magnitude schwächer als A und strahlt ein wenig dumpfer bzw. weniger weiß
Sarah Gebauer
Germany
100mm (49x) bei 49-fach ein gleich helles, unscheinbares, feines und weit getrenntes Pärchen
Uwe Pilz
Leipzig (Germany)
120mm (72x) recht weit, schöner Farbkontrast ../projects/double-stars/uwe-pilz/sketches/210522stf1850.jpg
Mark McCarthy
Fremont (California/USA)
178mm (205x) Near equal white wide. WDS claims physical, and their parallax do overlap, however they are separated by 7168 AU, too far than the known 5000 AU limit of known orbital pairs
Berthold Fuchs
Wiesbaden (Germany)
130mm einfacher DS ../projects/double-stars/berthold-fuchs/photographs/STF%201850.jpg
STF1863 7m.7 7m.8 0.6" 58° 2021 Boo 14h38m00.71s / +51°34'42.10"

../images/binary-star-orbits/STF1863-orbit.jpg

Robert Zebahl
Leipzig (Germany)
102mm (280x) 16.05.2021: Der Doppelstern wirkte länglich bei einem geschätzten Positionswinkel von 60°.
Christopher Hay
Seeheim (Germany)
180mm (200x) 30. Mai 2021, gegenwärtiger Komponentenabstand 0,65” nach Stelledoppie. Bei der Beobachtung weder vorherige Kenntnis des Positionswinkels noch der Helligkeitsdifferenz.
Ständige Streckung gesehen. Eindeutige Stellung der Hauptkomponente innerhalb dieser Streckung, eindeutiger als die relativen Helligkeiten (erst nach Beobachtung konsultiert) mich hätten erwarten lassen. Geschätzter Positionswinkel 60°.
In guten Momenten erscheinen Fragmente eines birnenförmigen ersten Beugungsringes um das System, besonders auf der Seite der Hauptkomponente. Ein interessantes, ansprechendes Bild.
Frederik Wanink
Itterbeck (Germany)
254mm (640x) gerade trennbar ../projects/double-stars/frederik-wanink/sketches/STF1863.jpg
★★ zeta Boo STF1865 AB 4m.5 4m.5 0.2" 273° 2021 Boo 14h41m08.92s / +13°43'42.00"
H6 104 AB-C 4m.5 11m.0 104.3" 259° 2020

../images/binary-star-orbits/STF1865-AB-orbit.jpg

Uwe Pilz
Leipzig (Germany)
105mm (88x) AB-C ../projects/double-stars/uwe-pilz/sketches/zetaBoo.jpg
Uwe Pilz
Leipzig (Germany)
120mm (250x) AB ../projects/double-stars/uwe-pilz/sketches/220604ZetaBoo.jpg
Mark McCarthy
Fremont (California/USA)
508mm (1067x) AB: Zeta Boo. Short period. First impression was moderately well notched overlapping disks (eg. not barely notched, but not strongly notched either). With more time observing & getting used to the image, and in moments of better seeing, the notch became more distinct. It would not separate in spite of moments of better seeing. I could also see the elongation, but only subtly notched due to the smaller scale, at 667x
★★ HU575 AB 9m.8 10m.1 0.4" 284° 2017 Boo 14h42m33.63s / +19°28'46.90"

../images/binary-star-orbits/HU575-AB-orbit.jpg

Mark McCarthy
Fremont (California/USA)
508mm (1067x) Short period. Small, faint, but definite split of these orange-red near equal stars. I sketched a clear orientation to field stars. Awesome
A1109 AB 7m.4 9m.4 1.9" 88° 2017 Vir 14h42m47.60s / +06°35'26.40"

../images/binary-star-orbits/A1109-AB-orbit.jpg

Mark McCarthy
Fremont (California/USA)
203mm (333x) Both stars light yellow, big magnitude difference, ~3-4 delta mag, about 2". Not difficult
★★ STF1877, epsilon Boo, Izar AB 2m.6 4m.8 2.9" 347° 2020 Boo 14h44m59.14s / +27°04'29.90"
Robert Zebahl
Leipzig (Germany)
55mm (125x) Die schwächere Komponente war als permanente Aufhellung auf dem ersten Beugungsring der Hauptkomponente sichtbar.
Robert Zebahl
Leipzig (Germany)
60mm (192x) Einfach zu trennen, wobei die deutlich schwächere Komponente als kleine, kompakte Aufhellung auf dem ersten Beugungsring der Hauptkomponente liegt. Die Hauptkomponente selbst erschien gelblich. ../projects/double-stars/robert-zebahl/sketches/2018-04-10_epsilon_boo.jpg
Robert Zebahl
Leipzig (Germany)
70mm (133x) Einfach zu trennen bei großem Helligkeitsunterschied. A erschien in blassem Orange, B war auf dem ersten Beugungsring der Komponente A als kleines, graues Sternchen sichtbar.
Christopher Hay
Seeheim (Germany)
76mm (100x) AB: Begleiter sitzt auf dem ersten Beugungsring und erscheint dort als feiner blauer Punkt. Weitere Vergrößerung nicht förderlich, verdunkelt nur das Bild.
Mark McCarthy
Fremont (California/USA)
80mm (150x) Izar: Dull yellow-orange A and dull orange B, nice round images so split easily. No parallax for the B star, so it's uncertain if physical
René Merting
Drachhausen (Germany)
100mm (142x) bei 107x erscheint die B-Komponente nordwestlich leicht angesetzt an der gelblich strahlenden Komponente A - bei 142x dann ist die Trennung komplett, B liegt schön auf einem abgesetzten Beugungskranz von Komponente A
Stefan Loibl
Rosenheim (Germany)
102mm (205x) schöner Farbkontrast gelb-orange/blau
Robert Zebahl
Leipzig (Germany)
102mm (224x) 14.05.2021: Hauptkomponente erscheint in glänzendem Orange, der gut abgesetzte, deutlich schwächere Begleiter bei 187x grau-bläulich, ab 224x in einem sehr schönem, zartem Blau.
René Merting
Drachhausen (Germany)
107mm (120x) bei 120x gelingt die Trennung - die B-Komponente im Norden ist mindestens 2 Magnituden schwächer - A strahlt schön Gelbweiß, B ist Aschegrau
Uwe Pilz
Leipzig (Germany)
120mm (150x) Orange und blau, sehr lohnend ../projects/double-stars/uwe-pilz/sketches/210522EpsBoo.jpg
Robert Zebahl
Leipzig (Germany)
120mm (192x) Bei 85x schwächere Komponente deutlich zu sehen, aber noch nicht getrennt. Bei 192x einfach zu trennen. Die schwächere Komponente lag fast auf dem ersten Beugungsring der Hauptkomponente. Recht großer Helligkeitsunterschied. Auf die Farben habe ich nicht geachtet.
Sarah Gebauer
Germany
150mm (166x) weder mit 166x noch mit 250x im April 2020 getrennt
Gerd Kohler
Langenzenn (Germany)
254mm (346x) Gelblich - leicht bläulich. Enges Paar. Deutlicher Helligkeitsunterschied.
Frederik Wanink
Itterbeck (Germany)
254mm (640x) deutl. Farbkontrast blau gelb ../projects/double-stars/frederik-wanink/sketches/Izar.jpg
Christopher Hay
Seeheim (Germany)
280mm (180x) Klar getrennt trotz erheblicher Luftunruhe. Bei 180x nur ein leicht bläulicher Farbeindruck des Begleiters. Bei 240x wandelt sich dies zu einem schönen, sehr zarten ultramarinblau.
Sarah Gebauer
Germany
280mm (250x) waberndes Seeing, aber eindeutig und zum ersten Mal getrennt - A erscheint leicht gelblich, B steht abgesetzt in weißlichem Ton daneben ../projects/double-stars/sarah-gebauer/sketches/STF1877.jpg
Mark McCarthy
Fremont (California/USA)
317mm (553x) Izar: Yellow-orange and blue, very pretty, as always
Karsten Kopp
Köln (Germany)
600mm (257x) Sehr einfaches und auffälliges Objekt. Dieser Doppelstern war für mich an diesem Abend das Highlight. Vor allem, weil der schwächere hellblaue Stern gerade knapp neben den Spikes des helleren gelben Sterns steht. ../projects/double-stars/karsten-kopp/sketches/STF1877.jpg
Berthold Fuchs
Wiesbaden (Germany)
130mm prächtiger, enger DS ../projects/double-stars/berthold-fuchs/photographs/eps%20Bootis.png
Frederik Wanink
Itterbeck (Germany)
254mm ../projects/double-stars/frederik-wanink/photographs/Izar.jpg
★★ HLD20, 5 Lib 6m.5 10m.1 3.1" 250° 2016 Lib 14h45m57.78s / -15°27'34.40"
Mark McCarthy
Fremont (California/USA)
508mm (333x) 8" 205x Orange star but no companion. 20" 333x Seeing distorted but a much fainter orange star seen as a point outside the diffraction, 5-6", Very fine! Put 8" mask back on @ 333x and can't see the B star!
STF1884 6m.6 7m.5 2.3" 55° 2020 Boo 14h48m23.37s / +24°22'01.00"

../images/binary-star-orbits/STF1884-orbit.jpg

Mark McCarthy
Fremont (California/USA)
80mm (94x) Extremely fine, 1 delta mag, notched, to overlapping disks at best moments. Physical with a 1398.2859-year period, it has a nearly edge-on orbit and is currently at the shorter of the two furthest reaches of its orbit
René Merting
Drachhausen (Germany)
100mm (64x) bei 64x ist der Doppelstern als 8 erkennbar, 107x reicht dann für die knappe Trennung - die B-Komponente im NO ist nur unwesentlich schwächer - ein sehenswertes Pärchen
Robert Zebahl
Leipzig (Germany)
102mm (86x) Bei 86x knapp getrennt bei sichtbarem Helligkeitsunterschied. Bei 160x einfach zu trennen. A: weiß, B: leicht orangefarben.
Mark McCarthy
Fremont (California/USA)
203mm (333x) Prototypical pair, >1 delta mag, ~3" separation, white to off white color
Frederik Wanink
Itterbeck (Germany)
254mm (640x) einfach ../projects/double-stars/frederik-wanink/sketches/STF1884.jpg
Karsten Kopp
Köln (Germany)
600mm (180x) Doppelstern konnte gerade so getrennt werden. Beide Sternen leuchten weißlich.
STF1890, 39 Boo 6m.3 6m.7 2.6" 46° 2020 Boo 14h49m41.37s / +48°43'15.60"

../images/binary-star-orbits/STF1890-orbit.jpg

Robert Zebahl
Leipzig (Germany)
70mm (67x) 01.04.2020: Bei 44x länglich, teils mit Einschnürung. Bei 67x getrennt, aber sehr dicht zusammen. Ein Helligkeitsunterschied war nicht erkennbar. Bei 133x deutlich getrennt bei geringem Helligkeitsunterschied. A wirkte blass-gelblich, B eher warm-weiß.
Robert Zebahl
Leipzig (Germany)
70mm (100x) 18.04.2020: Bei 57x sehr fein getrennt mit extrem dicht zusammenstehenden Komponenten, welche gleich hell wirkten. Bei 100x sehr schönes Paar mit geringem Helligkeitsunterschied. Fantastischer Anblick! Farblich wirkten die Komponenten leicht verschieden: creme-weiß & Hauch von gelb-orange.
Sarah Gebauer
Germany
100mm (49x) 02.10.23: das dünnste und feinste Sternpaar, das ich bei 80-fach bisher gesehen habe, zwei hauchfein getrennte Ameisenpünktchen - die südwestliche Komponente erscheint minimal heller und größer, beide wirken hellgold mit einem weißen Tupfen
Robert Zebahl
Leipzig (Germany)
102mm (187x) 16.05.2021: Einfach. Schöner Doppelstern mit leichtem Helligkeitsunterschied. Gelblich & eher weiß. Den Positionswinkel schätzte ich auf 40°.
Frederik Wanink
Itterbeck (Germany)
254mm (640x) gleich hell ../projects/double-stars/frederik-wanink/sketches/39Boo.jpg
Mark McCarthy
Fremont (California/USA)
317mm (553x) Bright white pair, well split
★★★ alpha Lib, Zubenelgenubi, Kiffa Australis, Lanx Australis SHJ186 AB 2m.7 5m.2 231.1" 314° 2012 Lib 14h50m52.78s / -16°02'29.80"
AOT53 AC 2m.7 12m.5 275.6" 291° 2000

Komponente A: 9 Lib, alpha 2 Lib
Komponente B: 8 Lib, alpha 1 Lib
Der standardisierte Eigenname Zubenelgenubi bezieht sich lediglich auf alpha 2 Lib.

Christopher Hay
Seeheim (Germany)
bl. Auge AB: Mit blossem Auge blitzt der Begleiter auf, ohne vorige genaue Kenntnis der Position. Mit Fernglas die gesehene Position überprüft, tatsächlich mit blossem Auge getrennt. Zur weiteren Überprüfung ein Blick hoch zu Mizar/Alkor (Zeta UMa). Diese beiden in jener Nacht mit blossem Auge so deutlich auseinander wie noch nie. Ich meinte sogar, Alkor bläulich zu sehen. 3-Sterne Wertung vegeben weil Alpha Lib, auch Zubenelgenubi genannt, ein echter physikalischer Doppelstern ist, der mit blossem Auge zu knacken ist.
René Merting
Drachhausen (Germany)
8x25 AB: ein schöner Fernglas-Doppelstern mit leichtem Farbkontrast - beide Sterne stehen weit auseinander - B im Nordwesten wirkt braungrau gegen die warmweiße A-Komponente - Helligkeitsunterschied eine Größenklasse (total verschätzt, es sind 2.45