Deep-Sky mit dem Fernglas - Planetarische Nebel

Dieses Projekt umfasst eine Sammlung visueller Beobachtungen von Deep-Sky-Objekten, welche ausschließlich mit bloßem Auge oder einem Fernglas gemacht werden. Es ist erstaunlich, wie viele Objekte mit solch kleinen Instrumenten zugänglich sind und zeigt, dass ein Teleskop nicht zwingend erforderlich ist. Natürlich kann sich hier jeder mit eigenen Beobachtungen einbringen. Eine ausführliche Beschreibung des Projekts und dem Einsendeformat von eigenen Beobachtungen findet ihr in der Einführung.

Deep-Sky-Objekt-Listen:
Objekte 27
Visuelle Beobachtungen 87
Zeichnungen 0
Beobachter 5
Uwe Brinker, Christopher Hay, René Merting, Uwe Pilz, Robert Zebahl
Typ Helligkeit Größe Koordinaten (J2000)
../images/dss/dss2blue_001301.01_+723119.09_5_web.jpg
DSS II (blau) - 5×5'
NGC40, PK120+9.1, Caldwell 2, H4.58, Bow Tie Nebula PN 11m5 1.2x0.8' Cep 00h13m01.01s +72°31'19.09"
René Merting
Drachhausen (Germany)
SQM-L 21.5 10x50
die beiden Sterne, die den Bow Tie Nebula nordöstlich und südlich flankieren, kann ich ausmachen, den Nebel leider nicht
../images/dss/dss2blue_014219.95_+513431.15_5_web.jpg
DSS II (blau) - 5×5'
Messier 76, M76, NGC650, NGC651, PK130-10.1, H1.193, Kleiner Hantelnebel PN 10m1 2.7x1.8' Per 01h42m19.95s +51°34'31.15"
Christopher Hay
Seeheim (Germany)
FST 5m0 7x45
Ungefiltert nicht zu sehen, aber mit OIII auf beiden Seiten des Fernglases kann ich einen winzigen Nebel mit indirektem Sehen halten. Mit 20x60 ohne Filter indirekt zu halten, Form SW-NO gestreckt.
René Merting
Drachhausen (Germany)
SQM-L 21.5 8x20
neben dem 6m7 hellen HD10498 ostsüdöstlich diente auch der 9' westsüdwestlich stehende 9m5 helle HD 10243 als Orientierungshilfe - dreimal habe ich gemeint, den PN an der entsprechenden Stelle aufblitzen zu sehen, die Sichtung war aber nicht beliebig wiederholbar - unsicher
René Merting
Drachhausen (Germany)
SQM-L 21.3 8x20
Zenitbeobachtung - Streulichtabschirmung auf der Okularseite notwendig, dann blitzt der PN indirekt immer wieder auf
René Merting
Drachhausen (Germany)
SQM-L 21.5 8x30
Zenitbeobachtung - indirekt sichtbar, der PN kann gehalten werden - nicht stellar und leicht diffus
Robert Zebahl
Leipzig (Germany)
Bortle 4
SQM-L 21.0
FST 6m1
8x40
René Merting
Drachhausen (Germany)
SQM-L 21.5 10x35
der PN blitzt indirekt ab und an oberhalb einer gedachten Linie zwischen den Sternen HD 14098 (6.65 mag) und HD 10243 (9.49 mag), wenn er zu sehen ist, wirkt er flächig, aber nicht rund
René Merting
Drachhausen (Germany)
SQM-L 21.5 10x50
der kleine Hantelnebel ist direkt gerade so erkennbar, indirekt wird es besser, aber der Lichtfleck bleibt matt und ohne echte Konturen - er wirkt wie eine kleine schwache Galaxie
René Merting
Drachhausen (Germany)
SQM-L 21.3 12x42
direkt knapp sichtbar, der PN wirkt stellar - indirekt einfach, flächiger und diffus
René Merting
Drachhausen (Germany)
SQM-L 21.0 12x50
ein kompakter, diffuser, zarter Nebelfleck
René Merting
Drachhausen (Germany)
SQM-L 21.3 15x56
direkt einfach sichtbar, indirekt flächig und diffus - im Zentrum leicht heller
Robert Zebahl
Leipzig (Germany)
Bortle 3
FST 6m4
16x70
Bei Kenntnis der genauen Position als recht kleine, nahezu stellare Aufhellung indirekt zu sehen.
René Merting
Drachhausen (Germany)
SQM-L 21.5 16x70
direkt ganz knapp sichtbar, indirekt ein zarter großflächiger Nebel - homogen hell, keine Form oder echte Details
René Merting
Drachhausen (Germany)
SQM-L 21.5 18x70
direkt knapp sichtbar, indirekt ein kleiner kompakter Nebel ohne rechte Begrenzung - steht schön in einem Sternviereck- leicht nach NW versetzt in diesem Viereck
../images/dss/dss2blue_040659.39_+605514.40_5_web.jpg
DSS II (blau) - 5×5'
NGC1501, PK144+6.1, H4.53, Camel's Eye, Oyster Nebula PN 11m5 0.9x0.9' Cam 04h06m59.39s +60°55'14.40"
René Merting
Drachhausen (Germany)
SQM-L 21.5 10x50
die drei Sterne 7. bis 10. Größenklasse, die in einer Linie nordöstlich des PN liegen sind leicht erkennbar und geben eine gute Orientierung, vom PN selbst keine Spur
Uwe Pilz
Leipzig (Germany)
Bortle 3 20x80
stellar
../images/dss/dss2blue_040916.98_+304633.46_5_web.jpg
DSS II (blau) - 5×5'
NGC1514, PK165-15.1, H4.69, Crystal Ball Nebula PN 10m9 2.2x2.2' Tau 04h09m16.98s +30°46'33.46"
René Merting
Drachhausen (Germany)
SQM-L 21.5 10x50
der Zentralstern ist direkt sichtbar zwischen zwei Sternen, die ihn nördlich und südlich einrahmen - Filter bringen nichts
René Merting
Drachhausen (Germany)
SQM-L 21.5 18x70
direkt ein Stern, der indirekt unscharf und kompakt neblig wirkt
../images/dss/dss2red_041415.78_-124421.68_5_web.jpg
DSS II (rot) - 5×5'
NGC1535, PK206-40.1, H4.26 PN 10m6 0.7x0.7' Eri 04h14m15.78s -12°44'21.68"
René Merting
Drachhausen (Germany)
SQM-L 21.5 12x42
Bedingungen in der Zielregion: SQM-L 21.0
in der Nachrecherche habe ich einen Stern südwestlich vom PN für NGC 1535 gehalten - doof gelaufen - nächstes Mal versuche ich ihn mit Aufsuchkarte
../images/dss/dss2red_052728.20_-124150.27_5_web.jpg
DSS II (rot) - 5×5'
IC418, PK215-24.1, Spirographnebel PN 9m3 0.2x0.2' Lep 05h27m28.20s -12°41'50.27"
René Merting
Drachhausen (Germany)
SQM-L 21.5 12x42
Bedingungen in der Zielregion: SQM-L 21.0
relativ einfach direkt erkennbar, stellar und leider ohne Farbe - der PN wirkt etwas heller als der 9 mag helle 20' südwestlich stehende Stern HD 35734
../images/dss/dss2blue_072910.77_+205442.48_5_web.jpg
DSS II (blau) - 5×5'
NGC2392, PK197+17.1, H4.45, Eskimonebel, Clownface Nebula PN 9m9 0.9x0.9' Gem 07h29m10.77s +20°54'42.48"
René Merting
Drachhausen (Germany)
SQM-L 21.5 10x50
der PN ist direkt leicht stellar unmittelbar südlich von einem gleichhell wirkenden Stern sichtbar
Robert Zebahl
Leipzig (Germany)
Bortle 6
SQM-L 19.2
16x70
Direkt ist der Nebel nur schwach um den Zentralstern sichtbar, indirekt tritt er dann deutlich hervor. Es bleibt aber eine sehr kleine, runde, nahezu gleichmäßige Aufhellung. Sehr schönes Sternumfeld zusammen mit 63 Gem.
René Merting
Drachhausen (Germany)
SQM-L 21.5 16x70
der PN wirkt direkt stellar, sobald man aber ein wenig indirekt drauf schaut, ploppt er auf - er ist dann nicht mehr stellar, sondern kompakt … nein, eher sehr kompakt - UHC & [OIII] hinter den Okularen zeigen den PN von der Helligkeit auf eine Stufe mit dem gut 0,5° südöstlich stehenden Sternpaar (7m3 und 7m5)
../images/dss/dss2red_102446.11_-183832.64_5_web.jpg
DSS II (rot) - 5×5'
NGC3242, PK261+32.1, H4.27, Jupiters Geist PN 8m6 0.7x0.6' Hya 10h24m46.11s -18°38'32.64"
Robert Zebahl
Leipzig (Germany)
Bortle 6
SQM-L 19.2
FST 5m5
8x40
Bedingungen in der Zielregion: SQM-L 18.4
Beinahe direkt sichtbar, indirekt auffällig. Stellar.
Robert Zebahl
Leipzig (Germany)
Bortle 4
SQM-L 21.2
8x40
Bedingungen in der Zielregion: SQM-L 20.3
Stellar, hell, auffällig.
../images/dss/dss2blue_111447.70_+550108.72_10_web.jpg
DSS II (blau) - 10×10'
Messier 97, M97, NGC3587, PK148+57.1, Eulennebel PN 9m9 3.4x3.3' UMa 11h14m47.70s +55°01'08.72"
René Merting
Drachhausen (Germany)
SQM-L 21.5 8x30
der PN fällt indirekt als kleiner, runder, matter Fleck auf - homogen hell
René Merting
Drachhausen (Germany)
SQM-L 21.5 10x50
Zenitbeobachtung - indirekt als neblige Aufhellung erkennbar - mit etwas Geduld wird die runde Form deutlich, insgesamt jedoch diffuser Eindruck
René Merting
Drachhausen (Germany)
SQM-L 21.5 16x70
direkt einfach als runder Nebel erkennbar - der PN ist nicht wirklich gut definiert, aber auch nicht diffus
René Merting
Drachhausen (Germany)
SQM-L 21.5 18x70
ein schöner runder Nebelball - direkt eher ein wenig diffus, indirekt mit gut begrenzten Kanten
../images/dss/dss1_123306.87_+823348.90_5_web.jpg
DSS I - 5×5'
IC3568, PK123+34.1, Lemon-Slice-Nebel PN 11m1 0.2x0.2' Cam 12h33m06.87s +82°33'48.90"
René Merting
Drachhausen (Germany)
SQM-L 21.5 10x50
indirekt ist der PN als Faststernchen erkennbar - 17' westlich steht ein Sternpaar (beide 9 mag) und 7' östlich der 10 mag helle Stern ist auch auszumachen
../images/dss/dss2red_164429.49_+234759.68_5_web.jpg
DSS II (rot) - 5×5'
NGC6210, PK43+37.1, Schildkrötennebel PN 9m7 0.5x0.5' Her 16h44m29.49s +23°47'59.68"
Robert Zebahl
Leipzig (Germany)
Bortle 5
FST 5m5
8x40
Indirekt gut erkennbar. Stellar.
René Merting
Drachhausen (Germany)
SQM-L 21.5 10x35
ohne Filter sichtbar, aber unscheinbar und schwächer als der 9' ostsüdöstlich stehende 8.3 mag helle Stern - mit [OIII] und UHC vor den Objektiven ist er dann genauso hell wie der 18' südlich stehende 7.5 mag helle Doppelstern STF 2094 (dieser ist natürlich nicht getrennt zu sehen)
Robert Zebahl
Leipzig (Germany)
Bortle 6
SQM-L 19.4
16x70
Einfach zu sehen, indirekt sehr auffällig. Auf den ersten Blick wirkt der Nebel stellar, bei genauem Hinsehen wie ein leicht unscharfer Stern. Auch die Farbe ist etwas anders im Vergleich zu den umliegenden Sternen.
René Merting
Drachhausen (Germany)
SQM-L 21.0 18x70
auf den ersten Blick stellar und ziemlich schwach - genauer betrachtet hat er indirekt besehen eine größere Fläche, als der hellere Stern im Osten - er wirkt kompakt und leicht diffus
../images/dss/dss2blue_175833.42_+663759.52_10_web.jpg
DSS II (blau) - 10×10'
NGC6543, PK96+29.1, H4.37, Katzenaugennebel PN 8m1 0.3x0.3' Dra 17h58m33.42s +66°37'59.52"
Robert Zebahl
Leipzig (Germany)
Bortle 5
FST 5m5
8x40
Einfach zu finden, hell, stellar. Direkt sichtbar.
René Merting
Drachhausen (Germany)
SQM-L 21.5 10x50
der Katzenaugen-Nebel ist gut direkt erkennbar - nicht mehr stellar, sondern schon kompakt - unmittelbar WNW zeigt sich der 9m8 helle Stern
René Merting
Drachhausen (Germany)
SQM-L 21.5 16x70
ein kleines verschwommenes helles Faststernchen - Filterblink mit [OIII] und UHC hinter den Okularen macht die Angelegenheit eindeutig, der PN wirkt heller als die beiden jeweils grob 0,5° entfernt östlich und westlich liegenden 7 mag hellen Sterne
René Merting
Drachhausen (Germany)
SQM-L 21.5 18x70
direkt auffällig, nicht mehr ganz stellar, sondern kompakt neblig - westlich vom PN ist ein schwacher Stern erkennbar
../images/dss/dss2red_181206.37_+065113.01_5_web.jpg
DSS II (rot) - 5×5'
NGC6572, PK34+11.1, Emerald Nebula PN 8m0 0.2x0.2' Oph 18h12m06.37s +06°51'13.01"
Robert Zebahl
Leipzig (Germany)
Bortle 6-
FST 5m0
8x40
Direkt gerade noch als stellare Aufhellung zu sehen, indirekt auffällig.
René Merting
Drachhausen (Germany)
SQM-L 21.5 10x35
einfach sichtbar - mit [OIII) und UHC vor den Objektiven ist sehr eindeutig, dann ist der PN genauso hell zu sehen wie der 1,5° östlich stehende 6.5 mag helle Stern HD 168387
René Merting
Drachhausen (Germany)
SQM-L 21.5 10x50
der Emerald Nebula ist einfach direkt sichtbar und bildet eine Linie mit zwei etwa gleichhellen Sternen (8m6 und 7m8 laut DSS) im Süden - alle drei haben ca. den gleichen Abstand zueinander (30' laut DSS) - Farbe ist nicht zu erkennen
René Merting
Drachhausen (Germany)
SQM-L 21.5 18x70
für den PN braucht es wahrlich keine Aufsuchkarte - NGC 6572 steht westlich von einem schwachen Stern - er ist heller als dieser Stern und strahlt leicht grünlich, leider verliert sich der schöne Farbeindruck, je länger man sich den PN anschaut
★★★ ../images/dss/dss2blue_185335.08_+330145.03_5_web.jpg
DSS II (blau) - 5×5'
Messier 57, M57, NGC6720, PK63+13.1, Ringnebel PN 8m8 1.4x1.0' Lyr 18h53m35.08s +33°01'45.03"
René Merting
Drachhausen (Germany)
SQM-L 21.5 8x20
der PN ist direkt knapp stellar sichtbar, indirekt eindeutiger - er bildet ein flaches Dreieck mit zwei Sternen nördlich
Robert Zebahl
Leipzig (Germany)
Bortle 6-
SQM-L 19.3
FST 5m3
8x40
Ziemlich schwach, stellar. Keineswegs auffällig.
Robert Zebahl
Leipzig (Germany)
Bortle 5
FST 5m5
8x40
Stellar. Indirekt recht gut sichtbar. Genaue Aufsuchkarte wird dringend empfohlen, da ähnlich helle Sterne in unmittelbarer Umgebung.!
René Merting
Drachhausen (Germany)
SQM-L 21.5 10x50
der PN ist direkt deutlich zu erkennen, er wirkt leicht flächig bzw. die Helligkeit wirkt auf eine größere Fläche verteilt, als bei einem Stern üblich
Uwe Pilz
Leipzig (Germany)
Bortle 3 10x50
Einfach, aber stellar.
René Merting
Drachhausen (Germany)
SQM-L 21.5 12x50
leicht identifizierbar, ein kleines, diffuses Scheibchen - der PN bildet ein flaches Dreieck mit zwei Sternen nördlich von ihm
Robert Zebahl
Leipzig (Germany)
Bortle 7
SQM-L 18.6
16x70
Sofort auffällig als kleiner, rundlicher, homogener Nebel. Gut von den umliegenden Sternen unterscheidbar.
Robert Zebahl
Leipzig (Germany)
Bortle 6
SQM-L 19.4
16x70
Deutlich als gleichmäßiger, kompakter Nebel erkennbar. Bei genauem Hinsehen erscheint Messier 57 leicht oval. Schöner Anblick zusammen mit dem farbigen Doppelstern SHJ282.
René Merting
Drachhausen (Germany)
SQM-L 21.5 16x70
auffällig - kleines homogen helles Scheibchen (deutlich über den Quasi-Sternstatus hinausgehend) - gut abgegrenzt
René Merting
Drachhausen (Germany)
SQM-L 21.0 18x70
ein kleiner, kompakter Nebelball - rund, gut begrenzt und homogen hell
Uwe Pilz
Leipzig (Germany)
Bortle 3 20x80
deutlich nebelartig, Ringform nicht erkennbar.
../images/dss/dss2red_191828.09_+063219.29_5_web.jpg
DSS II (rot) - 5×5'
NGC6781, PK41-2.1, H3.743, Snowglobe Nebula PN 11m8 1.9x1.9' Aql 19h18m28.09s +06°32'19.29"
Uwe Pilz
Leipzig (Germany)
Bortle 2+ 20x80
Schwierig, aber sicher nachgewiesen
../images/dss/dss2blue_193445.23_+303058.94_5_web.jpg
DSS II (blau) - 5×5'
Henize 2-438, PK64+5.1, Campbell's Hydrogen Star PN 9m6 0.6x0.6' Cyg 19h34m45.23s +30°30'58.94"
René Merting
Drachhausen (Germany)
SQM-L 21.5 10x50
der PN bildet zusammen mit einem 9m7 Stern im Nordosten und einem 8m2 Stern südöstlich ein spitzes Dreieck, wobei der südöstliche Stern die Spitze bildet - He 2-438 ist indirekt sichtbar und der schwächste der drei Lichtpunkte
../images/dss/dss2red_194358.02_-140913.44_5_web.jpg
DSS II (rot) - 5×5'
NGC6818, H4.51, Little Gem Nebula PN 9m3 0.7x0.7' Sgr 19h43m58.02s -14°09'13.44"
René Merting
Drachhausen (Germany)
SQM-L 21.0 12x50
Bedingungen in der Zielregion: SQM-L 20.0
der PN ist direkt stellar erkennbar - er bildet ein flaches Dreieck mit zwei schwachen Sternen südlich
Uwe Pilz
Leipzig (Germany)
Bortle 4 20x80
Indirekt gerade eben sicher zu halten
../images/dss/dss2blue_194448.15_+503130.26_5_web.jpg
DSS II (blau) - 5×5'
NGC6826, PK83+12.1, H4.73, Blinkender Nebel PN 8m8 0.9x0.8' Cyg 19h44m48.15s +50°31'30.26"
René Merting
Drachhausen (Germany)
SQM-L 21.5 10x50
er ist relativ frei und einsam stehend stellar erkennbar - der PN bildet eine Linie mit einem 10m4-Stern nordöstlich (7' Abstand) und einem 10m2-Stern südwestlich (9' Abstand)
Robert Zebahl
Leipzig (Germany)
Bortle 6
SQM-L 19.4
16x70
Der Zentralstern ist sofort auffällig und direkt erkennbar. Indirekt wird um den Zentralstern ein sehr schwacher & kleiner Halo sichtbar, welcher vor allem beim Vergleich mit umliegenden Sternen auffällt.
René Merting
Drachhausen (Germany)
SQM-L 21.0 18x70
leicht identifiziert, zumindest der Zentralstern ist gut zu erkennen - ich möchte nicht behaupten, dass mehr als der ZS zu erkennen ist
★★★ ../images/dss/dss2blue_195936.38_+224315.75_15_web.jpg
DSS II (blau) - 15×15'
Messier 27, M27, NGC6853, PK60-3.1, Hantelnebel PN 7m5 8.0x5.7' Vul 19h59m36.38s +22°43'15.75"
René Merting
Drachhausen (Germany)
SQM-L 21.5 8x20
der Hantelnebel ist unerwartet hell und groß - ein schöner runder relativ gut begrenzter Nebelfleck
Robert Zebahl
Leipzig (Germany)
Bortle 6-
SQM-L 19.3
FST 5m3
8x40
Auffällig. Nahezu gleichmäßig heller, rundlicher Nebel.
Uwe Brinker
Germany
Bortle 5+
FST 5m0
10x42
Über 12 Vulpeculae geht der Blick weiter zu M 27, der hell, milchig und groß wirkt und im FG kreisrund erscheint.
René Merting
Drachhausen (Germany)
SQM-L 21.5 10x50
ein rundlich wirkender Nebelfleck, dessen Form aber etwas Unruhiges hat - das kann daran liegen, dass die Ränder im Osten und Westen leicht diffuser wirken - der Nebel ist homogen hell, nur der Südrand scheint leicht heller zu sein
René Merting
Drachhausen (Germany)
SQM-L 21.0 12x50
groß und hell mit diffusen Rändern - leichte NO-SW-Ausdehnung erkennbar, bzw. durchzieht in dieser Richtung den Nebel in Helligkeitsbalken - zwei Nebelfähnchen im NO und SW, diffus auslaufend
René Merting
Drachhausen (Germany)
SQM-L 21.3 15x56
ein homogen heller, länglicher Nebel mit Nordsüd-Elongation - die Westkante wirkt etwas diffuser im Vergleich zur gut begrenzten Ostkante
Robert Zebahl
Leipzig (Germany)
Bortle 6
SQM-L 19.2
16x70
Groß & sehr hell. Auf den ersten Blick rundlich, bei genauem Hinsehen leicht eckig. Die Hantelform ist erahnbar. Die Enden wirken etwas breiter und schärfer begrenzt.
René Merting
Drachhausen (Germany)
SQM-L 21.5 16x70
groß, ein 4:3 elongierter NS-ausgerichteter rechteckiger Lichtbalken, die Ost- und Westflanken laufen diffus aus - südlich wirkt der PN leicht heller
../images/dss/dss2blue_201023.66_+462739.80_5_web.jpg
DSS II (blau) - 5×5'
NGC6766, NGC6884, PK82+7.1 PN 10m9 0.2x0.2' Cyg 20h10m23.66s +46°27'39.80"
René Merting
Drachhausen (Germany)
SQM-L 21.0 18x70
auf Anhieb stellar erkennbar - mit zwei UHC-Filtern hinter den Okularen gelingt die Identifikation, während der PN gleich hell bleibt, verlieren viele Sterne um Umfeld an Helligkeit
../images/dss/dss2blue_201508.84_+124215.63_5_web.jpg
DSS II (blau) - 5×5'
NGC6891, PK54-12.1 PN 10m5 0.3x0.3' Del 20h15m08.84s +12°42'15.63"
René Merting
Drachhausen (Germany)
SQM-L 21.5 10x50
ich habe es ohne Aufsuchkarte versucht und fälschlicherweise den 7' nördlich liegenden 9m5 hellen Stern HD 357090 für den PN gehalten - da wird wohl noch ein richtiger Versuch mit Aufsuchkarte fällig
Robert Zebahl
Leipzig (Germany)
Bortle 6-
SQM-L 19.2
16x70
Stellar, indirekt gut sichtbar. Bildet mit zwei nördlich gelegenen, ähnlich hellen Sternen eine leicht gebogene Kette bei nahezu gleichen Abständen.
René Merting
Drachhausen (Germany)
SQM-L 21.5 16x70
der PN steht in einer leicht gebogenen Linie zusammen mit zwei 10 mag Sternen in 7' und 13' Entfernung nördlich, er ist ungefähr gleich hell und ein wenig unscharf - mit UHC + [OIII] hinter den Okularen verschwinden die beiden Sterne fast vollständig, der PN strahlt weiter fröhlich
../images/dss/dss2blue_202222.99_+200616.25_5_web.jpg
DSS II (blau) - 5×5'
NGC6905, PK61-9.1, H4.16, Blue Flash Nebula PN 11m1 1.2x1.2' Del 20h22m22.99s +20°06'16.25"
René Merting
Drachhausen (Germany)
SQM-L 21.5 10x50
der PN ist indirekt als kleines nebliges Sternchen sichtbar und blitzt nur ab und zu auf - er steht am SO-Ende eines unregelmäßigen Vierecks mit drei weiteren 8 mag hellen Sternen
Robert Zebahl
Leipzig (Germany)
Bortle 6-
SQM-L 19.2
16x70
Indirekt gut sichtbar, aber nicht auffällig, rund, kompakt, diffus, in sternreicher Umgebung.
René Merting
Drachhausen (Germany)
SQM-L 21.5 16x70
schwach und leicht diffus erkennbar - UHC + [OIII] hinter den Okularen ohne großen Effekt
../images/dss/dss2red_210410.88_-112148.26_5_web.jpg
DSS II (rot) - 5×5'
NGC7009, PK37-34.1, H4.1, Saturnnebel PN 8m0 1.0x0.7' Aqr 21h04m10.88s -11°21'48.26"
René Merting
Drachhausen (Germany)
SQM-L 21.5 8x20
Bedingungen in der Zielregion: SQM-L 20.5
der Saturnnebel ist direkt knapp erkennbar und etwa gleich hell, wie die beiden 25' nordwestlich stehenden 8 mag hellen Sterne, mit denen er ein spitzes Dreieck bildet
René Merting
Drachhausen (Germany)
SQM-L 21.5 10x50
Bedingungen in der Zielregion: SQM-L 20.5
als kleines leicht verwaschenes Sternchen sichtbar - im Vergleich zu gleichhellen Sternen in der Nähe strahlt der PN etwas dumpfer
Robert Zebahl
Leipzig (Germany)
Bortle 6-
SQM-L 19.2
16x70
Einfach zu sehen, stellar. Die Farbe schien leicht verschieden im Vergleich zu umliegenden Sternen.
René Merting
Drachhausen (Germany)
SQM-L 21.5 16x70
Bedingungen in der Zielregion: SQM-L 20.5
der PN ist in etwa so hell, wie 38' entfernt stehender 7m0 Stern südwestlich - mit UHC + [OIII] hinter den Okularen gelingt der Beweis, der PN ist nun heller als die unmittelbarem Gesichtsfeld zu sehenden Sterne südlich und südwestlich
../images/dss/dss2blue_210618.24_+475107.15_5_web.jpg
DSS II (blau) - 5×5'
NGC7026, PK89+0.1, Cheeseburger-Nebel PN 10m9 0.4x0.1' Cyg 21h06m18.24s +47°51'07.15"
René Merting
Drachhausen (Germany)
SQM-L 21.5 10x50
indirekt knapp stellar erkennbar, aber nicht ganz vom 9m6 hellen Stern trennbar - keine hellen Sterne in unmittelbarer Umgebung, die nächsten sichtbaren Sterne sind ein 10m2 Stern gut 3' nördlich und ein 9m8 Stern 6' östlich
../images/dss/dss2blue_210701.59_+421410.18_5_web.jpg
DSS II (blau) - 5×5'
NGC7027, PK84-3.1 PN 8m5 0.3x0.2' Cyg 21h07m01.59s +42°14'10.18"
Robert Zebahl
Leipzig (Germany)
Bortle 6-
FST 5m0
8x40
Indirekt recht einfach zu sehen, stellar.
../images/dss/dss2red_222938.54_-205013.64_30_web.jpg
DSS II (rot) - 30×30'
NGC7293, PK36-57.1, Helixnebel, Auge Gottes PN 7m3 25.0x25.0' Aqr 22h29m38.54s -20°50'13.64"
René Merting
Drachhausen (Germany)
SQM-L 21.5 8x20
Bedingungen in der Zielregion: SQM-L 20.0
ich meine, den Helixnebel flächig aufblitzen gesehen haben zu wollen, aber zu unsicher - unter dunklem Himmel sollte es aber möglich sein, denke ich
René Merting
Drachhausen (Germany)
SQM-L 21.5 10x50
Bedingungen in der Zielregion: SQM-L 20.0
indirekt ist eine matte Aufhellung erkennbar, die mitunter etwas gehalten werden kann - insgesamt diffus, im Norden entsteht ab und an der Eindruck einer Abgrenzung
René Merting
Drachhausen (Germany)
SQM-L 21.5 16x70
Bedingungen in der Zielregion: SQM-L 20.0
mit UHC + [OIII] hinter den Okularen ist der PN groß, rund und homogen hell zu erkennen - sehr einfach und eindrucksvoll
../images/dss/dss2blue_232553.60_+423206.00_5_web.jpg
DSS II (blau) - 5×5'
NGC7662, PK106-17.1, H4.18, Blauer Schneeball PN 8m2 1.0x0.7' And 23h25m53.60s +42°32'06.00"
Uwe Pilz
Leipzig (Germany)
Bortle 3 8x24
direkt zu sehen, aber nur stellar
Robert Zebahl
Leipzig (Germany)
Bortle 4
SQM-L 21.0
FST 6m1
8x40
Indirekt gut sichtbar, stellar.
Uwe Pilz
Leipzig (Germany)
Bortle 3 20x80
bei exakter Fokussierung ist der neblige Charakter gereade eben zu erkennen.